Home / Forum / Fit & Gesund / Meine Frau hat nie Lust, aber...

Meine Frau hat nie Lust, aber...

21. Juni 2010 um 12:46

Hallo!

Ich habe schon viele interessante Beiträge zu diesem Thema gelesen, aber in unserem Fall ist das Problem ein wenig anders.

Wir sind 34 (ich) und 37 Jahre alt und führen seit 10 Jahren (7 Jahre verheiratet ohne Kinder) eine sehr gute und harmonische Beziehung. Wir lieben uns sehr und ergänzen uns in unseren Vorstellungen.

Eigentlich gibt es keinen Grund sich zu beschweren, aber meine Frau empfindet keine Lust, hat keine Phantasien, Wünsche und eigene Ideen.

Wenn ich den Anfang mache und sie verführe, mal zart, mal hart bekommt sie auch (fast) immer Lust mitzumachen, nach dem Motto der Appetit kommt beim essen.

Wenn ich aber mal nicht so gut drauf bin und nicht den elan habe selber anzufangen haben wir keinen Sex oder sie fängt und ich habe das Gefühl sie fängt nur an, weil ich es von ihr erwarte...

Ich weiss, bei dem was man hier so liest habe ich keinen Grund mich zu beschweren, aber mich belastet es sehr, dass meine Frau keine Lust auf mich verspürt, keine sexuellen Phantasien hat und einfach mal rattig ist...

Ich versuche mir immer wieder etwas neues einfallen zu lassen mit verschiedenen Orten, Spielzeug, Fesseln usw., um sie scharf zu machen, aber wenn ich dies nicht tue, rühren wir die Dinge nicht an...

Wir reden ganz offne darüber und sie versichert mir auch immer, dass ihr unser Sex spass macht, sowie die Ideen die ich dabei habe, aber sie selbst kommt nie auf die Idee aus eigener Initiative Abwechslung in unser Sexleben zu bringen.

Ich kann meiner Frau auch ganz genau sagen, wie es mir beim blasen, ... oder was auch immer gefällt, um mich zu befriedigen, aber ich muss immer versuchen alles selbst herauszufinden, was leider nicht immer gelingt.

Ich verwöhne meine Frau sehr gerne mit der Zunge oder mit dem Finger, aber das klappt nur sehr sehr selten, was mir bei meinen vorherigen Partnerinnen nicht passiert ist.

Um meine Frau zu befriedigen, leg ich mich am besten still auf den Rücken und sie reitet auf mir, bis sie kommt.
Leider ist das für mich nicht immer so erfüllend, weil ich sie gerne befriedigen würde... klingt irgendwie komisch, aber mir fehlt es...

Nach Aussage meiner Frau hat sie sich auch noch nie (bis ich sie dazu animiert habe) selber befriedigt und hat Sex noch nicht anders erlebt...

Sie ist mit unserem Sex sehr zufrieden und wenn ich nicht ein Problem damit hätte, wäre alles in Ordnung.

Aber das Gefühl sie nicht durch mein Handeln befriedigen zu können und ihre fehlende Lust ohne dass ich Anfange, lässt mich manchmal zweifeln, ob sie nicht nur mir zu Liebe "mitmacht".

Wir haben auch schon über eine Paartherapie oder andere ärztliche Hilfe nachgedacht, aber da wir vor 5 Monaten ausgewandert sind, ist die sprachliche Verständigung bei einem so schwierigen Problem nicht so einfach.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und eine Idee was wir machen können?

Ich drnge meine Frau nicht zum Sex, um das nochmal ganz klar zu sagen und ich würde mich sogar freuen, wenn sie mal nein sagt, dann weiss ich wenigstens mal, dass sie keine Lust hat...

lg
Knuet

Mehr lesen

21. Juni 2010 um 15:31

Noch eine in gleichen Alter!
Ich kann liebeszauber03 nur zustimmen! Wenn man nicht weiß, wonach man denn suchen könnte, hat man auch keinen Bedarf zu suchen.
Deine Frau ist nicht lustlos, da sie doch offensichtlich den Sex mit dir auf ihre Art und Weise genießt und auch Höhepunkte erreicht. Selbstverständlich verhilfst du ihr dazu, auch wenn du es nicht so empfindest, aber schließlich ist ein nicht ganz unwesentlicher Körperteil von dir mit von der Partie.
Sie hat (momentan) eben ihren Königsweg gefunden.
Ansonsten hat liebeszauber eigentlich alles Wesentliche geschrieben, was es da zu sagen gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2010 um 23:32
In Antwort auf zara_12234981

Noch eine in gleichen Alter!
Ich kann liebeszauber03 nur zustimmen! Wenn man nicht weiß, wonach man denn suchen könnte, hat man auch keinen Bedarf zu suchen.
Deine Frau ist nicht lustlos, da sie doch offensichtlich den Sex mit dir auf ihre Art und Weise genießt und auch Höhepunkte erreicht. Selbstverständlich verhilfst du ihr dazu, auch wenn du es nicht so empfindest, aber schließlich ist ein nicht ganz unwesentlicher Körperteil von dir mit von der Partie.
Sie hat (momentan) eben ihren Königsweg gefunden.
Ansonsten hat liebeszauber eigentlich alles Wesentliche geschrieben, was es da zu sagen gibt.

Vielen Dank für eure Antworten!
Es tut gut zu hören, dass es auch andere Frauen gibt die dieses Problem haben.

Du hast Recht Mijuto, wenn du schreibst sie hat ihren Weg damit umzugehen gefunden. Meine Frau hat auch kein Problem damit, schliesslich gebe ich ihr immer wieder das Gefühl begehrt zu werden, in dem ich Lust auf sie empfinde und ihr dies zeige...
Aber auch als Mann wäre es schön, wenn die Frau mal sagt, dass sie jetzt meinen Schwanz spüren will, oder geleckt werden will oder irgendwas und ich nicht immer nach meinem Willen mache was ich glaube was ihr gefällt...

Wir führen so eine gute Beziehung, ich animiere meine Frau im normalen Leben immer dazu selber Entscheidungen zu treffen und versuche wie es nur geht ihr Selbstbewusstsein zu stärken.
Auch sexuell versuche ich ihr immer wieder zu sagen, dass sie alles an Wünschen und Phantasien äussern kann und ihr nichts peinlich sein muss.
Wir sind ja nun auch schon seit 10 Jahren ein Paar und ich verstehe einfach nicht, dass sie sich dort nicht öffnen kann (will).
ich persönlich mache mir Gedanken, was ihr Gefallen könnte, denke mir Geschichten aus die ich ihr schreibe und bemühe mich, dass wir auch im täglichen Umgang eine intime und zärtliche Beziehung führen. (kuscheln beim Fersehen, zärtliche Küsse usw...)
Dies ist für mich auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2010 um 9:14
In Antwort auf elov_11848303

Vielen Dank für eure Antworten!
Es tut gut zu hören, dass es auch andere Frauen gibt die dieses Problem haben.

Du hast Recht Mijuto, wenn du schreibst sie hat ihren Weg damit umzugehen gefunden. Meine Frau hat auch kein Problem damit, schliesslich gebe ich ihr immer wieder das Gefühl begehrt zu werden, in dem ich Lust auf sie empfinde und ihr dies zeige...
Aber auch als Mann wäre es schön, wenn die Frau mal sagt, dass sie jetzt meinen Schwanz spüren will, oder geleckt werden will oder irgendwas und ich nicht immer nach meinem Willen mache was ich glaube was ihr gefällt...

Wir führen so eine gute Beziehung, ich animiere meine Frau im normalen Leben immer dazu selber Entscheidungen zu treffen und versuche wie es nur geht ihr Selbstbewusstsein zu stärken.
Auch sexuell versuche ich ihr immer wieder zu sagen, dass sie alles an Wünschen und Phantasien äussern kann und ihr nichts peinlich sein muss.
Wir sind ja nun auch schon seit 10 Jahren ein Paar und ich verstehe einfach nicht, dass sie sich dort nicht öffnen kann (will).
ich persönlich mache mir Gedanken, was ihr Gefallen könnte, denke mir Geschichten aus die ich ihr schreibe und bemühe mich, dass wir auch im täglichen Umgang eine intime und zärtliche Beziehung führen. (kuscheln beim Fersehen, zärtliche Küsse usw...)
Dies ist für mich auch

Hallo!
"Aber auch als Mann wäre es schön, wenn die Frau mal sagt, dass sie jetzt meinen Schwanz spüren will, oder geleckt werden will oder irgendwas und ich nicht immer nach meinem Willen mache was ich glaube was ihr gefällt..."

Naja...ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen, woran es hängt. Vielleicht liegt es auch in der Erziehung unserer Generation. Ich meine, irgendwie wurde wir als Frauen eher zur Passivität erzogen und es fällt anfangs schon schwer sich davon zu lösen. Vor einigen Jahren wäre ich auch eher mit hochroter Birne im Erdboden versunken, als solche Wünsche zu äußern. Es hängt auch nicht grundsätzlich am Selbstbewusstsein. Selbstbewusst war ich, seit ich denken kann, aber beim Sex hatte ich eben auch so meine Grenzen. Das kann man sich zwar "abtrainieren", nur muss das Frau selbst wollen und auch selbst drauf kommen.

Wenn ihr gut miteinander kommunizieren könnt, dann bleibt doch einfach im Gespräch, aber so zwanglos wie möglich. Vielleicht kommt sie ja mit der Zeit auf den Geschmack.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Nehme ich jetzt zu? WICHTIG!!!
Von: raisel_12641848
neu
22. Juni 2010 um 9:09
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen