Home / Forum / Fit & Gesund / METFORMIN 500 mg PCOS

METFORMIN 500 mg PCOS

4. Juni 2014 um 14:27 Letzte Antwort: 6. November 2017 um 15:20

Hallo alle zusammen.

Ich brauche dringend eure Hilfe!
Ich begann am 20.05.2014 mit Metformin 500 wegen PCOS.
Habe mit der Einnahme am Abend begonnen. Jedoch hatte ich so einen massiven Durchfall, dass ich es mit ärztlicher Anordnung absetzen musste. Mein Fehler war, die Tabletten auf leerem Magen zu nehmen .
Eine Woche später habe ich wieder damit begonnen und erstmal nur eine am Tag genommen (Mittags 12:30 zum Mittagessen).
Durchfall habe ich seit dem nicht mehr gehabt. aber etwas Übelkeit und Appetitlosigkeit
Möchte jetzt meine eigentlich vorgegebene Dosierung nehmen, d.h. 2x am Tag morgens und abends.

Meine eigentliche Frage>>
Da ich es seit 8 Tagen mittags einnehme, kann ich dann da einfach am nächsten Tag es morgens und abends nehmen? Könnte da etwas schief gehen?

Über eure baldige Antwort würde ich mich sehr freuen

Mit freundlichen Grüßen


Derya

Mehr lesen

19. Juni 2014 um 14:16

Ja!
Du kannst die Dosis nach einer Woche einfach erhoehen so wie du sollst. Es kann sein, dass dann wieder Nebenwirkungen auftauchen, weil die Dosis hoeher ist, aber meist dauern die nicht sehr lange. Ich hab meine Dosis auch gerade von 2x850 auf 2x1000 erhoeht. Die ersten Tage hatte ich wieder Durchfall, aber wirklich nur ein paar Tage. Wenn man sie abends mit Milch nimmt oder morgens ein Naturjoghurt dazu isst, hilft es oft. Wieso weiss ich aber nicht wirklich. Mir ist auch aufgefallen, dass ich Durchfall usw bekomme, wenn ich zuviele Kohlenhydrate (in Form von Kartoffeln, Nudeln, Reis usw) esse. Deswegen hab ich die Einnahme davon etwas eingeschraenkt.
Wissen sollte man auch, dass Metformin einen B12 Mangel hervorrufen kann (nicht muss). Wenn du also irgendwann Symptome wie Muedigkeit, Blaesse, Konzentrationsschwaeche, Kribbeln in Beinen und Armen und andere bemerkst, solltest du definitiv danach mal schauen lassen. Hatte das auch schon, aber erst nachdem ich Metformin schon lange Zeit eingenommen hatte.

Gefällt mir
21. Juni 2014 um 22:51

Hife
Aaalso mir hat meine Ärztin gesagt, dass meine finale Dosierung am Tag 2 Tabletten sein sollen. Dazu hat sie mir gesagt, dass ich anfangen soll mit einer halben beim Abendessen, dann nach 1 Woche eine ganze zum Abendessen und dann nach 1 Woche das gleiche am Morgen...

Gefällt mir
23. Juni 2014 um 14:17
In Antwort auf dariea_12879531

Ja!
Du kannst die Dosis nach einer Woche einfach erhoehen so wie du sollst. Es kann sein, dass dann wieder Nebenwirkungen auftauchen, weil die Dosis hoeher ist, aber meist dauern die nicht sehr lange. Ich hab meine Dosis auch gerade von 2x850 auf 2x1000 erhoeht. Die ersten Tage hatte ich wieder Durchfall, aber wirklich nur ein paar Tage. Wenn man sie abends mit Milch nimmt oder morgens ein Naturjoghurt dazu isst, hilft es oft. Wieso weiss ich aber nicht wirklich. Mir ist auch aufgefallen, dass ich Durchfall usw bekomme, wenn ich zuviele Kohlenhydrate (in Form von Kartoffeln, Nudeln, Reis usw) esse. Deswegen hab ich die Einnahme davon etwas eingeschraenkt.
Wissen sollte man auch, dass Metformin einen B12 Mangel hervorrufen kann (nicht muss). Wenn du also irgendwann Symptome wie Muedigkeit, Blaesse, Konzentrationsschwaeche, Kribbeln in Beinen und Armen und andere bemerkst, solltest du definitiv danach mal schauen lassen. Hatte das auch schon, aber erst nachdem ich Metformin schon lange Zeit eingenommen hatte.

B12 Mangel?
Also Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen und Konzentrationsmangel hab ich, seit dem ich meine Dosis erhöht habe. Es ist einfach SCHRECKLICH!!!!! Das mit dem B12 Mangel höre/lese ich jetzt zum ersten mal. Da sollte ich mal lieber zum Arzt gehen.

Gefällt mir
6. November 2017 um 15:20
In Antwort auf lowri_12065289

B12 Mangel?
Also Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen und Konzentrationsmangel hab ich, seit dem ich meine Dosis erhöht habe. Es ist einfach SCHRECKLICH!!!!! Das mit dem B12 Mangel höre/lese ich jetzt zum ersten mal. Da sollte ich mal lieber zum Arzt gehen.

Also ich bekomme immer gerade von Joghurt, Quark udgl. direkt Durchfall. Da hatte ich früher ohne Metformin bzw. vor der Erkrankung nie Probleme mit. Ist schon paradox, weil man sich ja als Diabetiker eiweißreich ernähren soll. Dazu gehören neben Fisch, Fleisch und Vollkornprodukte auch Joghurt, Eier und Quark. Auch wenn ich viel Rohkost und Gemüse esse - "haut" direkt durch Meist dann tagelang - egal was und wieviel ich esse. Bei Kohlehydrate habe ich Ruhe. Jemand ne Ahnung was da bei mir los ist? Habe  schon zwei verschiedene Metformin Medis (andere Hersteller) ausprobiert, sehr oft leide ich unter schwindel, müdigkeit mit gleichzeitiger schlaflosigkeit, schlapp, kopfweh, manchmal kaum appetit, dann wieder für "3", gereizt, unruhig - wie "getrieben" oder total unmotiviert und lustlosMein Doc redet nicht und meint nur:_ "Sie müssen das nehmen.."

Gefällt mir