Home / Forum / Fit & Gesund / Migräne mit Aura, verhütung?

Migräne mit Aura, verhütung?

20. Januar 2009 um 16:59 Letzte Antwort: 10. Februar 2009 um 7:51

Hallo ihr,

also ich liede schon seit 5 jahren an migräne. Seit ca. 3 jahren mit aura. Habe dadurch dann mit den hormonpfaster aufgehört, danach ging es besser. Seit einem Jahr habe ich anfälle, wobei ich taubheitsgefühle in die Zunge bzw. die linken Finger und Handfläche habe. Ich war auch schon beim neurologen und habe einige test durchgeführt. Aber nichts dabei rausgekommen.

Da ich das Hormonpflaster abgesetzt habe, wegen den Migräneanfällen, wurde ich ungewollt schwanger. Nun suche ich nach einer Verhüttung, bei der ich keine dieser migräneanfälle bekomme.

Könnt ihr mir da weiterhelfen??

Mehr lesen

10. Februar 2009 um 7:51

Tipp
Ich leide seit 11 Jahren an Migräne mit Aura und in der Zeit in der ich die 3Monatsspritze genommen hatte, war die Migräne sehr selten. Ich habe aber durch die Spritze ca. 10 Kilo zugenommen und habe sie wieder abgesetzt. Mein Frauenarzt meinte dann, es könnte sein, dass das künstliche Östrogen ein Auslöser für die Migräne sein kann. Jetzt hab ich eine Hormonfreie Pille und die Migräneanfälle sind erträglich,

Gefällt mir