Forum / Fit & Gesund

MMM - Mamis mit Migräne

28. April 2007 um 10:01 Letzte Antwort: 1. Mai 2007 um 9:05

Für Mütter ist eine Migräneattacke besonders ungünstig, weil wir uns nicht einfach krankschreiben lassen können und die Kinder, gerade, wenn sie noch sehr klein sind, wenig Rücksicht auf die Krankheit der Mutter nehmen können. Sie verstehen es ja nicht und man kann die Migräne ja auch nicht sehen, wie einen Gipsverband.

Sonst werde ich präventiv mit Betablockern behandelt und nehme im Fall einer Attacke ein Triptan ein, was die Krankheit eigendlich erträglich macht.

Ich bin in der 6. Woche schwanger und leide unter Migräneattacken. Natürlich darf ich in den nächsten Monaten gerade mal Paracetamol nehme, was allerdings keine Wirkung zeigt.
Ich habe überall nach einem Forum zu dem Thema gesucht, aber die Migräneforen sind entweder unübersichtilich, oder schlecht besucht.
Auch hier gibt es kein direktes Thema für Migräne und ich dachte mir, ich eröffne dann einfach eins auf meiner Seite "Ein Herz für Eltern".

Ich würde mich sehr freuen, wenn hier Jemand Lust hätte, das mit mir aufzubauen.
Hier wäre schonmal der Link:
http://www.ein-herz-fuer-eltern.de/include.php?pat-h=forum/showcat.php&catid=60

Ich würde mich natürlich auch sehr freuen, wenn mir hier jemand Tipps geben könnte, wie ich die schmerzen vieleicht etwas lindern könnte. Außer Minzöl und kalte Umschläge weiß ich da nämlich nix.

Vielen Dank schonmal
und liebe Grüße, Sahanya

Mehr lesen

30. April 2007 um 16:16

"MMM-Mamis mit Migräne"
Hallo Sahanya25,

ich würde Dir zwei homöopathische Mittel empfehlen.
1. Cuprum metallicum D 10 Globuli
gegen Verkrampfungen und zur besseren Aufnahme des zweiten homöopathischen Komplexmittels
2.Pflügerplex Tonca 142
bei chronischen Kopfschmerzen und Migräne jeder Art.
MfG
Wilhelm Elges

Gefällt mir

1. Mai 2007 um 9:05

Migräne
hat auch viel mit Stress zu tun.
Auch hausgemachtem Stress.
Auch die Ernährung kann eine Rolle spielen.
Versuch doch mal: Lymphdrainage.
Es ist - bis auf die Bauchtiefdrainage, aber die kann man hier getrost weglassen- für Schwangere erlaubt.
Es wird meist Hals, Gesicht und Kopf behandelt. Meist während der migränefreien Zeiträume. Viele haben damit weniger bzw weniger starke Migräne.
Vielleicht ist es dir einen Versuch wert?

Gefällt mir