Home / Forum / Fit & Gesund / Morbus Basedow...endlich Hilfe!! autoimunerkrankung

Morbus Basedow...endlich Hilfe!! autoimunerkrankung

10. August 2010 um 2:48

So nun habe ich endlich nach langem suchen einen Arzt gefunden der mich von meinem Leiden erlöst...

Ich habe eine Endokrine Orbitopathie,das ist eine Augenerkrankung ausgelöst durch eine Schilddrüsenüberfunktion.

Ich leide sehr darunter und schrnkt im Alltag ein...da man grelles Licht garnicht ab kann und zugeschwollene Augen hat.

Ich komm nach Würzburg in die Uni und bekomm eine Radiojodtherapie...http://www.gofeminin.de/world/communaute/forum/forumpost1.asp?cadre=&forum=f511

Es war ein sehr langer Weg. Die Symptome sind einfach nicht mehr auszuhalten....

Schlimm genug das man sehn muß wie Ärzte eigentlich mit unserer Gesunfheit rumpfuschen....!!Hammer!!


Allen den es Ähnlich geht ab zum Nuklearmadiziner und das schnellstens......weil mir wurde gesagt....

Zitat wenn Sie Pech haben bleiben ihre Augen so.....da sie Recht spät zu uns kommen....

Ich bemerkte im Januar 2010 das mit meinen Augen was nicht stimmt und ging zum Arzt...


Der sagte mir ich habe nix,,,,dansch suchte ich aienne zweiten auf.....der mir das gleiche zur Antwort gab.....


Si nun kann es schon zu spät sein obwohl ich immer dazu sagte das ich eine Schilddrüsenüberfunktion habe und den Verdacht habe eines Morbus Basedow......juckte keinen keinen



Nun kann es mein Augenlich kosten....Toll...



So lg Romy und Vel Glück

Mehr lesen

11. August 2010 um 17:02

Hi sorgenmarie
Ja schmerzen habe ich genügend,ausgelöst durch die Schilddrüsenüberfunktion..Gele nkschmerzen ud Muskelschmerzen.....

Suche mal vorsichtshalber einen Nuklearmediziner auf...weil das habe ich dann auh gemacht....

Und siehe da.....er heilft mir jetzt-....weil immer nur zum Hausarzt is nicht das Wahre weil die ja nur das Blutbild sehn ...mehr nicht......also ab zum Spezialisten...


Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2010 um 16:54

Chronische Entzündung
Hallo Sorgenmarie,

eine chronische Entzündung der Schilddrüse ist immer eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. In Deinem Fall müsste das eine Hashimoto Tyhreoiditis sein, da bei Dir eine Unterfunktion diagnostiziert wurde.

Leider ist es mit einer Hashimoto Thyreoiditis nicht so einfach, Wohlbefinden wiederzuerlangen, was zum Teil auch auf unzureichendem ärztlichen Wissen beruht (die Lehrbücher im Studium der Medizinstudenten sind leider nicht auf dem neuesten Stand). Könntest Du Deine Blutwerte mit Normbereichen bitte einmal posten? Denn die Aussage, dass "die Werte in Ordnung sind", ist immer relativ. Man muss auch alle Werte im Zusammenhang sehen.

Die Symptome, die Du beschreibst, können alle auf Deine Schilddrüsenerkrankung zurückzuführen sein. Sie zeigen, dass Du noch nicht richtig eingestellt bist. Bevor ich dazu aber mehr schreiben kann, solltest Du Deine Werte posten.

Viele Grüße
Goldengel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2010 um 19:06

Schilddrüse
Ich würde Dir dringenst empfehlen, Dir die Blutwerte und die Ultraschallergebnisse von Deinem Hausarzt geben zu lassen!! Leider gibt es sehr viele inkompetente Fachärzte. Nuklearmediziner sind ja nicht unbedingt Schilddrüsenspezialisten. Dann schon eher Endokrinologen, aber diese sind meistens auf Diabetes spezialisiert. Vielleicht findest Du in dieser Arztliste, die von Betroffenen zusammengestellt wurde, noch einen Arzt in Deiner Nähe:

http://www.top-docs.de/

Schilddrüsenpatienten sind in Deutschland leider arm dran. Am Besten ist, sich selbst so viel wie möglich zu belesen und sich immer alle Befunde mitgebenzulassen, damit man selber oder mit HIlfe von anderen zusätzlich zum Arzt eine Interpretation vornehmen kann.

Liebe Grüße
Goldengel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen