Home / Forum / Fit & Gesund / Nach der Klinik

Nach der Klinik

18. März 2013 um 20:46

Hallo ihr Lieben,
jetzt melde ich mich nach fast 5 Monaten Klinikaufenthalt zurück.
Ich muss sagen,wer wirklich etwas erreichen möchte und viel Motovation und Eigenverantwortung aufbringen kann,dann ist die Mediclin Seepark Klinik in Bad Bodenteich die Richtige.

Ich hatte in den ersten Wochen große Schwierigkeiten, habe immer witer abgenommen ,hatte mein absolutes Tiefsgewicht( BMI 12,....) erreicht und ich hatte echt Angst um mein Leben.

Nach einigen Wochen bin ich auf die Akutstation gewechselt und das war das beste was mir passieren konnte.
Bei mir hat es Klick gemacht, ich will wieder Leben, habe meine Lebensfreude zurück und bin mega glücklich und möchte endlich das Dünnsein aufgeben, es bringt mir nichts mehr, die scheiß MS macht ein nur kaputt und man wird bzw. ist durch sie, nichts besonderes, im Gegenteil.

Ich habe mich am Samstag den 16.03. selbstentlassen ,bin aber mit ärztlichem Rat gegangen.

Mein BMI ist derzeit bei 14.
Ich habe noch nicht viel zugenommen,aber ich bin fleißig dabei und versuche mich von Tag zu Tag immer noch zu steigern.
Mein Ziel ist es jetzt wöchentlich 500-700g bis zu einem BMI von ca 19 zuzunehmen und das werde ich auch schaffen.
Ganz sicher, weil ich WILL!!!!


Könnt ihr mal über meinen Essplan schauen und eure Meinung äußern?


Früh1:
-1 VK-Brötchen mit 1TL Butter, 1 Päckchen Marmelade oder Honig, 2Tl Nutella
-1 Danone Family Vanille Joghurt mit 3 EL Müsli oder 1 Obst



Früh2:

-1 Joghurt oder Pudding (wie Joghurt mit der Ecke, Müllermilchreis)


Mittag:

-etwas warmes zwischen 350-400 Kcal


Kaffee:
-1 Waffelhörncheneis


Abendessen:
-2 VK Brote,1Tl Butter,1Scheibe Käse,2Tl Frischkäse,1Tomate


Spät:

-1 Spaghettieis



Ja das ist mein derzeitiger Essplan,meint ihr das reicht um weiterhin mindestens 500g pro Woche zuzunehmen?

Mehr lesen

18. März 2013 um 21:01

Dein BMI ist immer noch sehr bedenklich.
Das positive zuerst. Es freut mich, dass es dir besser geht und du die KLinik als eine Chance gesehen hast und auch zunehmen konntest, wenn auch nur sehr wenig

Aber du musst dich echt ranhalten mit dem Zunehmen und echt Kämpfen, da du jetzt nich mehr geschützt bist durch die Klinik, sondern auch noch äußere Einflüsse auf dich einwirken un dein BMI immer noch sehr grenzwertig ist.

Also dein Essensplan ist eigentlich ganz in Ordnung. Nur dein Mittagessen sollte in etwa um die 600 kcal haben. Kannst du ja deine Mutter rausschöpfen lassen oder wenn du es nicht schaffst noch eine Trinknahrung dazu trinken. Beim Abendessen sollten die Brotscheiben in etwa 100g wiegen bzw. mindestens und die Butter sollte in etwa 15 g sein. Gibt es ja auch abgepackt, glaub ich dann kannst die nehmen, damit du garnicht erst versuchst zu kürzen. Insgesamt finde ich sieht dein Essensplan ein bisschen wenig aus zum zunehmen, aber ich kann mich auch täuschen, wiel ich die Kalorien nicht zusammengerechnet habe und meine früheren Essenspläne im Kopf habe
Wenn du willst, aknn ich dir meinen schicken zum abgleichen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2013 um 21:05

Versuch
dich doch an dem zu orientieren, was du in der klinik gegessen hast! hast du keinen essplan von dort bekommen?
ich finde es ehrlich gesagt zu wenig und finde es sehr schade, dass du da immer noch unsicher bist. aber es war deine entscheidung, die klinik zu verlassen. ich bin zwar der meinung dass bmi 14 immer noch zu tief ist und eigentlich in einen stationären kontext gehören können (zumal du hier die frage stellst, ob das genug ist...ich will dich jetzt nicht fertig machen oder so, aber wurdest du auf den austritt nicht vorbereitet auf das, was du essen solltest?)andere kliniken nehmen patienten auch erst ab bmi 14 für eine therapie.
machst du noch eine ambulante therapie? lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2013 um 21:24

Lieb..
das Ihr antwortet.
Einen Essplan für zu Hause hatte ich mitbekommen, aber irgendwie lässt sich dieser zu Hause so nicht umsetzten,weil wir einfach auch nicht so viele Buffet-dinge kaufen wollen.und ich lieber mehr süße Dinge als Obst esse.


Ich habe mich vertippt ich meinte BMI 15 und nicht 14, auch nicht viel besser... aber wenigstens etwas.

Mir geht es wirklich gut, aber ich wollte eigentlich nur wissen ob der Plan ausreicht, er ist von den Kalorien der gleiche wie in der Klibik ,aber hier zu Hause habe ich ja etwas mehr Bewegung.
Und ich wollte wissen ob er ausgewogen genug ist.


Ok das Mittagessen könnte ich wirklich aufstocken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2013 um 21:34
In Antwort auf opal94

Lieb..
das Ihr antwortet.
Einen Essplan für zu Hause hatte ich mitbekommen, aber irgendwie lässt sich dieser zu Hause so nicht umsetzten,weil wir einfach auch nicht so viele Buffet-dinge kaufen wollen.und ich lieber mehr süße Dinge als Obst esse.


Ich habe mich vertippt ich meinte BMI 15 und nicht 14, auch nicht viel besser... aber wenigstens etwas.

Mir geht es wirklich gut, aber ich wollte eigentlich nur wissen ob der Plan ausreicht, er ist von den Kalorien der gleiche wie in der Klibik ,aber hier zu Hause habe ich ja etwas mehr Bewegung.
Und ich wollte wissen ob er ausgewogen genug ist.


Ok das Mittagessen könnte ich wirklich aufstocken.

Ich drücke alle meine Finger, nicht nur meine Daumen
das du es packst

Vielleicht solltest du am anfang echt noch kalorien zählen oder so ungefähr, damit du echt nicht anfängst irgendwo zu kürzen, weil des ist bei mir so gewesen.

Ich war daheim un hab immer mehr weggelassen. Ich hab zwar hauptmahlzeiten un zwicshemahlzeiten gegessen, aber halt nur zwischenmahlzeit nur ein apfel anstatt ein stück kuchen und des schleicht sich so schnell wieder ein. Und schneller, als gedacht, wäre ich wieder in der Klinik gewesen.

Pass echt auf dich auf

Un wenn du an einem Tag merkst, dass du zu wenig gegessen hast. Trinkst du vll noch ein Kaba oder eben die Zusatznahrung und kämpfst bewusst gegen deine Es-Gedanken.

Mir hat es auch geholfen bei solchen Gedanken ein Büchlein zu führen, wo ich zwei Spalten hatte. Einmal Es-Gedanken und einmal Gesunde-Gedanken und des führst durch (eine Art STreitgespräch) bis die gesunde Seite gewonnen hat

ICh hoffe so, dass du es schaffst Un lass dich aufkeinen FAll von mnachen Posts von hier triggern

Wenn du was wissen willst oder Fragen hast, aknnst dich gerne bei mir melden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2013 um 12:43


Gut, dass ich nicht die Einzige bin, die das denkt!

Die Klinik hat dir geholfen und du hättest in geschützten Umfeld bzw. mit Unterstützung zunehmen können (und das musst du, wie du wenigstens einsiehst) und DU GEHST AUF EIGENEM WUNSCH?
Das versteh ich echt nicht.

Aber ich finde es gut, dass du einen genauen Plan hast und zunehmen willst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2013 um 13:47

Isst
Du beim Frühstück entweder das Müsli/Joghurtding oder das Brötchen oder isst du beides? Hängt nämlich ein bisschen davon ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2013 um 19:47

Hi,
Ich bin aus der Klinik gegangen,weil ich in 2 Wochen wieder die Schule besuchen werde.
Ich habe diese Woche wieder 500g zugenommen, hier zu Hause,das freut mich total, habe aber eure Tipps umgesetzt und meinen Essensplan verändert.
So schaut er jetzt aus:

Früh1: 2 VK Brötchen mit Butter und Belag

Früh2: 1 Fruchtjoghurt und 1 Obst

Mittag: 1 ganze Portion mit 1 Glas Saft (200ml)
(zb. Kartoffeln mit Tofuschnitzel,Gemüse und Soße)

Kaffee: 1 Müsliriegel, 1 Waffelhörncheneis

Abend: 2 Scheiben VK-Brot mit Butter und Belag
1 Tomate und 1 Fruchtzwerg XL

Spät: 1 Tasse Milch, 1 Spaghettieis


Dazu habe ich ab und an noch in die Trockenobstbüchse gegriffen und mir ein paar andere Leckereien gegönnt, hab aber nicht mit gezählt wie viele (so etwas wie Celebration,Giotto..)


Es klappt alles richtig gut, nächte Woche muss ich wieder zum Wiegen, ich hoffe das ich diese Woche etwas mehr schaffe, als 500g, damit ich in 2 Wochen auch etwas fitter für die Schule bin.


Was müsste ich denn noch drauflegen um ca 1-1,5Kg pro Woche zu schaffen ?

wenigstens um etwas mehr Sicherheit für die Schule zu haben.Ich gehe zwar nur 2 h am Tag ,aber anstrengend wird es trotzdem. (prüfungsvorbereitungen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2013 um 20:37

Ich freu mich echt für dich
mach so weiter und wenn es dir keine Probleme bereitet, könntest du dir ja in dein Zimmer Nüsse oder etwas zum knabbern hinstellen, was du täglich nebenbei knapperst und aber nebenbei halt trotzdem das übliche noch essen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2013 um 9:22
In Antwort auf opal94

Hi,
Ich bin aus der Klinik gegangen,weil ich in 2 Wochen wieder die Schule besuchen werde.
Ich habe diese Woche wieder 500g zugenommen, hier zu Hause,das freut mich total, habe aber eure Tipps umgesetzt und meinen Essensplan verändert.
So schaut er jetzt aus:

Früh1: 2 VK Brötchen mit Butter und Belag

Früh2: 1 Fruchtjoghurt und 1 Obst

Mittag: 1 ganze Portion mit 1 Glas Saft (200ml)
(zb. Kartoffeln mit Tofuschnitzel,Gemüse und Soße)

Kaffee: 1 Müsliriegel, 1 Waffelhörncheneis

Abend: 2 Scheiben VK-Brot mit Butter und Belag
1 Tomate und 1 Fruchtzwerg XL

Spät: 1 Tasse Milch, 1 Spaghettieis


Dazu habe ich ab und an noch in die Trockenobstbüchse gegriffen und mir ein paar andere Leckereien gegönnt, hab aber nicht mit gezählt wie viele (so etwas wie Celebration,Giotto..)


Es klappt alles richtig gut, nächte Woche muss ich wieder zum Wiegen, ich hoffe das ich diese Woche etwas mehr schaffe, als 500g, damit ich in 2 Wochen auch etwas fitter für die Schule bin.


Was müsste ich denn noch drauflegen um ca 1-1,5Kg pro Woche zu schaffen ?

wenigstens um etwas mehr Sicherheit für die Schule zu haben.Ich gehe zwar nur 2 h am Tag ,aber anstrengend wird es trotzdem. (prüfungsvorbereitungen)


Opal, das klingt doch schon mal gut. Ich finde es außerdem echt super, dass du bereit bist 1-1,5 kg die woche zuzunehmen!

Wenn du das schaffen willst, würde ich beim belag von Brot und Brötchen u.a. etwas reichhaltigerer beläge wählen wie nutella und erdnussbutter
Oder kauf dir beim bäcker was schönes (croissants, butterbrezel, apfeltasche)

Was auch gut als ZMZ wäre sind Bananensmoothies, einfach 1-2 bananen mit milch pürieren und noch honig oder zucker dazu

Zum frühstück kannst du auch ruhig noch einen kakao trinken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2013 um 12:38

Zunahme: in der klinik in der ich
War sah eine zunahmeportion folgendermassen aus:

Früh:
4 (!) semmel mit jeweils pro Hälfte 25 gr. Butter und Belag

Mittag:
Eine Suppe, hauptgericht, nachspeise

Zwischmahlzeit:
1 stück kuchen

2. zwischmahlzeit:
1 Sahnejoghurt

Abendessen:
4-5 Scheiben Brot, wieder jeweils butter ind belag.

Das ist die realität zum zunehmen. Alle haben das gegessen und der Magen platzt dabei auch nicht.

Wie konntest du in der Klinik abnehmen? Es waren immer therapeuten am tisch bei uns...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram