Home / Forum / Fit & Gesund / Mit dem Zigaretten Rauchen aufhören

Mit dem Zigaretten Rauchen aufhören

5. November um 11:00

Das kennt sicher ein jeder, das Jahr neigt sich dem Ende zu und man nimmt sich zu Jahreswechsel wieder gute Vorsetze vor. In den letzten Jahren war es bei mir immer etwas Abzunehmen und mir dem Rauchen aufzuhören.

Ersteres hat immer ganz gut funktioniert und ich fühle mich wohler. Gleichzeitig hat mein Mann auch gefallen an meinem neuen Outfit gefunden jedoch bin ich noch nicht stark genug um mit dem Rauchen aufzuhören. Das längste was ich einmal ohne Zigretten ausgehalten habe, waren fast 4 Wochen. Dann hatte ich Stress bei der Arbeit und ich bin wieder schwach geworden und habe mir von einer Kollegin eine Zigarette genommen.

Ich habe schon sehr viel ausprobiert wie Nikotinpflaster, Nicorette Spray, Hypnose und Akupunktur, leider hat nix davon zum erfolg geführt.

Mich würde von euch interessieren wie ihr es geschafft habt, endlich mit dem Rauchen aufzuhören?

Mehr lesen

5. November um 15:03
Beste Antwort
In Antwort auf ankeglock

Das kennt sicher ein jeder, das Jahr neigt sich dem Ende zu und man nimmt sich zu Jahreswechsel wieder gute Vorsetze vor. In den letzten Jahren war es bei mir immer etwas Abzunehmen und mir dem Rauchen aufzuhören.

Ersteres hat immer ganz gut funktioniert und ich fühle mich wohler. Gleichzeitig hat mein Mann auch gefallen an meinem neuen Outfit gefunden jedoch bin ich noch nicht stark genug um mit dem Rauchen aufzuhören. Das längste was ich einmal ohne Zigretten ausgehalten habe, waren fast 4 Wochen. Dann hatte ich Stress bei der Arbeit und ich bin wieder schwach geworden und habe mir von einer Kollegin eine Zigarette genommen.

Ich habe schon sehr viel ausprobiert wie Nikotinpflaster, Nicorette Spray, Hypnose und Akupunktur, leider hat nix davon zum erfolg geführt. 

Mich würde von euch interessieren wie ihr es geschafft habt, endlich mit dem Rauchen aufzuhören?

Liebe ankeglock,

mir ist es vor einem Jahr genauso gegangen wie dir. Zum Glück kann ich jetzt jedoch sagen dass ich endlich rauch frei bin. Ich hatte auch alles ausprobiert vorher und nichts hat geholfen. Aber seit ich vor einem Jahr zum dampfen begonnen habe, habe ich keine Zigarette mehr angegriffen. Ja natürlich, die E-Zigarette ist auch nicht gesund und man hört ständig negative Nachrichten in den Medien, sie ist jedoch wesentlich gesünder als das herkömmliche Rauchen einer Zigarette.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten dass es mir Körperlich besser geht und ich ohne Probleme wieder zu Hause in den dritten Stock komme. Letztens ware ich noch beim Lungenfacharzt der mit beschneinigt hat dass sich mein Lungenvolumen um 25% verbessert hat.

Eventuel ist eine E-Zigarette eine Alternative für dich um einmal vom Rauchen wegzukommen. Danach kannst du ja noch immer mit dem Dampfen aufhören wenn du das möchtest.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. November um 15:45

Hallo,

um das Rauchen aufzugeben,ist es UNBEDINGT nötig, dies auch wirklich zu wollen. Da muß der absolute Willen dazu stehen.

Mir haben seinerzeit die Nikotinpflaster geholfen und  auch, dass ich meinen Lebensrhytmus etwas geändert habe. Z.B. die Zigarette nach dem Kaffee, oder nach dem Essen angefangen wegzulassen.

Dann hab ich erst  mit den Pflastern angefangen und nach etlichen Monaten bin ich seit etlichen Jahren schon Nichtraucher, und ich bin wirklich froh darüber, dass ich das geschafft habe. 

Ich kann Dir nur raten, den absoluten Willen, es zu schaffen, in Dir selber zu verfestigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November um 22:31
In Antwort auf erikawulf

Liebe ankeglock,

mir ist es vor einem Jahr genauso gegangen wie dir. Zum Glück kann ich jetzt jedoch sagen dass ich endlich rauch frei bin. Ich hatte auch alles ausprobiert vorher und nichts hat geholfen. Aber seit ich vor einem Jahr zum dampfen begonnen habe, habe ich keine Zigarette mehr angegriffen. Ja natürlich, die E-Zigarette ist auch nicht gesund und man hört ständig negative Nachrichten in den Medien, sie ist jedoch wesentlich gesünder als das herkömmliche Rauchen einer Zigarette.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten dass es mir Körperlich besser geht und ich ohne Probleme wieder zu Hause in den dritten Stock komme. Letztens ware ich noch beim Lungenfacharzt der mit beschneinigt hat dass sich mein Lungenvolumen um 25% verbessert hat.

Eventuel ist eine E-Zigarette eine Alternative für dich um einmal vom Rauchen wegzukommen. Danach kannst du ja noch immer mit dem Dampfen aufhören wenn du das möchtest.

Vielen Dank für deine Antwort. Über die elektrozigarette habe ich mir schon einmal Gedanken gemacht jedoch gibt es shon so viele verschiedene Produkte wo man nicht weiss welches die richtige ist. Vor einigen Wochen war ich auch schon so weit dass ich in einem Dampfershop war um mich beraten zu lassen.

Leider habe ich mich bei dem Verkäufer nicht sehr gut beraten gefühlt. Eher so als würde er mir unbedingt was verkaufen wollen. Da es du ja geschafft hast, wäre es lieb von dir wenn du mir ein paar tipps geben könntest was die richtige E-Zigarette für mich wäre.

Gute Nacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November um 22:33
In Antwort auf whitehead75

Hallo,

um das Rauchen aufzugeben,ist es UNBEDINGT nötig, dies auch wirklich zu wollen. Da muß der absolute Willen dazu stehen.

Mir haben seinerzeit die Nikotinpflaster geholfen und  auch, dass ich meinen Lebensrhytmus etwas geändert habe. Z.B. die Zigarette nach dem Kaffee, oder nach dem Essen angefangen wegzulassen.

Dann hab ich erst  mit den Pflastern angefangen und nach etlichen Monaten bin ich seit etlichen Jahren schon Nichtraucher, und ich bin wirklich froh darüber, dass ich das geschafft habe. 

Ich kann Dir nur raten, den absoluten Willen, es zu schaffen, in Dir selber zu verfestigen.

Der Wille ist jedes Jahr da aber das schwierigste ist, den eigenen Schweinehund zu überwinden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November um 23:38
In Antwort auf ankeglock

Vielen Dank für deine Antwort. Über die elektrozigarette habe ich mir schon einmal Gedanken gemacht jedoch gibt es shon so viele verschiedene Produkte wo man nicht weiss welches die richtige ist. Vor einigen Wochen war ich auch schon so weit dass ich in einem Dampfershop war um mich beraten zu lassen.

Leider habe ich mich bei dem Verkäufer nicht sehr gut beraten gefühlt. Eher so als würde er mir unbedingt was verkaufen wollen. Da es du ja geschafft hast, wäre es lieb von dir wenn du mir ein paar tipps geben könntest was die richtige E-Zigarette für mich wäre.

Gute Nacht

Hallo Ankeglock,

wenn Du schon über eine Alternative, wie z.B. einen Dampfer nachdenkst, bist Du absolut nicht bereit, das Rauchen aufzugeben. LEIDER!

Stattdessen solltest Du viel intensiver über die Folgen des Rauchens für Dich und Deinen Körper und vor allem über die Folgen für Deine Haut im Gesicht und darunter nachdenken .

Alle Frauen, die ich kannte und die längere Zeit geraucht haben, war das Rauchen im Gesicht, an den Haaren, am Hals und darunter anzusehen.

Wenn Du Dir das mal immer wieder vor Augen führst und dann Deinen Schweinehund befragst, was Dir wichtiger ist, Deine Sucht zu befriedigen oder etwas für Deinen Körper zu tun, sollte Dir die Entscheidung in Zukunft viel leichter fallen. Wie gesagt, um aufzuhören, muß der absolute Wille da sein, sonst schaffst Du das nicht.

Also, viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November um 9:43
Beste Antwort
In Antwort auf ankeglock

Vielen Dank für deine Antwort. Über die elektrozigarette habe ich mir schon einmal Gedanken gemacht jedoch gibt es shon so viele verschiedene Produkte wo man nicht weiss welches die richtige ist. Vor einigen Wochen war ich auch schon so weit dass ich in einem Dampfershop war um mich beraten zu lassen.

Leider habe ich mich bei dem Verkäufer nicht sehr gut beraten gefühlt. Eher so als würde er mir unbedingt was verkaufen wollen. Da es du ja geschafft hast, wäre es lieb von dir wenn du mir ein paar tipps geben könntest was die richtige E-Zigarette für mich wäre.

Gute Nacht

Liebe ankeglock,
lass dich bei deinem Vorhaben nicht unterkriegen. Ganz gleich ob du es ohne Alternative schaffst oder du "so wie ich" ein Hilfsmittel (E-Zigarette) benötigst um von der Tabakzigaretten weg zukommen. Zum Glück sind wir Menschen alle unterschiedlichen und haben verschiedene Stärken und Schwächen!

Ich habe es zu Beginn genauso wie du gemacht und war zuerst in einem Vapeshop in meiner Nähe. Jedoch bestelle ich mir meine E-Zigaretten und Liquids ausschließlich nur Online Ich habe meine Endura T20 vom Hersteller Innokin in diesem E-Zigaretten Onlineshop gekauft und bin damit absolut zufrieden. Sollte dir dieses Modell nicht gefallen, ist für dich als Umsteigerin/Einsteigerin wichtig dass du dir eine E-Zigarette nimmst welche ein MTL Zugsystem haben. Dann ziehst du an eine E-Zigarette wie an einer normalen Tabakzigarette an.

Du brauchst dann noch ein für dich passendes E-Liquid, das ist die Flüssigkeit die du in die E-Zigarette einfüllst. Diese E-Liquids gibt es mit und ohne Nikotin. Ich rate dir zu beginn ein E-Liquid zu nehmen welches nach Tabak schmeckt und in der Stärke Leicht mit 6mg. Später kannst du noch immer das Nikotin reduzieren oder komplett weg lassen. Hier findest du die ganzen E-Liquids.

Ich hoffe dir haben meine Erfahrungen geholfen und du schaffst es mit dem Rauchen aufzuhören. Solltest du noch Fragen haben, bin ich gerne für dich da. Würde mich auch freuen mir zu antworten wie du dich entschieden hast bzw. ob du es dann endlich mit oder ohne Hilfe geschafft hast.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. November um 15:29
In Antwort auf erikawulf

Liebe ankeglock,
lass dich bei deinem Vorhaben nicht unterkriegen. Ganz gleich ob du es ohne Alternative schaffst oder du "so wie ich" ein Hilfsmittel (E-Zigarette) benötigst um von der Tabakzigaretten weg zukommen. Zum Glück sind wir Menschen alle unterschiedlichen und haben verschiedene Stärken und Schwächen!

Ich habe es zu Beginn genauso wie du gemacht und war zuerst in einem Vapeshop in meiner Nähe. Jedoch bestelle ich mir meine E-Zigaretten und Liquids ausschließlich nur Online Ich habe meine Endura T20 vom Hersteller Innokin in diesem E-Zigaretten Onlineshop gekauft und bin damit absolut zufrieden. Sollte dir dieses Modell nicht gefallen, ist für dich als Umsteigerin/Einsteigerin wichtig dass du dir eine E-Zigarette nimmst welche ein MTL Zugsystem haben. Dann ziehst du an eine E-Zigarette wie an einer normalen Tabakzigarette an.

Du brauchst dann noch ein für dich passendes E-Liquid, das ist die Flüssigkeit die du in die E-Zigarette einfüllst. Diese E-Liquids gibt es mit und ohne Nikotin. Ich rate dir zu beginn ein E-Liquid zu nehmen welches nach Tabak schmeckt und in der Stärke Leicht mit 6mg. Später kannst du noch immer das Nikotin reduzieren oder komplett weg lassen. Hier findest du die ganzen E-Liquids.

Ich hoffe dir haben meine Erfahrungen geholfen und du schaffst es mit dem Rauchen aufzuhören. Solltest du noch Fragen haben, bin ich gerne für dich da. Würde mich auch freuen mir zu antworten wie du dich entschieden hast bzw. ob du es dann endlich mit oder ohne Hilfe geschafft hast.

Hallo Erikawulf, hallo Ankeglock,

sorry,

aber am 18.10.2019 meldete Spiegel-online:

Auszug aus der Meldung:

Mehr als 30 Todesfälle durch E-Zigaretten

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit E-Zigaretten ist in den USA weiter angestiegen. Bis zum Dienstag seien 33 Menschen in 24 US-Staaten gestorben, nachdem sie elektronische Zigaretten genutzt hatten, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC mit.

Die Toten wurden durchschnittlich 44 Jahre alt, der jüngste 17, der älteste 75, meldete die US-Gesundheitsbehörde. Zudem gebe es knapp 1500 bestätigte Erkrankungen fast im gesamten Land. Eine Woche zuvor hatte die Zahl der Todesfälle noch bei 26 gelegen, die der Erkrankungen bei knapp 1300.

Als gesundheitsbewusster Mensch und im Bewusstsein der bisher unbekannten Zusammmensetzung dieser Liquide würde ich niemals eine Empfehlung für die Benutzung dieser  Substanzen geben.

Da geht man doch von einer Gefahr sehenden Auges in die Nächste. Ich glaube nicht, dass man solch ein Risiko auf sich nehmen sollte, weder als Empfehlung noch als Benutzer. 

Daher auch meine Empfehlung:

Nimm Dir vor, das Rauchen aufzugeben und zieh das durch, mit festem Willen dieses Ziel zu schaffen. Das haben vor Dir bereits hunderttausende Menschen geschafft,
das schaffst DU auch!



 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November um 20:50
In Antwort auf whitehead75

Hallo Erikawulf, hallo Ankeglock,

sorry,

aber am 18.10.2019 meldete Spiegel-online:

Auszug aus der Meldung:

Mehr als 30 Todesfälle durch E-Zigaretten

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit E-Zigaretten ist in den USA weiter angestiegen. Bis zum Dienstag seien 33 Menschen in 24 US-Staaten gestorben, nachdem sie elektronische Zigaretten genutzt hatten, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC mit.

Die Toten wurden durchschnittlich 44 Jahre alt, der jüngste 17, der älteste 75, meldete die US-Gesundheitsbehörde. Zudem gebe es knapp 1500 bestätigte Erkrankungen fast im gesamten Land. Eine Woche zuvor hatte die Zahl der Todesfälle noch bei 26 gelegen, die der Erkrankungen bei knapp 1300.

Als gesundheitsbewusster Mensch und im Bewusstsein der bisher unbekannten Zusammmensetzung dieser Liquide würde ich niemals eine Empfehlung für die Benutzung dieser  Substanzen geben.

Da geht man doch von einer Gefahr sehenden Auges in die Nächste. Ich glaube nicht, dass man solch ein Risiko auf sich nehmen sollte, weder als Empfehlung noch als Benutzer. 

Daher auch meine Empfehlung:

Nimm Dir vor, das Rauchen aufzugeben und zieh das durch, mit festem Willen dieses Ziel zu schaffen. Das haben vor Dir bereits hunderttausende Menschen geschafft,
das schaffst DU auch!



 

Du liest anscheinend auch die Bild Zeitung richtig? 
Weisst du eigentlich wieviele Menschen täglich an Krebs sterben aufgrund von Zigaretten rauchen...

Quelle: E-Zigaretten Verband Deutschland

Die britische Krebsforschungs-Organisation Cancer Research UK hat die erste Langzeitstudie zur E-Zigarettennutzung veröffentlicht. Untersucht wurden unter anderem E-Zigarettennutzer, die schon länger als sechs Monate komplett von Tabak auf die E-Zigarette umgestiegen sind.Ergebnis:

Die Mengen an giftigen und krebserregenden Stoffen im Körper sind bei E-Zigarettennutzern deutlich geringer als bei Tabakrauchern.Alison Cox, Direktor von Cancer Research UK, dem Äquivalent zum Deutschen Krebsforschungszentrum:

„Diese Studie stützt die wachsende Überzeugung, dass e-Zigaretten eine viel sicherere Alternative zum Tabak sind und deutet darauf hin, dass die langfristigen Auswirkungen dieser Produkte minimal sind.“
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November um 12:43

Ich habe anfangs anstelle von Zigaretten Kalmuswurzeln gekaut, das wurde von Maria Treben empfohlen, es beruhigt ähnlich wie die Zigarette das Immunsystem, wenn man zuviel Neu5gc (aus Säugetierfleisch und Milchprodukten) in den Körper einbaut und deshalb Entzündungen hat. Seit ich auran (Neu5gc) meide, brauche ich die Kalmuswurzeln auch nicht mehr, und habe auch keine Lust mehr auf Zigaretten.
Ich beobachte oft, dass genau die, die sich von Pizza (Schinken, Wurst, Käse....) und Co. ernähren, auch oft rauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November um 11:34

Mit dem Rauchen aufzuhören ist auf jeden Fall ein super Vorsatz. Hast du schon mal von Allen Carr (https://www.allen-carr.de/) gehört? Er war selber jahrelang starker Kettenraucher und hat dann plötzlich von dem einen auf den anderen Tag aufgehört zu Rauchen. Auf dieser Basis hat er ein Nichtraucherseminar entwickelt und auch ein Buch geschrieben ("Endlich Nichtraucher!". Ich kenne ein paar Leute, die es damit geschafft haben und auch immer noch Nichtraucher sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gesundheit, Lunge, Herz, Schwäche
Von: user13059
neu
10. November um 21:31
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook