Home / Forum / Fit & Gesund / Morbus Sudeck linker Fuss Spritzentherapie Fragen

Morbus Sudeck linker Fuss Spritzentherapie Fragen

22. Oktober 2013 um 10:32

Hallo,

ich war gestern bei einem zweiten Schmerztherapeuten, weil mein Orthopäde der Meinung war ich soll da hin gehen.
Naja gemacht und getan.
Die wollen mich zu einer Spritzentherapie zwingen und wenn ich das nicht mache, dann unterstützen die mich auch nicht, falls meine Rente verlängert werden muss.
Ich möchte gerne das die Schmerzen besser werden, aber ich will mich nicht unter Druck setzten und drohen lassen, um das dieser Arzt seinen Willen durch setzten kann.

Hat jemand schon Erfahrungen mit einer sogenannten Spritzentherapie beim Morbus Sudeck?
Die wollen mir in 16 Sitzungen die Spritzen in den Nerv in der Kniekehle spritzen und den Nerv damit dann abtöten.
Aber das kann es doch auch nicht sein, das man einen Nerv absichtlich still legt oder?

Vielen Dank für Erfahungen.
LG

Mehr lesen

27. Oktober 2013 um 0:13

Sicher, dass es sich um Sudeck handelt
Hallo,
also vorab schon mal, man kann den Nerv nicht abtöten, das wäre nur eine vorübergehende Betäubung, über dessen Wirkung ich bei Morbus Sudeck bzw CRPS meine Zweifel habe. "Nerven abtöten" würde man mit Lokalanesthesie machen und dann mit einer feinen Nadel, die unter Strom steht, bzw damit versorgt wird an den Nerv gehen, aber eher an die Nervenwurzel. Wechsel den Arzt oder hol dir eine Zweitmeinung ein.
Schau außerdem mal bei Google zu CRPS bzw Morbus Sudeck, da findest du Therapie-Ansätze und Symptome. Vllt hast du Glück und er hat eine Fehldiagnose gestellt. Eine CRPS muss definitiv mit Medis, wie z. B. Lyrica behandelt werden und man kann zusätzlich Nerven- und Wurzelblockaden einsetzen, die werden aber, wenn es am Bein an die Wurzeln der LWS gesetzt und wenn es die Hand betrifft in die Halswirbelsäule, also an die Wurzeln. Man kann bei Sudeck i.d.R. die Erkrankung nicht an einem Nerv festmachen. Ich rate dir erstmal davon ab.
Würde mich freuen, wenn du weitere Einzelheiten schreiben würdest, wie Symptome und ob es definitiv Morbus Sudeck ist. Ich hab es leider. Hier noch ein Link dazu
http://m.flexikon.doccheck.com/CRPS

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2013 um 9:21

Morbus sudeck spritzentherapie
Hallo

es ist definitiv ein Morbus Sudeck wurde mir jetzt von 3 Ärzten bestätigt.
Ich habe einen Schmerztherapeuten und der Orthopäde wollte halt das ich noch einen anderen aufsuche da der alte Schmerztherapeuten ihm zu wenig unternommen hat.
hatte am.Anfang Tillidin und Novaminsulfon. Dann Layrica welche mir nicht bekommen sind und nun bekomme ich Tramadolor long und Novaminsulfon. Damit klappt das super.
also die Spritzentherapie soll in die Kniekehle in den Nerv gespritzt werden. Bestandteile der Spritze sind Cortison und ein Anestätikum welche den Nerv blockieren sollen nach nochmaliger Rücksprache.
Soweit ich informiert wurde soll man Schmerzfrei durchs Leben gehen koennen und laut meinem alten Schmerztherapeuten geht das halt nur mit Medis.
daher weiss ich nicht so recht was ich machen soll.
ich habe volle EM Rente aber erst einmal.nur fuer 1 Jahr.
meine Sorge ist das die nicht verlaengert wird wenn ich nicht alles an Therapien versuche.
wie sieht es denn bei dir aus? Bist du auf Rente?
hast du einen Behindertenausweis?
den habe ich auch scjon vor 5 Monaten beantragt aber immernoch nnichts da.

vielen dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2013 um 12:38
In Antwort auf laelia_12240027

Morbus sudeck spritzentherapie
Hallo

es ist definitiv ein Morbus Sudeck wurde mir jetzt von 3 Ärzten bestätigt.
Ich habe einen Schmerztherapeuten und der Orthopäde wollte halt das ich noch einen anderen aufsuche da der alte Schmerztherapeuten ihm zu wenig unternommen hat.
hatte am.Anfang Tillidin und Novaminsulfon. Dann Layrica welche mir nicht bekommen sind und nun bekomme ich Tramadolor long und Novaminsulfon. Damit klappt das super.
also die Spritzentherapie soll in die Kniekehle in den Nerv gespritzt werden. Bestandteile der Spritze sind Cortison und ein Anestätikum welche den Nerv blockieren sollen nach nochmaliger Rücksprache.
Soweit ich informiert wurde soll man Schmerzfrei durchs Leben gehen koennen und laut meinem alten Schmerztherapeuten geht das halt nur mit Medis.
daher weiss ich nicht so recht was ich machen soll.
ich habe volle EM Rente aber erst einmal.nur fuer 1 Jahr.
meine Sorge ist das die nicht verlaengert wird wenn ich nicht alles an Therapien versuche.
wie sieht es denn bei dir aus? Bist du auf Rente?
hast du einen Behindertenausweis?
den habe ich auch scjon vor 5 Monaten beantragt aber immernoch nnichts da.

vielen dank

Morbus Sudeck
Hallo Hexecassey,
rs freut mich sehr von dir zu lesen um erstmal deine Fragen zu beantworten, ja ich habe einen Behindertenausweis, aber schon seit 2004.Ich habe mittlerweile 80% mit G, aber nicht wegen Morbus Sudeck, sondern weil bei mir alle Gelenke kaputt sind, inklusive meiner bereits operierten Wirbelsäule. Bezüglich Sudeck habe ich gerade einen Verschlechterungsantrag gestellt. Wartezeiten bis zu einem halben Jahr sind da leider normal und man kann auch leider erst im Widerspruchsverfahren eine Säumnisklage einreichen, da ein Widerspruch innerhalb von 3 Monaten abgearbeitet werden muss.
Ich sollte eigentlich vor zwei Jahren schon in voller Erwerbsgemindertenrente, da ich quasi den Totalschaden habe und nun zwei Berufe nicht mehr ausüben kann, durch mein Hypermobilitätssyndrom und Ehlers-Danlos-Syndrom, leidet mein gesamter Bewegungsapparat und ist total verschlissen. Ich wollte aber noch nicht in Rente und hab diese abgelehnt. Ich hatte kurze Zeit Glück mit einem sehr netten Arbeitsberater, der hat mich in eine Umschulung gemogelt Ja leider muss ich unterdessen zugeben, dass ich das alles garnicht mehr schaffe, hab die letzten 2Jahre drastisch abgebaut und bin nach der nun zehnten Knie Operation wieder mal auf Krücken. Das schlimme ist jetzt nur, dass mein Schmerztherapeut der Ansicht ist, dass mein Sudeck schon vor zwei Jahren kam, nach dem Versuch durch eine Mikrofrakturierung meine Knorpelschäden im Knie zu beheben wenn dem so ist, hat man während einer bestehenden chronischen CRPS eine Knorpelzelltransplantation versucht. Das würde natürlich erklären, warum ich noch immer diese Wahnsinnigen Schmerzen habe.
Daher ich nun doch einen Antrag auf Erwerbsgemindertenrente gestellt, denn mittlerweile kann ich nix mehr, sitzen geht mit der kaputten Wirbelsäule nicht und Bildschirmarbeit mit Athrose in der Halswirbelsäule ist auch schlecht. Der Haken ist nur, dass man dieses Hypermobilitätssyndrom und Ehlers-Danlos-Syndrom nicht so richtig anerkennt, sondern quasi nur die schweren Folgen. Naja, jeder hat sein Päckchen zu tragen nicht wahr.
Darf ich fragen, wie alt du bist? Ich bin grad 31 geworden.
Also eine Nervenblockade ist schon der richtige Weg. Es ist zwar nicht gesagt, dass es Hundertprozentig weggeht, aber es kann Linderung schaffen. Parallel sollte man jedoch weiterhin medikamentös behandeln. Statt Lyrica kann man auch Gabapentin oder Tizanidin oder so ähnlich nehmen. Also Alternativen für neurpathische Erkrankungen gibt es jede Menge. Den Versuch mit der Nervenblockade würde ich in jedem Fall versuchen. In der Regel sollte es keine Auswirkungen auf deine EU-Rente haben, ob du alles versuchst. Relevant ist, was du noch kannst.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2013 um 15:45

Morbus Sudeck Szintigraphie Fragen
Hallo

danke für die Infos.
naja ich bin 36 Jahre und habe nun seit 06/2013 die EU Rente aber erst einmal für ein Jahr.
Mein erster Schmerztherapeut hat mir auch noch gesagt, das ich Athrose habe.
Vielleicht kannst du mir da auch helfen?
Ich hatte eine Ganzkörper Szintigrafie und im Bericht steht drinne:

Mehrbelegung in den Bereichen beider Mittelfüße, Knie, Hüft, Wirbelsäule, Halsbereich....und das es halt regenrativ ist.
Deutet dies denn das auf eine Athrose hin?

Denn ich kann selber nicht mehr lange am Rechner sitzen, dann schmerzt alles, bücken und so geht auch nicht wirklich und wenn es kälter und feuchter draußen wird, dann wird es auch schlimmer.

Also man ist doch echt am A...., wenn man sich überlegt, dass man noch so jung ist.
Mein Sohn leidet auch darunter, denn ich kann ja nicht mehr soviel mit ihm machen...alles schmerzt und alles ist blöd.

Können tut ich auch nicht mehr viel, selbst das kurze sitzen hier am Rechner um die zu antworten fällt mir schwer.
Die Päckchen werden immer schwerer, welche man mit sich rum trägt.

Selbst Autofahren wird zur Last, geht nur noch mit einer Automatik, aber das Geld um ein neues Auto sich zu leisten hat man ja leider auch nicht.

Also meine EU Rente habe ich mit einem Rentenberater zusammen von meiner Krankenkasse gemacht und es hat nur 4 Wochen gedauert und wurde sofort ohne wenn und aber genehmigt.

Daher hoffe ich auch, dass ich diese nächstes Jahr verlängern kann, denn was soll man denn so beruflich noch machen, wenn man stets und ständig unter Tabletten und Schmerzen steht??

Ich habe von meinem alten Schmerztherapeuten auch schon einen Rollator verschrieben bekommen, welchen ich dann auch nutze, denn der hilft mir sehr beim laufen und auch mal eine Pause einlegen....

Ich drücke dir die Daumen und hoffe, dass es bei dir auch alles klappt.
Freue mich, wenn du mir vielleiht noch was zu meiner Szintigrafie sagen könntest !


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2013 um 16:08

Kann auch nicht mehr am PC sitzen
Hallo Hexecassey,
na das kenne ich, kann auch nicht mehr am Rechner sitzen, habe ein Laptop von der Schule, mit welchem ich uzm Glück im liegen meine Dokumentation für die Prüfung schreiben kann. Natürlich fällt es mir entsprechend schwer, für die Prüfung zu lernen. Steht dort regenerativ oder degerenativ. Aber beides heißt nicht direkt Athrose, soll da kein Grad von so und so steht. Aber ein Knorpelschaden heißt auch nicht direkt Atrhose. Ich habe z.B. eine Spondylathrose, da mein Grad des Verschleißes bei IV liegt, also Endstadium. Dasselbe gilt für meine Knie, Knorpelschäden IV. Grades, also blank, kein Knorpel mehr da, aber keine Athrose im Knie, es ist nur alles kaputt, weil ich hypermobil bin und Hüftgelenke 3.Grades. Da die Schultern 30x am Tag auskugeln sind die kaputt und nix mehr zu machen. Bereue natürlich derzeit, dass ich die Knorpelzelltransplantation überhaupt habe machen lassen, wie dir sicherlich auch bekannt ist, sollte man bei Sudeck nicht mehr operieren. Degerenativ heißt lediglich, dass Verschleißvorhanden ist, aber noch nicht so wild, dass mit einem Grad zu bestimmen ist. Vor meiner Wirbelsäulenversteifung mit 17 hatte ich ein Wirbelgleiten 3. Grades, darufhin musste eben die Wirbelsäule versteift werde. Hypermobil sein ist schon richtig scheiße und jetzt auch noch Sudeck bzw CRPS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest