Home / Forum / Fit & Gesund / Myomoperation

Myomoperation

28. Juni 2012 um 9:33 Letzte Antwort: 6. Juli 2012 um 15:22

Hallo,
ich habe ein Myom, das demnächst operativ entfernt werden soll. Mein Arzttermin ist aber erst nächsten Monat.
Weiß jemand, wann man nach der OP wieder aufstehen darf? Bekommt man einen Blasenkatheter? Wer hat Erfahrungen damit gemacht?
Danke schonmal.
Ria

Mehr lesen

28. Juni 2012 um 10:30

...
kommt darauf an wo das myom sitzt, ob es mehrere sind und wie groß das ist. danach richtet es sich wie groß der operative eingriff wird. oder hat dir dein arzt evtl schon was zur op-methode gesagt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Juli 2012 um 12:34
In Antwort auf jayel_12116589

...
kommt darauf an wo das myom sitzt, ob es mehrere sind und wie groß das ist. danach richtet es sich wie groß der operative eingriff wird. oder hat dir dein arzt evtl schon was zur op-methode gesagt?

Es ist
nur ein Myom im Gebärmutterhals. Der Arzt hatte schon was dazu gesagt, aber das ist jetzt schon wieder so lange her, daß ich es nicht mehr so genau weiß. Ich kann wählen zwischen Operation oder Embolisation. Aber wo bei der Operation angesetzt werden sollte, weiß ich nicht mehr. Ich schiebe das jetzt schon eine Weile vor mir her, u.a. wegen einer anderen Operation, die ich vorziehen mußte und aus beruflichen Gründen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juli 2012 um 15:22
In Antwort auf ria71

Es ist
nur ein Myom im Gebärmutterhals. Der Arzt hatte schon was dazu gesagt, aber das ist jetzt schon wieder so lange her, daß ich es nicht mehr so genau weiß. Ich kann wählen zwischen Operation oder Embolisation. Aber wo bei der Operation angesetzt werden sollte, weiß ich nicht mehr. Ich schiebe das jetzt schon eine Weile vor mir her, u.a. wegen einer anderen Operation, die ich vorziehen mußte und aus beruflichen Gründen.

...
myome im gebärmutterhals können auch durch die scheide operiert werden. das hängt von der lage des myoms ab. diese können unterschiedlich tief im gewebe liegen. falls das über die scheide geht, dann sind op und embolisation eher kleine eingriffe. generell ist man bestrebt, dass patienten möglichst schnell wieder aufstehen und sich normal bewegen, weil das das thromboserisiko senkt. bei der embolisation wirst du einen tag liegen müssen. dabei wird nämlich die leistenartrie punktiert und da möchte man jegliche blutung vermeiden.
wie das mit dem blasenkatheter ist, weiß ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest