Forum / Fit & Gesund

Motivation ?

8. Februar 2016 um 17:41 Letzte Antwort: 10. Februar 2016 um 8:19

Hey Mädels,

mir geht es Momentan total schlecht und brauche mal ein paar motivierende Worte. Ich bin vor ca. zwei Wochen aus der Kinder und Jugendpsychiatrie entlassen worden in der ich über drei Monate war. Jetzt nach langem telefonieren, soll es wieder zu einem stationären Aufenthalt führen, da ich wieder 2 Kg an Gewicht verloren habe. Dieses Gewicht halte ich jetzt seit 1 Woche stets mit einem Plan von 1500 Kcal, obwohl ich einen Plan zu Hause habe mit 2250 Kcal zum zunehmen, kann ich mich nicht daran halten. Wann genau ich wieder aufgenommen werde, erfahre ich jetzt die Tage. Ich versuche es wirklich zu halten damit die Wartezeit einfach erträglicher wird, esse ich eben auch die 1500 Kcal. Jetzt sitze ich momentan nur zu Hause rum und habe überhaupt keine Motivation mehr irgendetwas zu tun. Zur Schule gehe ich auch momentan nicht, da ich die Klasse wiederholen muss und auch da bis auf weiteres krank geschrieben bin. Ich sitze jeden Tag auf meinem Bett und weine bis in die Nacht hinein, weil ich so unzufrieden mit mir bin. Ich esse obwohl ich es kaum ertrage zuzusehen wie ich jeden Tag 100 gramm zunehmen, ich denke auch das mein Fall nicht ernst genug ist .Ich weiß das ich vom denken her sehr sehr tief in der Magersucht stecke und das schon ein alleiniger Grund ist für eine stationäre Aufnahme, aber ich denke bei meinem Gewicht ist das schon kein Aufnahmegrund mehr (45Kg, 1,65m)

Dann habe ich noch eine Frage, macht es einen großen Unterschied, wenn ich zur ZM zB. Obst esse statt eines Schokoriegels, welches aber genau die gleiche Kalorienzahl hat, wie der Schokoriegel? Ich kann es mit meinem Gewissen einfach nicht vereinbaren, ich habe das Gefühl in den letzten Tagen mache ich immer mehr Rückschritte. Ich habe auch in drei Wochen einen Termin in einer therapeutischen WG für Essstörungen wo ich jedoch erst einen Platz im Sommer bekommen könnte. Ich würde mich riesig über einen Platz dort freuen, da ich es zu Hause einfach nicht mehr aushalte, ich kann hier nicht gesund werden, da hier Ereignisse passiert sind an die ich jeden Tag erneut in meiner Umgebung dran erinnert werde und das halte ich nicht mehr aus,ich will hier nur noch weg und mit meiner Mutter habe ich auch fast jeden Tag nur noch Streit. Mein Jugendamt ist zum Glück auch mit involviert. Ich weiß einfach nicht mehr weiter :/

LG.

Mehr lesen

8. Februar 2016 um 19:04


Danke für deinen lieben Text
Ja diese doofe Krankheit ruiniert einem ja eh das ganze Leben und ich weiß auch das ich am Ende davon nichts habe, denn das Ende ist gleich Tod !
Aber es ist so unvorstellbar ein Leben mit dieser Magersucht zu führen. Ich wünschte mir oft ich sei lieber Tod als weiter damit zu Leben aber dann denke ich an das was ich alles schon geschafft habe, denn ich habe in der Klinik über 6 Kg zugenommen und ich habe auch keine Lust mehr auf dieses ständige Hungern, wozu das ganze ?
Ich erlebe immer einen Höhenflug wenn ich auf der Waage stehe und sehe das ich eventuell 100 gramm abgenommen habe, doch in der nächsten Minute geht es mir wieder schlecht weil dann meine gesunde Seite zum vorschein kommt und sagt : Stop das ist gar nicht gut !
Ich möchte wie andere in meinem Alter Abitur machen einen Job finden mit Freunden lustige Abende verbringen, einfach Spaß am Leben habe, doch diese Krankheit ruiniert mich. Ich habe Haarausfall bekommen und weitere Mangelerscheinungen. Ich sehe jeden Tag wie sehr ich daran kaputt gehe, doch mein Verhalten ist immer so kontraproduktiv.
Ich habe mir immer gesagt nur noch 1 Kilo den ich abnehme dann halte ich das Gewicht, aber es war nie so. Ich will nicht in meinen jungen Jahren schon so depressiv und krank sein
Ich weiß auch das man sich im Endeffekt nur selber da raus holen kann, aber ich schaffe es einfach nicht.
Ich gehe mittlerweile alleine einkaufen, weil meine Mutter eben immer Kalorienhaltige LM kauft und es mit mir auch unerträglich ist einkaufen zu gehen, da ich immer etwas zum meckern habe. Ich stehe stundenlang vor dem Regal und gucke was am wenigsten Kalorien hat, dass ist alles so unglaublich anstrengend

Gefällt mir

10. Februar 2016 um 8:19


Ihr habt so Recht ! Ich habe es auch geschafft insgesammt 400 gramm zuzunehmen. Ich habe auch keine Lust mehr auf dieses doofe Kalorienzählen das macht mich echt fertig.
Ich werde die Krankheit nicht gewinnen lassen, nur mein Denken das ich bereits zu viel für eine Klinik wiege, lässt mich einfach nicht los. Ich weiß das es bescheuert ist, aber es geht nicht aus meinem Kopf

Danke euch

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers