Forum / Fit & Gesund

Migräne mit Aura

Letzte Nachricht: 6. Mai um 13:19
27.04.21 um 14:16

Guten Tag,
hier möchte ich einmal meine Erfahrung schildern. Ich leide jetzt seit ca. 5 Jahren unter Migräne mit Aura. Anfangs hatte ich nur Sehstörung, ohne Kopfschmerz. Dann wurde die Aura aber immer stärker. Die Sehstörung wurde dann abgelöst durch ein Kribbeln in der linken Hand, gefolgt von einem Kribbeln der linken Gesichtshäflfte und dann kamen die Kopfschmerzen. Es ist alles im Krankenhaus abgeklärt worden, da wir bei den ersten Auraerscheinungen von einem Schlaganfall ausgingen. War es aber zum Glück nicht. Nun habe ich das große Glück, sehr selten einen Migräneanfall zu bekommen. Einen Trigger kann ich auch nicht wirklich ausmachen. Ich habe aber dennoch das Gefühl, dass die Aura sich verändert. Anfangs war es wie folgt: Sehstörung, die ging weg und es folge das Kribbeln in der Hand, gefolgt vom Kribbeln im Gesicht. Also so wie sie kamen, gingen sie auch. Nun hatte ich gestern nach 1 1/2 Jahren erneut eine Migräneattacke. Zuerst wieder die Sehstörungen. Diese gingen dann kurzzeitig weg (bzw das Flimmern, der Verlust des Gesichtsfeldes an der Seite blieb gefühlt), dann kamen die Kopfschmerzen und dann ging das Flimmern und die Zick Zacklinien wieder los. Ich bekam natürlich Panik, da ich es nicht einordnen konnte. Die Kopfschmerzen waren nun da, ich habe Ibu genommen und erst ca. 1 1/2 Stunden nach eintreten der ersten Sehstörung kam dann das bekannte Kribbeln in Hand und Gesicht. Das meine Aura sich immer mindestens über eine Stunde erstreckt kenne ich schon, ist aber ja auch etwas ungewöhnlich oder irre ich mich? Ich bin dankbar über jeden, der vllt ähnliche Erfahrungen macht. ich bekomme jedes Mal Panik. Mit den Kopfschmerzen kann ich tatsächlich leben. Mich beunruhigen diese Aura-Erscheinungen. Vielen Dank im Voraus schonmal für Antworten

Mehr lesen

06.05.21 um 13:19

Hallo lahleluh, 

ich bin auch eine betroffene. Zum Glück bin ich seit Monaten von meiner letzten Attacke verschont. Aber es gab vor ca. 2 Jahren mal ne Phase, da hatte ich so oft Migräne mit Aura... 

Bei mir läuft es meist so ab: 
Ich merke sofort, dass meine Sehkraft anders ist. In etwa so, als wenn Du lange in ein Licht schaust, und das nachflimmern dann noch siehst. Dann weiß ich schon, es geht los. Dann folgt das Zick-Zack-Flimmern, das meist immer größer wird, wie von einem kleinen Punkt an das sich kreisrund nach außen ausbreitet, bis es dann verschwindet. Das geht meist so ne Stunde bei mir. In der Zeit kann ich nicht mehr arbeiten, da ich nichts mehr richtig sehen kann. Auch bin ich sehr geräuschempfindlich und das Reden fällt mir schwer. Ich fühl mich da immer ein bisschen benebelt, oder wie in Trance. Kopfschmerzen treten bei mir nur ganz ganz selten ein, meist hab ich Auro ohne Kopfschmerzen. 

Ich hatte in meiner starken Phase auch mal 2x Aura an einem Tag. 

Beim Arzt war ich deswegen auch schon, aber der meinte, so wie manche regelmäßgi Migräne mit richtig dollen Kopfschmerzen und Übergeben und so haben, so hab ich das halt mit Augenflimmern. Liegt bei uns aber auch in der Familie, die Kopfschmerzsache. Wobei nur ich die Aura hab. 

Sorgen musst Du dir glaub nicht machen. Bei mir ist die Aura auch mal stärker sodass ich den Rest des Tages nicht mehr arbeiten kann, und manchal ist nach ner Stunde alles wieder paletti.

Woran ich das festmachen kann, wann ich Aura bekomme, keine Ahnung. Hab mir auch schon alles aufgeschrieben bzgl. Essen. Dann dachte ich mal an den Wetterumschwung. Aber irgendwie trifft da nix regelmäßig zu. Glaub wir haben leider das Pech, damit Leben zu müssen. 
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?