Home / Forum / Fit & Gesund / Mouches volantes

Mouches volantes

21. April 2010 um 22:40 Letzte Antwort: 25. April 2010 um 1:01

Hallo zusammen
Ich leide - wie viele andere - unter den sogenannten mouche volantes. Habe es vor einem Jahr gemerkt und mich - trotz extremer Angst vorm Augenarzt - überwunden zum Doc zu gehen.
Der stellte halt das mit den Fliegen fest und meinte, dass wäre nicht schlimm...eher normal...das Gehirn hätte die Flecken bewusst geschaltet und eigentlich waren sie auch vorher schon da...nur halt unbewusst.
Ich hatte zu der Zeit nicht wirklich die Zeit, mir grosse sorgen zu machen, denn ich war in einer Lernphase. Jetzt ist diese jedoch vorbei und ich habe nun das Gefühl, dass die mouches stärker geworden sind und ich einen Effekt auf dem rechten Auge habe, der halt wie Sehen durch ein Brillenglas mit Fettfleck ist. Klein, aber da. MEIN PROBLEM! ICH HABE SOLCHE ANGST, DAS ICH MICH NICHT ZUM AUGENARZT TRAUE!!!!! Kann mir jemand die Angst ein bisschen nehmen oder mir irgendwie Mut machen? Bin wirklich am Ende...es geht um meine gesundheit; ich weiss..aber ich habe schlimme angst, dass ich etwas schlimmes habe und auch, dass der Arzt sagen könnte, ich darf meine Kontaktlinsen nicht mehr tragen. das letzte mal meinte er, dass das überhaupt kein problem sei! HILFE!!!! KÖNNT IHR HELFEN? ICH FREHE NOCH DURCH!!!
LG, Eure sonne mit einigen wolken davor....

Mehr lesen

23. April 2010 um 11:41

Keine panik
hey! ich habe ebenfalls diese fliegenden mücken im auge bzw subjektiv vor dem auge.... vor ca. 4 Jahren oder so hab ich das zum ersten Mal bemerkt, letztes Jahr hab ich, als ich im Garten lag und in den Himmel geguckt hab, noch mehrere kleine festgestellt und bin daraufhin auch wieder zum Augenarzt.
Das ist in den allermeisten Fällen absolut harmlos und das haben wirklich extrem viele. Der Augenarzt schaut sich nur kurz mit seinen Geräten deine Augen an, um schlicht und einfach ausschließen zu können, das es etwas mit der Netzhaut zu tun hat, was aber verglichen mit diesen mouches absolut selten der Fall ist. Das sind ja einfach kleine Fusselchen im Glaskörper, die jeder hat, die man aber erst bemerkt, wenn sich da ein paar "verkleben" verhäddern oder was auch immer. Hat also auch auf Kontaktlinsen überhaupt keinen Einfluss. Am Anfang habe ich das auch die ganze Zeit wahrgenommen, inzwischen "übersehe" ich sie schon. Was diesen Schleier vor dem Auge betrifft, auch das kann was ganz harmloses sein bzw. zB. einfach von ner leichten Entzündung kommen, dann bekommst du Augentropfen und fertig.
Nichts desto trotz würd ich einfach mal zum Augenarzt gehen, damit du eine Diagnose hast und die Angst loswirst und ggf. die richtige Behandlung bekommst. Ich bin da das komplette Gegenteil von dir, ich brauch die Gewissheit, dass etwas ist oder nicht ist und gehe lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum Arzt. Also, auf geht's

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2010 um 1:01
In Antwort auf lecia_12439697

Keine panik
hey! ich habe ebenfalls diese fliegenden mücken im auge bzw subjektiv vor dem auge.... vor ca. 4 Jahren oder so hab ich das zum ersten Mal bemerkt, letztes Jahr hab ich, als ich im Garten lag und in den Himmel geguckt hab, noch mehrere kleine festgestellt und bin daraufhin auch wieder zum Augenarzt.
Das ist in den allermeisten Fällen absolut harmlos und das haben wirklich extrem viele. Der Augenarzt schaut sich nur kurz mit seinen Geräten deine Augen an, um schlicht und einfach ausschließen zu können, das es etwas mit der Netzhaut zu tun hat, was aber verglichen mit diesen mouches absolut selten der Fall ist. Das sind ja einfach kleine Fusselchen im Glaskörper, die jeder hat, die man aber erst bemerkt, wenn sich da ein paar "verkleben" verhäddern oder was auch immer. Hat also auch auf Kontaktlinsen überhaupt keinen Einfluss. Am Anfang habe ich das auch die ganze Zeit wahrgenommen, inzwischen "übersehe" ich sie schon. Was diesen Schleier vor dem Auge betrifft, auch das kann was ganz harmloses sein bzw. zB. einfach von ner leichten Entzündung kommen, dann bekommst du Augentropfen und fertig.
Nichts desto trotz würd ich einfach mal zum Augenarzt gehen, damit du eine Diagnose hast und die Angst loswirst und ggf. die richtige Behandlung bekommst. Ich bin da das komplette Gegenteil von dir, ich brauch die Gewissheit, dass etwas ist oder nicht ist und gehe lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum Arzt. Also, auf geht's

Danke!
Hey fini

Ganz herzlichen Dank für deine Message, die mich ermutigt, doch den Weg zum Augenarzt zu finden...ich werde es in Angriff nehmen! Es hilft sehr zu wissen, dass es noch viele andere Betroffene gibt. Schlimm ists nur, dass es gegen diese verflixten mouches kein Gegenmittel gibt...!
Ich wünsche dir alles Gute!! Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen