Home / Forum / Fit & Gesund / Meine Maus verweigert die Beba PreMilch! Suche Rat!

Meine Maus verweigert die Beba PreMilch! Suche Rat!

11. Juni 2007 um 21:13

Hallo,

da mir dieses Forum schon während der Schwangerschaft super geholfen hat, wende ich mich nun mal wieder an Euch.

Also, meine Maus ist nun 3 Monate alt und bekommt seit der 6. Woche Pre-Nahrung von Beba. Seither hatte sie immer arge Probleme mit der Verdauung. Es vergehen fast immer 48 h bis ihre Windel wieder richtig voll ist (und auch nur, wenn ich vorher die Fersen massiere, den Bauch, sie stimuliere...).

Nun macht sie seit etwa 1 1/2 Wochen den totalen Aufstand, wenn es ans Füttern geht. Sie schreit sich einen ab und ich muss sie ewig vorher mit dem Schnuller beruhigen, bis sie die Flasche annimmt. Am vergangenen Samstag hat sie dann nur 2 (statt 6!) Fläschchen am Tag getrunken. Ich hatte natürlich mega-Panik wegen dem Flüssigkeitsverlust und ihr Fencheltee angeboten. Den hat sie aber auch nur seeeehr widerwillig getrunken.

Ab wann ist es bedenklich, dass sie die Mahlzeiten verschmäht?

Habt ihr noch Tipps für eine gute Verdauung?

Wie haben Eure Babies die Prenahrung vertragen?

Habe schon richtig Angst, bald auf feste Nahrung umzusteigen (ist ja in einem Monat so weit...). Hoffe echt, dass ihre Verdauung das mitmacht...

Vielen lieben Dank fürs Lesen und Antworten!
Dielaila!

Mehr lesen

12. Juni 2007 um 11:10

Rettung für die Maus
Hallö und Klöpfklöpf,

für eine Maus sind drei Monate schon ein beträchtliches Alter, da kann man doch nicht mehr mit Babynahrung ankommen. Das ist doch die Situation hier.
Hurra.

Als weiterführende Nahrung empfehle ich drei schwere Haare, bei 180 15 min. bissfest durchgaren.
Ich habe auch mit Al Jareau darüber gesprochen, wir sind einer Meinung.
Ich verabschiede mich mit einem fröhlichen Palimmpalimm,
Gruß
Hacki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2007 um 16:24
In Antwort auf hackbrati

Rettung für die Maus
Hallö und Klöpfklöpf,

für eine Maus sind drei Monate schon ein beträchtliches Alter, da kann man doch nicht mehr mit Babynahrung ankommen. Das ist doch die Situation hier.
Hurra.

Als weiterführende Nahrung empfehle ich drei schwere Haare, bei 180 15 min. bissfest durchgaren.
Ich habe auch mit Al Jareau darüber gesprochen, wir sind einer Meinung.
Ich verabschiede mich mit einem fröhlichen Palimmpalimm,
Gruß
Hacki

?!?
Was soll der Beitrag denn???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2007 um 22:21

Wachstunsschub...
Hallo,
bin schon länger eine aktive Leserin im Forum während der Schwangerschaft und auch jetzt, wenn es die Zeit erlaubt.

Es ist möglich, dass deine kleine Maus gerade einen Wachstumsschub durch macht. Ich kenne diese Anstrengung nur zu gut von meiner Maus. Um die 11./12 Woche hatten wir auch unheimlich Probleme mit der Mahlzeit. Manchmal konnte ich sie kaum halten, weil sie sich so sehr gegen die Flasche sträubte. Auch war ich mit der Menge, die sie trank sehr unzufrieden.

So ein Schub legt sich nach ca. 2 Wochen wieder und die Kleinen trinken wieder so wie immer.

Schau doch mal unter www.hallo-eltern.de
Habe hier immer viel gelesen.

Aber warum gibst du nicht die "1" von Beba? Wenn du nicht mehr stillst kannst dur ruhig auf die "1" umsteigen. Wir geben auch Beba 1 seit der 8. Woche.

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2007 um 11:52
In Antwort auf badr_12721669

Wachstunsschub...
Hallo,
bin schon länger eine aktive Leserin im Forum während der Schwangerschaft und auch jetzt, wenn es die Zeit erlaubt.

Es ist möglich, dass deine kleine Maus gerade einen Wachstumsschub durch macht. Ich kenne diese Anstrengung nur zu gut von meiner Maus. Um die 11./12 Woche hatten wir auch unheimlich Probleme mit der Mahlzeit. Manchmal konnte ich sie kaum halten, weil sie sich so sehr gegen die Flasche sträubte. Auch war ich mit der Menge, die sie trank sehr unzufrieden.

So ein Schub legt sich nach ca. 2 Wochen wieder und die Kleinen trinken wieder so wie immer.

Schau doch mal unter www.hallo-eltern.de
Habe hier immer viel gelesen.

Aber warum gibst du nicht die "1" von Beba? Wenn du nicht mehr stillst kannst dur ruhig auf die "1" umsteigen. Wir geben auch Beba 1 seit der 8. Woche.

Gruß

Beba1
Ich habe gestern den Kinderarzt bei der U 4 gefragt, ob ich auf die 1er umstellen sollte. Er meinte, die Muttermilch gäbe es ja auch nicht in unterschiedlichen Formen und ich solle ruhig bei der pre bleiben...

Warum hast Du denn die 1er gegeben?

Danke für Deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 12:45
In Antwort auf zera_12773177

Beba1
Ich habe gestern den Kinderarzt bei der U 4 gefragt, ob ich auf die 1er umstellen sollte. Er meinte, die Muttermilch gäbe es ja auch nicht in unterschiedlichen Formen und ich solle ruhig bei der pre bleiben...

Warum hast Du denn die 1er gegeben?

Danke für Deine Antwort!

Rat der Hebamme
Nachdem ich nicht mehr stillte, riet mir meine Hebamme auf die "1" umzusteigen. Die Milch ist etwas dicker und die Kinder halten gut durch (von Pre kann man ja soviel geben, wie die Kinder verlangen. Der Grundumsatz des Kindes wird ja auch höher und da brauchen die Kinder schon ein bissel mehr Stärke.

Gruß
Susanne und Lene (16,6 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2007 um 12:30

Versuch mal eine andere marke
die pre nahrung ist ja ein muttermilchersatz und es kann sein, dass sie nicht jeden tag ihr häufchen macht. meine kleine hat, wo ich noch gestillt hatte, alle 6-8 tg ihr geschäft verrichtet. jetzt habe ich sie auch abgestillt und sie an die 1er milch gewöhnt. ich habe es erst mit hipp usw. versuch,die mochte sie aber nicht. jetzt trinkt sie liebend gern bebevita. am anfang war es auch ein kampf mit ihr, bis ich ihr ein wenig honig an die saugerspitze gemacht habe. dann klappte es immer besser. WICHTIG. nur so lange honig dran machen, bis sie sich daran gewöhnt hat aus der flasche zu trinken. und immer aufpassen, dass das fläschchen nicht zu heiß ist, dann kannst du alles vergessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2007 um 1:42

Hallo
tu ihr in die flasche mal edelweis zucker mit rein der ist zur verdauung bei babys und kleinkinder. mein sohn hat auch viel damit zutun ihm muss ich teilweise fiebermesser in hintern tun damit er groß machen kann.
und mit der flaschen verweigerung vielleicht schmerckt ihr die nahrung nicht. ich habe meinem sohn ab dem 4 monat bebivita2 gefüttert. weil er von pre net satt wurde. schau mal ob die fondanelle am kopf noch ganz normal ist oder leicht eingefallen ist oder drück mal leicht ihre haut am arm zusammen. wenn die haut ganz langsam zurück geht solltest du mit einem arzt reden oder wenn die fondanelle eingefallen ist. dann is es flüssigkeitmangel. solang die fondanelle aber ganz normal ist brauchst dir kene gedanken machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2007 um 1:45
In Antwort auf hackbrati

Rettung für die Maus
Hallö und Klöpfklöpf,

für eine Maus sind drei Monate schon ein beträchtliches Alter, da kann man doch nicht mehr mit Babynahrung ankommen. Das ist doch die Situation hier.
Hurra.

Als weiterführende Nahrung empfehle ich drei schwere Haare, bei 180 15 min. bissfest durchgaren.
Ich habe auch mit Al Jareau darüber gesprochen, wir sind einer Meinung.
Ich verabschiede mich mit einem fröhlichen Palimmpalimm,
Gruß
Hacki

Lach
du gibts deine kleinen was?????? alles vom tisch?? dann wirst dich später wundern wenn sie probleme bekommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2007 um 9:38

...
Also meine Süße hat nach dem Stillen die Pre von Aptamil bekommen. Die hat sie auch wunderbar vertragen, keine Blähungen, super Stuhlgang. Jedoch wurde sie überhaupt nicht davon satt. Ich weiß nicht, was alle mit der Pre-nahrung haben! Die ist einfach zu dünn, wie soll da ein Baby satt werden?? Ich würde ihr die 1er von Aptamil anbieten. Die verträgt meine Tochter auch wunderbar, sie wird satt und hat auch bei dieser Milchnahrung keine Blähungen und regelmäßig jeden Tag Stuhlgang, manchmal sogar 2 mal. In zwei Wochen ist es bei uns auch so weit und sie bekommt das erste Gläschen. Bin total gespannt, wie ihr das schmeckt

Viel Erfolg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2007 um 10:08

Also..
Hallo Dielaila,

ich bins schon wieder, aber mir ist noch was eingefallen, was deine Süße haben könnte:
und zwar hat meine Tochter seit ein paar Tagen auch einen Aufstand beim Trinken gemacht. Sie wollte einfach nicht trinken, hat voll gebrüllt und musste sie erstmal ewig lange beruhigen, bis sie die Flasche angenommen hat. Gestern wars dann wieder das selbe, hat total gebrüllt eine Stunde lang. Ich dachte mir, das ist nicht normal, die muss Schmerzen haben. Ich fuhr dann zum Kinderarzt und der fand raus, dass sie eine Blasenentzündung hat! Deswegen wollte sie nicht mehr trinken, weil sie ja wusste, dass sie nach dem Trinken wieder Schmerzen hat.
Vielleicht hat das deine Maus ja auch??

Grüße
angelina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen