Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Motivation beim Joggen!?

Letzte Nachricht: 6. Oktober 2004 um 22:20
A
an0N_1233003499z
04.06.04 um 15:11

Hey ihr,
seit etwa 8 Wochen versuche ich nun regelmäßig zu joggen. Meist komme ich 1x die Woche dazu. Jedoch hat die Motivation sehr nachgelassen; während ich die ersten male noch fröhlich daher lief, muss ich mich jetzt total aufraffen, loszujoggen.
Außerdem habe ich nicht die Selbstdisziplin, mich zum Durchhalten zu bringen. Meist "gehe" ich nach 100 Metern schon wieder, obwohl ich noch "kann"...
Hat jemand von euch irgendwelche Tipps, wie ich mir das Joggen leichtermachen kann? (Musik höre ich schon dabei)
Freue mich auf Antwort!!!!

Mehr lesen

A
an0N_1251451799z
06.06.04 um 14:59

Simple Frage...
Hallo, erstmal eine Frage an Dich, warum Du überhaupt Joggen willst wenn es Dir kein Spaß macht. Was ist der Grund für Dich dafür.
Ja es ist sicher wichtig das man sich irgenwie fit hält oder auch wenn Du was für Deine Figur tun willst ist Sport sicher nützlich, nur ist es so das an oberster Stelle auch immer der Spaß stehen sollte den sonst ist es ganz klar das Du es nich lange durchhälst.
Entwerder Du freust Dich schon aufs Joggen oder Du läst es besser bleiben und suchst Dir eine andere sportliche Betätigung oder wechselst zwischen verschiedenen Dingen ab.
Manchmal können es aber auch die Umstände sein die dazu beitragen das Dir Joggen doch mehr Spaß macht.
Abends nach der Arbeit ist oft problematisch, einfach weil Du dann müde bist und Dein Körper sich eher nach Erholung sehnt. Du wirst tausend Ausreden finden warum Du Heute dann doch nicht joggen willst und es lieber auf Morgen verschieben willst.
Ideal wäre es morgens vor der Arbeit. Den erwachenden Tag irgendwo beim joggen im Wald zu erleben wenn die Natur erwacht ist ein tolles erlebnis. Du wirst merken das sich das auf den Rest des Tages auswirkt.
Aber auch hier ist eine gewisse Disziplin gefragt, nämlich den Wecker morgens halt früher zu stellen. Aber die Überwindung ist oft geringer als sich Abends zu motivieren und sowas spielt sich relativ schnell ein.

Gruß Marc

Gefällt mir

J
juliet_12835383
18.06.04 um 11:39

Zu Zweit!
Suche dir doch jemanden mit dem du zusammen joggen kannst. Dann treibt man sich gegenseitig immer ein wenig an.
LG Snakee

Gefällt mir

P
puma_11887608
27.08.04 um 21:07

Nicht ans joggen denken
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es besonders schwer ist zu laufen, wenn man die ganze Zeit darüber nachdenkt. So z.B. "wie weit bin ich schon? Wie lange muss ich noch? Da hintern nach der Kurve kommt die Steigung" usw. Wenn man an etwas schönes denkt und die Gedanken einfach laufen lässt, ohne sich auf die Strecke oder das Laufen zu konzentrieren, läuft es sich praktisch von allein. Man merkt dann gar nicht, das die Runde schon fast um ist. Außerdem ist es sehr entspannend. Für mich gerade nach einem anstrengenden Tag, dann freue ich mich richtig darauf, allein durch den Wald zu traben und genieße die Ruhe.

Viele Grüße
Anja

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
Z
zusa_11897583
06.10.04 um 13:55

Joggen...
... macht mir auch nicht wirklich Spass! Aber ich laufe so 3-4 mal pro Woche!
Motivation: ich weiss, wie gut meine Beine und mein Hintern davon trainiert werden!
Es gibt nichts besseres (da kommt kein Crosstrainer mit).
Musik hörst du schon,...
Wenn ich nachgrüble vergesse ich, das ich laufe!
Wut hilft auch und man baut sie ab! Aber man ist ja nicht immer wütend

Gefällt mir

N
nadya_12038013
06.10.04 um 22:20

Meine Erfahrung
Ich laufe 4x in der Woche und zwar ganz früh. Wenn der Wecker klingelt, gehe ich nur kurz ins Bad, dann in die Laufklamotten und los. Gar nicht erst richtig wach werden und vielleicht noch darüber nachdenken, wie früh es ist. Nach ein paar Metern bin ich dann wach und denke mir einfach, jetzt bist du raus, dann kannst du auch 30 Minuten laufen.Beim Laufen selbst denke ich über alles mögliche und unmögliche nach, nur nicht über die Strecke o.ä. Ich laufe auch relativ langsam, so dass mir immer noch Luft bleibt. Manchmal bin ich erstaunt, wie schnell die Zeit um ist und nach dem Duschen bin ich hellwach und stolz, den inneren Schweinehund überwunden zu haben. Das frühe (5 bis 5.30 Uhr)Laufen hat den Vorteil, dass kaum jemand unterwegs ist, die Kinder noch schlafen und man ganz anders in den Tag startet. Mittwochs und am WE "belohne" ich mich mit Faulheit! Klappt seit 2 Jahren gut!
LG.

Gefällt mir

Anzeige