Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Migräne mit Aura

9. September 2006 um 18:59 Letzte Antwort: 30. Oktober 2006 um 18:37

Hallo,
ich leider seit ca. 3 Monaten unter Migräne mit Aura, d.h. Sehstörungen und starken Kopfschmerzen.
Gibts hier noch jemanden, der darunter leidet? Und wie ist so ein Anfall für Euch? Ich weiß bis jetzt leider nicht, was ich dagegen machen kann.
Wenn mir jemand helfen kann, wäre ich dankbar.

LG

Mehr lesen

10. September 2006 um 19:56

Hast du
es schon mal mit Akupunktur versucht? Hat mir früher super geholfen.

Gefällt mir

13. September 2006 um 20:21
In Antwort auf

Hast du
es schon mal mit Akupunktur versucht? Hat mir früher super geholfen.

Danke,aber
habs schon probiert- hat leider nichts gebracht. Hast Du auch Migräne mit Aura? Wenn ja, kannst Du beschreiben wie so ein Anfall für Dich ist? Was dann passiert? Würde gerne mal vergleichen....
Danke
LG

Gefällt mir

13. September 2006 um 22:23

Hatte ich früher auch
und zwar find es immer mit einem Flimmern vor den Augen an. Da wusste ich schon: scheiße. der tag ist im arsch.
Dann gings los mit Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Lichtempfindlichkeit, Erbrechen...
Manchmal sogar zwei Tage hintereinander.
Die Ärzte haben sogar ne Computertomografie gemacht um nen Tumor auszuschließen.
Tja...dann fing ich an, Sport zu machen. Nordic-Walking. Ich ernährte mich gesünder, ich trank VIEL mehr Wasser, und ich wurde älter. Und es ging von alleine weg.
Wie alt bist du denn?
Nimmst du die Pille? es könnte daran liegen.
Oder du brauchst eine Brille?
Vielleicht bist du in einer Zeit der hormonellen Umstellung, köntne auch das sein.
Oder keine der Sachen, dann ist schlecht...
Lass dich mal gründlich checken, mit Blutbild und allem.
Und fang an, Schmerztagebuch zu führen, die gibt es beim Arzt. Beobachte dich und wenn du das einige Zeit gemacht hast, geh damit zum Arzt und versucht, eine Lösung zu finden.
Leider gibt es die nicht bei allen Menschen, aber einen Versuch ist es allemal wert.
Lichttherapie soll manchmal auch was bringen, oder autogenes Training.
Da gibt es viele Möglichkeiten, die du austesten solltest, bevor du anfängst, dich mit Schmerzmitteln vollzupumpen.
Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg und würde mich über eine Nachricht von dir freuen, wenn du etwas neues erfahren hast!

Gefällt mir

4. Oktober 2006 um 10:25

Hallo!
Hallo!
Ich habe von Zeit zu Zeit auch Migräne! Bei mir hängt es mit dem Wetter und den Hormonen, dem Stress zusammen; Massagen und Craniosacrale Therapie helfen mir sehr dabei!

Gefällt mir

20. Oktober 2006 um 15:26

Aura...
...hi koepfchen, gerade die aura macht mich jedes mal wahnsinnig und auch für mich steht dann gleich fest, das der gesamte tag versaut ist. meistens nehme ich mir den restlichen tag frei, lege mich ins dunkle zimmer, trinke viel, sorge für stille und hoffe, ich kann irgendwann einschlafen. die schmerzen sind der hammer, die nach der aura eintreten... bisher habe ich mich gegen tabletten entschieden, mich lieber schlafen gelegt. aber seit dieser woche ist das anders. ich hatte am mo, gestern und heute migräne und mir jetzt mal dolormin migräne geholt. bisschen hats geholfen, aber die wirkung ist nicht die, die ich mir erhoffe...
ursachen für die migräne kann ich noch nicht eingrenzen/definieren. möglicherweise schokolade, kaffee, nikotin...

wie ist das bei dir?

liebe grüße
phoebe

Gefällt mir

22. Oktober 2006 um 23:27

Kenn ich!
Leide auch unter Migräne. Habe zum Glück nicht oft schlimme Migräne-Attacken, aber sehr oft auch "normalen" Kopfschmerz. Wenn die Migräne dann aber mal eintritt, dann ist es kaum auszuhalten. Dieser pochende Schmerz (meist einseitig, schlägt auch ziemlich auf die Augen), egal wie ich mich hinlege oder hinsetze, es hilft nichts wirklich. Schlafen und hinlegen macht es bei mir sogar teilweise schlimmer, keine Ahnung warum!

War auch schon bei der Akupunktur, hat mir aber nicht geholfen. Wenn der Schmerz da ist, hilft bei mir nichts, ausser wirklich Tabletten. Bei sehr starken Schmerzen nehme ich spezielle Migränetabletten, sogenannte Triptane. Da gibt es verschiedene auf dem Markt, bekommst du beim Arzt. Nehme dann eine davon ein und es dauert ca. 30 - 60 Min bis der Schmerz weg ist, je nach Stärke des Anfalls und des Mittels. Aber von denen darf man nicht zu viele nehmen, haben viele Nebenwirkungen, kannst dich ja einfach mal beim Arzt informieren.
Habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Ärzte diese Mittel nicht gerne verschreiben, ist aber glaube ich mehr eine Kostenfrage, als das es was mit den Nebenwirkungen zu tun hat. Sind teure Medikamente.

Wenn der Kopfschmerz nicht zu stark ist, versuche ich es erst mal ohne Medikamente, mit Schlaf oder was kaltem auf die Stirn legen, Ruhe etc. Wenn das alles nicht hilft, nehme ich ganz normale Schmerzmittel, wie Paracetamol, Ibuprofen etc.

Aber man muss natürlich dazu sagen, dass da jeder irgendwie seine eigenen Methoden hat. Jeder Körper ist auch anders, reagiert unterschiedlich auf Schmerzen und Mittel. Man muss da so ein bisschen seinen eigenen, persönlichen "Heil-Cocktail" finden.

Es ist aber schon seltsam, dass man mittlerweile so viele "schlimme" Erkrankungen heilen kann, aber gegen so weitverbreitete Volkskrankheiten wie Kopfschmerzen (bzw. Schmerzen allgemein) noch immer kein Patentrezept gefunden wurde. Man weiss ja nicht mal warum eine Migräne entsteht, da gibt es keine klaren Forschungsergebnisse.

Wie auch immer Leute...bleibt cool und lasst euch von den Schmerzen nicht den Alltag versauen!

Gefällt mir

30. Oktober 2006 um 18:37

Willkommen im club
ich hatte freitag das erste mal seit jahren wieder einen solchen anfall mit aura.
das erstaunliche: ich bin damit sogar aufgewacht! das ist vielleicht übel. man ist noch nicht ganz wach und merkt schon, dass irgendwas nicht in ordnung ist
ich habe 2 paracetam. eingeschmissen und viel getrunken, da war die aura nach ner halben stunde weg, aber wer mit migräne zu tun hat, weiß natürlich, dass das noch lange nicht bedeutet, dass es einem besser geht. ich habe mich dann mit kopfschmerzen und übelkeit durch den tag gequält, anstatt ins bett zu gehen. mir geht es noch tage nach dem anfall nicht besonders, es ist heftig, wie sehr so eine migräne ins leben eingreift...

ich befürchte, dass es bei mir mit verspannungen zu tun hat, die ich lösen muss. mein nacken ruft nach einer massage! ich werde mich mal in orthopädische/physiotherapeutische hände begeben und hoffen, dass sich so schnell kein anfall mehr ankündigt...

ich weiß nicht, was du dagegen machen kannst, außer vielleicht, sobald du merkst, dass sich etwas ankündigt, die passenden tabletten einzunehmen...ich glaube fest daran, dass entspannung schon sehr hilfreich sein kann und die migräne auf dauer ausmerzt.

eine schmerzfreie zeit wünsch ich dir!

Gefällt mir