Home / Forum / Fit & Gesund / Mit 24 Eierstöcke entfernen lassen???

Mit 24 Eierstöcke entfernen lassen???

8. April 2011 um 11:24 Letzte Antwort: 13. April 2011 um 17:42

Hallo!
Ich stehe vor einem Rätsel und weiß nicht was ich machen soll!
Nun sitzte ich hier schon wieder mit schmerzen und habe die schauze gestrichen voll! Mir Ist mal wieder eine Zyste geplatzt!
Nun war ich gestern beim Frauenarzt und bin zur endscheidung gekommen, mir die Eierstöcke entfernen zu lassen! Ist es das richtige oder machen die Ärzte es erst gar nicht, weil ich noch zu jung bin?

Meine Endscheidung liegt daran, das ich mit meinen 24 jahren schon 17 mal Zysten hatte die Operativ entfernt werden musste und 4 Fehlgeburten. Zudem habe ich jeden Monat Tierischen unterleib schmerzen, wenn ich meine Regel habe und auch so, durch die ganzen verwachsungen!
Ich Habe schon zwei kinder und bin letztes jahr an Borderline erkrankt. Psyisch gehts mir auch nicht gut,.Und jeden monat daran zu denken, wann ich das nächste mal ins krankenhaus muss, weil ich mal wieder operriert werden muss, macht mich auch fertig! Hormone zusätzlich darf ich nicht nehmen, genauso wenig wie die pille oder andere methoden, die das lindern, weil ich an einem Faktor 5 Mangel leide. Ich selber möchte auch gar keine kinder mehr haben. Wie können auch nicht, da mein mann zu 90% zeugungsunfähig ist. Ich möchte einfach nur, das die ganzen schmerzenaufhören!

Über die Risiken bin ich mir bewusst und weiß, was dann auf mich zu kommen würde!

Was denkt ihr darüber, hätte ich eine chance, das sie mir die eileiter entfernen! Vielleicht habt ihr ja auch erfahrungen damit gemacht! Wäre euch richtig dankbar, wenn mir jemand helfen kann!

Ganz Liebe Grüße Annika

Mehr lesen

12. April 2011 um 13:16

Ich wär an deiner stelle echt vorsichtig.
auch wenn du wirklich einen arzt findest, der das macht, würde ich es an deiner stelle nicht tun. die eierstöcke und die darin produzierten hormone sind sehr wichtig. in der regel werden sie deshalb auch nur selten entfernt und wenn dann erst weit nach der menopause. womöglich hast du am ende mehr probleme als jetzt. angefangen von einem stark erhöten osteoporose-risiko, über depressionen und was weiß ich noch alles.

welche art von zysten hast du denn immer? hattest du immer so starke beschwerden, dass die gleich operiert werden mussten? hast du vielleicht endometriose (ich frage weger der starken regelschmerzen)?

vielleicht solltest du dich mal hormonell beim endokrinologen untersuchen lassen. das kann oft die ursache für zysten sein. wie sind denn deine zyklen?

mfg, amily

Gefällt mir
13. April 2011 um 17:42
In Antwort auf tian_12091064

Ich wär an deiner stelle echt vorsichtig.
auch wenn du wirklich einen arzt findest, der das macht, würde ich es an deiner stelle nicht tun. die eierstöcke und die darin produzierten hormone sind sehr wichtig. in der regel werden sie deshalb auch nur selten entfernt und wenn dann erst weit nach der menopause. womöglich hast du am ende mehr probleme als jetzt. angefangen von einem stark erhöten osteoporose-risiko, über depressionen und was weiß ich noch alles.

welche art von zysten hast du denn immer? hattest du immer so starke beschwerden, dass die gleich operiert werden mussten? hast du vielleicht endometriose (ich frage weger der starken regelschmerzen)?

vielleicht solltest du dich mal hormonell beim endokrinologen untersuchen lassen. das kann oft die ursache für zysten sein. wie sind denn deine zyklen?

mfg, amily

Hallo amily
Danke für deine Antwort! Ja ich habe endometriose! Depressionen habe ich auch! Also kann das schon mal nicht kommen! Leider Kann ich auch keine Hormone zu mir nehmen, weil ich diesen Fakor habe! Ja leider war es immer so schlimm, deshalb habe ich auch die sch.... voll! Mein Zyklus ist auch regelmäßig! Naja ich weiß auf jeden fall nicht was ich machen sol!! Es ist einfach mist, jeden monat dazu sitzen uns daran zu denken, wann es jetzt das nächste mal ins Krankenhaus geht! Liebe Grüße Annika

Gefällt mir