Home / Forum / Fit & Gesund / Muss mich einfach nur mitteilen!

Muss mich einfach nur mitteilen!

26. November 2008 um 21:56

Hatte zum ersten mal mit 17 eine BE, kurz nachdem ich anfing, die Pille zu nehmen und GV zu haben. Ich bekam Antibiotika und zwei Monate später dann eine akute Nierenbeckenentzündung. 3 Wochen später war die Sache dann wieder gegessen, es machte mir nicht mal was aus, wenn ich den ganzen Tag nen nassen Bikini an hatte. Doch lange ging es nicht gut und ich bekam wieder eine BE, wieder Antibiotika und dann wars wieder nach 3 Tagen vorbei. Nach etwa 2 Jahren habe ich die Pille gewechselt, (Monostep -> Valette).
Mit 21 Jahren wurden meine Beschwerden dann häufiger und ich machte mich über pflanzliche Mittel schlau, Angocin Anti Infekt, Arctuvan und Blasentees haben mir weiter geholfen. Trotzdem blieb eine schwere Nierenbeckenentzündung mit 3 Wochen AB-Einnahme nicht aus. Im Sommer diesen Jahres, mit nun 24 Jahren, hörte ich zum ersten Mal mit der Pille auf, für 2 Monate zwar nur, aber ich war in dieser Zeit absolut beschwerdefrei. Nicht mal das leiseste Brennen oder Stechen. Zudem bekam ich eine dermaßene Libido, dass ich mich selber nicht mehr kannte....
Tja, nachdem ich nun wieder eine feste Beziehung habe, habe ich vor 3 Monaten wieder mit der Pille angefangen und bekam sofort einen Scheidenpilz und 2 Tage später eine Blasenentzündung, so heftig wie nie zuvor. -> AB, das nicht wirklich anschlug, nach 5 Tagen stieg ich wieder um auf Arctuvan und es wurde besser. Dann bemerkte ich jedoch, wie meine Libido abnahm geradezu gegen 0 und dazu, nach 2-3 Wochen fing es schon wieder mit ner BE an. Diesmal schlugen jedoch überhaupt keine Medikamente an, unerträglich. Ich lies mir von meiner Schwester (angehende Heilpraktikerin) Akupunktur machen, was sehr gut half, vor Erleichterung kämpfte ich mit den Tränen.
Tja nun, 1 Monat später, heute, sitz ich hier mit unerträglichen Schmerzen! Seit 3 Tagen trinke ich wohl 5-6 Liter Tee am Tag, dazu Arctuvan in voller Dosis und das komische ist: Morgens bin ich beschwerdefrei, ab nachmittag beginnen die Schmerzen und zum Abend hin wirds unerträglich. Heute, am dritten Tag dieser sch... Blasenentzündung habe ich jetzt blutigen Schleim im Urin, wunderbar - habe aus meinem Schränkchen mal wieder AB geholt und hoffe nun auf Besserung.
Wenn ich aufs Klo gehe, dann kommen am Schluss nur noch einzelne Tröpfchen raus, weil ich vor Schmerzen total verkrampfe, besonders zum Ende hin wird das Brennen und der Schmerz immer schlimmer.

Nachdem ich keinerlei "Schema" finde, wann ich eine BE bekomme, habe ich mich entschlossen, die Pille wieder abzusetzen. Egal welche Vorkehrungen ich treffe, nichts hilft und die BEs kommen immer wieder. Ich kann wie gesagt, den ganzen Tag im nassen Bikini sein, und bekomme nichts. Ich kann GV haben und es passiert wochenlang nichts. Natürlich gehe ich danach aufs Klo, halte mich sauber etc. An meinem Freund liegts nicht, der war schon beim Urologen, also auch das ist geklärt.
Und dann, einfach so, bekomme ich wieder eine BE der heftigsten Sorte. Das kann ja wohl nicht sein. Ich hab weder Stress, noch sonstige großartige Sorgen. Es helfen weder Crannberry-Präperate zur allgemeinen Stärkung der Abwehr, mittlerweile schlagen auch keine Globuli mehr an, die mir doch bisher sehr gut halfen.... in den vergangenen 3 Monaten sah jede BE anders aus, der Krankheitsverlauf und auch die Schmerzen waren jedes Mal anders als bei der vorhergehenden und irgendwie jedes Mal heftiger.

Mittlerweile fühle ich mich matt und niedergeschlagen und mit meinem Latein bin ich auch am Ende. Ich will einfach nur, dass das wieder aufhört
Nun ja, ich werde mal berichten, ob es die nächsten Monate ohne Pille besser wird...

Grüße an alle Mitleidenden und mein Beileid an alle, die das selbe erleben müssen.

Mehr lesen

28. Januar 2009 um 15:49

Blasenentzündung
Biete Ihnen alternative Sofort-Hilfe an.

Herzliche Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2009 um 2:31

..
Bestell dir Dr Siklinde Hakushis Buch, ich bin grade dabei es zu lesen und es ist erschreckend was bsher schon zutreffend war, bisher hat bei mir auch nichts geholfen und das schon seit 6 jahren!! Ich versuche es jetzt mit meinem SäureBasenhaushalt und es klingt auch sehr logisch, vllt probierst du es mal und liest erstmal was sie alles schreibt. Sie selbst hat das Buch gschrieben weil die ärzte ihr nicht helfen konnten und sie sich nicht mehr als deren versuchsobjekt deren unwissen hingeben wollte.

AB macht dich nur noch kränker, hab ich bei mir selbst leider fesstellen müssen, auch wenn es ohne AB mehr schmerzen sind und länger dauert, nie wieder werde ich derartiges schlucken weil es nicht das problem löst sondern unterdrückt und noch schlimmeres mit sich bringt. traurig aber wahr ((

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hab gedacht ich bin geheilt.. aber was wenn mutter kritisiert ICH SEI WIEDER FETT?!?!
Von: cassia_12120975
neu
30. Januar 2009 um 20:12
Teste die neusten Trends!
experts-club