Forum / Fit & Gesund

Müdigkeit und Kraftlosigkeit

1. Oktober 2005 um 17:03 Letzte Antwort: 2. Januar 2006 um 17:00

Hallo!
Ich werd mal versuchen, mein Problem zu beschreiben... Ich bin vor 1 Monat von zu Hause in ein anderes Land gezogen - vorübergehend - nur noch bis Weihnachten...
Naja, jedenfalls hab ich die Umstellung an und für sich ganz gut geschafft, nur dass ich hier eben viel mehr zu tun habe als zu Hause...daheim war ich am Tag viell. 6 Stunden außer Haus und dann hab ich mich auf die Couch geworfen und ein bisserl TV geschaut und Relaxt... hier läuft das alles anders - ich bin ständig unterwegs und hatte im letzten Monat pro Nacht wohl nur an die 6 Stunden Schlaf (davor waren es sicher 8-9 täglich).
Wie auch immer, hatte vor 2,5 Wochen eine Erkältung...und seither bin ich mehr als müde... Ich steh am Morgen auf, mach ein bisserl was und spätestens nach dem Essen so gegen 2 Uhr ist diese Müdigkeit da - und dazu kommt ein ganz eigenartiges Gefühl in den Beinen...so kribbelig, müde, kraftlos... Und dieses Gefühl stört mich sehr!

Wenn ich mich dann für eine Zeit lang hinlege, fühle ich mich dann wohl wieder besser und dann bin ich gegen Abend wieder eher munter...nur dieses Gefühl in den Beinen bleibt trotzdem... Aber eben am Nachmittag schaff ich gar nichts mehr - alles ist zu viel... Ich hab nun einen Bluttest machen lassen - wo jedoch nur ein paar Werte getestet wurden (erklär doch mal jemanden auf Schwedisch was du willst wenn du der Sprache nicht wirklich mächtig bist!) - und naja, der Eisenwert ist unter dem Normalbereich...aber rechtfertigt der diese Müdigkeit und Abgeschlagenheit?
Ich habe mir dieses Wochenende mal eine Auszeit gegönnt - bisher war ich ständig wo unterwegs... hab heute den ganzen Tag eigentlich nix getan und trotzdem war ich am Nachmittag wieder so müde... Jetzt war ich spazieren und naja, ich fühl mich auch nicht wirklich besser... dazu kommt, dass ich ziemlich blass bin und auch schon Ringe unter den Augen habe... (ist aber viell. auf den schlechten Eisenwert zurückzuführen).

Tja, das ist mal meine Geschichte... Hat wer eine Idee wie ich mich wieder besser fühlen könnte? Und nur um es mal festzuhalten - ich glaub eigentlich nicht, dass ich so stark Heimweh hab oder eine depressive Verstimmung - denn eigentlich bin ich ja wirklich zufrieden hier - aber diese schei.. Müdigkeit!

eine schon fast verzweifelte S.

Mehr lesen

4. Oktober 2005 um 8:22

CFS ?
Hallo,
zum einen empfehle ich Ihnen mal, sich über CFS (kronisches Müdigkeitssyndrom) zu informieren: http://www.fatigatio.de.

Desweiteren bitte das Buch von Dr. Robert O. Young "Die pH-Formel" prüfen, ob seine Neue Biologie Sie anspricht. Er bietet über seine Produkte SuperGreens und pH-Tropfen zusammen mit einer Ernährungsumstellung die Vitalisierung des gesamten Körpers auf Basis eines ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalts an.
Ich selbst bin so begeistert, dass ich inzwischen die Produkte selbst vertreibe: www.phformel.de. Bitte einfach mal unverbindlich informieren. Dort finden sich auch Links auf die amerikanischen Seiten von Dr. Young.

MfG

Olaf Stelter

Gefällt mir

29. Oktober 2005 um 14:34

Hallo!
ich würde dir raten noch ein blutbil zu machen und zwar mt bessonderem augenmerk auf deine ertzündungswerte im körper. die normalwerte liegen hie bei 5-7 wenn ich das noch richtig weiß.
deine erkältung könnte dir auch noch in den gliedern zu schaffen machen.

auf alle fälle gute besserung

Gefällt mir

31. Oktober 2005 um 11:06

Wie alt bist du?
ich frage deshalb, vielleicht ist es das klimakterium? aber eisenmangel ist sicher der fall. vielleicht suchts du in der heimat dann einen 3in1concepts berater auf, der kann klären, wo die ursachen liegen (blockaden-hat was mit kinesiologie zu tun, hat mir sehr geholfen).ich wünsch dir alles alles liebe!!!

Gefällt mir

2. Januar 2006 um 17:00

Evtl Magnesiummangel?
Ich hatte genau das gleiche Feeling wie du, abgeschlagen und matt, bis ich über einen Artikel darauf kam, dass mir evtl Magnesium fehlen könnte. Habe mir dann so Brausetabletten (gibts im Supermarkt) gekauft und siehe da: nach einiger Zeit war ich wieder fit wie ein Turnschuh - ging schneller als ich dachte. Dieser Magnesiumschub hat Wunder gewirkt. Ich weiß nicht mehr, wie lang es dauerte - eine Woche ca?, danach nahm ich auch keine Magnesiumtabletten mehr, war auch nicht mehr nötig. Jetzt nehm ich hin und wieder - alle paar Monate mal, wenn ich im Job viel Stress hab, mal ne Magnesiumbrausetablette im Minteralwasser. Ansonsten achte ich auf gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse - wobei die (ausgerechnet dasjenige Obst, das ich gar net so mag) Banane ein super Magnesiumspender ist.

Gefällt mir