Forum / Fit & Gesund

Mitbewohnerin Bulimie?? Brauche Rat....

28. März 2012 um 23:01 Letzte Antwort: 29. März 2012 um 13:36

Hej Leute,

seit ein paar Wochen habe ich eine neue Mitbewohnerin zur Zwischenmiete. Sie isst vor meinen Augen kaum und hat auch nur total kalorienarme Sachen im Schrank. All ihr Essen ist immer streng reglementiert, habe ich das Gefühl. Sie füllt sich immer nur winzige Portionen von Dingen ab usw. Außerdem geht sie auch ziemlich oft zum Sport. Nun habe ich schon häufiger das Gefühl gehabt, dass sie sich übergeben hat, weil ich "Kotzspuren" im Bad gefunden habe und "Fettfilme" auf dem Toilettenwasser. Bin mir ziemlich sicher, dass ich eben gehört habe, wie sie sich übergeben hat. Ich verstehe mich schon ganz gut mit ihr, aber nach der kurzen Zeit haben wir noch nicht das engste Verhältnis.

Nach außen hin wirkt sie immer total fröhlich und so, als ob alles perfekt wäre. Sie ist ziemlich schlank, nun noch nicht besorgniserregend dünn, aber superschlank, so dass man nie darauf kommen würde, dass sie irgendwie so auf ihre Ernährung achten würde. Ich weiß jetzt nicht, ob ich sie darauf ansprechen soll... So dumm es klingt, es wirkt nicht so, als würde es ihr schlecht gehen und ich weiß, dass es für sie bestimmt ne ziemlich merkwürdige Situation sein würde, wenn ich sie drauf anspreche. Und ich weiß ja auch, dass ich nicht mir nichts dir nichts, was an der Krankheit ändern könnte. Zumal kann es natürlich auch sein, dass ich mich täusche.... aber eigt. bin ich mir da ziemlich sicher..und außerdem zieht sie auch bald wieder aus .

Was würdet ihr machen und an Betroffene, würdet ihr wollen, dass euch jem. drauf anspricht?

Mehr lesen

29. März 2012 um 13:36

Hallo Parafreund,
du solltest deine Untermieterin noch nicht auf eine mögliche Essstörung ansprechen.Es wäre für sie eine schlimme Situation und sie würde ohnehin alles abstreiten. Du kannst den Kontakt zu ihr vertiefen und musst ihr Zeit geben, Vertrauen zu dir aufzubauen. Dann solltest du ihr zunächst ganz allgemein mitteilen, dass sie Kummer, Sorgen , Probleme mit dir besprechen kann. Solange sie nicht bereit ist, deine Hilfe anzunehmen, kannst du ihr ohnehin nicht helfen.


Für die Zwischenzeit gilt, dass du sie nicht auf ihr Aussehen, ihr Essverhalten oder ihre Figur ansprechen solltest. Schon gar nicht darfst du sie zum Essen nötigen.Sprich ganz normal mit ihr, hör ihr zu. Mach ihr keine Vorwürfe, Bulimie ist eine Krankheit, zu der sie nichts kann. Zum Krankheitsbild gehört auch eine mangelnde Krankheitseinsicht und mangelnde Therapiebereitschaft. Du musst dich darauf einstellen, dass du dich selbst oft hilflos fühlst, weil sie sich einfach (noch) nicht helfen lassen will und du ihr dann auch nicht helfen kannst.

LG Nus

Gefällt mir