Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Mir reicht es endgültig!

22. April 2013 um 18:55 Letzte Antwort: 12. Mai 2013 um 22:08

Ich muss mir mal alles von der seele schreiben (sorry falls es zu lang wird - ich fange bei sowas immer oft zu labern an )

Ich habe nun endgültig KEINE lust mehr!
Das ewige hungern nach einem FA und dem dadurch verbundenen nächsten FA...
Ich will das nicht mehr! Bin an einem Punkt gelangt, wo ich mich jetzt zusammenreißen werde, weil ich diese scheiß gedanken vom dick werden einfach leid bin...
Ich meine, mich hat es früher doch auch nicht interessiert was die waage anzeigte und konnte ohne schlechtes gewissen essen was ich will und das dann auch in maßen! Verdammt ich wünsche mir die alten zeiten wieder...

Nunja zu meiner Geschichte: Ich hatte immer NG, war relativ schlank... Wie gesagt mich interessierte mein Gewicht kein biesschen - ich geviel mir ja schließlich auch... Irgendwann erkrankte meine Zwillingsschwester an Magersucht (Sie war davor im ÜG) Da bin ich zum erstenmal mit Gewicht und so weiter konfrontiert worden (auch wenn es mich nicht selbst betraf)
War dennoch eine schreckliche zeit für die ganze familie...
Vor fast einem Jahr machte mein erster Freund mit mir schluss und ich hatte zum ersten mal so richtig Liebeskummer... (die älteren unter euch werden jetzt wahrscheinich die augen verdrehen )
Ab da hat es dann begonnen, dass ich mir gedanken machte was wohl nicht mit mir stimmen könnte - mein selbstbewusstsein war im keller... eh klar, wie das eben so ist wenn man verlassen wird
Haber dann eben aus frust sehr viel süßes gegessen, Schocki hat mich über einige zeit hinweg getröstet... Bis ich bemerkte - "shit ich hab ganz schön zugenommen" wobei ich da auch immer noch im NG war
ich fühlte mich aber dennoch elend und total hässlich...
Also habe ich mir vorgenommen abzunehmen, was ich auch geschafft hatte (13 kg innerhalb von 3-4 Monaten! wog dann 51 kg)
War super Happy, es gab da nur ein Problem: Meine Mutter die Angst hatte das ich genauso in die Magersucht rutsche wie meine Schwester...
Es gab immer so schlimm zoff zuhause, sie zwang mich also mindestens 55kg zu wiegen, ja sie hat mich jede woche auf die waage gestellt was ziemlich erniedrigend für mich war...
wollte also so schnell wie möglich wieder auf 55 damit ich nicht mehr jede woche auf die waage tanzen musste um mich von meiner mutter kontrollieren zu lassen (Hatte noch nie ein so gutes verhältnis zu ihr)
Nun hatte ich also einen "Freifahrtschein" zum fressen, was ich auch getan habe... Alles was ich mir in der zeit als ich abgenommen hatte verboten hatte, schaufelte ich mir nun ohne gesunden menschenverstand in mich hinein..
Folge: ich habe meine 55kg erreicht - Mama ist zufrieden - Ich fühle mich wieder unwohl in meiner Haut - und das allerschlimmste: Das fressen ist geblieben...
Habe dann irgendwann angefangen zu erbrechen, damit ich nicht weiter zunehme.... Und so bin ich von einer fast-Magersucht in die Fress-Brech-Sucht gerutscht...
Nun vermute ich dass meine Mum inzwischen wind bekommen hat dass ich mich ab und zu übergebe...
Ich will das alles nicht mehr! Ich nehme langsam aber sicher zu wovor ich mich so sehr fürchte!!
Ich erbreche noch nicht so lange also denke ich dass ich noch eine chance hab selbst die kurve zu bekommen...
Ich versuche einfach mir nichts mehr nach einem FA zu verbieten und normal zu essen und eben nicht wie sonst - hungern (FA vorprogrammiert!)
Ich wünsche mir so sehr dass es funktioniert, und ich bin sehr positiv dass ich es durchziehen kann!
Für die die bis hierer gekommen sind: Danke fürs durchlesen!! Ich musste einfach mal alles loswerden was so in meinem Kopf gerade rumschwirrte...

Mehr lesen

30. April 2013 um 22:16

Hallo )
Dir geht es genauso wie mir. Ixh will einfach wieder so leben können wie früher

Gefällt mir

12. Mai 2013 um 20:22

Ja...
Ja sie ist wieder eingermaßen gesund, sie hat etwas gewicht zugelegt, ist zwar immer noch schlank aber nicht mehr so wahnsinnig krass als noch vor einem jahr, eben nicht mehr so krankhaft, ob sie aber im UG oder unteren bereich des NG ist weis ich nicht, ihr essverhalten ist zwar immer noch nicht normal, sie bevorzugt eben stets nur kalorienarmes essen, isst aber genug davon sodass sie nicht abnimmt obwohl ich da sehr positiv bei ihr in die zukunft sehe da sie immer mehr normales bzw auch kalorienreicheres essen isst, wie mal ein klein wenig eis oder sogar mal nen halben dürüm, sie ist also überm berg.
So wirklich wirklich extrem sodass sie kurz vorm sterben gewesen wäre war sie gottseidank nicht, was nicht heissen soll dass sie nicht total abgemagert war...

Ja stimmt damit hast du evtl recht, aber man fragt sich halt dennoch ziemlich oft ob was mit einem verkehrt ist...

Mein ziel waren 53 kg, als ich diese erreichte musste ich überlegen wie viel ich essen sollte um mein gewicht zu halten... die zeit hatte ich dann nicht mehr da ich ja dann wieder zunehmen sollte

Gefällt mir

12. Mai 2013 um 22:08

Mach einen schlussstrich
Ab heute fängst du neu an. Falls du gestern oder heute einen FA has scheiss drauf, iss vllt morgen etwas weniger wenn du dich davon besser fühlst, aber versuch nicht zu hungern ums auszugleichen. Scheiss auf die paar gramm von einem FA. Iss gute gesunde Mahlzeiten, mit wertvollen Zutaten, wenn du dir unsicher bist wegen Mengen: dass regelt sich von allein wenn du keine Mahlzeiten auslässt, gesund isst (möglichst keine zusatzstoffe, geschmacksverstärker fertig zeug), hör drauf was dein Körper braucht, auch wenns mal mehr ist, hör auf deinen Hunger. Und dann zählst du: morgen is der erste Tag den du ganz normal isst. Dann der zweite. Mir hilft das stolz zu sein und nicht alles hinzuhaun. Jeder Tag ohne FA und ohne Auslassen einer Mahlzeit zählt. Gek**** wird prinzipiell nimmer. Wenn du richtig heisshunger hast weisst du dass du zu wenig gegessen hast, lernst daraus und hältst daran fest nicht alles hinzuhaun sondern bewusst zu essen bis der hunger weg is. Auch wenns mehr is - jeder isst mal mehr und mal weniger

Gefällt mir