Home / Forum / Fit & Gesund / Mutter-Kind-Kur! Bitte um Hilfe und Erfahrungen!

Mutter-Kind-Kur! Bitte um Hilfe und Erfahrungen!

15. März 2007 um 15:14 Letzte Antwort: 16. März 2007 um 20:51

habe gestern die Anträge von meiner KK erhalten (BKK Deutsche Bank).
Ich möchte die Kur wegen Erschöpfung, Depri, Hauterkrankung (Schuppenflechte...)und viele Infekte in letzer Zeit machen. Ach und arbeitslos bin ich auch im Januar geworden und alles macht mich momentan fertig.
Ich habe vor 1,5 Jahren eine Kur beantragt, bei der BKK meines Mannes und die wurde abgeleht aber nur wegen der Hauterkrankung.....! Ich habe mich auch dann nicht weiter drum gekümmert....schade! Jetzt will ich das richtig machen und informiere mich gründlich.
Bin noch gespannt ob meine Hausärztin da mitmacht und mir hilft.Habe nächste Woche Montag einen Termin. Aber wenn nicht, dann könnt Ihr mir vielleicht helfen bei den Anträgen?!?!?!))))))))
Muss ich eine Vorsofgemaßnahme oder Rehabilitationsmaßnahme ankreuzen, aber ich denke das erste!!!Und wenn ich die Beschwerden beschreibe, soll ich dann ankreuzen, dass ich seit Monaten darunter leide oder seit Wochen? Und bei bisherigen Maßnahmen am Wohnort, weiss ich überhaupt nicht was da rein soll....
Außer dass ich beim Hautarzt in Behandlung bin (gerade hatte ich zwei Monate eine Röschenflechte am Körper, die noch ein paar Tage sichtbar ist) und wegen meinen Rückenschmerzen hatte ich Bahandlung und Fitness, aber sonst keine anderen Maßnahmen ergriffen. Und die fragen hier nach Gründen wieso nicht mehr geht?!?!?

Oh Gott, das wird schwierig! Ach und mann sollte noch eine persönliche Stellungnahme schreiben!!!! Hat das Jemand auch gemacht? Mein Sohn fast 4 Jahre ist gesund, aber muss auf jeden Fall mit. Und ich hoffe, dass ich wegen der Hauterkrankungen ans Meer darf.
Ich bin Euch für jede Antwort sehr dankbar!!!!!!!!

LG
Marie

Mehr lesen

16. März 2007 um 20:51

Mutter-Kind-Kur!!!
habe gestern die Anträge von meiner KK erhalten (BKK Deutsche Bank).
Ich möchte die Kur wegen Erschöpfung, Depri, Hauterkrankung (Schuppenflechte...)und viele Infekte in letzer Zeit machen. Ach und arbeitslos bin ich auch im Januar geworden und alles macht mich momentan fertig.
Ich habe vor 1,5 Jahren eine Kur beantragt, bei der BKK meines Mannes und die wurde abgeleht aber nur wegen der Hauterkrankung.....! Ich habe mich auch dann nicht weiter drum gekümmert....schade! Jetzt will ich das richtig machen und informiere mich gründlich.
Bin noch gespannt ob meine Hausärztin da mitmacht und mir hilft.Habe nächste Woche Montag einen Termin. Aber wenn nicht, dann könnt Ihr mir vielleicht helfen bei den Anträgen?!?!?!))))))))
Muss ich eine Vorsofgemaßnahme oder Rehabilitationsmaßnahme ankreuzen, aber ich denke das erste!!!Und wenn ich die Beschwerden beschreibe, soll ich dann ankreuzen, dass ich seit Monaten darunter leide oder seit Wochen? Und bei bisherigen Maßnahmen am Wohnort, weiss ich überhaupt nicht was da rein soll....
Außer dass ich beim Hautarzt in Behandlung bin (gerade hatte ich zwei Monate eine Röschenflechte am Körper, die noch ein paar Tage sichtbar ist) und wegen meinen Rückenschmerzen hatte ich Bahandlung und Fitness, aber sonst keine anderen Maßnahmen ergriffen. Und die fragen hier nach Gründen wieso nicht mehr geht?!?!?

Oh Gott, das wird schwierig! Ach und mann sollte noch eine persönliche Stellungnahme schreiben!!!! Hat das Jemand auch gemacht? Mein Sohn fast 4 Jahre ist gesund, aber muss auf jeden Fall mit. Und ich hoffe, dass ich wegen der Hauterkrankungen ans Meer darf.
Ich bin Euch für jede Antwort sehr dankbar!!!!!!!!

LG
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club