Home / Forum / Fit & Gesund / Mit 23 noch nie beim Frauenarzt gewesen: sehr schlimm?

Mit 23 noch nie beim Frauenarzt gewesen: sehr schlimm?

29. Januar 2014 um 9:27

Hallo zusammen,

ich bin Claudia, 23 Jahre alt und hoffe ihr steinigt mich nicht sofort.

Ich stehe voll im Leben, habe einen guten Schulabschluss, Ausbildung und stehe voll im Berufsleben.
Habe eine tollen Freundeskreis, eine glückliche Beziehung mit tollem Sex, ABER ich habe mich seit ich 12 war nicht mehr zum Frauenarzt getraut und habe das bisher niemandem erzählt.

Ich musste damals zum Frauenarzt wegen einer Infektion und der Arzt und die Untersuchungwar einfach nur widerlich. Ich habe mir danach geschworen nie wieder zum Frauenarzt zu gehen.
Als das Thema mit 15, 16 bei meinen Freundinnen aufkam und auch später habe ich angefangen zu lügen und einfach mitgeredet.
Bis heute ist alles gut gegangen und es hat niemand was gemerkt. Jetzt hat meine beste Freundinn am WE eine Bemerkung über ihre Ärztin gemacht zu der ich angeblich ja auch gehe und hat meine Lüge durchschaut.
Ich habe ihr dann alles gebeichtet und mein Erlebniss und meine Angst gestanden: zum Glück hat sie die Freundschaft nicht beendet, sondern möchte mich unterstützen.

Ihre Bedingung ist allerdings, dass ich diese Woche einen Termin bei ihrer Ärztin mache und mich komplett mit allem untersuchen lasse. Ich weiß nicht ob ich dass schaffe. Sobald ich den Hörer in der Hand habe, kommen die Erinnerungen wieder hoch und ich lasse es doch sein.

Muss ich unbedingt zur Frauenärztin (eigentlich kenne ich die Antwort schon selbst)?
Ihr werdet evtl. auch Angst vor der ersten Untersuchung gehabt haben, wie habt ihr sie überwunden?
Wenn ich jetzt im Freundeskreis anfange mich zu "outen", wie eürdet ihr reagieren?

Ich danke euch für eure Hilfe und hoffe ihr könnt meine Angst etwas verstehen.

Grüße
Claudia

Mehr lesen

31. Januar 2014 um 11:53

Keine Sorge - mir ging es gleich!
Hallo Claudia,
ich kann dich total verstehen. Ich (23)bin in einer glücklichen Beziehung mit allem drum und dran. Jahrelang ziehe ich meinen Besuch beim Frauenarzt nun hin..
Meine Freundinnen wollen wissen, wo ich bin,.. Nicht einer einzigen habe ich von meiner Panik erzählt. Ich habe mich geschämt...

Anfang Dezember habe ich mich durchgerungen einen Termin zu vereinbaren. Tagelang habe ich es vor mir hergeschoben, und als ich den Hörer in der Hand hatte, dachte ich nur: bitte nicht rangehen..
Ich habe gezittert..

Erst gestern war mein Termin. Ich habe wochenlang gedanklich den Termin, Horrorszenarien durchgespielt, konnte schlecht schlafen...
Was ich damit sagen will: mir ging es genau gleich und ich weiß vermutlich, wie du dich fühlst..

Gestern Morgen habe ich mir überlegt den Termin abzusagen. Selbst im Wartezimmer (dummerweise traf ich noch eine alte Schulfreundin) dachte ich, dass ich am liebsten gehen würde.
Ich wurde dann aufgerufen und sollte ins Labor zum Blutdruck messen. Die Arzthelferin schaute mich dann an und fragte erstmal, ob ich nervös sei. Mein Blutdruck sei enorm hoch ) ich hab ihr dann erzählt dass ich noch nie beim Frazenarzt war und Angst habe. Sie hat mich so lieb angelächelt und meinte, dass Frau Doktor ganz vorsichtig sei und auch erstmal mit mir reden würde.
Ich hab übrigens schon beim Telefonat gesagt, dass ich noch nie da war,..
Danach war ich erstmal beruhigt.

Als ich zur Ärztin kam, pochte mein Herz enorm. Wir haben geredet, alles gut. Bis dann der Satz fiel: machen Sie sich untenrum frei. Ich hab Sie angeschaut und dann nur gemeint: Ich habe Angst...
Sie hat sich wieder gesetzt, mir erklärt was sie macht und dann gefragt ob wir es wagen sollen.
Es ging alles so schnell, bevor es angefangen hat, war's fast rum. Der Stuhl war sogar relativ angenehm... Es tat kein bisschen weh..! Es war wirklich absolut normal... Alle Ängste waren unbegründet!!

Ich habe als Kleinkind auch schlechte Erfahrungen gemacht.. Kinderarzt und Blasenentzündung.. Horror!! Ich habe mir damals ebenfalls geschworen, dass das nie wieder einer zu Gesicht bekommt..
Es war wirklich alles gut!
Du darfst mir gerne auch ne PN schicken.. Ich erzähle dir alles was ich weiß

Aber wenn deine Freundin dich unterstützt, dir einen tollen Arzt empfiehlt und dir auch sagen kann, wie was dort gemacht wird, das ist echt alles easy!

Ring dich durch, du fühlst dich danach unglaublich gut und bist stolz. Und das kannst auch sein

Ganz liebe Grüße
Chipstuete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2014 um 14:35

Angst vor dem Arzt
Erstmal hallöchen
Ich denke schon dass du dringend mal wieder zur Frauenärtzin musst. Ich meine sie muss dich endlich mal wieder durchchecken und evtl. einige Impfungen auffschrischen.
Ich finde es echt toll, dass du deiner Freundin alles gebeichtet hat und sie dir nochmal eine Chance gibt Trotzdem empfehle ich dir schnellst möglichst zum Frauenarzt gehen und ihm/ihr deine Situation erklären. Er/Sie wird das mit Sicherheit verstehen. Es gibt viele Menschen die wahnsinnige Angst vor dem Arzt haben. Ich hasse z.B den Zahnarzt und gehe nur äußerst dringenst dort hin
Frag doch mal deine Freundin, ob sie mit dir zum Frauenarzt geht. Dann hast du nicht so viel Angst und fühlst dich sicherer.
Hier ist ein Link zu einer Seite mit tollen Infos
http://www.fr-online.de/gesundheit/-iatrophobie-was-gegen-die-angst-vor-dem-arzt-hilft,3242120,22712174.html
Liebe Grüße sunshineflower05

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2016 um 17:04

Das muss dir nicht peinlich sein
Grundsätzlich ist es schön, das du ehrlich bist.

Ehrlich gesagt, muss dir das nicht peinlich sein.
Krebs tritt vorallem bei Frauen ab 45 auf. Bis dahin ist die Untersuchung die mehr Spaß ist, als medizinisch notwendig um ehrlich zu sein. Vorallem die Frauen ab 45 sind es, die nicht zum Frauenarzt gehen, aber gerade diese müssten hingehen, weil sie die Gruppe sind wo Krebs auftreten kann.

Schon mal drüber nachgedacht, warum es bei Frauen im besten Alter zwischen 15 und 35 nur Vorsorgeuntersuchungen an intimen Stellen gibt? Es können sehr viele Körperteile Krebs bekommen...warum gibt es da keine Vorsorgeuntersuchung, wo man bei allen Krebsarten sterben kann? Sind alle anderen Körperteile nichts wert?

Zu verdanken ist das der sehr guten Lobby Arbeit der damals zu 100% männlichen Gynäkologen.

Wenn du gehen willst, dann geh zu einer Frau. Eine Frau als Frauenärztin macht zu 100% wegen medizinischen Interesse diesen Job. Ein Mann hat diesen Job gewählt, weil er ein besondere Vorliebe fürs weibliche Geschlecht hat und der Job weitestgehend aus für Männer erregende Untersuchungen an kerngesunden Frauen besteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Op Zellveränderung
Von: zewanna
neu
11. Mai 2016 um 14:49
Kriege ich durch Sport mein hänge Bauch weg? (Fettschürze)
Von: bridie_12640431
neu
11. Mai 2016 um 11:53
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen