Home / Forum / Fit & Gesund / Gesundheit / Mutter hat Polyneuropatie,

Mutter hat Polyneuropatie,

9. Dezember 2007 um 0:48 Letzte Antwort: 10. Dezember 2007 um 9:23

und wir machen uns alle große Sorgen um Sie. Meine Mutter wird morgen 73 Jahre. Sie wird meistens so auf
55- 60 Jahre geschätzt, wirkt also noch nicht wie eine alte Frau.
Deshalb ist es für sie besonders schlimm, dass Sie immer mehr Probleme beim Laufen und mit dem Gleichgewicht hat. Ihre Beine werden immer kraftloser und die Füße gefühloser. Meine Eltern wohnen noch in ihrem recht großen Haus mit Garten, was meine Mutter alles selber noch versorgen muß. Aber sie merkt immer mehr, das sie nicht mehr kann, ist aber auch nicht bereit dazu das Haus zu verkaufen. sie hängt zu sehr daran. Mittlerweile könnte sie in ihrem Zustand auch überhaupt keinen Umzug mehr verkraften.Zusätzlich hat sie starke Arthrose in den Kniegelenken und noch einiges mehr.Jeden Fall ist sie sehr verzeifelt, weil sie nicht weiß, wie es weiter gehen soll. Kennt einer von Euch diese Krankheit und könnte mir vielleicht einen Tip geben, was man ausprobieren könnte. Oder weiß jemand von irgentwem, was dem jenigen geholfen hat.

Wäre für jede Antwort sehr dankbar.


Liebe Grüße

Leoni

Mehr lesen

9. Dezember 2007 um 5:29

Hallo
also die diagnose Polyneurophatie an sich ist eine häufige diagnose bei Patienten, "poly" steht für vermehrt, "neuro" für nerven also es heisst schmerzen in den gelenken, an sich nichts ungewöhnliches, leider teilweise eine normale "alterserscheinung" bei vielen Menschen, viel machen kann man leider nicht, evtl. mit Schmerzmedikation zusätzlich vielleicht mal Krankengymnastik wenn es der arzt verschreibt, Gelenke kühlen oder wärmen je nachdem was gut tut, aber viel möglichkeiten gibts da leider nicht.

lG Shnuffi

Gefällt mir
9. Dezember 2007 um 12:13
In Antwort auf quinta_12774482

Hallo
also die diagnose Polyneurophatie an sich ist eine häufige diagnose bei Patienten, "poly" steht für vermehrt, "neuro" für nerven also es heisst schmerzen in den gelenken, an sich nichts ungewöhnliches, leider teilweise eine normale "alterserscheinung" bei vielen Menschen, viel machen kann man leider nicht, evtl. mit Schmerzmedikation zusätzlich vielleicht mal Krankengymnastik wenn es der arzt verschreibt, Gelenke kühlen oder wärmen je nachdem was gut tut, aber viel möglichkeiten gibts da leider nicht.

lG Shnuffi

Hallo Shnuffi,
danke, für Deine Antwort.

Bei der Polyneuropatie ist es jedoch so, dass die Nerven immer mehr geschädigt werden. So das meine Mutter immer größere Probleme beim Laufen hat. Sie fühlt nicht mehr richtig, wie sie den Fuß aufsetzt. Auch die Kraft in den Beinen wird immer weniger.
So das sie z.b. schon Probleme damit hat in die Badewanne zu steigen.
Sie hat eine Wahnsinnige Angst davor, ein Pflegefall zu werden.
Dazu kommt, das ich selber krank bin und ihr dadurch nicht helfen kann.

Vielleicht hat jemand von Euch einen Familienangehörigen oder Bekannten der ein ähnliches Proplem hat, und kann zu irgent etwas raten.


LG
Leoni

Gefällt mir
10. Dezember 2007 um 9:13

Sauerstoffanreicherung !
Hallo leonie ! Ich habe vor einiger Zeit darüber gelesen, dass es bei solcher Art von Erkrankungen sehr vorteilhaft wirken soll, wenn man das Blut mit Sauerstoff anreichert, da si ch das dann auch sehr positiv auf alle Zellen des Körpers auswirkt. Insbesondere bei Leuten mit Muskel- od Gelenkbeschwerden. Meine Mutter (gleiches Alter) hat in letzter Zeit auch sehr viel mit Gelenkbeschwerden und Gleichgewichtsstörungen zu schaffen. Wir hatten schon über eine Sauerstoffbehandlung nachgedacht,allerdings hält sowas im Vergleich zu den Kosten relativ kurz an und man müsste es ständig wiederholen.Allerdings gibt es auch ein pflanzliches Mittel, dass die Sauerstoffzufuhr um bis 20% erhöht und zusätzlich noch das Immunsystem stärkt. Ich habe jetzt beschlossen meiner Mutter dieses Mittel (zumindest erstmal für 3 Monate) zu Weihnachten zu schenken, da es natürlich nicht ganz billig ist. Ich habe schon von einigen Leuten, die dieses Mittel schon länger nehmen gehört, dass die Probleme tatsächlich wesentlich besser geworden sind.
LG

Gefällt mir
10. Dezember 2007 um 9:23
In Antwort auf dieter_11916069

Sauerstoffanreicherung !
Hallo leonie ! Ich habe vor einiger Zeit darüber gelesen, dass es bei solcher Art von Erkrankungen sehr vorteilhaft wirken soll, wenn man das Blut mit Sauerstoff anreichert, da si ch das dann auch sehr positiv auf alle Zellen des Körpers auswirkt. Insbesondere bei Leuten mit Muskel- od Gelenkbeschwerden. Meine Mutter (gleiches Alter) hat in letzter Zeit auch sehr viel mit Gelenkbeschwerden und Gleichgewichtsstörungen zu schaffen. Wir hatten schon über eine Sauerstoffbehandlung nachgedacht,allerdings hält sowas im Vergleich zu den Kosten relativ kurz an und man müsste es ständig wiederholen.Allerdings gibt es auch ein pflanzliches Mittel, dass die Sauerstoffzufuhr um bis 20% erhöht und zusätzlich noch das Immunsystem stärkt. Ich habe jetzt beschlossen meiner Mutter dieses Mittel (zumindest erstmal für 3 Monate) zu Weihnachten zu schenken, da es natürlich nicht ganz billig ist. Ich habe schon von einigen Leuten, die dieses Mittel schon länger nehmen gehört, dass die Probleme tatsächlich wesentlich besser geworden sind.
LG

Hallo tschiep,
danke, für Deinen ausführlichen Brief.
Ich glaube jedoch nicht, dass das etwas nützt.
Bei dieser Krankheit werden nämlich die Nerven immer mehr zerstört und dadurch entsteht der unsichere Gang u.s.w.
Sauerstoff hat sie auch genug.
Gut wäre, wenn mir jemand irgentwelche Tabletten empfehlen könnte, die bei dieser Polyneuropatie wirklich geholfen haben.


LG

Leoni

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers