Home / Forum / Fit & Gesund / Meine Konisation

Meine Konisation

4. Oktober 2017 um 21:43

Hallo ihr Lieben,

ich habe jetzt lange online gestöbert, aber konkrete Antworten auf meine Fragen habe ich leider nicht gefunden.

Ich hatte vor genau einer Woche, am 27.9., eine Konisation mit der Elektroschlinge. Am 11.10. habe ich einen Termin bei meiner FÄ zur Kontrolle. Selbstverständlich werde ich das alles in diesem Termin ansprechen, wollte vorab aber gerne wissen, ob ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht habt und mir Tipps geben könnt.

Ich hatte eine Riesenangst vor dem Eingriff, vor allem vor der Narkose (hatte vorher noch nie eine). Ich habe aber beides super überstanden (zum Glück!!). Einen Abend vor dem Eingriff habe ich meine Tage bekommen und dies am OP-Tag selbstverständlich den Ärzten mitgeteilt. Das war kein Problem. Der Eingriff fand, wie geplant, statt.

Normalerweise habe ich ca. 3 Tage (relativ starke) Blutungen. Diese sind nach dem Eingriff (das war ja der 1. Tag der Periode) ausgeblieben. Das finde ich komisch. Online habe ich bereits über verklebte Gebärmutterhälse nach der Koni gelesen und Blut, welches dadurch nicht abfließen kann. Das macht mir natürlich etwas Sorge, aber ich will den Teufel nicht an die Wand malen, zumal ich keinerlei Schmerzen habe (und direkt nach der Koni auch keine hatte!). Wundschorf hat sich bisher auch noch nicht gelöst. Die Ärztin meinte, dieses löst sich ca. 1 Woche nach dem Eingriff ab. Ich harre also der Dinge...Ein weiteres (sehr unangenehmes) Problem ist der Ausfluss nach der Koni, der übel riecht und mir seeeeehr unangenehm ist. Ist das normal? Ich mache mich seit einigen Tagen mehrmals täglich untenrum "frisch" und wechsel die Unterwäsche. Aber das ist doch kein Dauerzustand? Oder bin ich mal wieder zu ungeduldig und das gehört einfach zum Heilungsprozess?

Ich würde mich sehr über eure Meinung/Tipps/Erfahrungen freuen!

Liebe Grüße,
lba

 

Mehr lesen