Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Mono-Diäten

5. Juli 2011 um 13:07 Letzte Antwort: 7. Juli 2011 um 23:43

Halli Hallo

So ich habe mal wieder einen Floh im Ohr Seit gestern versuche ich mich ausgewogen und mit 1500 kcal täglich zu ernähren (habe durch viele FAs total zugenommen und fühle mich unwohl)

Möchte aber trotz meines Vorhabens doch mal diese Mono-Diäten ausprobieren (sozusagen für den schnellen Erfolg)

Vorneweg: Ich weiß, dass das total ungesund ist, aber ich möchte das ja nur mal ein paar Tage machen und keine Woche lang. Möchte nur mal die Schoko-Diät probieren, weil ich mir davon erhoffe, meine immensen Schokogelüste vllt mal zu besiegen. Wenn ich 2 Tage nur Schoki esse, hängt sie mir danach vllt ja zum Hals raus. Danach möchte ich allerdings wieder gesund mit Obst und Gemüse etc. essen. Außerdem möchte ich das einfach mal probiert haben, weil es mir keine Ruhe lässt und wenn es nichts für mich ist, dann denke ich wenigstens nie wieder daran.

Hatte nun also vor nächste Woche 2 Tage lang nur Schokolade zu essen.
Dann wieder normal.
Die Woche darauf 2 Tage lang nur Brot/Laugenbrezen.
Dann wieder normal.
Und dann mal sehen. Vllt mach ich das mal noch nur mit Obst oder Reis.

Was meint ihr? Kann mich das von meinen Schokogelüsten heilen? Wirken diese Monodiäten tatsächlich? Möchte ja keine 2 kg am Tag verlieren. Als Ansporn sind ein paar 100gr ja schon schön.
Wäre es besser das alles in einer Woche zu machen, also Mo und Di: Schoko, Mi und Do: Brötchen, Fr Apfel. Oder ist es schonender für meinen Körper wenn ich es Wochenweiße mache? (schonender wärs, es gar nicht zu machen, ich weiß schon )

Danke schonmal für eure Antworten (auch die kritischen)

Lg, Stel


Mehr lesen

5. Juli 2011 um 14:54

...............
Klingt nach gaaaaaanz viel Spaß...

Ich habe keine Ahnung, doch ich kann mir nicht vorstellen, dass es was bringt. Und ob es dir tatsächlich die Lust auf Schokolade nehmen wird, bezweifle ich. Wenn ich so an meine FA Zeit zurückdenke, habe ich mehrere Tag hintereinander kiloweise Schokolade verputzt. Und was hat es genutzt? Lust auf Schokolade habe ich immer noch. Wobei ich sagen muss, dass mir mittlerweile ein Riegel, manchmal sogar nur zwei Stückchen, reichen.

Ich denke einfach und habe auch die Erfahrung gemacht, dass einseitige Ernährung scheiße ist und immer wieder zu FAs führt. Das geht vielleicht ne Woche gut und dann schlägt der böse FA wieder zu. Man sollte wirklich versuchen zu lernen, dass man das ist, worauf man wirklich Lust hat. Anfangs mag das nicht so einfach sein, doch man kann es oh Wunder lernen. Es bringt nichts, sich mit Gurken vollzustopfen, wenn man eigentlich Schokolade will. Du sollst nicht gleich ne Tafel essen, aber das Stück oder den Riegel den Du isst, solltest Du bewusst zu Dir nehmen. Es wird dich nicht umbringen. Es kann durchaus sein, dass Du mehr und mehr willst, doch dagegen musst du kämpfen. Es wird irgendwann aufhören.
Ich weiß wovon ich rede. Bilde ich mir zumindest ein.

Liebe Grüße MC

Gefällt mir
5. Juli 2011 um 15:19
In Antwort auf ananda_12546119

...............
Klingt nach gaaaaaanz viel Spaß...

Ich habe keine Ahnung, doch ich kann mir nicht vorstellen, dass es was bringt. Und ob es dir tatsächlich die Lust auf Schokolade nehmen wird, bezweifle ich. Wenn ich so an meine FA Zeit zurückdenke, habe ich mehrere Tag hintereinander kiloweise Schokolade verputzt. Und was hat es genutzt? Lust auf Schokolade habe ich immer noch. Wobei ich sagen muss, dass mir mittlerweile ein Riegel, manchmal sogar nur zwei Stückchen, reichen.

Ich denke einfach und habe auch die Erfahrung gemacht, dass einseitige Ernährung scheiße ist und immer wieder zu FAs führt. Das geht vielleicht ne Woche gut und dann schlägt der böse FA wieder zu. Man sollte wirklich versuchen zu lernen, dass man das ist, worauf man wirklich Lust hat. Anfangs mag das nicht so einfach sein, doch man kann es oh Wunder lernen. Es bringt nichts, sich mit Gurken vollzustopfen, wenn man eigentlich Schokolade will. Du sollst nicht gleich ne Tafel essen, aber das Stück oder den Riegel den Du isst, solltest Du bewusst zu Dir nehmen. Es wird dich nicht umbringen. Es kann durchaus sein, dass Du mehr und mehr willst, doch dagegen musst du kämpfen. Es wird irgendwann aufhören.
Ich weiß wovon ich rede. Bilde ich mir zumindest ein.

Liebe Grüße MC

..
Danke für deine Antwort
Ich habe in meiner FA Zeit auch ganz ganz viel Schokolade gegessen. Aber nach einer halben Tafel mussten dann Gummibärchen und salziges her, weil ich genug davon hatte.
Bei der Schokodiät gibts ja nur Schcoki und ich kann nicht ausweichen. Vielleicht verleidet mir die Monodiät nach 2 Tagen das ja dann.
Klar genehmige ich mir auch immer ein paar Stückchen, wenn ich keinen FA Tag habe. Aber ich spiele mit dem Gedanken diese Diät mal auzuprobieren schon soo lange und ich MUSS sie einfach ausprobieren. Wenn sie nix taugt, dann weiß ich das wenigstens dann.

Ich dachte mir auch, dass ich vielleicht 2 Tage nur Schokolade esse (300 gr), dann einen Tag nur Joghurt (ca. 2 kg) und dann 2 Tage lang nur Brötchen/Breze (ca. 1500 kcal).

So bekomme ich nach der Schokolade gaaaaanz viel Eiweis zurück und 2 Tage nur Brötchen klingt nicht allzu gefährlich für mich. So ist mein Körper nur 1 Woche so "strapaziert"

Danach werde ich wieder normal essen.

Gefällt mir
5. Juli 2011 um 15:23

...............
Ich kann nur immer wieder sagen: Viel Spaß!!!

Ich hätte schon keine Lust mehr auf Joghurt, bevor ich überhaupt damit angefangen hätte.....

Also ich glaube nicht, dass es Dich irgendwie weiterbringt, doch wenn es denn sein MUSS

Bin ja mal gespannt was Du im Anschluss daran zu berichten hast.

Gefällt mir
5. Juli 2011 um 16:28

Ne ne ne
Liebe Stel

Das finde ich persönlich ein oberdoofe Idee.

Es ist doch hinlänglich bekannt, dass eine einseitige Ernährung schlecht ist. Wie kommst Du denn darauf, dass das gut sein könnte für Deinen Körper? Ich verstehe leider nicht, wie Du Dir das zurechtlegst sodass Du das wirklich machen willst.

Bitte sehe davon ab, es gibt so viele gesunde und gute Wege, sich um seinen Körper zu kümmern. Das scheint mir eher wie eine Züchtigungsmassnahme oder eine Folter, das rächt sich...

Bitte mach das nicht.

ALles GUte

Gefällt mir
5. Juli 2011 um 16:48
In Antwort auf shanta_11913878

Ne ne ne
Liebe Stel

Das finde ich persönlich ein oberdoofe Idee.

Es ist doch hinlänglich bekannt, dass eine einseitige Ernährung schlecht ist. Wie kommst Du denn darauf, dass das gut sein könnte für Deinen Körper? Ich verstehe leider nicht, wie Du Dir das zurechtlegst sodass Du das wirklich machen willst.

Bitte sehe davon ab, es gibt so viele gesunde und gute Wege, sich um seinen Körper zu kümmern. Das scheint mir eher wie eine Züchtigungsmassnahme oder eine Folter, das rächt sich...

Bitte mach das nicht.

ALles GUte

Doch
Hallo giuseppina!

Ich habe nirgends behauptet, dass ich der Ansicht bin, so etwas wäre gut für meinen Körper. Das ist mir nämlich völlig bewusst.

Die Monate zuvor habe ich im Wechsel unter 1000 kcal und über 5000 kcal gegessen. Das war auch nicht gut für mich. Aber ich wäre nicht hier, wenn ich nicht essgestört wäre

Ich weiß ja, dass es nichts dauerhaftes ist, aber wie ich schon vorher geschrieben habe, möchte ich es wirklich mal ausprobieren. Wenn es mir nicht bekommt, dann hör ich auf. Wahrscheinlich klappt mein "Plan" sowieso nicht, aber ausprobieren will ich es auf alle Fälle mal.
Zudem ist Vollkornbrot ja nicht unbedingt ungesund.

Danke für deine Sorge Man hört nur einfach so viel von Mono Diäten und auch teilweise viele positive Sachen. Ein Versuch ist es Wert.

Gefällt mir
5. Juli 2011 um 21:01
In Antwort auf an0N_1264227699z

Doch
Hallo giuseppina!

Ich habe nirgends behauptet, dass ich der Ansicht bin, so etwas wäre gut für meinen Körper. Das ist mir nämlich völlig bewusst.

Die Monate zuvor habe ich im Wechsel unter 1000 kcal und über 5000 kcal gegessen. Das war auch nicht gut für mich. Aber ich wäre nicht hier, wenn ich nicht essgestört wäre

Ich weiß ja, dass es nichts dauerhaftes ist, aber wie ich schon vorher geschrieben habe, möchte ich es wirklich mal ausprobieren. Wenn es mir nicht bekommt, dann hör ich auf. Wahrscheinlich klappt mein "Plan" sowieso nicht, aber ausprobieren will ich es auf alle Fälle mal.
Zudem ist Vollkornbrot ja nicht unbedingt ungesund.

Danke für deine Sorge Man hört nur einfach so viel von Mono Diäten und auch teilweise viele positive Sachen. Ein Versuch ist es Wert.

Nicht wert
Liebe Stel

Nun, ich denke mir schon dass Du das alles weisst

Aber Du schreibst dennoch zum Schluss, dass es ein Versuch wert ist.

> Hier rebelliere ich! Es ist es nicht wert. Tu Dir was Gutes statt von der einen Folterart zur andere zu wechseln...

Verstehe mich nicht falsch, wir alle machen ja komische Dinge mit unserem Körper weil wir denken dass es ja eh niemand merkt. Das stimmt aber eben nicht Dein Körper merkt sich alles. Tu ihm lieber was Gutes, kümmere Dich auf gute Art um Deinen Körper, er hat schon genug ausgesuanden.

So wirst Du nicht gesunder, im Gegenteil, das macht alles noch verkorkster. Und das ist doch nicht das Ziel oder?

Liebste Grüsse

Gefällt mir
5. Juli 2011 um 23:27

Einfacher
Mir erscheint eine Mono-Diät auch irgendwie einfacher zur Zeit.

Seit vorgestern erstelle ich mir wieder einigermaßen gesunde Essenspläne für die nächsten Wochen. So jongliere ich stundenlang mit Lebensmiteln rum. Probiere verschiedene Konstellationen aus und nehme hier wieder 10 gr weg, um davon wieder 50 gr mehr machen zu können. Ich weiß, dass das idiotisch ist, aber ich bin ganz extrem, wenn ich kcal zähle. Dabei werfe ich meine Pläne täglich 3 mal über den Haufen. Das ist einfach anstrengend

So hätte ich mir halt vorgenommen 4 Laugenbrezeln und 4-6 Toast zu essen. Oder 2 kg Joghurt. Das ist bedeutend einfacher und ich muss nicht so viel darüber nachdenken, was ich esse.

Zudem komme ich dann erst gar nicht in Versuchung etwas anderes zu essen. Sprich bei der Brotdiät mal wieder Schoko o.ä. in mich reinzustopfen. Da bin ich dann konsequent, weil ich mir den ganzen Tag nicht kaputt machen will.

Natürlich ist es ungesund, nicht nachhaltig und einseitig. Aber einen Test allemal Wert. Und wenn es nur deswegen ist, um nie wieder zu überlegen, ob ich es mal ausprobieren sollte.

Gefällt mir
6. Juli 2011 um 18:18

Lass es lieber
Nur Schoko dann nur Brezeln dann nur Obst....das ist doch irre

Im Ernst, warum solltest du damit deine Schokosucht besiegen?
Du hast diese Gelüste nach Schoko doch nur, weil du dich unregelmäßig ernährst, zu wenig von allen wichtigen Nährstoffen.
Wie war das? Man sollte jede Farbe essen, also kunterbuntes an Obst, Gemüse.

Gesunde Fette(Öle), Eiweiß, KH.
Iss doch einfach von allem etwas, so dass es dir bekommt und du dich wohlfühlst!
Schoko natürlich auch mal, aber NICHT primär...das wird dich wirklich fertig machen, wenn du dich diesem Süßwahn aussetzt.

Willst du das wirklich versuchen?

Gefällt mir
6. Juli 2011 um 21:03
In Antwort auf patchsu

Lass es lieber
Nur Schoko dann nur Brezeln dann nur Obst....das ist doch irre

Im Ernst, warum solltest du damit deine Schokosucht besiegen?
Du hast diese Gelüste nach Schoko doch nur, weil du dich unregelmäßig ernährst, zu wenig von allen wichtigen Nährstoffen.
Wie war das? Man sollte jede Farbe essen, also kunterbuntes an Obst, Gemüse.

Gesunde Fette(Öle), Eiweiß, KH.
Iss doch einfach von allem etwas, so dass es dir bekommt und du dich wohlfühlst!
Schoko natürlich auch mal, aber NICHT primär...das wird dich wirklich fertig machen, wenn du dich diesem Süßwahn aussetzt.

Willst du das wirklich versuchen?

Ja irgendwie schon...
Ja, ich weiß, es klingt schon krank, aber wie gesagt es gibt sooo viele die diese Monos schon gemacht haben, bei denen es geholfen hat und die postivies berichten. Und ich weiß, ich geben solange keine Ruhe, bis ich meine eigenen Erfahrungen gemacht habe.Wahrscheinlich mache ich 2 Tage Schoko, dann normal essen und dann 2 Tage Brot. Hört sich jetzt sooo schlimm nicht an.

Mit der Schokosucht. Habe halt gehört, dass viele danach keine Schokolade mehr sehen konnten. Wenn auch nur für 2 Wochen. Das würde mir schon reichen.

Ansonsten versuche ich mich ja auch wieder ausgewogen zu ernähren. Habe heute 1500 kcal gegessen. Dabei war Obst, Gemüse, Fleisch und auch Süßes. So werde ich danach auch wieder weitermachen.

Also JA, ich werde es versuchen
Das bedeutet ja nicht, dass ich ab jetzt jede Woche 2 Tage Schoko-Diät mache.

Aber schlimmer als 2 Tage hungern und 2 Tage Mega FA kanns kaum sein

Gefällt mir
6. Juli 2011 um 21:18
In Antwort auf an0N_1264227699z

Ja irgendwie schon...
Ja, ich weiß, es klingt schon krank, aber wie gesagt es gibt sooo viele die diese Monos schon gemacht haben, bei denen es geholfen hat und die postivies berichten. Und ich weiß, ich geben solange keine Ruhe, bis ich meine eigenen Erfahrungen gemacht habe.Wahrscheinlich mache ich 2 Tage Schoko, dann normal essen und dann 2 Tage Brot. Hört sich jetzt sooo schlimm nicht an.

Mit der Schokosucht. Habe halt gehört, dass viele danach keine Schokolade mehr sehen konnten. Wenn auch nur für 2 Wochen. Das würde mir schon reichen.

Ansonsten versuche ich mich ja auch wieder ausgewogen zu ernähren. Habe heute 1500 kcal gegessen. Dabei war Obst, Gemüse, Fleisch und auch Süßes. So werde ich danach auch wieder weitermachen.

Also JA, ich werde es versuchen
Das bedeutet ja nicht, dass ich ab jetzt jede Woche 2 Tage Schoko-Diät mache.

Aber schlimmer als 2 Tage hungern und 2 Tage Mega FA kanns kaum sein

Nun gut!
Was soll ich sagen...? Dann probiers aus. Klar, kann jnd. der sich einseitig ernährt bald dieses Nahrungsmittel nicht mehr sehen, da geb ich dir recht.
Ich kenne diese Gelüste auch-aber da habe ich eher dann das Gegenteil gemacht und eben diesen ganzen Süßkram gemieden-das hat auch gut geklappt. Man gewöhnt sich mit der Zeit daran...

Aber manchmal muss man gewisse Dinge einfach ausprobieren, weil man sonst ständig darüber grübeln würde...soll ichs machen oder nicht?!

Trotz Allem ist es ungesund und dein Körper sollte dir wichtig sein!

Du bist entschlossen, oder?


Gefällt mir
6. Juli 2011 um 21:26
In Antwort auf patchsu

Nun gut!
Was soll ich sagen...? Dann probiers aus. Klar, kann jnd. der sich einseitig ernährt bald dieses Nahrungsmittel nicht mehr sehen, da geb ich dir recht.
Ich kenne diese Gelüste auch-aber da habe ich eher dann das Gegenteil gemacht und eben diesen ganzen Süßkram gemieden-das hat auch gut geklappt. Man gewöhnt sich mit der Zeit daran...

Aber manchmal muss man gewisse Dinge einfach ausprobieren, weil man sonst ständig darüber grübeln würde...soll ichs machen oder nicht?!

Trotz Allem ist es ungesund und dein Körper sollte dir wichtig sein!

Du bist entschlossen, oder?


Momentan....
... bin ich entschlossen.
Wie du sagst, MUSS es einfach ausprobieren, wei lich schon Wochenlang darüber nachdenke. Und wenn ich festelle es ist der letzte ****, dann hab ich es zumindest probiert und werde es nie wieder machen.

Natürlich ist mir mein Körper wichtig, aber wäre er mir wichtig genug, dann wär ich in die ganze ES-Geschichte nie reingerutscht

Gefällt mir
6. Juli 2011 um 21:29
In Antwort auf an0N_1264227699z

Momentan....
... bin ich entschlossen.
Wie du sagst, MUSS es einfach ausprobieren, wei lich schon Wochenlang darüber nachdenke. Und wenn ich festelle es ist der letzte ****, dann hab ich es zumindest probiert und werde es nie wieder machen.

Natürlich ist mir mein Körper wichtig, aber wäre er mir wichtig genug, dann wär ich in die ganze ES-Geschichte nie reingerutscht

Stimmt!
Dennoch muss man irgendwann den Schritt in die gesunde Richtung einschlagen und nicht darin verharren, dass man in die ES gerutscht ist...es gibt auch eine Chance daraus.
Die Frage ist nur, ob man diesen Schritt endlich mal wagen will...?!

Gefällt mir
6. Juli 2011 um 21:32
In Antwort auf patchsu

Stimmt!
Dennoch muss man irgendwann den Schritt in die gesunde Richtung einschlagen und nicht darin verharren, dass man in die ES gerutscht ist...es gibt auch eine Chance daraus.
Die Frage ist nur, ob man diesen Schritt endlich mal wagen will...?!

Habe...
... es schon oft versucht. Allerdings bin ich so ins Zu-Viel-Essen reingerutscht. Hab die Zunahme nicht verkraftet
Aber ich möchte mich ja nicht dauerhaft so ernähren Nur mal probieren...

Gefällt mir
6. Juli 2011 um 21:39
In Antwort auf an0N_1264227699z

Habe...
... es schon oft versucht. Allerdings bin ich so ins Zu-Viel-Essen reingerutscht. Hab die Zunahme nicht verkraftet
Aber ich möchte mich ja nicht dauerhaft so ernähren Nur mal probieren...

Oh ja
diese Phase des zu viel essens habe ich auch grad durch...ich hatte auch mehrere Nervenzusammenbrüche, weil es für mich kaum aushaltbar war meinen Körper so zu (er-)tragen.
Aber dennoch bin ich grad an einem Punkt, an dem ich einfach weiterkämpfe...ich habe die Essattacken gut im Griff und kann auch aufhören, wenn ich denke, dass es in Ordnung ist. Ich denke, man muss diese Phase eisern durchstehen und sie ist normal beim Gesundungsprozess.

Immer immer weiterkämpfen!!!!
Irgendwann weiß der Körper wieder wanns genug ist, die Sättigung setzt ein und eines Tages können wir wieder richtig am leben teilhaben, ohne ständig den Körper im Fokus zu haben!

Gefällt mir
7. Juli 2011 um 15:19


Ich mache auch gerade versehentlich so eine Art Monodiät aus wilden Himbeeren, die sind grad reif, schmecken lecker und tun mir gut.
Nach langen ziemlich bulimischen Phasen habe ich mich also jetzt heißhungrig auf die Himbeeren gestürzt und sie tun mir gut, es geht mir körperlich viel besser als vorher.
Dafür gibts sogar eine Erklärung, Himbeeren haben nämlich viel Kalium, Calcium, Magnesium und Vitamine, also alles, woran es einem mit Bulimie mangelt.
Und sie regen meinen Stoffwechsel an und regulieren meinen Wasserhaushalt, ich nehme nicht zu, wenn ich nicht kotze, was ich bei anderem Essen unabhängig von der Kalorienzahl tue wegen Wassereinlagerungen, und das ist schon ziemlich genial und wohltuend. Ich fühle mich also mit meinem Himbeertick besser in meinem Körper als seit langem.
Und wenn man nach Herzenslust Himbeeren Essen darf, dann ist das gut gegen Heißhunger und das Pflücken beschäftigt einen sehr lange, sodass man nicht so viel Zeit für FA hat.
Ich mache nicht strikt Monodiät, aber es ist das Erste, was ich am Tag esse, und auch das, was ich am allerallermeisten esse.
Und diese Fast-Himbeer-Monodiät ist also gerade mein Wundermittel gegen Bulimie.
Und ich glaube, ich nehme auch etwas ab, und das sicher gesünder als mit Schokolade, auch wenn ich schon froh über das Nicht-Zunehmen war.

Ich hatte auch schonmal so Teilmonodiäten probiert, nicht nur zum Abnehmen, sondern auch zum Entschlacken, also Gemüse alle Sorten, dazu aber dann nur Hirse, oder nur Reis. Die waren relativ effektiv zum Abnehmen, und ich fühlte mich auch körperlich wohl dabei.

Nur Brot oder nur Laugenbrezeln oder nur Schokolade kann ich aber nicht nachvollziehen, es schmeckt nicht und hat auch keinen gesundheitlichen Mehrwert wie Vitamine und Mineralstoffe aufstocken, was ich ja bei den Himbeeren habe.

Gefällt mir
7. Juli 2011 um 17:18

Nein
bin wieder in Deutschland.
Aber bei mir in der Gegend wurden vor ein paar Jahren fast alle Wälder von einem Sturm plattgefegt und auf den Brachflächen wachsen jetzt Himbeeren in Massen.
Damals war es ärgerlich, weil man vor lauter umgefallenen Bäumen nicht in den Wald konnte und jetzt ist es das Paradies!

So sahs aus:
http://bfw.ac.at/400//bork_200707_kyrill_entwicklung_abb1.jpg
http://www.wald-und-holz.nrw.de/75_Archiv/201_Sonderseite_Kyrill/28_09_2007/nach_Kyrill800x600.jpg

Ach ja, noch ne Ergänzung @patchsu, ich habe auch so einige Probleme mit meiner Verdauung gehabt und Himbeeren vertrage ich einwandfrei! Hab auch im Internet gelesen, dass die darmreinigend sind und die Darmflora verbessern können, vielleicht wäre das ja auch was für dich!

Gefällt mir
7. Juli 2011 um 20:52

Nachricht an Dich.
Tue es nicht! Ist ungesund und macht deinen Körper kaputt!

So, da ich jetzt die Fürsorgliche aus mir heraushängen gelassen hab, kann ich jetzt auch meine richtige Meinung dazu posten.

Mono-Diäten sind bei mir sehr beliebt, da sie super funktionieren, und man 'ne Menge davon abnimmt. Habe selbst am Tag mindestens 300 g abgenommen; die ersten Tage purzeln die Kilos superleicht - dann wird's ein Geduldskampf!
Kann auch sein, dass das nur bei mir so ist...
Auf jeden fall bringen sie etwas! Und deswegen solltest du deinen Plan befolgen! Ich empfehl's dir wirklich! Dann hast du auch endlich deine Ruhe vor der ewigen Neugierde, wie die Schoko-Diät so funktionieren würde... Apropo Schokolade - mir steht sie bis jetzt aus dem Halse heraus. Hätte das Anfangs der Diät nie gedacht, aber es ist wirklich so... Jetzt kann ich - Monate später - zwar wieder Schokolade essen, aber das tat ich bisher nur in Form von Eis, obwohl mir das Eis zum Kotzen war, und in Form von Schokokeksen und Cookies. Aber ein reines Stück Tafelschokolade - never ever, meine Liebe! Die Lust scheint mir auf ewig vergangen!

Ich hoffe, dir konnte die Nachricht ein wenig weiterhelfen!
Bis dann!

Gefällt mir
7. Juli 2011 um 21:10
In Antwort auf gal_12708562

Nachricht an Dich.
Tue es nicht! Ist ungesund und macht deinen Körper kaputt!

So, da ich jetzt die Fürsorgliche aus mir heraushängen gelassen hab, kann ich jetzt auch meine richtige Meinung dazu posten.

Mono-Diäten sind bei mir sehr beliebt, da sie super funktionieren, und man 'ne Menge davon abnimmt. Habe selbst am Tag mindestens 300 g abgenommen; die ersten Tage purzeln die Kilos superleicht - dann wird's ein Geduldskampf!
Kann auch sein, dass das nur bei mir so ist...
Auf jeden fall bringen sie etwas! Und deswegen solltest du deinen Plan befolgen! Ich empfehl's dir wirklich! Dann hast du auch endlich deine Ruhe vor der ewigen Neugierde, wie die Schoko-Diät so funktionieren würde... Apropo Schokolade - mir steht sie bis jetzt aus dem Halse heraus. Hätte das Anfangs der Diät nie gedacht, aber es ist wirklich so... Jetzt kann ich - Monate später - zwar wieder Schokolade essen, aber das tat ich bisher nur in Form von Eis, obwohl mir das Eis zum Kotzen war, und in Form von Schokokeksen und Cookies. Aber ein reines Stück Tafelschokolade - never ever, meine Liebe! Die Lust scheint mir auf ewig vergangen!

Ich hoffe, dir konnte die Nachricht ein wenig weiterhelfen!
Bis dann!


Ja, ich weiß, dass es ungesund ist Aber wenn ich ein gesundes Essverhalten hätte, wäre ich gar nicht hier.

Du hast Recht, ich will wirklich nur meine Neugierde stillen. Und was du schreibst klingt echt traumhaft. Momentag kann ich mir nämlich keinen Tag ohne Tafelschoki vorstellen. Es wäre wirklich göttlich, wenn ich sie danach nicht mehr sehen könnte (und wenns nur für 2 Wochen ist)

Darf ich dich fragen, wie lange du sie hintereinander durchgezogen hast? Und was/wieviel hast du da genau gegessen?Würde mich wirklich interessieren.

Ist denn Schokopudding, bzw. Schokolade mit Nougatfüllung erlaubt?
Auf den meisten Seiten steht im selben Absatz, dass Schokolade mit Nougatfüllung verboten, aber Nougatschokolade erlaubt ist.
Wäre wirklich dankbar, wenn du (oder jemand anders) mir da weiterhelfen könntest

Danke für deine Antwort

Lg, Stel

Gefällt mir
7. Juli 2011 um 23:43

..
Was spricht gegen Äpfel und Kiwis? Kiwis hatte ich als Kind als Lieblingsobst, esse ich aber mittlerweile auch nicht mehr so viele.
Und für Äpfel kenne ich einen Apfelbaum, der nicht veredelt wurde, das heißt die Äpfel sind kleiner und bitterer als normal, aber dafür total süß und aromatisch.

Mit den Himbeeren geht es mir besser als seit langem, aber immer noch nicht absolut gut.
Das Problem ist, dass ich Stimmungsschwankungen habe, die in den Tiefs schon massiv ins Depressive übergehen, und dann esse ich länger mit der Absicht nichts, zu verhungern, oder ich betäube alle Gefühle mit Essen und noch mehr Essen, und erbrechen, und mein Essverhalten ist also extrem unausgewogen und zerstörerisch.
Mit der täglichen Portion Himbeeren bringe ich seit einer Woche ein bisschen Regelmäßigkeit rein, und ein paar Vitamine.
Also ich steckte ziemlich im Tief, hatte mich so kaputtgekotzt, dass ich ständig das Gefühl hatte, dass mein Kreislauf zusammenbricht, und Sport war nicht möglich. Jetzt habe ich mich immerhin so weit, dass langes Spazierengehen kein Problem mehr ist und ich fange wieder mit Trampolinspringen und gelegentlichem Rennen zum Zug (anderthalb Kilometer) an.

Ich bin nicht untergewichtig, weil ich mich vorher mit Fressanfällen bis ins Übergewicht hochgefressen habe.
Jetzt geht es runter, bin NG (BMI 21,5) und je nach Stimmung kämpfe ich gegen die ES. Ich muss zugeben, nicht immer, manchmal sind die Essensgedanken erträglicher als ständig über den Tod nachzugrübeln.

Nachdem ich immer dachte, mich selber therapieren zu können, ziehe ich mittlerweile in Erwägung, doch mal zur Beratung zu gehen, ich habe nämlich so das Gefühl, die Kombi Essstörung/Depression ist ziemlich explosiv und schaukelt sich gegenseitig hoch

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers