Home / Forum / Fit & Gesund / Mitleid..

Mitleid..

21. März 2010 um 10:44

ich bin 21 jahre alt, sängerin. und meine gesundheit und stimme befundet sich in den händen von einer schizophrenen frau - da komme ich seit 2 jahren beim besten willen nicht los und befinde mich deswegen in einem sehr schlechten zusand.

diese frau ist grundsätzlich sehr gutmütig, großzügig und lieb. aber manchmal kommt es zu ihrer krankheit wie in meinem fall. und dann hat sie kein mitleid, überhaupt kein mitbegühl. ich kann mich vor ihr "umbringen", kann heulend am boden sitzen und sie anflehen, mich vor einer hals-op zu retten (was sie leider als einzige kann), ich kann verzweifelt stundenlang vor ihrer türe weinen, kann ein jahr lang in qualen immer schwächer werden, abnehmen und kaputt werden -- sie hat kein mitleid. sie sagt eiskalt - "geh weg" und knallt die türe zu. und im nächsten augenblick kümmert sie sich rührend und sorgsam um jemand, der schnupfen hat.
sue bildet sich ein, am handy und in ihrer wohnung abgehört zu werden, oder dass sie dauernd gefilmt wird , kameras von mafia in ihrem haus, überall das böse und man will ihr schaden..
war einige male in der psychiatrie, nimmt angeblich ab und zu ihre medikamente.

die frage ist....wie kann man bei so einem menschen MITLEID erwecken?

Mehr lesen

21. März 2010 um 11:13

PS
Und dazu noch - sie droht jetzt ihre Arbeit zu verlieren wegen ihres Verhaltens mir gegenüber. sie unterrichtet leidenschaftlich gerne und ich brauch ihren unterricht mehr als jeder anderer. Mir verweigert sie das aber stur seit fast einem Jahr, weil sie sich von mir bedroht fühlt......Und als Folge für mich - Leidzysten und Knoten im Hals, die sich immer zurückgebildet haben, wenn sie mich wieder unterrichtet hat.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es mit ihr noch schlechter wird, wenn man ihr offen sagt, dass wenn sie mich weiter foltert, ist sie bald ihre Arbeit los...
ich liebe die Frau sehr und will sie nicht alleine lassen. mir scheint aber, ich bin total hilflos und kann nichts tun, außer meine eigene Gesundheit zu schützen..Obwohl ich ohne ihren Unterricht meine Stimme verliere und für mich als Opernsängerin ist das ein großes Drama.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Karl lagerfeld...
Von: brande_12242082
neu
20. März 2010 um 19:34
Schmales püppchen...erkenntnis
Von: wibie25x
neu
20. März 2010 um 18:33
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook