Home / Forum / Fit & Gesund / Morbus Crohn

Morbus Crohn

30. Oktober 2005 um 15:00

Bei mir wurde vor kurzem die chronische Krankheit morbus crohn festgestellt. Gibt es hier vielleicht Leute, die die gleich Krankheit? Wäre nett, wenn ihr mitteilen könntet, ob und wie ihr die Ernährung umgestellt habt. Was für Medikamente ihr nehmt. Wie ihr mit morbus crohn zurecht kommt und was ihr sonst noch gegen diese Krankheit unternehmt....

Mehr lesen

31. Oktober 2005 um 21:29

Hallo
Kann Dir nur den Weg zu einer Ernährungsberatung empfehlen, erkundige Dich mal bei der Verbraucherzentrale in Deiner Stadt zwecks Adressen und Broschüren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 0:23

Machst du Reklame für Aloe Vera?
Du schreibst überhaupt nichts Konkretes!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2005 um 0:42

Bei Morbus Crohn gibt
es keine spezielle Ernährung und schon gar nicht wissen Ernährungsberater bescheid. Ich kann dir nur raten, dass du dir einen Arzt suchst, der sich wirklich! auskennt und nicht jemanden, der nur von der Krankheit gehört hat. Meine Frau lebt seit über 20 Jahren damit und wie du weißt, kommt MC in Schüben, die mehr oder weniger dramatisch verlaufen können.
Das größte Problem scheint mir aber das schnelle Aufsuchen von Toiletten zu sein, was denn auch das Freizeitverhalten beeinflusst.
Ach ja, ihr Hauptmedikament ist QUANTALAN.

LG Laurel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2005 um 17:38

MC
hallo hallo, ich bin birgit, und leide seit nun fast 5 jahren unter dieser diagnose, echt scheiße, oft im warsten sinne des wortes....
wie schlimm ist es denn bei dir im moment??
ich nehrme seit der ganzen zeit kortison, und bin letztes jahr ruck zuck in krankenhaus gekommen, das saß mein darm zu, und ich wurde operiert.....danach ging es mir ein halbes jahr richtig gut, aber seit dem feb. dieses jahr habe ich immer und immer wieder probleme und schon 3 schuebe......voll blöde, melde dich doch mal, wuerde mich freuen, von gleichgesinnten zu hoeren, da andere das einfach nicht verstehen koenne wie man sich fühlt.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2005 um 8:17

"Morbus Crohn"
Hallo,

ja die Krankheit hat eine Freundin von mir. Mußte auch schon ein paar mal in die Klinik und sich operieren lassen.
Gehe damit nicht leichtfertig um und laß Dich bei einem Arzt, der sich damit auskennt, beraten.
Vor allem, was die Ernährungsumstellung betrifft.
Ich könnte Dir jetzt auch Produkte empfehlen, die vielleicht Deinem Darm helfen könnten. Ich werde es lassen, da mit dieser Krankheit nicht zu spaßen ist. Es macht nämlich nicht viel Freude hin und wieder ins Krankenhaus zu müssen und sich immer ein bischen vom Darm weg schneiden zu lassen, wenn eine Verengung da ist, oder er sich immer wieder entzündet.
Das Aloe Vera Gel würde ich Dir auf kar keinen Fall empfehlen, da es am Anfang abführend wirkt und ich denke Ihr mit Eurem Problem habt schon genug auch ohne solche Abführmittel rechtzeitig auf die Toilette zu kommen und auch wieder runter zu kommen.
Ich finde es auch ziemlich veratwortungslos, so etwas zu empfehlen, zumal das Trinkgel keinerlei Hinweise daruf gibt, das es zum Wohlbefinden beiträgt.
Gehe zu einem Arzt der sich damit auskennt und halte Dich selber ein bischen. Damit ist Dir wesentlich mehr geholfen.

Gruß

Rosi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Dezember 2005 um 8:25

"Auf die Ernährung achten!!!"
Ich finde es ein wenig zumutend, Menschen, die Morbus Crohn haben, Aloe Vera Gel zum trinken, zu empfehlen.
Menschen, wie ich, die einen relativ gesunden Darm haben, haben damit ja schon Probleme, da der Saft doch sehr abführend wirkt. Und wohler habe ich mich dabei auch nicht gefühlt, im Gegenteil.
Es ist ja auch nicht gerade lustig, ständig auf die Toilette zu müssen. Und bitte erzähle mir jetzt nicht, das damit mein Darm gereinigt und entschlackt wird.
Das ist Quatsch.
Lieber kaufe ich einen guten Apfelsaft im Bio Laden, zudem ist er auch noch billiger.

Gruß

Rosi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2005 um 21:19

"Nur weil Du ......"
Ich habe keine schlechte Erfahrungen gemacht. Ich habe das Trinkgel von LR genommen. Es schmeckt zwar sehr gut, hat aber leider keinerlei Wirkung.
Das was Du schreibst, ist leider nur zum Teil richtig. Aloe Vera in den Kosmetikas ja, aber nicht als Saft, da der Saft keinerlei Wirkung hat und das ist erwiesen. Ich hatte diesen Bericht auch schon hier in das Board geschrieben. Ich habe sehr viele Bücher über die Aloe gelesen.In jedem dieser Bücher wird beschrieben, das sie abführend wirkt. Außerdem habe ich das an mir selber festgestellt.
Ich verstehe auch garnicht, warum Du gleich so agressiv reagierst.
Schlecht beraten wurde ich in keinster Weise, eher ist das Gegenteil der Fall. Und warum sollte ich entäuscht sein? Nur weil die Aloe Vera als Saft keinerlei Wirkung zeigt? Nein, das bin ich bei Gott nicht.
Eine schöne restliche Adventszeit wünsche ich Dir.

Gruß

Rosi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2005 um 17:00
In Antwort auf gina_11939533

MC
hallo hallo, ich bin birgit, und leide seit nun fast 5 jahren unter dieser diagnose, echt scheiße, oft im warsten sinne des wortes....
wie schlimm ist es denn bei dir im moment??
ich nehrme seit der ganzen zeit kortison, und bin letztes jahr ruck zuck in krankenhaus gekommen, das saß mein darm zu, und ich wurde operiert.....danach ging es mir ein halbes jahr richtig gut, aber seit dem feb. dieses jahr habe ich immer und immer wieder probleme und schon 3 schuebe......voll blöde, melde dich doch mal, wuerde mich freuen, von gleichgesinnten zu hoeren, da andere das einfach nicht verstehen koenne wie man sich fühlt.....

Hallo birgit,
momentan habe ich zum glück keine großen probleme mit morbus crohn. Wie häufig ist es eigentlich, dass man wegen mc operiert werden muss?

LG hasi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2006 um 15:20
In Antwort auf esi_12311823

"Nur weil Du ......"
Ich habe keine schlechte Erfahrungen gemacht. Ich habe das Trinkgel von LR genommen. Es schmeckt zwar sehr gut, hat aber leider keinerlei Wirkung.
Das was Du schreibst, ist leider nur zum Teil richtig. Aloe Vera in den Kosmetikas ja, aber nicht als Saft, da der Saft keinerlei Wirkung hat und das ist erwiesen. Ich hatte diesen Bericht auch schon hier in das Board geschrieben. Ich habe sehr viele Bücher über die Aloe gelesen.In jedem dieser Bücher wird beschrieben, das sie abführend wirkt. Außerdem habe ich das an mir selber festgestellt.
Ich verstehe auch garnicht, warum Du gleich so agressiv reagierst.
Schlecht beraten wurde ich in keinster Weise, eher ist das Gegenteil der Fall. Und warum sollte ich entäuscht sein? Nur weil die Aloe Vera als Saft keinerlei Wirkung zeigt? Nein, das bin ich bei Gott nicht.
Eine schöne restliche Adventszeit wünsche ich Dir.

Gruß

Rosi

MC
Ich muss dir Recht geben. Aloe Vera würde ich auch nicht mehr empfhehlen. Hatte auch diese blöde Krankheit. Und ich trank 1Jahr lang die Forever Living AloeVera. Mein Darm wurde dadurch immer schlimmer. Am Anfang glaubte ich noch daran das es mir hilft , aber wie gesagt es wurden die Schübe immer ärger.Vor einem Jahr hatte ich ein anderes Produkt kennengelernt. Mit riesen Skepsis probierte ich es .Aber Gott sei Dank hab ichs probiert. Mir gehts seit einem Jahr total gut.
elisabeth.scheuchenpflug@liwest.at
mfg.lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2010 um 10:39

Halli Hallo
Ich habe auch bereits seit 3 Jahren Morbus Crohn und bisher hatte ich 4 Schübe.
Weil ich gerade wieder einen Schub habe und es mir einfach gut tut darüber mit anderen zu sprechen, habe ich vor einigen Tagen ein eigenes kleines Forum zum Thema MC, CU und andere CED's gestaltet.
Ich bemerke bei mir immer wieder, dass ich Schübe bekomme, wenn ich enormen psychischen stress ausgesetzt bin.
Aber Gründe für diese Krankheit sind warscheinlich viele.
Es leiden auch sehr sehr viele Menschen an dieser Krankheit, man bekommt es nur leider nicht so oft mit, weil sich die menschen ja auch nicht gerne über so etwas unterhalten.
Auf jedenfall könnt ihr auch gerne mal in meinem Forum vorbeischauen unter: http://rosacrohnenforum.xobor.de/
Ihr seid alle ganz herzlich eingeladen!!!

Lg, madeleine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 0:22

Hallo
Hallo ihr Lieben Leidensgenossen

Ich leide seit diesem jahr nun offiziel an Morbus Crohn.
Es gibt solche & solche Tage. Ich habe mir normale Milch abgewöhnt & bina uf Lactosefrei umgestiegen & siehe da: es geht etwas besser. Dann ungesüsste Cornflakes. einfach nich viel süßes mein Arzt ist echt super er gab mir viele viele Prospekte mit mit ernährung allgemeines etc. ich wuensch euch viel kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 0:29

Medikamente
Mein Hauptmedikament ist: Entocort ... drei kleine Kapseln fruehs schlucken davon ^^

Cortison is vllt. nicht so gut für uns weibliche Betroffene da nimmt man nämlich zu ^^ :x

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 15:08


also mein freund hat es auch lag letztes jahr 6 wochen im krankenhaus das war nicht schön er ist jetzt 24 und wir haben einen sohn.....lso bei meinem freund er is psychisch da ziemlich drinne sobald ein abuchstechen is muss er sofort zum arzt er steigert sich da leider jetzt viel zu sehr rein was mich wirklich sehr viel nerven kostet ich mein ich ich versteh ihn auf der einen seite aber selbst der arzt meine er müsse mal unbedingt zum psychater....

aber mir tut echt jeder leid der diese krankheit hat....

also mein freund hat auch gar nix an seiner ernährung umgestellt ich glaub ich muss ihm mal dieses forum zeigen ^^ der isst fettiges und viel süßkram und alles und ich glaube genau das sollte er nicht tun oder liege ich da falsch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 9:15

Morbus Chron & Amalgam (Quecksilber)?
Hallo,
in der Naturheilkunde wird Morbus Chron auch mit Quecksilbervergiftung in Verbindung gebracht. Ich persönlich kenne z.B. eine Zahnarzthelferin( beim rausbohren von Amalgamfüllungen entsteht Quecksilberdampf), bei der das Morbus Chron während der Lehre ausgebrochen ist, und einen Arbeitskollegen, der als Kleinkind mit einem kaputten Quecksilberthermometer gespielt hat. Zufall?? Macht euch doch mal zu dem Thema schlau. Empfehlen kann ich die Vorträge von Dr. Klinghardt, und Bücher von Daunderer und Mutter. Zudem kann ich einen Heilpraktiker bei München empfehlen, wenn jemand aus der Gegend kommt.
Liebe Grüße
Susi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2010 um 14:58

Morbus Crohn "erträglich" machen
Hallo,
es gibt ein Probiotikum mit einer Mikroverkapselung. Diese Verkapselung garantiert, dass die "guten" gesundheitsförderndern Bakterien während der kritischen Magenpassage geschützt werden. So gelangen sie unbeschadet an ihren Wirkungsort, den Darm. Dies ist eine Nahrungsergänzung und hat wirlich eine tolle Wirkung. MC kann damit nicht geheilt werden, aber man kann gut damit leben.

Herzliche Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2010 um 18:54

MC
hallo ihr lieben...
ich bin 18 jahre alt und bei mir wurde MC vor 3 monaten festgestellt...bei mir ist das problem das keinerlei tabletten anschlagen es wird immer schlimmer, ich kann kaum arbeiten gehen habe durch die jetzigen tabeltten haarausfall, schwindelgefühl usw. da die tabletten ca. 2 monate brauchen das sie wirken kann es mir eig. nicht besser gehen.
ich nehme im mom. Azathioprin...hat jemand erfahrungen mit dem medikament? heute morgen war ich wieder beim doc. jetzt habe ich auch noch verdacht auf eine bauchspeicheldrüßen entzündung. nervlich geht es mir auch sehr schlecht bin sehr oft am weinen.meine ernährug habe ich nicht umgestellt ich esse auch nicht fettig oder viel süßkram. also ich komme eig. nicht gut damit klar, wenn ich meine mutter, schwester und mein freund nicht wären dann wäre ich echt am ende....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2010 um 21:31
In Antwort auf aisha_12852799

Hallo
Hallo ihr Lieben Leidensgenossen

Ich leide seit diesem jahr nun offiziel an Morbus Crohn.
Es gibt solche & solche Tage. Ich habe mir normale Milch abgewöhnt & bina uf Lactosefrei umgestiegen & siehe da: es geht etwas besser. Dann ungesüsste Cornflakes. einfach nich viel süßes mein Arzt ist echt super er gab mir viele viele Prospekte mit mit ernährung allgemeines etc. ich wuensch euch viel kraft

MRT
Hallöchen ihr lieben ..

zur Zeit führe ich ab (heute) weil ich morgen MR-Sellink habe (eine Darmuntersuchung mit Röntgenstrahlung) und das abführen macht mir echt zuschaffen.

Wer hatt denn schoneinmal so eine MRT untersuchung vom Darm?

Liebe Grüße steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2010 um 21:36

Flp?
Hallo geli20

was ist denn dieses FLP wenn du 14 KG abgenomm hast, würde es gern mal probiern, weil meine tabletten nich so gut sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 14:48
In Antwort auf roternackellack

MC
hallo ihr lieben...
ich bin 18 jahre alt und bei mir wurde MC vor 3 monaten festgestellt...bei mir ist das problem das keinerlei tabletten anschlagen es wird immer schlimmer, ich kann kaum arbeiten gehen habe durch die jetzigen tabeltten haarausfall, schwindelgefühl usw. da die tabletten ca. 2 monate brauchen das sie wirken kann es mir eig. nicht besser gehen.
ich nehme im mom. Azathioprin...hat jemand erfahrungen mit dem medikament? heute morgen war ich wieder beim doc. jetzt habe ich auch noch verdacht auf eine bauchspeicheldrüßen entzündung. nervlich geht es mir auch sehr schlecht bin sehr oft am weinen.meine ernährug habe ich nicht umgestellt ich esse auch nicht fettig oder viel süßkram. also ich komme eig. nicht gut damit klar, wenn ich meine mutter, schwester und mein freund nicht wären dann wäre ich echt am ende....

Hi
hi!

ich habe seit 5j mc. azathioprin nehm ich jetzt seit ca 9 monaten. dieses medikament wirkt sich bei jedem anders aus .
der doc kann dir au net versichern ob es wirklich bei dir wirkt oder ausschließen, dass es dir schaden könnte.
bei mir is es so. dass ich keine nebenwirkungen verspühre und auch mein blutbild nicht verdächtig is ( das blut muss unter azathio. regelmäßig kontrolliert werden!!!!!!)
allerdings habe ich in dieser zeit 2 schübe gehabt.

du brauchst keine angst vor dieser krankheit zu haben, ich sie sehe sie mittlerweile als frühwarnsysthem für meine psyche (bei stress, ärger) wenn meiner psyche alles zu viel wird kommt ein schub und ich weis dann, dass ich nen gang zurück schalten muss. und ich wette mit dir, dass du (wie alle mc-patienten) ein sehr emotionaler mensch bist.

ich kann dir leider nich sagen in welchem schema die ganze sache (krankheitsverlauf u. behandlung) abläuft, weil es bei dir wieder ganz anders läuft als bei mir.

ich kann dir nur einige tips für den alltag mitgeben um deine beschwerden zu lindern:

-bei bauchkrämpfen hilft mir der magen und darm tee von sidroga aus der apotheke,

-gegen durchfall solltest du nur imodium akut nehmen (am besten verträglich)

-kein wasser mit kohlensäure, kein zu kaltes wasser.

- wenn du cortison nimmst, esse bitte jeden tag milchprodukte und bewege dich draußen an der frischen sonne. da morbus chron patienten häufig an vitamin d (äußerst wichtig für die knochen!!!)mangel leiden und das cortison die knochen mit der zeit kaput macht.

-REDE über deine krankheit und sehe sie als ein teil von dir an, denn bekämpfen kannst du sie nicht.

- überfordere dich nich VERMEIDE STRESS!!!!

-saure früchte vermeiden,

- nichts essen, was bläht ( kohl, pflaumen, bohnen usw)

- auf keinen fall rauchen,

-suche dir einen doc bei dem du das gefühl hast, dass er nicht nur deinen darm behandel, sondern dich als ganzen menschen sieht,

- mehre kleine mahlzeiten am tag, statt wenige große,

-bei durchfall eine banane in brobiotischem naturjogurt zerdrücken,

- eher ungesüßte tees und stilles mineralwasser trinken.

-gönn dir öfters mal ne auszeit.

-wenig rotes fleisch essen (zb. rind) sonder eher geflügel oder fisch.

-geräuchertes und gegrilltes nur in beschwerde freien zeiten essen zeiten essen, und dann nur wenig,

-nur ganz wenig kaffe trinken

und wenn du sonst noch fragen hast, kannst dich gerne melden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 15:02
In Antwort auf kukka_12448238


also mein freund hat es auch lag letztes jahr 6 wochen im krankenhaus das war nicht schön er ist jetzt 24 und wir haben einen sohn.....lso bei meinem freund er is psychisch da ziemlich drinne sobald ein abuchstechen is muss er sofort zum arzt er steigert sich da leider jetzt viel zu sehr rein was mich wirklich sehr viel nerven kostet ich mein ich ich versteh ihn auf der einen seite aber selbst der arzt meine er müsse mal unbedingt zum psychater....

aber mir tut echt jeder leid der diese krankheit hat....

also mein freund hat auch gar nix an seiner ernährung umgestellt ich glaub ich muss ihm mal dieses forum zeigen ^^ der isst fettiges und viel süßkram und alles und ich glaube genau das sollte er nicht tun oder liege ich da falsch?

Hi
du liegst genau richtig!
mit dem benehmen züchtet er die krankheit gerade zu heran.
glaube mir er sollte wirklich zum psychiater, das ist nichts schlimmes da morbus chron und psyche zusammen hängen.

ich habe selbst morbus chron und ich kann dir sagen dass man mit dieser krankheit leben kann wenn man sie als einen teil von sich ansieht.

jeder hat irgent etwas, er und ich haben CED andere haben krebs....was ist nun besser??? wenn man davon ausgeht dass man, wenn man sich richtig verhält, auch beschwerde freie zeiten hat in denen man dann kaum an die krankheit denkt

ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. dein freund steigert sich da viel zu sehr rein und das verschlimmert das ganze nur noch. nich die krankheit schadet ihm sondern er selbst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 15:05
In Antwort auf aubrey_12104639

MC
Ich muss dir Recht geben. Aloe Vera würde ich auch nicht mehr empfhehlen. Hatte auch diese blöde Krankheit. Und ich trank 1Jahr lang die Forever Living AloeVera. Mein Darm wurde dadurch immer schlimmer. Am Anfang glaubte ich noch daran das es mir hilft , aber wie gesagt es wurden die Schübe immer ärger.Vor einem Jahr hatte ich ein anderes Produkt kennengelernt. Mit riesen Skepsis probierte ich es .Aber Gott sei Dank hab ichs probiert. Mir gehts seit einem Jahr total gut.
elisabeth.scheuchenpflug@liwest.at
mfg.lisa

Hallöle
was hast du ausprobiert???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 15:12
In Antwort auf aisha_12852799

MRT
Hallöchen ihr lieben ..

zur Zeit führe ich ab (heute) weil ich morgen MR-Sellink habe (eine Darmuntersuchung mit Röntgenstrahlung) und das abführen macht mir echt zuschaffen.

Wer hatt denn schoneinmal so eine MRT untersuchung vom Darm?

Liebe Grüße steffi

Hi
ich! aber abführen musste ich nicht???!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 15:24
In Antwort auf gina_11939533

MC
hallo hallo, ich bin birgit, und leide seit nun fast 5 jahren unter dieser diagnose, echt scheiße, oft im warsten sinne des wortes....
wie schlimm ist es denn bei dir im moment??
ich nehrme seit der ganzen zeit kortison, und bin letztes jahr ruck zuck in krankenhaus gekommen, das saß mein darm zu, und ich wurde operiert.....danach ging es mir ein halbes jahr richtig gut, aber seit dem feb. dieses jahr habe ich immer und immer wieder probleme und schon 3 schuebe......voll blöde, melde dich doch mal, wuerde mich freuen, von gleichgesinnten zu hoeren, da andere das einfach nicht verstehen koenne wie man sich fühlt.....

Hallo birgit!
ich hab den misst auch schon 5j. hatte in dieser zeit bereits 6 schübe, die dauer der schübe lag immer so zwischen 4 und 6 monate. 1mal waren es 2schübe hintereinander

aber warum nimmst du durchgehend kortison???? das ist doch wahnsin!!! du machst dir deine knochen kaput.

außer dem süße lass dir bitte nich zu viel am darm rumschneiden, das bringt nich immer den gewünschten erfolg.

dein arzt scheint ein wenig radikal vor zu gehen. ein guter arzt sollte nicht nur gegen die entzündung vor gehen sondern auch wissen wie es dir dabei geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2012 um 16:31

Morbus Crohn
Liebe gofeminin benutzerinnen...
seit langem stöbern habe auch ich mich hier im forum angemeldet,um meine erfahrungen mit anderen betroffenen auszutauschen...
kurz zu meiner person:ich bin 23jahre alt und habe auch morbus crohn

zu meiner geschichte:
ich habe seit 2 jahren immer wieder bauchschmerzen und zum teil flüssige durchfälle!am meisten sind die bauchschmerzen am morgen nach dem aufstehen,und nach dem essen,dazu kommt starke übelkeit aber ohne erbrechen!!manchmal muss ich schon aufs klo rennen weil das druck gefühl so enorm ist das ich angst habe ich mache mir bald in die hosen....
dann kamm es zu dem dienstag,als ich plözlich vor lauter bauchschmerzen ohmächtig geworden bin...kamm mit dem krankenwagen ins spital,und dort wurden etliche untersuchen gemacht!(blutbild,stuhlgangpro be,magenspiegelung und darmspiegelung)
dort haben sie mir den morbus crohn festgestellt!! ich war einerseits erleichtert das man entlich etwas gefunden hatt,andererseits auch ziemlich niedergeschmettert..nach langem hin und her,von arzt zu arzt von spital zu spital hatt mann entlich die ursache für mein leiden gefunden...

ich kann mit dieser diagnose noch nicht umgehen,ich realisiere garnoch nicht richtig was mit mir und in mir passiert:/ ich habe einfach nur angst und fühle mich mit dieser diagnose ziemlich alleine..!

wie seit ihr mit dieser diagnose am anfang umgegangen?würde mich freuen um erfahrungsberichten..
noch einen schönen abend wünsche ich euch allen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2012 um 15:03

Ich habe es !
Hallo Ja, ich habe auch diese Krankheit. Ich bin jetzt 16 Jahre alt und weiß seit ein paar Monaten, das ich Morbus Chrohn habe. Ich hatte ständig richtige Magenkrämpfe und ständig Blut im Stuhl, ab und zu gab es nächte, wo ich mic stundenlang übergeben musste. Ich war bestimmt 7 oder 8 mal im Krankenaus,doch man hat nicht etwas gefunden. Ich war bei 11 verscheidenen Ärzten, keiner fand was. Dann wurde 2011 eine Darmspieglung gemacht, man fand dort schon einiges, wusste aber nicht ob es chronisch ist. Dann vor ein paar monaten kam die 2. Darmspieglung und es sah noch schlimmer aus als bei der 1. ein tag später dann eine Magenspieglung und dort fand man viele geschwüre, seit dem bin ich bei einem Kindearzt, der das alles mit mir lernt, werde auch zur Kur kommen jetzt bald. Ich darf keine Milchprodukte essen, da ich noch Lactose intollerant bin, was häufig von der Krankheit kommen kann, also lass dich doch vielleicht auch mal darauf testen ! Keine hülsenfrüchte mehr, bzw wenig und ausprobieren, was man vertragen kann und was nicht. ich zum beispiel vertrage nichts fettiges, so wie ein Döner! Medis nehme ich zureit schwankend von 10 mg bis 50 mg cortison, salofalk und magentabletten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2012 um 23:12
In Antwort auf melek_12053635

Ich habe es !
Hallo Ja, ich habe auch diese Krankheit. Ich bin jetzt 16 Jahre alt und weiß seit ein paar Monaten, das ich Morbus Chrohn habe. Ich hatte ständig richtige Magenkrämpfe und ständig Blut im Stuhl, ab und zu gab es nächte, wo ich mic stundenlang übergeben musste. Ich war bestimmt 7 oder 8 mal im Krankenaus,doch man hat nicht etwas gefunden. Ich war bei 11 verscheidenen Ärzten, keiner fand was. Dann wurde 2011 eine Darmspieglung gemacht, man fand dort schon einiges, wusste aber nicht ob es chronisch ist. Dann vor ein paar monaten kam die 2. Darmspieglung und es sah noch schlimmer aus als bei der 1. ein tag später dann eine Magenspieglung und dort fand man viele geschwüre, seit dem bin ich bei einem Kindearzt, der das alles mit mir lernt, werde auch zur Kur kommen jetzt bald. Ich darf keine Milchprodukte essen, da ich noch Lactose intollerant bin, was häufig von der Krankheit kommen kann, also lass dich doch vielleicht auch mal darauf testen ! Keine hülsenfrüchte mehr, bzw wenig und ausprobieren, was man vertragen kann und was nicht. ich zum beispiel vertrage nichts fettiges, so wie ein Döner! Medis nehme ich zureit schwankend von 10 mg bis 50 mg cortison, salofalk und magentabletten!

Och mensch
das ist ja richtig übel,wenn du dich manchmal in der nacht übergeben musst...
fühlst du dich denn auch müde und ziemlich schwach??

die ärzte haben immer gedacht ich sei magersüchtig,ich muss dazu sagen das ich nur noch 40kg bin,und ich wog mit 18 jahren ungefähr 51kg..
ich ging in eine magersucht therapie,doch die hatt mir nichts geholfen,ich konnte einfach nicht zunehmen,und hatte immer wieder solche bauchschmerzen und durchfall!meine freunde und famillie waren alle überfordert,sie wussten nicht was mit mir los war...es gab tage an denen hab ich garnichts mehr gegessen,aus angst das ich wieder solche bauchschmerzen habe und durchfall!! ich traue mich auch kaum noch aus dem haus,weil ich von ständigen panikattacken verfolgt werde,schweissausbrüche und schwindelanfälle,durchfall und bauchschmerzen bestimmen meinen altag

ich hoffe das du gut mit dieser krankheit zurecht kommst,das sie dich nicht so einschränkt in deinem altag,weil du bist auch noch sehr jung...

ich wünsche dir alles gute und hoffe auf eine baldige antwort von dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2012 um 23:17
In Antwort auf melek_12053635

Ich habe es !
Hallo Ja, ich habe auch diese Krankheit. Ich bin jetzt 16 Jahre alt und weiß seit ein paar Monaten, das ich Morbus Chrohn habe. Ich hatte ständig richtige Magenkrämpfe und ständig Blut im Stuhl, ab und zu gab es nächte, wo ich mic stundenlang übergeben musste. Ich war bestimmt 7 oder 8 mal im Krankenaus,doch man hat nicht etwas gefunden. Ich war bei 11 verscheidenen Ärzten, keiner fand was. Dann wurde 2011 eine Darmspieglung gemacht, man fand dort schon einiges, wusste aber nicht ob es chronisch ist. Dann vor ein paar monaten kam die 2. Darmspieglung und es sah noch schlimmer aus als bei der 1. ein tag später dann eine Magenspieglung und dort fand man viele geschwüre, seit dem bin ich bei einem Kindearzt, der das alles mit mir lernt, werde auch zur Kur kommen jetzt bald. Ich darf keine Milchprodukte essen, da ich noch Lactose intollerant bin, was häufig von der Krankheit kommen kann, also lass dich doch vielleicht auch mal darauf testen ! Keine hülsenfrüchte mehr, bzw wenig und ausprobieren, was man vertragen kann und was nicht. ich zum beispiel vertrage nichts fettiges, so wie ein Döner! Medis nehme ich zureit schwankend von 10 mg bis 50 mg cortison, salofalk und magentabletten!

Medikamente
ich nehme noch keine tabletten...
in 2 wochen entscheidet der arzt welches medikament ich nehmen muss!!

übrigens ich bin 157cm klein und 40kg leicht..

wie ist es mit dem cortison?spürst du nebenwirkungen?legt man bei cortison an gewicht zu?? wäre froh wen ich wieder an gewicht zulegen könnte!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2012 um 10:34

Cde
Hallo ihr Darmkranken,

auch ich gehöre zu euch. Allerdings leide ich an Colitis Ulcerosa (ähnlich dem MC, ist nur in einem anderen Darmabschnitt aktiv), wobei ich momentan nicht mehr wirklich leide.
Bin seit ca. 3 Jahren davon betroffen. Anfangs dachte ich immer ich bin lactoseintolerant. Hab dann vermutet es sind Bananen. Dann bemerkte ich, dass ich auch nach anderen Lebensmitteln immer aufs Klo rennen muss.

Ich hatte Angst zum Arzt zu gehen, da meine Oma unter Darmkrebs litt und ich dachte es wird mir genauso gehen. Irgendwann wurde es unerträglich. Ich konnte nirgends mehr hingehen und nachts nicht mehr schlafen. Daraufhin bin ich dann doch (unter Tränen) zum Arzt. Es wurde Blut genommen und ich wurde zum Internisten überwiesen.
Alles ging ratz fatz. Darmspiegelung etc. Und dann kam auch schon die Diagnose: CU.
Damals fiel mir ein Stein vom Herzen, weil ich mit einer viel schlimmeren Diagnose gerechnet hab. Hab dann mehrere Monate Kortison genommen. Damit ging es mir auch noch mal richtig schlecht. Ich war überhaupt nicht mehr belastbar, nachts konnte ich durch das ganze Schwitzen nicht schlafen und mein Sättigungsgefühl ging verloren. So nahm ich nach und nach ca. 6 kg zu. Zu Beginn hab ich die Höchstdosis Salofalk (8 Tabletten) genommen. Inzwischen bin ich auf 6 runter. Leider ist mein Blutbild immer noch nicht gut, so dass zur Zeit noch mit Eisentabletten nachgeholfen wird.

Ansonsten hab ich mehr oder weniger gelernt damit zu leben. Was bleibt einem auch anderes übrig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2012 um 6:10

Was für ein ...
Hey Leute ich verstehe euer Leiden total, ich habe seit vier Jahren CU. Anfangs habe ich dies total ignoriert. Ich habe zwar weitesgehend versucht die Medis einzunehmen, aber es war anfangs schwer scheiß schaum

ich war viel unterwegs und habe einige Drogen genommen ich war in einer Weltuntergangsstimmung gefangen auch habe ich mich die ersten Jahre nicht groß mit der Krankheit befasst. Ich dachte ich hätte nicht mehr lange oder würde einen Stoma gelegt bekommen.Eins noch zu Drogen kiffen hilft leider kann meine Ärztin mir dies nicht verschreiben ... BRD. Es beruhigt die Darmperestaltik ungemein und wirkt sich super auf deine Psyche aus. Alkohol trink ich eigentlich nicht mehr groß des verpackt mein Darm net. Ich hab nur so scheiß komplexe keiner meiner Freunde weiß von mein leiden, zum Glück hatte ich erst einen richtigen schub der mich außer Gefecht setzte und so konnte ich dies bis jetzt gut geheim halten. Ich weiß auch net wie ich des ner Frau erzälen sollte die is ja gleich weg. Seitdem ich weiß das ich diese erkrankung habe hatte ich keine feste Freundin mehr und habe dies auch net vor. Naja v wisst ihr ja wie besser damit umgehen kann oder habt ähnlich Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2012 um 19:08

Hilfe......
Hi na wie geht es euch so?
Ich habe seit ca. 8 Wochen Morbus Chron, also es wurde vor etwa einem Monat festgestellt! Es hat fast 7 Wochen gedauert bis die Ärtze raus gefunden haben das ich MC habe! Naja und nun nehme ich seit 2 Monaten Kortison! Ich habe miterweile 8 Kilo zugenommen! Nehmt ihr auch Kortison? Habt ihr auch zugenommen? Ich fühle mich total unwohl.....mit dem Kortison geht es zwar aber muss ich jetzt damit so leben? Ich hoffe ich bekomme hier etwas Hilfe, denn mit meinem Arzt hatte ich noch nicht wirklich Zeit zum reden! Lg Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2012 um 21:34
In Antwort auf briony_12524441

Hilfe......
Hi na wie geht es euch so?
Ich habe seit ca. 8 Wochen Morbus Chron, also es wurde vor etwa einem Monat festgestellt! Es hat fast 7 Wochen gedauert bis die Ärtze raus gefunden haben das ich MC habe! Naja und nun nehme ich seit 2 Monaten Kortison! Ich habe miterweile 8 Kilo zugenommen! Nehmt ihr auch Kortison? Habt ihr auch zugenommen? Ich fühle mich total unwohl.....mit dem Kortison geht es zwar aber muss ich jetzt damit so leben? Ich hoffe ich bekomme hier etwas Hilfe, denn mit meinem Arzt hatte ich noch nicht wirklich Zeit zum reden! Lg Melanie

..
Das dein Arzt sich nicht die Zeit nimmt die zu erklären was du für eine Krankheit hast, wie du damit umgehst und was du zukünftg für Medikamente nehmen musst, fnde ich echt blöd.

Ich habe durch das Kortison ca. 6 kg zugenommen und bin aufgeschwemmt wie ein Pfannkuchen. Die Wassereinlagerungen sind nach dem Absetzen wieder verschwunden, aber die Kilos blieben. Ich kann dir nur raten aufzupassen, was du isst. Kortison kann nämlich dein Sättigungsgefühl außer Kraft setzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2012 um 22:49
In Antwort auf kitty_12089984

..
Das dein Arzt sich nicht die Zeit nimmt die zu erklären was du für eine Krankheit hast, wie du damit umgehst und was du zukünftg für Medikamente nehmen musst, fnde ich echt blöd.

Ich habe durch das Kortison ca. 6 kg zugenommen und bin aufgeschwemmt wie ein Pfannkuchen. Die Wassereinlagerungen sind nach dem Absetzen wieder verschwunden, aber die Kilos blieben. Ich kann dir nur raten aufzupassen, was du isst. Kortison kann nämlich dein Sättigungsgefühl außer Kraft setzen.

.... Hi
Hmm....ganz ehrlich ich nehme das Kortison ja noch nicht lange aber ich könnte andauernd essen! Ich muss mich echt anstrengen nicht viel zu essen! Ja ich gehe nächste Woche wieder zum Arzt um ein wenig zu klären wie es weiter geht! Und wie ist das mit dem Kortison du konntest das absetzen? Muss ich das nicht durchgehend nehmen? Ich dachte ich werde das nun mein leben lang nehmen müssen? Lg Melanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2012 um 23:02
In Antwort auf camryn_12247233

Morbus Crohn
Liebe gofeminin benutzerinnen...
seit langem stöbern habe auch ich mich hier im forum angemeldet,um meine erfahrungen mit anderen betroffenen auszutauschen...
kurz zu meiner person:ich bin 23jahre alt und habe auch morbus crohn

zu meiner geschichte:
ich habe seit 2 jahren immer wieder bauchschmerzen und zum teil flüssige durchfälle!am meisten sind die bauchschmerzen am morgen nach dem aufstehen,und nach dem essen,dazu kommt starke übelkeit aber ohne erbrechen!!manchmal muss ich schon aufs klo rennen weil das druck gefühl so enorm ist das ich angst habe ich mache mir bald in die hosen....
dann kamm es zu dem dienstag,als ich plözlich vor lauter bauchschmerzen ohmächtig geworden bin...kamm mit dem krankenwagen ins spital,und dort wurden etliche untersuchen gemacht!(blutbild,stuhlgangpro be,magenspiegelung und darmspiegelung)
dort haben sie mir den morbus crohn festgestellt!! ich war einerseits erleichtert das man entlich etwas gefunden hatt,andererseits auch ziemlich niedergeschmettert..nach langem hin und her,von arzt zu arzt von spital zu spital hatt mann entlich die ursache für mein leiden gefunden...

ich kann mit dieser diagnose noch nicht umgehen,ich realisiere garnoch nicht richtig was mit mir und in mir passiert:/ ich habe einfach nur angst und fühle mich mit dieser diagnose ziemlich alleine..!

wie seit ihr mit dieser diagnose am anfang umgegangen?würde mich freuen um erfahrungsberichten..
noch einen schönen abend wünsche ich euch allen!

Huhu
Hi als bei mir der Durchfall angefangen hat, haben viele vermutet es wäre nur Durchfall also Magen Darm verstimmung oder so. Nachdem es länger angehalten hat und keiner mehr wusste wie es weiter geht kamen viele auf die Idee es könnte morbus chron sein! Ich habe mich dann informiert im Internet und so und habe mir echt sorgen gemacht, konnte am Anfang auch nicht damit umgehen, weil mir auch manche Leute noch Angst gemacht haben. Mir wurde viel erzählt und dadurch macht man sich zu viele sorgen! Nachdem es dann endlich festgestellt wurde das ich wirklich MC habe, bin ich eigentlich sehr gut damit klar gekommen. Du musst einfach nur denken das du über die Krankheit herrscht und nicht sie über dich! Das du die Krankheit nieder machst. Das einzigste was mich nun beunruhigt ist das ich noch nicht weis wie es weiter geht, da ich kaum mit meinem Arzt darüber sprechen konnte. Werde die Woche hin gehen und genau drüber reden. Mal sehen was ich noch so erfahre! Wie gehst du mittlerweile damit um? Lg Meli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2012 um 23:15
In Antwort auf kyla_12521716

Halli Hallo
Ich habe auch bereits seit 3 Jahren Morbus Crohn und bisher hatte ich 4 Schübe.
Weil ich gerade wieder einen Schub habe und es mir einfach gut tut darüber mit anderen zu sprechen, habe ich vor einigen Tagen ein eigenes kleines Forum zum Thema MC, CU und andere CED's gestaltet.
Ich bemerke bei mir immer wieder, dass ich Schübe bekomme, wenn ich enormen psychischen stress ausgesetzt bin.
Aber Gründe für diese Krankheit sind warscheinlich viele.
Es leiden auch sehr sehr viele Menschen an dieser Krankheit, man bekommt es nur leider nicht so oft mit, weil sich die menschen ja auch nicht gerne über so etwas unterhalten.
Auf jedenfall könnt ihr auch gerne mal in meinem Forum vorbeischauen unter: http://rosacrohnenforum.xobor.de/
Ihr seid alle ganz herzlich eingeladen!!!

Lg, madeleine


Hi hab mich bei dir angemeldet im Forum hoffe das läuft noch? Lg Meli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2012 um 23:31

Huhu
Hi ich hab da mal eine naja weis nicht wie ich es sagen soll etwas doofe frage oder ungewöhnliche frage! Habt ihr durch das Kortison weniger Lust auf Sex? Ich weis nicht ob das an mir liegt oder ob ich mich auch einfach unwohl fühle, weil ich zugenommen hab? Hat noch wer dieses Problem? Lg Meli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2012 um 2:51

Morbus Crohn
Heyii
bei mir wurde vor einem halben Jahr Morbus Crohn festgestellt. Angefangen hat das ganze mit starken Bauchschmerzen und ich hatte keinen Hunger mehr. Ich habe echt extrem abgenommen.Erst habe ich mir nichts schlimmes dabei gedacht. Aber als es immer schlimmer wurde bin ich zum Arzt und der hat mich gleich wegen Verdacht auf Blinddarm ins Krankenhaus geschickt. Die Ärzte im Krankenhaus haben gleich gesagt der Blinddarm muss weg.
Als meine schmerzen danach aber nicht besser wurden kam die Vermutung das ich Morbus Crohn habe auf. Dann musste ich viele Untersuchungen über mich ergehen lassen. Als meine Cousine ,die Kinderärztin ist, weihnachten da war und ich ihr von meinem Leid erzählt habe, schickte sie mich zu einem Kindergastroenterologe in ihrer Klinik. Der machte dann mehrere Untersuchungen und versicherte mir das ich Morbus Crohn habe. Da mein Darm total entzündet war und er sich erstmal beruhigen sollte, schrieb mir der Arzt eine 6 Wöchige Alicalm ernährung auf. Das hieß für mich 6 wochen nichts essen sondern alicalm (Schmeckt wie Eiweißdrinks) trinken. Dafür blieb mir das Kortison erspart. Die 6 Wochen waren hart, aber danach ging es mir besser. Jetzt nehme ich Azaimun und mir geht es einigermaßen gut ,außer das mein Eisen im Blut zu wenig ist aber das bekomme ich gerade mit Infusionen in Griff. Nächste Woche fange ich meine Ausbildung zur Krankenschwester an und ich muss sagen nicht die Krankheit hat mich im Griff, sondern ich die Krankheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2014 um 0:29
In Antwort auf resi_12289945

Was für ein ...
Hey Leute ich verstehe euer Leiden total, ich habe seit vier Jahren CU. Anfangs habe ich dies total ignoriert. Ich habe zwar weitesgehend versucht die Medis einzunehmen, aber es war anfangs schwer scheiß schaum

ich war viel unterwegs und habe einige Drogen genommen ich war in einer Weltuntergangsstimmung gefangen auch habe ich mich die ersten Jahre nicht groß mit der Krankheit befasst. Ich dachte ich hätte nicht mehr lange oder würde einen Stoma gelegt bekommen.Eins noch zu Drogen kiffen hilft leider kann meine Ärztin mir dies nicht verschreiben ... BRD. Es beruhigt die Darmperestaltik ungemein und wirkt sich super auf deine Psyche aus. Alkohol trink ich eigentlich nicht mehr groß des verpackt mein Darm net. Ich hab nur so scheiß komplexe keiner meiner Freunde weiß von mein leiden, zum Glück hatte ich erst einen richtigen schub der mich außer Gefecht setzte und so konnte ich dies bis jetzt gut geheim halten. Ich weiß auch net wie ich des ner Frau erzälen sollte die is ja gleich weg. Seitdem ich weiß das ich diese erkrankung habe hatte ich keine feste Freundin mehr und habe dies auch net vor. Naja v wisst ihr ja wie besser damit umgehen kann oder habt ähnlich Probleme.

Drogen absulutes no go
Drogen bei einer solchen Erkrankung ist echt scheiße!!! Damit machst du dich schneller und erst recht kaputt. Wenn Sich eh schon Teile deines Darms aufs übelste entzünden etc.. dann noch zusätzlich einer solchen extreme auszusetzten, ist Wahnsinn.
Geh mal ernsthaft in Therapie/Entzug und schließ mit dem scheiß ganz schnell ab!!!! Zudem mal gescheit arbeiten gehen!!! Setz dich mal mit deiner Krankheit auseinander, das heißt, gesunde Ernährung, überhaupt keine Drogen!!! Verheimlichen bringt gar nichts und erlich gesagt, wenn du dich mit deiner Krankheit nicht auseinander setzen willst und kannst, wie sollst du da eine harmonische und glückliche Beziehung führen?? Du musst erst selbst gut mit dir und deiner Krankheit umgehen können, und mit dir verantwortungsbewusst umgehen können!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2014 um 0:58
In Antwort auf silja_12570695

Hi
hi!

ich habe seit 5j mc. azathioprin nehm ich jetzt seit ca 9 monaten. dieses medikament wirkt sich bei jedem anders aus .
der doc kann dir au net versichern ob es wirklich bei dir wirkt oder ausschließen, dass es dir schaden könnte.
bei mir is es so. dass ich keine nebenwirkungen verspühre und auch mein blutbild nicht verdächtig is ( das blut muss unter azathio. regelmäßig kontrolliert werden!!!!!!)
allerdings habe ich in dieser zeit 2 schübe gehabt.

du brauchst keine angst vor dieser krankheit zu haben, ich sie sehe sie mittlerweile als frühwarnsysthem für meine psyche (bei stress, ärger) wenn meiner psyche alles zu viel wird kommt ein schub und ich weis dann, dass ich nen gang zurück schalten muss. und ich wette mit dir, dass du (wie alle mc-patienten) ein sehr emotionaler mensch bist.

ich kann dir leider nich sagen in welchem schema die ganze sache (krankheitsverlauf u. behandlung) abläuft, weil es bei dir wieder ganz anders läuft als bei mir.

ich kann dir nur einige tips für den alltag mitgeben um deine beschwerden zu lindern:

-bei bauchkrämpfen hilft mir der magen und darm tee von sidroga aus der apotheke,

-gegen durchfall solltest du nur imodium akut nehmen (am besten verträglich)

-kein wasser mit kohlensäure, kein zu kaltes wasser.

- wenn du cortison nimmst, esse bitte jeden tag milchprodukte und bewege dich draußen an der frischen sonne. da morbus chron patienten häufig an vitamin d (äußerst wichtig für die knochen!!!)mangel leiden und das cortison die knochen mit der zeit kaput macht.

-REDE über deine krankheit und sehe sie als ein teil von dir an, denn bekämpfen kannst du sie nicht.

- überfordere dich nich VERMEIDE STRESS!!!!

-saure früchte vermeiden,

- nichts essen, was bläht ( kohl, pflaumen, bohnen usw)

- auf keinen fall rauchen,

-suche dir einen doc bei dem du das gefühl hast, dass er nicht nur deinen darm behandel, sondern dich als ganzen menschen sieht,

- mehre kleine mahlzeiten am tag, statt wenige große,

-bei durchfall eine banane in brobiotischem naturjogurt zerdrücken,

- eher ungesüßte tees und stilles mineralwasser trinken.

-gönn dir öfters mal ne auszeit.

-wenig rotes fleisch essen (zb. rind) sonder eher geflügel oder fisch.

-geräuchertes und gegrilltes nur in beschwerde freien zeiten essen zeiten essen, und dann nur wenig,

-nur ganz wenig kaffe trinken

und wenn du sonst noch fragen hast, kannst dich gerne melden

guter Beitrag
bei meiner Tochter jetzt 12 Jahre wurden auch vor ca. 10 Monaten Morbus Chron festgestellt, ziemlich schlimm befallen. Sprich Dickdarm Dünndarm und auch Probleme im Magen, kann ja quasi den ganzen Verdauungstrakt befallen. Leider kann ich auch sagen, das starke Belastungen, wie Stress, Ärger oder Kummer einen Schub auslösen kann.
Meine Tochter wollte sich bisher nicht mit ihrer Krankheit auseinander setzen und blockt immer wieder.
Erst haben wir mit Cortison und Mesalazin alles wieder gut in Griff bekommen und meinem Mädel ging es wieder richtig gut. Bis auf das das Sie es Sie störte vom Cortison ein kleines Bäuchlein zu bekommen und im Gesicht etwas runder zu werden. Was ich nicht so schlimm fand, den sie ist extrem dürr. Danach durften wir Cortison langsam absetzen und musste nur noch Mesalazin einnehmen. Doch das wurde ihr zu wieder und sie wollte auch das nicht nehmen. Was auch sehr schwierig für mich ist, den dies ist eben schon noch sehr wichtig für sie um die Entzündung einzudämmen.
Leider schaltete sie komplett auf Stur.
Nun ist Sie wieder so weit. Abgenommen, extrem bleich im Gesicht, Bauchschmerzen kommen auch wieder.

seit ein paar Tagen nimmt sie wieder Mesalazin, doch sprechen will Sie nicht darüber, das reizt Sie enorm.
Am Montag müssen wir zur Kontrolle. Ich hoffe es geht nicht wieder alles von vorne los.

Zum Essen sagte unser Arzt das Sie alles Essen darf, was sie will, wenn es ihr gut dabei und danach geht.
Sprich das ist bei jedem anders und muss jeder selbst heraus finden. Vielleicht dokumentieren.
Nur das ist nicht immer so leicht bei Kindern, vor allem wenn sie schweigen, aus Scham und weil Sie es hassen das Sie diese Erkrankung haben.

Ich hoffe mein Mädel wird dieses Mal bewusst, das Sie da nicht zu machen darf und sie wenn sie mitmacht besser und gut damit leben kann.

Schlimm nur das Sie auch viel nicht verträgt, wie Äpfel oder Kiwis etc.. da heut zu Tage alles so gespritzt ist und mit den neuen Züchtungen von Obst und Gemüse immer mehr Menschen auch noch an Allergien leiden.

Danke übrigens für den Tipp mit Fisch und Geflügel, blöd nur Fisch mag Sie gar nicht so gern. Und Geflügel äußerst selten. Spinat liebt Sie, denke aber nicht das der Eisengehalt da ausreichend ist.

Wenn jemand Tipps hat, mit Morbus Chron kranken Kindern dann meldet euch bitte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2015 um 21:19
In Antwort auf eilms_12051278

Drogen absulutes no go
Drogen bei einer solchen Erkrankung ist echt scheiße!!! Damit machst du dich schneller und erst recht kaputt. Wenn Sich eh schon Teile deines Darms aufs übelste entzünden etc.. dann noch zusätzlich einer solchen extreme auszusetzten, ist Wahnsinn.
Geh mal ernsthaft in Therapie/Entzug und schließ mit dem scheiß ganz schnell ab!!!! Zudem mal gescheit arbeiten gehen!!! Setz dich mal mit deiner Krankheit auseinander, das heißt, gesunde Ernährung, überhaupt keine Drogen!!! Verheimlichen bringt gar nichts und erlich gesagt, wenn du dich mit deiner Krankheit nicht auseinander setzen willst und kannst, wie sollst du da eine harmonische und glückliche Beziehung führen?? Du musst erst selbst gut mit dir und deiner Krankheit umgehen können, und mit dir verantwortungsbewusst umgehen können!!!!

Sorry aber...
Es stimmt tatsächlich das Marihuana vom medizinischem Standpunkt her hilfreich ist wie zb das es bei einer Chemotherapie die Übelkeit unterdrückt und den Hunger anregt und ganz unter uns es wird bei gewissen Krankheiten verschrieben und ich finde es eine unglaubliche Frechheit von dir dich einfach einzumischen von wegen Drogen seien ja so scheiße Marihuana ist eine Droge die in einigen Staaten legal ist also so schlimm kanns nicht sein aber Hauptsache seinen Senf dazu geben obwohl es so null hilfreich ist und dafür ist das forum da um fragen zu stellen und Antworten darauf zu bekommen nicht um blöd angemacht zu werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2016 um 22:47

MS
Hey Leute, ich habe seit 1 Jahr dieses Krankheit komme sehr gut damit klar. Ich habe es meinen Freund von vornherein gesagt was sache is und er unterstützt mich wo er nur kann. Ich weiß gar ned was ihr alle habt ich hab durch die Tabletten 15 kg abgenommen und des waren Cortison Tabletten ihr müsst einfach schauen was ihr beim essen Vertrag und was nicht. Ach und wisst ihr womit ich kämpfe wollte in eine Klinik die mich richtig einstellt leider eine privat Klinik..
Und meine Krankenkasse gab mir zu Antwort ich bin zu jung und ich muss damit klar kommen. Da steht ihr dann vor einer Wand... Mein Chef akzeptiert meine krabkheit nicht und ich soll mich ned anstellen. Ich wünsche es keinem die Krankheit aber manche Leute haben es auch mal verdient so zu leiden wie wir. Ich Bin irgwie froh mit euch darüber zu reden weil keiner kann mich verstehen wenn ich sag Nein ich geh nicht mit feiern weils mir schlecht geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Macht die Pille dick?
Von: johana_12854981
neu
18. Januar 2016 um 18:57
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook