Forum / Fit & Gesund

Mineralwasser kochen

Letzte Nachricht: 9. März um 17:09
B
bruichladdich
18.02.22 um 22:30

Behält Mineralwasser seine Eigenschaften, wen man es kocht?
Oft hört man ja, dass Leitungswasser nicht schlechter als Mineralwasser ist. Tritzdem hat Mineralwasser ja Inhaltsstoffe, die Leitungswasser nicht hat. Ich habe für mich ein regionales Mineralwasser gefunden, bei dem man z.B. mit einem Liter den Tagesbedarf an Magnesium deckt.
In der kühleren Jahreszeit schaffe ich den Liter aber oft nicht. Wenn ich jetzt das Mineralwasser zum Tee kochen verwende, zerstöre ich damit die Wirkung oder bleiben die Inhaltsstoffe vorhanden?
Kennt sich jemand damit aus?

Mehr lesen

D
dickunddoof
23.02.22 um 21:27

Mineralstoffe, also Magnesium, Calcium, Kalium, Eisen etc., sind hitzebeständig.
Da sollte beim Wasser kochen für Tee nichts passieren.

Gefällt mir

B
bruichladdich
28.02.22 um 21:09
In Antwort auf dickunddoof

Mineralstoffe, also Magnesium, Calcium, Kalium, Eisen etc., sind hitzebeständig.
Da sollte beim Wasser kochen für Tee nichts passieren.

O.k.! Danke!

Gefällt mir

W
whitehead75
02.03.22 um 14:43

Es ist ein Märchen zu glauben, Mineralwasser sei besser als Leitungswasser. Auch wenn man besondere Mineralstoffe benötigt, liefert Mineralwasser bei weitem nicht die benötigen Mengen.

Um mal genauer zu erfahren, welche Zusammensetzung normales Leitungswasser hat, empfiehlt es sich, die örtlichen Stadtwerke, die für die Lieferung des Leitungswasser zuständig sind, anzurufen. Sie geben gerne schriftlich weiter, wie die Zusammensetzung des gelieferten Leitungswasser ist.
 
Sie wissen das genau, weil sie das ständig kontrollieren müssen.

 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
bruichladdich
03.03.22 um 12:16
In Antwort auf whitehead75

Es ist ein Märchen zu glauben, Mineralwasser sei besser als Leitungswasser. Auch wenn man besondere Mineralstoffe benötigt, liefert Mineralwasser bei weitem nicht die benötigen Mengen.

Um mal genauer zu erfahren, welche Zusammensetzung normales Leitungswasser hat, empfiehlt es sich, die örtlichen Stadtwerke, die für die Lieferung des Leitungswasser zuständig sind, anzurufen. Sie geben gerne schriftlich weiter, wie die Zusammensetzung des gelieferten Leitungswasser ist.
 
Sie wissen das genau, weil sie das ständig kontrollieren müssen.

 

Es stimmt schon, eigentlich ist es nicht notwendig für Mineralwasser Geld auszugeben. Soweit ich informiert bin wird unser Leitungswasser sogar strenger kontrolliert, als Mineralwasser. Mir ging es in erster Linie um Magnesium, aber dafür gibt es auch andere Möglichkeiten. Danke für den Hinweis!

Gefällt mir

user1990744038
user1990744038
09.03.22 um 17:08

Icfh konnte mit dem Narrativ, Leitungswasser sei so gut wie gekauftes nie etwas abgewinnen. Es löscht meinen Durst halt nicht. 5 Min später häng ich dann wieder am Hahn. War schon immer so. Außerdem hab ich mal sone Wasserleitung im Querschnitt gesehen. Mhm. Nix Qualität. Ich sauf Gekauftes.

Gefällt mir

user1990744038
user1990744038
09.03.22 um 17:09

Das Problem ist Schmutz und Druck in der Leitung. Das Wasser mag gut im Wasserwerk sein. Was da aus dem Hahn kommt, hat damit nichts mehr zu tun.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers