Anzeige

Forum / Fit & Gesund

MS und Süßigkeiten???

Letzte Nachricht: 4. August 2010 um 18:23
M
moa_12740699
03.08.10 um 14:16

Hallo an Alle,

egal ob aus der MS oder noch mittendrin, wie sieht es bei euch aus mit Süßigkeiten? Kann sich die jemand ohne schlechtes Gewissen erlauben und wenn ja was für welche denn?

Ich kann mir das gar nicht vorstellen und hoffe das ich es nach der Klink mal wieder hinbekomme unbeschwert irgendetwas Süßes zu essen. Was habt ihr, die schon raus seid für Erfahrungen wie es nach der Klink ging mit Süßigkeiten essen?

Ich sehne mich nach der Zeit zurück einfach essen zu können ohne nachlesen, Kalorienzählen oder überhaupt darüber nachdenken zu müssen ob ich es esse oder nicht.... !!! Kennt ihr das?

Kann man nach der Klinik (aus Erfahrungen) eigentlich sowas schaffen zumindest leichter damit umzugehen auch im privaten, alltäglichen Umfeld wieder?

Ich danke euch schonmal im Vorraus für eure Antworten .

Lieben Gruß,

Sandra

Mehr lesen

M
moa_12740699
03.08.10 um 14:41


Ist ja schonmal etwas, Danke .

Übrigens (nur an dich gerichtet) in meinem Disskussionsfenster habe ich dir gestern etwas geschrieben, wenn du magst kannste es ja mal lesen und mir antworten.

Lieben Gruß,

Sandra

Gefällt mir

F
friede_12375283
03.08.10 um 14:53

"Gesunde" Süßigkeiten ja!
Also so Dinge wie Studentenfutter, getrocknete Pflaumen, Dinkelcrunchymüsli so knabbern oder auch mal Vollkornkekse kann ich fast ohne schlechtes Gewissen essen (wenn ich 200g Studentenfutter weggefuttert hab, ärger ich mich zwar manchmal über die 1000 Kalorien, aber es hält sich noch in Grenzen). Von den "typisch normalen" Süßigkeiten kann ich noch mit halbem schlechten Gewissen Eis essen. Schokolade oder normale Kekse esse ich nicht, das krieg ich mit meinem Kopf nicht vereinbart.

Gefällt mir

M
moa_12740699
04.08.10 um 13:35


Danke für eure doch so zahlreichen Antworten.

Also die Seitenbacher Produkte gibt es auch bei z.B. REWW, Real oder anderen Märkten? oder nur in Bioläden?

Liebe Grüße,

Sandra

Gefällt mir

Anzeige
G
galina_12459822
04.08.10 um 13:45
In Antwort auf moa_12740699


Danke für eure doch so zahlreichen Antworten.

Also die Seitenbacher Produkte gibt es auch bei z.B. REWW, Real oder anderen Märkten? oder nur in Bioläden?

Liebe Grüße,

Sandra

Von den Seitenbacher-Produkten
bin ich ebenfalls ein Fan
Bei uns gibts die im Edeka und bei dm.
Allerdings gibt es Trockenfrüchte und Nüsse usw. auch von anderen Firmen - dm hat zum Beispiel einiges von Alnatura im Sortiment, bei IhrPlatz hab ich auch schonmal welche gekauft und manchmal gibts sowas sogar bei Aldi.

Lg
Chava

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
subira_12576905
04.08.10 um 15:41

Ich kann dir nur mut machen...
....also letzten sommer 2009 hatte ich so meine magersucht zeit wo ich sehr viel abgenommen habe. Bis heute habe ich keine professionelle Hilfe in Anspruch genommen. Ich bin der Meinung dass man wenn man psychisch relativ stark ist (was ich eigentlich bin nur durch die scheidung meiner eltern ist es alles außer kontrolle geraten) kann man die magersucht bekämpfen,nicht in einem monat aber man muss halt an sich arbeiten.und es ist nicht leicht aber nicht unmöglich und du schaffst es bestimmt auch(= vor allem weil du in die klinik gehst,
Heute,also 1 jahr später esse ich alles was ich will. Ich habe gemerkt was ich meinem Körper angetan habe und sehe dass ich auf Fotos früher( obwohl ich wie ein Weltmeister alles verputzt habe viel viel hübscher war). Ich esse viel und alles auf was ich lust habe auch wenn es fastfood oder sowas ist.
Und jetzt zu deiner Frage mit den Süßigkeiten: JAAAA ich genieße sie ohne schlechten gewissen und zähle keine Kalorien und esse vor allem andauernd schokolade also wirklich! grade habe ich eine mohnschnecke mit meiner mama im cafe gegessen und nein deswegen werde ich nicht aufs abendessen (heute wird gegrillt.-) verzichten.
Also wie du siehst man findet wieder zurück ins Leben wenn man es will. Man muss einfach an sich arbeiten. Ich finde es toll dass du in die klinik gehst, da wird dir ja auch vieles beigebracht. meine Freundin war auch mal in der Klinik wegen Magersucht und sie kam als anderer Mensch zurück. Sie hatte wieder Freude am Leben und hat wieder alles gegessen.
Glaub an dich dann kannst du auch bald deine Schokolade essen. Ich hätte nie vor einem Jahr gedacht dass ich jemals wieder einen kleinen Keks anrührern werde und schau mittlerweile esse ich sogar viel viel mehr,
Also keine Angst du wirst auch bald mit gutem Gewissen essen können einfach weil es dir schmeckt und du Lust darauf hast. Vergiss nicht dass für eine gesunde Ernährung auch der Geschmack unverzichtbar ist und der Genuss. ich wünsche dir viel viel Kraft für die Klinik und arbeite täglich an dir dann wirst du auch gesund!!
Grüße

Gefällt mir

M
moa_12740699
04.08.10 um 18:06
In Antwort auf subira_12576905

Ich kann dir nur mut machen...
....also letzten sommer 2009 hatte ich so meine magersucht zeit wo ich sehr viel abgenommen habe. Bis heute habe ich keine professionelle Hilfe in Anspruch genommen. Ich bin der Meinung dass man wenn man psychisch relativ stark ist (was ich eigentlich bin nur durch die scheidung meiner eltern ist es alles außer kontrolle geraten) kann man die magersucht bekämpfen,nicht in einem monat aber man muss halt an sich arbeiten.und es ist nicht leicht aber nicht unmöglich und du schaffst es bestimmt auch(= vor allem weil du in die klinik gehst,
Heute,also 1 jahr später esse ich alles was ich will. Ich habe gemerkt was ich meinem Körper angetan habe und sehe dass ich auf Fotos früher( obwohl ich wie ein Weltmeister alles verputzt habe viel viel hübscher war). Ich esse viel und alles auf was ich lust habe auch wenn es fastfood oder sowas ist.
Und jetzt zu deiner Frage mit den Süßigkeiten: JAAAA ich genieße sie ohne schlechten gewissen und zähle keine Kalorien und esse vor allem andauernd schokolade also wirklich! grade habe ich eine mohnschnecke mit meiner mama im cafe gegessen und nein deswegen werde ich nicht aufs abendessen (heute wird gegrillt.-) verzichten.
Also wie du siehst man findet wieder zurück ins Leben wenn man es will. Man muss einfach an sich arbeiten. Ich finde es toll dass du in die klinik gehst, da wird dir ja auch vieles beigebracht. meine Freundin war auch mal in der Klinik wegen Magersucht und sie kam als anderer Mensch zurück. Sie hatte wieder Freude am Leben und hat wieder alles gegessen.
Glaub an dich dann kannst du auch bald deine Schokolade essen. Ich hätte nie vor einem Jahr gedacht dass ich jemals wieder einen kleinen Keks anrührern werde und schau mittlerweile esse ich sogar viel viel mehr,
Also keine Angst du wirst auch bald mit gutem Gewissen essen können einfach weil es dir schmeckt und du Lust darauf hast. Vergiss nicht dass für eine gesunde Ernährung auch der Geschmack unverzichtbar ist und der Genuss. ich wünsche dir viel viel Kraft für die Klinik und arbeite täglich an dir dann wirst du auch gesund!!
Grüße

Vielen Dank !!!
Hey doriane1609 und sungirl007,

ich danke euch für eure beiden sehr ausführlichen Berichte !!! Sie geben mir die Hoffnung das nach der Klink, wenn ich dort kämpfe wieder leben kann. Es ist gut zu wissen das man mit dem nötigen Ergeiz und der Willensstärke es aus der MS und in ein besseres Leben schaffen kann...

Gibt es denn bei euch nicht auch mal an einem Tag einen Rückfall? Davor hätte ich nämlich Angst... :'( . Bei dir doriane1609 du warst ja in einer Klinik hattest du danach auch weiter etwas an ambulanter Therapie gemacht? Oder war deine Willenskraft echt so gut und stark das du es bis jetzt alles so gut hinbekommst?

Zu den Fas ich hatte noch keinen richtigen und hoffe ihn auch nicht bis zur Klink zu bekommen, bei dem was ich nur esse... Aber warum bekommt man sowelche? Weil man soweit im UG ist und der Körper das dann einfach haben muss und will? Was ich wohl habe ist das wenn keiner da ist von meiner Familie ich rieche immer an allen Nahrungsmitteln die ich selber nicht esse da ich sie mir verbiete und das stimmt mich schon echt traurig und ich denke dann immer das ich es gerne in mich rein stopfen würde, aber die Willenskraft ist im mom. noch so stark das ich es nicht tue.... aber das ist auch komisch, oder? daran zu riechen und es ist so ein Zwang das ich das irgendwie machen muss ....

So, ich glaube das war erstmal genug.

Ich danke euch nur nochmal für eure Mühe, auch an Alle Anderen, die sich an dieser Diskussion beteiligt haben, ist sehr hilfreich mit Betroffenen zu schreiben, DANKE!!!

Liebe Grüße,

Sandra

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1275290699z
04.08.10 um 18:23

Ich
habe auch in meiner schlissten "hungerzeit" schleckzeug gegessen.
aber nicht viel. kuchen und kekse waren tabu, aber haribo etc, habe ich immer zu mir genommen.
sonst hätte ich die ms glaub nicht überlebt. man braucht ja zucker-
dafür ass ich überhaupt nichts anders mehr. vor allem keine KH und fette.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige