Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen

Möchte die meinung anderer hören

3. Oktober 2005 um 21:38 Letzte Antwort: 3. Oktober 2005 um 22:20

hey, ich bins nochmals
ich glaube ich habe die erste nachricht falsch formuliert.
ich möchte das ihr mir ganz offen sagt was ihr denkt.denn ich bin hin und her gerissen.meine beste freundin behauptet ich habe gewaltige essstörungen und mit meiner familie kann ich nicht darüber sprechen.ich wära euch unendlich dankbar wenn ihr mir eure meinung direkt ins gesicht sagen könntet.ich kann kritik errtragen nur weiss ich nicht, ob ich profesionelle hilfe brauche.wie gesagt, ich bin 14,5 jahre alt,166 cm gross und 43 kg schwer.meine mutter drohte mir einmal an, das die ärztin mir ein ernährungsplan machen wird wenn es so weiter geht und seither spreche ich nicht mehr über das essen mit ihr.
was meint ihr dazu?

Mehr lesen

3. Oktober 2005 um 21:48

Das ist wohl schwer zu beurteilen
hallo kate,
ich denke es ist als aussenstehender schwer zu beurteilen ob du essstörungen hast,du bist schon sehr leicht für deine grösse ,nur gibt es ja menschen die essen ganz normal und halten ihr gewicht oder nehmen nur sehr schwer zu...so 5kilo mehr wären sicherlich besser!!nur du musst doch für dich wissen ob du normal isst,oder täglich nur 1-2äpfel und dann am besten garnix mehr...ein normales frühstück nen gesundes mittagessen und ne kleinigkeit zum abendbrot solltest du schon essen...und wenn du das tust und nix wieder zur toilette bringst ,dann ist wohl alles ok...also ich hoffe vor allem das du lernst mit deiner mom darüber offen und vernünftig zu reden,denn das ist wohl das wichtigste!!also alles gute für deine zukunft..liebe grüsse moppelchen

Gefällt mir

3. Oktober 2005 um 22:20

Hungern
Ein BMI von 15,6 ist schon untergewichtig. Da du schreibst, dass du extra nicht soviel isst und danach wieder hungrig bist, ist das wohl auch nicht dein "Wohlfühlgewicht". Versuch doch mal, dich mit gesundem Essen satt zu essen und beobachte dann, wie du dich fühlst. Besser? Kräftiger? Oder eklig und vollgestopft? Wenn Letzteres zutrifft, solltest du dir schon Gedanken machen. Frag dich doch auch mal, ob du den ganzen Tag nur an Essen denkst, bzw. wie du es vermeiden kannst, ob du das Essen in "erlaubte" und "verbotene" Lebensmittel einteilst, ob du AUF GAR KEINEN FALL zunehmen willst, ob du mit dem Verweigern von Essen gegen etwas ganz anderes rebelliers,wonach du wirklich "hungerst".Für mich ist bewusstes Hungern, wenn man untergewichtig ist, auf jeden Fall ein Zeichen dafür, dass man kein gesundes Verhältnis zum Essen/zu sich selbst hat.

Gefällt mir