Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Meine Geschichte und Hilfe

15. Mai 2016 um 17:35 Letzte Antwort: 15. Mai 2016 um 17:39

Hey ihr! Ich bin neu hier, weil ich endlich mal jemandem meine Geschichte mitteilen wollte. Ich kann darüber weder mit meiner besten Freundin, noch mit meiner Mutter oder anderen Personen besprechen.

Ich bin 17 Jahre alt und ich denke, dass ich an einer Essstörung leide. Angefangen hat es im Oktober 2015, als ich beschloss, etwas abzunehmen, da ich nach dem Sommerurlaub etwas zugenommen hatte (damals 56kg, bei 163cm). Ich nahm ab, doch irgendwie immer mehr, ohne den Wunsch nach noch weniger Gewicht zu verlieren. Ich litt an Magersucht, kam im Dezember dann auf nur noch 45 kg.
Meine Eltern kämpften mit mir, brachten mich dazu zuzunehmen.

Tja, jetzt ist es Mai und ich bringe 50,5 kg auf die Waage. Doch jetzt habe ich ein ganz anderes Problem. Während ich damals mit vollem Erfolg hungern und verzichten konnte, kann ich mich jetzt beim Essen nicht mehr zurückhalten. Wenn ich einmal anfange zu essen, stopfe ich weiter und weiter, schön viele Kohlenhydrate und Fette (Unmengen an Müsli, Brot, Butter, Nutella, Marmelade, Schinken, Ketchup...) . In den Momenten des Essens fühle ich mich gut, ich liebe den Geschmack und will immer mehr. Wenn ich mich dann aber mal stoppen kann, sei es aus Scham wenn ich in Gesellschaft bin oder aus Übelkeit bzw. einem extremen Völlegefühl, fühle ich mich schlecht. Ich beginne dann negative Gedanken über mein Leben und mich zu haben, weine und wünschte ich könnte normal sein. ich nehme mir dann vor, mich bei der nächsten Mahlzeit zurückzuhalten, aber das gelingt mir nicht mehr. Teilweise esse ich nur noch zwei Mal am Tag, aber dann in großen Mengen, sodass ich keine dritte Mahlzeit schaffen würde.
Hinzu kommt, dass ich dann anfange mit einem Home- Beintrainer (ein Fahrrad für die Beine) stundenlang zu fahren. Ich habe mir Kohlenhydrat-Blocker aus der Drogerie geholt und in der letzten Woche sogar zwei bis dreimal zu Abführtabletten gegriffen.

Ich weiß nicht was ich tun soll, ich weiß nicht wie ich wieder normal und glücklich werden kann. Meinen Körper mag ich mit diesem Gewicht nicht unbedingt, ich vermeide es mich anzugucken oder meinen Körper zu berühren (z.B. beim Duschen). Manchmal wünsche ich mir die Magersucht-Zeit und das Untergewicht zurück.

Habt ihr Tipps oder vielleicht nur ein paar liebe Worte für mich? Ich wäre euch dankbar.

Mehr lesen

15. Mai 2016 um 17:39

Zusätzliche Info
Ach ja, hinzuzufügen ist, dass ich besonders viel esse, wenn ich alleine bin. Manchmal warte ich darauf, dass ich alleine im Haus bin um dann essen zu können. Ich weiß nicht, ob das jetzt zum Binge Eating oder zur Bulimie gehört..

Gefällt mir