Forum / Fit & Gesund

Meine kleine Schwester braucht Hilfe!

15. Dezember 2011 um 19:57 Letzte Antwort: 16. Dezember 2011 um 12:01

Hallo Leute,

ich bin mir gerade nicht sicher ob ich das hier schreiben soll bzw. ob es hier überhaupt Leute gibt, die mir helfen können, aber ich möchte jeden Versuch ausprobieren.

Meine kleine 3 jährige Schwester hat eine Erbkrankheit und Ihr geht es von Tag zu Tag schlechter.
Die ganze Situation macht mich fertig und ebenso meine Eltern.

Ich bin zwar 18 Jahre älter als meine Schwester, kann Ihr aber leider dank meiner Eltern auch nicht helfen.
Ich habe die Schule damals abgebrochen (ich weiss, es war der größte Fehler) und bin momentan Arbeitslos.

Mein Vater musste private Insolvenz anmelden und eine eidesstattliche Versicherung ablegen, weshalb wir kein Konto mehr eröffnen können.

Die ganzen Banken, Filialleiter usw. können oder wollen uns da nicht entgegenkommen. Dieses ganze Bank- und Finanzwesen ist einfach nur erbärmlich, aber ich schäme mich dafür, dass wir als Familie nicht in der Lage sind meiner Schwester zu helfen.

In Münsterlingen, in der Schweiz ist eine Therapie möglich, aber dies ist jedoch keine 100 Prozentige Garantie auf eine Heilung, dennoch möchten wir den teueren Versuch wagen.

Wenn das Problem nur das Sammeln von Spenden wäre, wäre das Ganze kein Problem, da sich viele Hilfsfreudige Mitmenschen finden lassen würden, jedoch bekommen wir nicht einmal ein Spendenkonto eröffnet.

Deshalb ist mir die Idee gekommen (meine Eltern wissen das nicht und würden sich dafür schämen, ich bereue diese Tat jedoch nicht), dass evtl. einer von euch uns helfen kann und ein Girokonto eröffnet.
Dieses Girokonto sollte als Spendenkonto dienen.

Wir brauchen auch keinerlei Dispositionskreditmöglichkeite n oder sonstige Optionen, die Sie ins Risiko bringen. Ein ganz normales Girokonto um die Spenden zu sammeln würde reichen.

Ich hoffe, es kann uns jemand helfen!
Meine Mail-Adresse: mark.messerschmied@gmx.de

Vielen vielen Dank für das Durchlesen,
ich hoffe auf eure Hilfe!

Mehr lesen

15. Dezember 2011 um 20:47

Könnt ihr auch kein sparkonto eröffnen??
Ein Sparkonto ist ja ein Konto auf dem nur gesammelt wird sozusagen.... aber es gibt keinen Dispo und es kostet nichts.... man braucht ja kein Girokonto, um Geld zu sammeln....

Gefällt mir

15. Dezember 2011 um 20:55
In Antwort auf

Könnt ihr auch kein sparkonto eröffnen??
Ein Sparkonto ist ja ein Konto auf dem nur gesammelt wird sozusagen.... aber es gibt keinen Dispo und es kostet nichts.... man braucht ja kein Girokonto, um Geld zu sammeln....

Meinst Du Sparbuch?
Hi bine86b,

also ich glaube du meinst mit dem Sparkanto auch Sparbuchkonto, wenn ja, das geht leider nicht.
Wir haben das auch schon bei der Bank nachgefragt und recherchiert, allerdings ist es von der Bank nicht erlaubt Überweisungen auf das Sparkonto zu bekommen. Man darf nur Einzahlungen leisten und Geld am Schalter abheben Die einzige einfachste Möglichkeit ist ein Girokonto (ohne Dispo oder Sonstiges).
Aber diese Banken (fast wäre mir ein Kraftwort ausgerutscht) wollen uns nicht einmal das geben.
Das ist echt erbärmlich von uns, wenn wir wenigstens an den Spenden scheitern würden, wir schaffen ja nicht einmal den Ansatz

Gefällt mir

15. Dezember 2011 um 21:06
In Antwort auf

Meinst Du Sparbuch?
Hi bine86b,

also ich glaube du meinst mit dem Sparkanto auch Sparbuchkonto, wenn ja, das geht leider nicht.
Wir haben das auch schon bei der Bank nachgefragt und recherchiert, allerdings ist es von der Bank nicht erlaubt Überweisungen auf das Sparkonto zu bekommen. Man darf nur Einzahlungen leisten und Geld am Schalter abheben Die einzige einfachste Möglichkeit ist ein Girokonto (ohne Dispo oder Sonstiges).
Aber diese Banken (fast wäre mir ein Kraftwort ausgerutscht) wollen uns nicht einmal das geben.
Das ist echt erbärmlich von uns, wenn wir wenigstens an den Spenden scheitern würden, wir schaffen ja nicht einmal den Ansatz

...
habt ihr keine Freunde oder Verwandten, die ein Konto für euch eröffnen würden?? Denn ich glaube nicht, dass ihr einen fremden findet, der sowas machen würde. Zumindest ist das schwierig....

Ich würde es auch nicht machen, weil ich fremden Menschen nicht einfach blind vertraue... Was ich denke mal verständlich ist.

Gefällt mir

15. Dezember 2011 um 21:13

...
Vielleicht hat mein Vater jemanden, der das machen könnte, aber bin mir nicht sicher.
Meine Eltern wissen auch nichts von meinem Vorhaben.
Ich habe auch schon in den Käufhäusern Anzeigen aufgegeben deswegen.
Ich war sogar bereit, dem jeningen 100 zu geben und wir hätten uns auch persönlich treffen können, aber wie Du es sagst, es ist wirklich sehr sehr schwierig.

Ich sag' mal so, wir sind etwas sozial abgeschieden von der Gesellschaft und ich als Arbeitsloser hocke auch nur den ganzen Tag dumm rum. Ich Trottel hätte irgendwie eine Ausbildung machen und meinen Eltern bzw. meiner Schwester helfen sollen.

Ich wollte dennoch den Versuch nicht offen lassen, da trotzdem Hoffnung besteht. Ich suche natürlich auch nach Alternativen oder anderen Wegen, aber einer dieser Optionen war eben solch eine Anzeige, evtl. findet sich ja jemand.

Trotzdem danke, dass Du Dir überhaupt meinen Text durchgelesen hast und mir Tipps und Hinweise gibts.

Gefällt mir

15. Dezember 2011 um 21:14
In Antwort auf

...
habt ihr keine Freunde oder Verwandten, die ein Konto für euch eröffnen würden?? Denn ich glaube nicht, dass ihr einen fremden findet, der sowas machen würde. Zumindest ist das schwierig....

Ich würde es auch nicht machen, weil ich fremden Menschen nicht einfach blind vertraue... Was ich denke mal verständlich ist.

Meine Antwort steht oben
ups, habe es falsch gepostet, meine Antwort steht oben.

Gefällt mir

15. Dezember 2011 um 21:19
In Antwort auf

...
Vielleicht hat mein Vater jemanden, der das machen könnte, aber bin mir nicht sicher.
Meine Eltern wissen auch nichts von meinem Vorhaben.
Ich habe auch schon in den Käufhäusern Anzeigen aufgegeben deswegen.
Ich war sogar bereit, dem jeningen 100 zu geben und wir hätten uns auch persönlich treffen können, aber wie Du es sagst, es ist wirklich sehr sehr schwierig.

Ich sag' mal so, wir sind etwas sozial abgeschieden von der Gesellschaft und ich als Arbeitsloser hocke auch nur den ganzen Tag dumm rum. Ich Trottel hätte irgendwie eine Ausbildung machen und meinen Eltern bzw. meiner Schwester helfen sollen.

Ich wollte dennoch den Versuch nicht offen lassen, da trotzdem Hoffnung besteht. Ich suche natürlich auch nach Alternativen oder anderen Wegen, aber einer dieser Optionen war eben solch eine Anzeige, evtl. findet sich ja jemand.

Trotzdem danke, dass Du Dir überhaupt meinen Text durchgelesen hast und mir Tipps und Hinweise gibts.

...
mach doch noch eine Ausbildung, bzw wenn dein Schulabschluss so nicht ausreicht, dann mach einen Abschluss nach. So alt bist du doch noch nicht. Und du kannst echt noch was aus deinem Leben machen.

Gefällt mir

15. Dezember 2011 um 21:22
In Antwort auf

...
mach doch noch eine Ausbildung, bzw wenn dein Schulabschluss so nicht ausreicht, dann mach einen Abschluss nach. So alt bist du doch noch nicht. Und du kannst echt noch was aus deinem Leben machen.

...
Danke bine86b für deine Ratschläge.
Ich werde wohl noch meinen Schulabschluss nachholen, da ich so keine Ausbildungsstelle finde.

Gefällt mir

16. Dezember 2011 um 12:01

Um welche Krankheit geht es
und was wurde bisher dagegen unternommen=

Gefällt mir

16. Dezember 2011 um 12:01

Um welche Krankheit geht es
und was wurde bisher dagegen unternommen?

Gefällt mir