Forum / Fit & Gesund

Meine Frau ist sehr verschlossen und...

29. Oktober 2006 um 18:04 Letzte Antwort: 30. Oktober 2006 um 20:35

Hallo erst mal einen guten Abend. Ich hätte da mal eine Frage vor allem an euch Frauen. Ich bin seit mehreren Jahren verheiratet und wir haben 2 Kinder. Meine Frau geht nun seit einigen Monaten wieder arbeiten. Mein Wunsch, ein drittes Kind zu zeugen, wird direkt im Keim erstickt. Es gibt bei meiner Frau überhaunpt keine Grundlage für eine Disskussion. Ich finde dieses verhalten sehr beängstigend. Ich glaube, daß wir in mehreren Lebenssituationen verschieden unterwegs sind.
Außerdem bekomme ich sehr wenig feedback, von Ihr in Sachen Sexualität.Ich meine, sie äuert mir selten sexuelle Wünsche,Phantasien ect. Sie sagt dann immer, es ist alles bestens, und sie sei so glücklich. Sie sagt mir, sie hat keine sexuellen Phantasien. Ist das bei Frauen normal?
Oder ist es normal, daß Frauen geführt werden wollen?
Ich denke, daß in einer Partnerschaft beide das Recht haben Ihre Wünsche zu äußern, und auch dem Partner bedingungslose Offenheit zu zeigen.
Wir schlafen so 2-3 mal in der Woche zusammen. Ich wünsche mir, daß meine Frau auch den Wunsch an mir äußert, mit mir zu schlafen. Ich bin derjenige, den den Stein immer ins rollen bringt. Dann nach einiger Zeit, wird sie ein bißchen lockerer.
Ist das so normal bei euch Frauen?
Wie denkt Ihr über Selbstbefriedigung? Ich meine, daß es wunderschön ist, seinen Körper zu befriedigen, und es absolut keine Konkurenz zu meiner Frau ist. Das sind total verschieden Sachen.

Mehr lesen

29. Oktober 2006 um 19:50

Ungelöste Frage?
Du stellst eine Menge Fragen, was denn bei Frauen normal sei. Ich glaube aber, aus deinen Fragen spricht eine allgemeine Unsicherheit über eure Beziehung. Anscheinend möchte deine Frau kein weiteres Kind und darüber auch nicht mit dir diskutieren. Deine Frau möchte aber wohl gern wieder arbeiten und das ist mit einem dritten Kind sicher nur schwer zu vereinbaren, danach ist der Zug für sie berufsmäßig wohl abgefahren. Darüber solltet ihr aber offen sprechen können. Warum das nicht geschieht und ihr euch wohl in verschiedene Richtungen bewegt, musst du dich mal selber fragen.
Dass diese ungelöste Sache mit ihrer sexuellen Zurückhaltung zutun hat, glaube ich eigentlich nicht. Wenn ich hier andere Beiträge lese, sind doch 2-3mal die Woche (besonders bei den kleinen Kindern, die ihr wohl habt) ziemlich überdurchschnittlich.
Ansonsten kann man nur sagen, ja, es gibt Frauen, die eher geführt werden wollen, es gibt welche, die von sich aus aktiver sind. Es gibt Welche, die sich oft und gern selbstbefriedigen, Manche tun es nur ab und zu und Einige tun es nie. Es gibt auch nicht zu Wenige, die sich über die SB ihres Mannes maßlos erregen, weil sie es eben nie selbst tun. Deine Frau ist eben recht zurückhaltend, die lieber reagiert als dass sie selber anfängt. Das wirst du wohl nicht ändern können. Glaubst du ihr denn, dass sie so wie es ist, glücklich ist? Oder hast du das Gefühl, dass ihr etwas fehlen müsste? Hat sie denn meistens einen Orgasmus oder vermisst sie das gar nicht, soll es ja auch geben.
Nicht jede Frau entwickelt ausgeprägte Fantasien oder ausgefallene Vorlieben. Ich benutze meine Fantasien nur um meine Erregung zu verstärken, ich möchte das gar nicht real umsetzen. Ich finde es sogar am besten, wenn ich sie gar nicht brauche, sondern mich allein das Gefühl zum Höhepunkt bringt ohne große Fantasien.

Ciao Tangazo

Gefällt mir

30. Oktober 2006 um 20:35

Hallo!
Ich kann da deiner Frau nachfühlen! Vielleicht ist sie sich selbst nicht so richtig im Klaren darüber, was Sie eigentlich genau toll findet und gerne mal ausprobieren möchte! Ich bin mir sicher, sie hat Wünsche, muss sie aber erst einmal für sich selber ausreifen lassen und dann noch mir dir darüber sprechen. Man sollte meinen, dass man mit seinem Mann über alles sprechen kann, aber wenn sie sich tatsächlich erst alleine mit der Sache beschäftigen muss, sind schon so viele Gedanken gefallen, dass es gar nicht mehr so einfach schein. Zu viele eigene Gedanken verwirren.
Lass sie sich selbst erst mal darüber klar werden, was sie will. Und wenn sie dabei bleibt, dass alles so schön ist, wie es ist, dann kannst du doch verdammt stolz sein! Und zu der Sache mit den Kindern, vielleicht ist sie ja mit zwei Kindern einfach ausgelastet und mag es, arbeiten gehen zu können. Was bei einem dritten Kind ja erst mal wieder flach fallen würde! Lass ihr Zeit und erforsche vielleicht mit ihr zusammen ihre gedanken und mach ihr Mut, alles ausprobieren zu können, was sie will. Und die Sache mit der Selbstbefriedigung... ich würde es mal versuche, das ganze auf gemeinsamer Basis zu tun. Oder ihr zumindest davon erzählen. Sobald dus nämlich heimlich tust, hast du nur Ärger! Liebe Grüße

Gefällt mir