Home / Forum / Fit & Gesund / Meine mutter weiß dass ich gekifft hab, und jetzt?

Meine mutter weiß dass ich gekifft hab, und jetzt?

8. Februar 2011 um 19:36 Letzte Antwort: 6. August 2011 um 2:53

Hey =)
also ich hab eigentlich ein relativ entspanntes verhältnis zu meiner mutter, ich erzähl ihr viel außer halt ein paar sachen. jetzt hat sie rausgekriegt dass ich gekifft hab, ich habs auch noch zugegeben und sogar erzählt wie es war und so, aber trotzdem.
sie hält davon überhaupt gar nichts, rauchen und trinken ist für sie okay, aber keine "bewusstseinsverändernden" drogen.

ich hab meine freunde nicht hier wo ich wohne sondern dort wo mein vater wohnt und ich früher auch gelebt habe, da bin ich fast jedes wochenende und halt in den ferien, deswegen kann sie mich schlecht kontrollieren, aber sie vertraut mir ja auch.

sie weiß auch mit was für leuten ich zu tun hab, die meisten kennt sie auch mehr oder weniger, es sind halt alles so hippies/alternative persönlichkeiten, was weiß ich wie man das beschreiben soll?
außer gras und alkohol konsumieren die auch ab und zu pilze und ähnliches, aber nur natürliches zeug, auch das weiß meine mutter.
nun meinte sie aber, wenn sie noch einmal bemerkt dass ich gekifft hab, wird sie mir verbieten bis ich achtzehn bin (jetzt bin ich 16) dorthin zu fahren, wird alle eltern anrufen, das überall weitererzählen und und und. und das macht sie auch, darin ist sie konsequent.

das PROBLEM ist jetzt.. wenn ich da bin und die kiffen ist es für mich kein problem wenn ich nicht mit kiffe, das überleb ich schon (wozu gibts denn ferien^^), allerdings ist es doch geradezu unumgänglich, dass ich danach rieche. das hab ich ihr auch gesagt, aber sie meinte, dann hab ich halt pech gehabt..
das kann sie doch nicht machen? dann kann ich mich ja gar nicht mehr mit meinen freunden treffen..

auch meinte sie, wenn ich kiffen würde, würde ihr freund das auch noch ein/zwei tage später an mir sehen. dazu sollte man wissen, dass er vor sieben jahren noch stark drogenabhängig war, mit allem möglichen, auch heroin und so.
aber nach einem tag kann man dass doch nicht mehr sehn?!

ich mein wenn ich samstag abend kiff und sonntag abend zu hause bin.. dann hab ich doch nicht noch so rote augen oder so dass man darauf sicher zurückschließen kann? vor allem hatte ich bis jetzt eh noch nie wirklich rote augen, wenn ich gekifft habe. wie soll sie oder ihr freund das dann also merken?

und habt ihr irgendwelche tipps, wie ich ihr erklären kann, dass kiffen gar nicht so schlimm ist wie alle denken, dass es im grunde sogar besser ist als alkohol trinken?

vielleicht hat sie angst dass ich dann an härtere sachen gelange, ich hatte zeitlang mal mit leuten zu tun die speed und xtc nahmen, aber allgemein müsste sie ja wissen wie leute die gekifft haben ticken und dass das nicht schlimm ist, sie war ja früher selber in der punkszene unterwegs wo die auch gekifft haben.. sie hat aber nie gekifft..

also könnt ihr mir helfen?
ich mache mir sorgen und will nicht unnötigerweise übervorsichtig sein, meine freunde da sind echt das einzige für mich...

lg ~

Mehr lesen

8. Februar 2011 um 22:36

Hallöchen !
sieh dir doch mit deiner Mutter die BBC-doku "Drogen ABC" an...
ist auch auf youtube!

kann es auch verstehen dass du herumprobierst, haben bei uns damals auch fast alle gemacht... einer ist dann auf chemie umgestiegen, ... nicht unbedingt schlau, die meisten konsumieren gar nichts mehr, und einige kiffen noch regelmäßig. ich hab meinen ersten joint vor einem jahr geraucht, bin jetzt 22... vorher war ich jeden samstag unterwegst, saufen saufen saufen.. auch nicht dass wahre, aber nach einer arbeitswoche, die freunde treffen, ordentlich einen trinken gehn... kenn ja jeder....

vllt solltest du noch ein paar jährchen warten bir dein gehirn vollkommen ausgewachsen ist, oder es einfach ganz selten oder gar nicht machen...

wenn sie sagt sie merkt es noch 2-3 tage später... das glaube ich kaum... mein vater ist polizist und hat bis jetzt nichts gemerkt wenn ich samstags mal "breit" war, und sonntags nach hause gekommen bin...

ich verstehe auch, dass sie sich sorgen um dich macht, und ich denke du solltest auf keinen fall ihr vertrauen missbrauchen, aber ich glaube, irgendwie werde ihr schon einen weg finden,... denn deine freunde sind wichtig. sie kann sie dir nicht einfach ausreden oder verbieten,... es ist ja immerhin nicht so leicht "neue" zu finden, mit denen man dann das aufbaut, was man bei den "alten" in jahrelanger "arbeit" aufgebaut hat...

wünsch dir alles gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2011 um 12:54

Hey,
deine Mutter sollte eigentlich froh sein, das du so aufrichtig und erlich zu ihr bist.
Wenn sie aber schlechte Erfahrungen mit Drogen gemacht hat, wirst du sie warscheinlich eh nicht umstimmen können und ihr verklickern das Kiffen ja im gegensatz zu anderen Drogen ganz ok ist.

Der Grass Geruch ist natürlich penetrant und auch auf die schnelle aus den Klamotten schlecht weg zu bekommen.

Gegen deine roten Augen kannst du dir aber aus der Apotheke Augentropfen gegen Bindehaut Entzündung holen und nach dem Kiffen oder vor dem besuch deiner Mutter in die Augen träufeln, dann sind die Augen nicht mehr rot und sie sieht nicht das du am Vortag gekifft hast.

Ansonsten kannst du auch mal im Headshop fragen, was die so haben um den Grass geruch zu übertünchen, da gibt es nämlich auch so einiges um die Gerüche zu beseitigen, zb. nämlich auch für Autofahrer, damit die Polizei bei einer Kontrolle keinen Verdacht schöpft und so.

Ich wünsch dir viel Glück, lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2011 um 19:42

Danke
danke erstmal für eure antworten. =)

ich hab heute nochmal mit meiner mutter und ihrem freund darüber geredet, es lief ganz okay.
klar ist meine mutter froh darüber, dass ich ihr so viel erzähle, aber offenbar hatte sie früher freunde die mittlerweile daran gestorben sind und dank den geschichten ihres freundes (deren wahrheit ich nun nicht unbedingt abstreiten will) wird ihre meinung auch noch verstärkt, obwohl dass ja auch verständlich ist.

sie hat mit meinem vater geredet, der meinte aber nur, lass sie doch probieren was sie will. naja, grünes licht bedeutet dass nicht, aber immerhin ist er nicht enttäuscht von mir wie ich erwartet hatte.

nun kann mir meine mutter ja nicht verbieten dass ich zu meinem vater darf, also möchte sie jetzt, dass ich jeden sonntag wenn ich wieder da bin (also alle zwei wochen) einen drogentest aus der apotheke mache. den soll ich auch noch selber bezahlen.. super, ich hab kein geld, ich bekomm ja kein taschengeld und einen job neben der schule finde ich einfach nicht. wie soll das denn funktionieren?!

außerdem darf ich keinen alkohol mehr trinken und soll zu ner beratungsstelle gehn.. ja, weil ich auch total drogensüchtig bin und total am abstürzen bin, klar >.<

im grunde find ichs nicht schlimm, dass ich jetzt auf gras und alk verzichten muss, auch die beratung kann ich noch akzeptieren irgendwie.. der drogentest.. nungut.. wie soll sie mir sonst noch vertrauen können? sie glaubt mir ja nicht, wenn ich sage, dass ich es nicht nochmal mache..

aber es ist schon alles etwas übertrieben, irgendwie.. besonders die aussage von ihrem freund, wenn die sich nicht um mich kümmern würden, würd ich mit 90%iger wahrscheinlichkeit als alkohol oder drogenleiche irgendwo enden.. na super.. nur weil ich "etwas" naiv gegenüber meinem wohlbefinden bin.. außerdem will er die polizei alarmieren und alles auffliegen lassen mit meinen freunden da, wenn ich trotzdem was rauche oder trinke >.<

noch eine frage, kann man in dem test merken, ob ich alkohol getrunken hab? weil wenn ich freitag abend trinke müsste ich doch sonntag abend nüchtern genug sein (so viel trink ich ja nun auch nicht^^) dass man da nichts mehr von merkt.. oder?!

wär lieb, wenn mir nochmal jemand antworten würde.
viele grüße =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. März 2011 um 22:25
In Antwort auf lucine_12774021

Danke
danke erstmal für eure antworten. =)

ich hab heute nochmal mit meiner mutter und ihrem freund darüber geredet, es lief ganz okay.
klar ist meine mutter froh darüber, dass ich ihr so viel erzähle, aber offenbar hatte sie früher freunde die mittlerweile daran gestorben sind und dank den geschichten ihres freundes (deren wahrheit ich nun nicht unbedingt abstreiten will) wird ihre meinung auch noch verstärkt, obwohl dass ja auch verständlich ist.

sie hat mit meinem vater geredet, der meinte aber nur, lass sie doch probieren was sie will. naja, grünes licht bedeutet dass nicht, aber immerhin ist er nicht enttäuscht von mir wie ich erwartet hatte.

nun kann mir meine mutter ja nicht verbieten dass ich zu meinem vater darf, also möchte sie jetzt, dass ich jeden sonntag wenn ich wieder da bin (also alle zwei wochen) einen drogentest aus der apotheke mache. den soll ich auch noch selber bezahlen.. super, ich hab kein geld, ich bekomm ja kein taschengeld und einen job neben der schule finde ich einfach nicht. wie soll das denn funktionieren?!

außerdem darf ich keinen alkohol mehr trinken und soll zu ner beratungsstelle gehn.. ja, weil ich auch total drogensüchtig bin und total am abstürzen bin, klar >.<

im grunde find ichs nicht schlimm, dass ich jetzt auf gras und alk verzichten muss, auch die beratung kann ich noch akzeptieren irgendwie.. der drogentest.. nungut.. wie soll sie mir sonst noch vertrauen können? sie glaubt mir ja nicht, wenn ich sage, dass ich es nicht nochmal mache..

aber es ist schon alles etwas übertrieben, irgendwie.. besonders die aussage von ihrem freund, wenn die sich nicht um mich kümmern würden, würd ich mit 90%iger wahrscheinlichkeit als alkohol oder drogenleiche irgendwo enden.. na super.. nur weil ich "etwas" naiv gegenüber meinem wohlbefinden bin.. außerdem will er die polizei alarmieren und alles auffliegen lassen mit meinen freunden da, wenn ich trotzdem was rauche oder trinke >.<

noch eine frage, kann man in dem test merken, ob ich alkohol getrunken hab? weil wenn ich freitag abend trinke müsste ich doch sonntag abend nüchtern genug sein (so viel trink ich ja nun auch nicht^^) dass man da nichts mehr von merkt.. oder?!

wär lieb, wenn mir nochmal jemand antworten würde.
viele grüße =)

Grüße dich,
in dem Drogentest lassen sich NUR Illegale Drogen nachweisen, für nen Alkohol Test brauchst du einen Alkohol Tester.
Aber davon mal ab, ich würde an deiner stelle mit deiner Mutter einen Deal machen, und zwar das du den Drogentest erstmal auslegst und wenn er Negativ ausfällt, bezahlt sie ihn, fällt er positiv aus, bezahlst du ihn.

Aber ich würde mir trotzdem von irgend einem Freund oder so, der nicht Kifft etwas Urin geben lassen, tust du in eine Einwegspritze ( Apotheke ) und träufelst das dann auf den Teststreifen.
Ich denke mal, wenn deine Mutter den Test dann einige male bezahlt hat, lässt sie es auch gut sein

Also, viel Glück, egal wie du es machst !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2011 um 13:19

machs wie sie
Brief einer Tochter
Diesen Witz an einen Freund senden"Eine Tochter schreibt ihren Eltern ... "
Liebe Eltern,
seit ich von zu Hause weg im College bin, war ich, was das Briefe schreiben angeht, sehr nachlässig. Es tut mir leid, dass ich so unachtsam war und nicht schon viel früher geschrieben habe. Nun möchte ich Euch auf den neusten Stand bringen.
Aber bevor Ihr anfangt zu lesen, nehmt Euch bitte einen Stuhl. Bitte lest nicht weiter, bevor Ihr Euch gesetzt habt! Okay?
Also, es geht mir inzwischen wieder einigermaßen. Der Schädelbruch und die Gehirnerschütterung, die ich mir zugezogen hatte, als ich aus dem Fenster des Wohnheims gesprungen bin, nachdem dort kurz nach meiner Ankunft ein Feuer ausgebrochen war, sind ziemlich ausgeheilt. Ich war nur drei Wochen im Krankenhaus und kann nun schon fast wieder normal sehen. Nur noch einmal am Tag habe ich diese wahnsinnigen Kopfschmerzen.
Glücklicherweise hat der Tankwart der Tankstelle in der Nähe das Feuer im Wohnheim und meinen Sprung aus dem Fenster gesehen und die Feuerwehr mit Krankenwagen gerufen. Er hat mich auch im Krankenhaus besucht - und da das Wohnheim abgebrannt war, und ich nicht wusste wo ich unterkommen sollte, hat er mir sogar angeboten, bei ihm zu wohnen.
Eigentlich ist es nur ein Zimmer im 1. Stock, aber es ist doch recht gemütlich. Er ist ein sehr netter Junge und wir lieben uns sehr und haben vor zu heiraten. Wir wissen noch nicht genau wann, aber es soll schnell gehen, damit man nicht sieht, dass ich schwanger bin. Ja liebe Eltern, ich bin schwanger. Mir ist bewusst, wie sehr Ihr Euch freut, bald Großeltern zu sein ... und ich weiss, dass Ihr das Baby gern haben und ihm die gleiche Liebe, Zuneigung und Fürsorge zukommen lassen werdet, die Ihr mir als Kind gegeben habt.
Der Grund, warum wir nicht sofort heiraten, ist, dass mein Freund an einer infektiösen totbringenden Krankheit leidet, daher ist es uns nicht möglich eine voreheliche Blutuntersuchung durchzuführen, denn auch ich habe mich bei ihm angesteckt. Ich bin sicher, dass Ihr ihn mit offenen Armen in unserer Familie aufnehmen werdet. Er ist nett und ehrgeizig, wenn auch nicht besonders gebildet. Auch wenn er eine andere Hautfarbe und Religion hat als wir, wird Euch das sicherlich nicht stören.
Jetzt, da ich Euch das Neuste mitgeteilt habe, möchte ich Euch sagen, dass es im Wohnheim nicht gebrannt hat, ich keine Gehirnerschütterung oder Schädelbruch hatte, ich nicht im Krankenhaus war, nicht schwanger bin, nicht verlobt bin, mich nicht angesteckt habe und auch keinen Freund habe...
Allerdings bekomme ich eine 6 in Geschichte und eine 5 in Chemie, und ich möchte, dass Ihr diese Noten in der richtigen Relation betrachtet...!

Eure Tochter

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2011 um 21:21

Aha...
Das alkohol eine WESENTLICH HÄRTERE droge ist stimmt auf jedenfall ....alkohol wird als harte droge bezeichnet und ist auf platz 5 der härtesten drogen wärend cannabais nichtmal dort aufgelistet ist ... meine mutter fragt sich auch... ( sie kifft nicht !!! ) warum alkohol erlaubt ist und weed verboten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2011 um 13:27

Wie bescheuert.....
.....muss man sein, um solche Antworten zu geben.

"Ja, bitte kiff und zerstör dir dein Hirn und hier sind die besten Tipps, damit du geheim halten kannst, das du dich selbst krank machen willst."

Und kiffen ist besser als trinken?
Das kann auch nur ein Kiffer sagen. Sowas bescheuertes.
Kiffen, Alk, anderer Stoff, das is alles Müll.
Ich kenn Leute, denen hat das Kiffen so gut getan, das sie mittlerweile in psychischer Behandlung sind.
Deine Mami macht sich nicht umsonst Sorgen, sie will dich beschützen und ihr vorgehen ist richtig. Genauso wie deine Ehrlichkeit spitze ist.

Drogen machen dumm und saufen auch, aber glücklicher Weise sind Junkies immer so dicht, dass sie es selbst nicht merken.

Wenn deine Freunde alle konsumieren, is das wirklich traurig. Ansonsten halt dich an die sauberen Leute.
Wenn du Freitags nicht sturzbetrunken bist, merkt das Sonntags natürlich keiner, aber das mit dem Kiffen kann man auch ohne rote Augen merken.

Ich hab meinem ExFreund immer angesehen, das er gekifft hat, auch wenn er zwischendurch mal nen Tag Pause gemacht hat.
Man benimmt sich ja auch noch anders, zumindest ging es mir so.

Lass sie ausprobieren was sie will ist schon echt mies.
Das kann alles ganz schnell schief laufen und das dümmste ist ja, das man erst dann bemerkt, wenn man schon tiefer drin is, als man sehen will.....

Pass auf dich auf.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2011 um 13:38

HART ODER WEICH ODER WAS?
Schlimmer oder härter oder was weiß ich.
Meiner Meinung nach is beides nicht grad toll und ob die Abhängigkeit einer Droge schlimmer is, als die ner anderen, is doch scheißegal.... alle machen einen kaputt, auf Dauer...

Ich würde das nicht sagen, wenn ich nicht selbst wüsste, wie tief man fallen kann, ohne zu bemerken das man fällt......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2011 um 0:20

Also
danach zu riechen....kann man umgehen.. wenn deine homes..beim rauchen woanders hingehen z.b. oder aufn balkon statt im zimmer....oder oder oder.....

.. den vergleich alkohol vs. kiffen vergiss mal schnell wieder..
langzeitwirkungen sind beim kiffen durchaus unberechenbarer.

noch was wegen dem geruch:
Klamotten wechseln .. Parfüm.....waschen.. oder deiner mum sagen sie solle dir vertrauen ......und wenn sie dir nicht glaubt
mach nen d-test.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2011 um 2:53

Einfache lösung!
frag deine ma doch einfach ob sie mitrauchen will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Streuung bei Darmkrebs im 3. Stadium
Von: an0N_1248490099z
neu
|
5. August 2011 um 20:47
Diskussionen dieses Nutzers
Epilepsie - erfahrungsberichte von angehörigen
Von: lucine_12774021
neu
|
22. Dezember 2009 um 21:59
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook