Home / Forum / Fit & Gesund / Milchbrei zubereiten aber wie?

Milchbrei zubereiten aber wie?

4. Mai 2011 um 10:34

Hallo,
jetzt hab ich schon soviele verschiedene Zubereitungsarten für Milchbrei gelesen, dass ich nicht mehr weiß wie es am besten ist.
Ich möchte den Milchbrei für meine Tochter (6,5 Monate) gerne mit Schmelzflocken selber machen und keinen Fertigbrei kaufen müssen.
Soll ich dafür denn Vollmilch hernehmen oder lieber Folgemilch? Bei Folgemilch hab ich gelesen, dass das mit Schmelzflocken nicht geht, weil man die nicht aufkochen darf. stimmt das? Ich hab aber bei Vollmilch ein bisschen Angst weil die doch so ein starkes Allergen ist. Oder soll ich einfach Vollmilch und Wasser mischen?
Ab wann ist ein Baby denn Allergiegefährdet und darf deshalb keine Vollmilch zu sich nehmen? Ist eine starke Hausstauballergie des Vaters da schon Grund genug oder nur bei Lebensmittelallergien?
Danke und viele Grüße,
Uhu

[url=http://lilypie.com][]http://lpmf.lilypie.com/qW1Kp2.png[/][/url]

Mehr lesen

5. Mai 2011 um 13:39

Missverständnis
Hi,
ich glaub das mit dem Aufkochen hast Du missverstanden - das soll man nur mit Vollmilch machen, dadurch wird sie verträglicher für die Kleinen, verienfacht gesagt. Folgemilch musst Du für die Flocken nicht nochmal aufkochen. Bereite sie nach Anleitung zu und lass sie abkühlen - die meisten Flocken (außer Haferflocken) soll man laut Packung in ca. 50 Grad heisse Milch einrühren.

Vollmilch oder Folgemilch - das ist mal wieder so eine heiß diskutierte Sache. Mein Mann und ich haben keine großen Allergien, also unser Sohn wahrscheinlich auch nicht. Habe erst Folgemilch mit Flocken als Brei gemacht und dann langsam auf Vollmilch umgestellt (erst Halbmilchbrei - halb Wasser halb Vollmilch) und als es ihm bekommen ist langsam immer mehr Milch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2011 um 10:35
In Antwort auf yvette_12359895

Missverständnis
Hi,
ich glaub das mit dem Aufkochen hast Du missverstanden - das soll man nur mit Vollmilch machen, dadurch wird sie verträglicher für die Kleinen, verienfacht gesagt. Folgemilch musst Du für die Flocken nicht nochmal aufkochen. Bereite sie nach Anleitung zu und lass sie abkühlen - die meisten Flocken (außer Haferflocken) soll man laut Packung in ca. 50 Grad heisse Milch einrühren.

Vollmilch oder Folgemilch - das ist mal wieder so eine heiß diskutierte Sache. Mein Mann und ich haben keine großen Allergien, also unser Sohn wahrscheinlich auch nicht. Habe erst Folgemilch mit Flocken als Brei gemacht und dann langsam auf Vollmilch umgestellt (erst Halbmilchbrei - halb Wasser halb Vollmilch) und als es ihm bekommen ist langsam immer mehr Milch...

Danke
Hallo,
vielen Dank für deine Antwort. Endlich mal eine Antwort die mir bei diesem Thema weiterhilft. Ich dachte immer man muss die Milch aufkochen, damit die Flocken die richtige Konsistenz bekommen. Hab diese Schmelzflocken von Kölln gekauft. Die kann ich dann Quasi einfach ohne aufkochen mit Folgemilch anrühren oder?
Danke und liebe Grüße,
Uhu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwindel, unwohlsein, rumpeln
Von: maile_12639071
neu
5. Mai 2011 um 20:36
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper