Forum / Fit & Gesund / Schizophrenie

Meine Mutter Zwangseinweisen

12. Januar 2009 um 22:09 Letzte Antwort: 21. August 2009 um 22:38

Ich bin die ganze zeit am überlegen ob ich meine mutter zwangseinweisen lassen soll, sie ist seit jahren psyschich krank ich weiss zwar nicht was sie hat aber das sie nicht normal ist weiss ich zumindest.
Ich kannte meine mutter eigentlich nie normal sie war schon früher so, sie ist sehr gläubich durch ihre krankheit hat ihren Kindern immer erzählt das man nicht ohne Licht schlafen dürfe wegen den dämonen, das man salz ans fenster stellen soll wegen bösen geistern und all solche sachen.
Über die Jahre wurde das immer schlimmer mittlerweile hört sie auch stimmen und sie ist der festen überzeugung das sie eine auserwählte von Gott ist und das nur sie gewisse gaben besitzt, und das gott bald auf die welt kommen wird und dann werden alle leiden und sterben die nicht an gott glauben sie lebt in einer welt die garnicht mehr real ist und bin fasssunglos und hilflos weil sie mich stunden lang damit zu textet ich weiss einfach nicht mehr was ich machen soll.
Mit ihrem alltag kommt sie auch nicht mehr so zurecht sie lebt seit einem jahr in einer untapezierten wohnung kocht auf einen campingkocher und schläft auf verschimmelter couch. das einzige was sie noch halbwegs auf die reihe kriegt ist arbeiten zu gehen aber sie wir in 2 drei monatigen abständen immer gekündigt.
Weiss denn jemand ab wann man einen einweisen lassen kann und wie man sowas macht denn ich hab echt angst das sie irgendwann garnicht mehr klar kommt und sich das Leben nimmt.
Über Antworten würde ich mich freuen

Mehr lesen

21. Januar 2009 um 11:52

Arzt
Sprich mit ihrem Hausarzt (falls sie einen hat) oder mit deinem. Wenn es ganz schlimm wird, kannst du immer einen Krankenwagen rufen, die stellen deine Mutter dann in einer Psychiatrie vor und die Ärzte dort entscheiden, ob sie sie direkt dabehalten. du solltest auf jeden fall etwas unternehmen, es ist ja nicht wahrscheinlich, dass das auf einmal viel besser wird. Oder bitte deinen oder ihren hausarzt, dass er einen Hausbesuch bei ihr macht, in deiner Begleitung, der wird die Lage dann einschätzen können un die nötigen Maßnahmen ergreifen.
Viel Glück!

Gefällt mir

21. Januar 2009 um 14:54
In Antwort auf ebru_12474055

Arzt
Sprich mit ihrem Hausarzt (falls sie einen hat) oder mit deinem. Wenn es ganz schlimm wird, kannst du immer einen Krankenwagen rufen, die stellen deine Mutter dann in einer Psychiatrie vor und die Ärzte dort entscheiden, ob sie sie direkt dabehalten. du solltest auf jeden fall etwas unternehmen, es ist ja nicht wahrscheinlich, dass das auf einmal viel besser wird. Oder bitte deinen oder ihren hausarzt, dass er einen Hausbesuch bei ihr macht, in deiner Begleitung, der wird die Lage dann einschätzen können un die nötigen Maßnahmen ergreifen.
Viel Glück!

Hi
Also einen Hausarzt hat sie nicht da sie daran glaubt sich mit Kräutern heilen zu können
Einen krankenwagen habe ich schon des öfteren angerufen als sie gedroht hatte sich umzubringen aber die haben die dann auch nicht mitgenommen sie musste nur versprechen das sie sich nix antut.
Danach hatte sie mich deswegen angezeigt
Mal eben bei ihr mit einem Huarzt vorbei zu gehen kann ich nicht da ich 100 kilometer von ihr weg wohne da ist das ein bisschen schlecht, es muss doch noch andere möglichkeiten geben

Gefällt mir

27. Juni 2009 um 17:53
In Antwort auf an0N_1195603899z

Hi
Also einen Hausarzt hat sie nicht da sie daran glaubt sich mit Kräutern heilen zu können
Einen krankenwagen habe ich schon des öfteren angerufen als sie gedroht hatte sich umzubringen aber die haben die dann auch nicht mitgenommen sie musste nur versprechen das sie sich nix antut.
Danach hatte sie mich deswegen angezeigt
Mal eben bei ihr mit einem Huarzt vorbei zu gehen kann ich nicht da ich 100 kilometer von ihr weg wohne da ist das ein bisschen schlecht, es muss doch noch andere möglichkeiten geben

Also
Gehe zum Sozialarbeiter oder gleich in eine spychiatrischen Klinik in der Naehe. Da sie nicht Krankheitseinsichtig ist wierd sie auch noch keine Tabletten nehmen. Die muessen ihr erst einmal eingefloesst werden und das wird in den Kliniken gemacht.
Auserdem vernachlaessigt sie sich und so ist es Zeit was zu unternehmen.

Gefällt mir

21. August 2009 um 22:38

Hallo
Dafuer zahlen die Deutschen viel Steuern und dann werden sie so schlecht behandelt. Als ich noch 16 war und in Deutschland lebte bin ich auch zum Arzt und zu einer Sozialarbeierin aber die haben nichts gemacht. Meine Mutter war sogar gewalttaetig. Da half dann nur noch aus zu ziehen und jetzt ist sie alt, ahh und keiner von der Familie versteht was das fuer eine Mutter war und warum wir uns bei ihr nicht mehr so oft blicken lassen. Jetzt hat sie auch noch Rheuma und ueber Telefon hat sie mir mitgeteilt das sie sich die Gebaehrmutter hat raus operrieren lassen und seit dem ist sie erst richtig krank, aber ich glaube das die Aerzte jetzt selber auf den Trichter gekommen sind denn sie ist nicht mehr aggressieve. Zuvor wenn ich als angerufen hatte hatte sie als immer gebissen so wie ich es nenne.

Mit solchen Muettern leidet man ein ganzes Leben.

Gefällt mir