Forum / Fit & Gesund

Muss abnehmen, aber wie am besten !? Brauche Hilfe!

Letzte Nachricht: 5. August 2013 um 15:20
J
jozefa_12850933
14.07.13 um 20:18

Hallo,
kurz zu mir: ich bin 23 Jahre jung, kurz vor dem Studienabschluss, bin 150 cm groß, aber leider 60 kg schwer.
Ich muss unbedingt etwas abnehmen. Das Problem ist, dass ich so richtig keinen Ansatz finde. Ich sitze sehr viel am Schreibtisch und lerne. Bewegung ist in meinem Studium eher Mangelware
Leider habe ich vor allem am Bauch das Fett (klar hab ich auch dickere Oberschenkel, aber vor allem wöllt sich der Bauch raus, ich sehe aus wie schwanger!!!), es sieht richtig schlimm aus und ich fühle mich auch höchst unwohl.
Ich habe schon einige Versuche unternommen: Weight Watchers habe ich 4 Wochen gemacht, leider hat es gar nicht gebracht (trotz dass ich sogar weniger Punkte gegessen habe, als mir zustehen). Im Fitnessstudio war ich auch mal, leider wohl zu wenig bzw. nicht lange genug. Ich gehe manchmal früh joggen, so 25 Minuten. Ich hab auch eine Zeit Pilates gemacht. Das würde ich gern regelmäßig zu Hause weiter machen.
Ich esse sehr gern - gesundes wie Joghurt mit Früchten, aber auch Gegrilltes, Pizza, Nudeln etc.

Es gibt so eine Fülle an Informationen, Ernährungskonzepten und Sportvarianten, dass ich nicht weiß wie ich richtig anfangen soll ohne es zu übertreiben. Sollte man den Ausdauersport eher morgens oder abends machen, oder ist das egal? In welchen Abständen sollte ich beginnen? Ich habe gehört. dass der Puls nicht zu hoch sein darf, aber ich habe schon einen Ruhepuls von 85 (was ich auch mit der Ausdauer im Fitnessstudio nicht runterbekommen habe), dafür ist mein Blutdruck relativ niedrig (105/70).

Dann soll man ja auch nicht zu wenig essen, sonst gewöhnt sich der Körper an die wenige Energie und fährt auf Sparflamme.

Wie gehe ich das jetzt also richtig an- sowohl Sport- als auch ernährungstechnisch?
Sollte ich regelmäig Tagebuch schreiben oder mich wiegen und das aufschreiben oder ist das eher der Killer?
Habt ihr sonst noch Tipps?

Vielen Dank schonmal fürs lesen, der Text ist ja doch ziemlich lang geworden.

Mehr lesen

gorgeousraven
gorgeousraven
15.07.13 um 16:28

Darf ...
ich fragen, warum du unbedingt abnehmen musst? Nur für dich oder aus beruflichen Gründen?

3-4x eine halbe Stunde pro Woche Sport solltest du schon treiben - und zwar so, dass du ordentlich ins Schwitzen kommst. Wichtiger als die einzelne Sportart (das musst du ja für dich entscheiden, was du gerne machen magst), ist, dass du wirklich am Ball bleibst und nicht nach 4 oder 5 Wochen abbrichst, weil sich noch nicht so viel in dieser Zeit getan hat.

Für Pilates kann ich dir noch einen Tipp geben: Gib mal bei YouTube Pop Pilates ein. Ich mache mit diesen Videos Pilates und es macht mir mit der Trainerin auch richtig Spaß zu schwitzen

Tagebuch ist vielleicht eine richtig gute Idee, weil du so einen Überblick über deine Ernährung bekommst und siehst, was eher suboptimal ist und was nicht.

GLG Raven

Gefällt mir

K
karima_12633010
30.07.13 um 0:12

Erstmal tief durchatmen!
Süße, setz dich doch bitte erstmal hin und beruhig dich!
Du klingst so mega gestresst, dass ich beim alleinigen Durchlesen schon die Hektik spüren konnte !

Kann es sein, dass du deinem Körper einfach zu viel abverlangst und dir nicht die Zeit dafür gibst, dich umzustellen? Du sagst 4 Wochen hast du das WW-Prinzip verfolgt und du hast keine Ergebnisse erzielt, OBWOHL DU UNTER DEINEN PUNKTEN GEGESSEN HAST !?
Es hat schon so seinen guten Grund, wieso man sich die Punkte individuell berechnen soll, bevor man anfängt irgendwie ein paar Punkte zu essen am Tag!
Das ist große SCH****, wenn man unter seinen eigentlichen Punkten ist! Ich muss zugeben, habe ich auch sehr lange so gemacht, weil ich UNBEDINGT SCHNELL VIEL ABNEHMEN WOLLTE, AAAAAAABER so legst du dir nur noch mehr Steine in den Weg!
Wenn du einen guten Erfolg erzielen willst, dann lass dir und deinem Körper doch Zeit, hetz dich und vor allen Dingen SETZ DICH BITTE NICHT SO UNTER DRUCK! Versuchs nochmal mit den Punkten, aber komm täglich auch auf deine Punkte und ess nicht ständig drunter, sodass dein Körperhaushalt durchgehend auf Sparflamme läuft und kein Fett verbrennen will.. wie willst du da abnehmen?
Arbeite MIT deinem Körper, nicht gegen ihn. Das ist der erste grooooße Schritt in Richtung Zufriedenheit. Und Zufriedenheit setzt gleich 'normales' Essverhalten zustande, was bedeutet das Essen wird als etwas angesehen, was wir zum Überleben brauchen, nicht als der Fein, der uns dick macht!

Bei so Fragen wie mit dem Sport schreib mir doch einfach nochmal, wenn du magst, eine PN, dann können wir gerne drüber quatschen !
Bis dahin ganz liebe Grüße
Nicole

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
marta_12330727
05.08.13 um 15:20

In der ruhe liegt die kraft
also das richtige abnehmprogramm muss schlussendlich jeder für sich selbst finden. wenn du gut und gesund abnehmen willst, sodass du dein gewicht später auch halten kannst, würde ich das nicht zu schnell machen (crash diäten und shakes bringen meistens kurzzeitig erfolge aber langfristig gesehen nimmst du dann wieder zu)...bei mir hat es sehr gut funktioniert kalorien zu zählen (also im prinzip ein tagebuch), sodass ich sehen konnte wann ich wie viel oder auch zu viel in mich reinstopfe. dazu mach ich zweimal die woche sport....dabei gilt krafttraining hilft besser beim abnehmen als cardiotraining, Wichtig ist auch: wenn man den stoffwechsel durch wenig bewegung oder ständiges diäten schon weit runtergefahren hat, dann sollte man zunächst versuchen etwas muskelmasse aufzubauen um den grundumsatz wieder hoch zu kriegen (wenn du das gefühl hast, das könnte der fall sein, dann geh zum arzt oder zum fitnessstudio und lass deinen grundumsatz messen, damit du weißt wie viel du verbrennst)...
ich habe so innerhalb von 1 jahr 16 kilo abgenommen. es hat lange gedauert und ich habe auch oft mal gesündigt, aber immer weitergemacht. man darf sich von kleinen rückschlägen nicht den tag versauen lassen
viel glück

Gefällt mir