Forum / Fit & Gesund / Mist Refeed!

Mist Refeed!

7. Mai 2016 um 19:28 Letzte Antwort: 9. Mai 2016 um 8:15

Hallo ihr lieben. Bin Zeit 1 Woche zum 8 mal oder so in der geschlossenen hier weil mein Gewicht zu niedrig war (habe mich 6 wochen nicht gewogen) und nach dem wiegen am Montag beim Arzt klar war ab auf intensiv -,- könnte es zum Glück noch rumdrehen sodass ichdoch in die Psychiatrie darf, mit dem selben Konzept wie immer, vorgegebenes essen zu 2600, absolute Bettruhe, 1;1 Betreibung und so Blabla

Jedes mal wenn ich dieses Prozedere durchmache, nehm ich innerhalb von 1 woch bis zu 10kg zu. Ich weiß dass es Wasser ist etc aber der Gedanke allein


Da ich jetzt auch schon nach 5 Tagen über 5 drauf hab bin ich quasi meinem Entlassungen nur ein Hauch unterlegen. Wollte deswegen heute gehen weil ich es hier nicht mehr aushalte. Man darf nichts: kein Ausgang kein großes rumstehen oder paar Schritte losdrehen, nur essen, schlafen und am besten noch nen paar Benzos dazu...

Es kotzt mich alles so an, das Wetter ist so toll und mir gings zuhause bis auf das Gewicht sooo gut. So viel Energie und Spaß und das bei viiiiiiiiiel weniger kotzen und keine unnötige Bewegung.

Jetzt kommt das Problem: das Gewicht ist da, nur rebellieren meine Werte und ich höre nur noch refeed hier und da. Ich könnt schreien. Wenn man wenigstens den Tag rumkriegen würde, aber hier einsam ohne alles und am besten nur pennen. NO!

Da ich nun rumgeheult habe wie eine bekloppte kommt nun morgen ein Richter. Ich hab jetzt Mega Panik dass er ein psych kg erstellt. Aber eigentlich hab ich mir gedacht ist es vll besser jetzt brav zu sein und montan dann bei der Oberarzt Visite Klartext reden und hoffen das sich nach über ner Woche die Werte normalisieren.

Mannnnnnnn wie im Knast

Dankeeeeee Fürs lesen

Mehr lesen

8. Mai 2016 um 22:16

Hm...
Ich finde das alles ein bisschen merkwürdig, wie es abläuft. Damit meine ich SOWOHL das Verhalten der Ärzte, als auch dein eigenes Verhalten.

Zufälligerweise bin ich rechtliche Betreuerin und weiß aus Erfahrung, dass man wirklich nur so lange im KH/Psychiatrie festhalten darf, wie der Zustand akut lebensbedrohlich ist. Meistens wird das an den Blutwerten festgemacht.

Finde es deshalb sehr gut und richtig, dass ein Richter zur Überprüfung kommt.

ABER: Ich finde auch, dass du dich (trotz ES) sehr unkooperativ verhälst. Wenn du wirklich so in Lebensgefahr schwebtest, dann finde ich deine Rebellion schon auch echt krass. Vielleicht agieren die Ärzte deshalb "aus Hilflosigkeit" mit so extremen Mitteln? Nicht, dass das eine Rechtfertigung ist, aber so vielleicht zumindest eine Erklärung.

Wie ist denn nun der aktuelle Stand? Hat der Richter einen Unterbringungsbeschluss gemacht? Oder bist du wieder "auf freiem Fuß"?

So oder so wünsche ich dir von Herzen, dass du bald zumindest soweit die Kurve bekommst, dass das ganze Prozedere nicht wieder von vorne losgeht!

Hey, das Leben ist doch viel zu schön, um es einfach so wegzuwerfen, oder?

Gefällt mir

9. Mai 2016 um 8:15

Ich stimme da zu !
Ich bin auch der Meinung das beiderseits irgendwas verkehrt läuft. Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf ? Kennt diese Psychiatrie sich mit ES denn aus? Warum hast du dich geweigert ins KH zu gehen ? Vielleicht sollte man deinen Essensplan mal überdenken,wenn du so viel einlagerst. Befindest du dich denn noch immer in Lebensgefahr ? Bist du dir sicher das es dir zuhause mit deiner Essstörung so gut ging dass du bereits in Lebensgefahr warst/bist?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers