Forum / Fit & Gesund

Meine Frau (40) hat nur noch selten Lust auf Sex

10. November 2006 um 11:24 Letzte Antwort: 11. November 2006 um 11:27

Ich (34) bin seit 9 Jahren glücklich verheiratet. Wir haben zwei Kinder.
Meine Frau (40) ist eine sehr engagierte Frau und auch vielmals Abends weg und auch sonst immer auf Achse.
Mein Problem ist nun, dass sie immer wie weniger Lust auf Sex hat.
D.h. Sie hat mir gar schon gesagt, dass sie problemlos ohne jeglichen Sex leben könnte. Und ihr würde es laut ihren eigenen Angaben einmal im Jahr Sex völlig reichen.
Woran mag das liegen ? - Fehlen ihr irgendwelche Hormone oder sonst was ? - Oder ist das normal dass meine Frau in ihrem Alter kaum mehr Lust auf Sex verspürt ?
Bin ich ihr zu unattraktiv ? - Zu langweilig ?
Zwar versucht sie, mich so alle 14 Tagen irgendwie zu verwöhnen oder stellt sich bloss "zur Verfügung"
Aber das kann es ja nicht sein ! - ich sehne mich des öftern nach wirklich tollen Sexspielchen ! Auch träume ich oft davon dass wir mal wieder zusammen unter die Dusche oder in die Badewanne gehen könnten.
Oftmals sagt sie dann aber einfach: Heute mag ich nicht, oder ich bin kaputt und Hundsmüde.
Wenn wir es dann doch mal wieder zusammen machen, dann haben wir meistens schönen Sex. D.h. ich befriedige meine Frau meistens bis zum Höhepunkt oral, da ich oftmals einfach viel schneller komme als sie. (Ich freu mich ja jeweils immer so auf Sex, dass ich das dann kaum mehr halten kann)
Wie bring ich den Sextrieb meiner Frau wieder zum laufen ?
Ich meine... was kann ich tun, damit bei ihr auch die Fantasie und das häufigere Verlangen nach Sex mit mir geweckt wird ?
Gibt es irgendwelche Mittelchen (Parfüme) etc... mittels der ich meine Frau wieder zu mehr Sex und sonstiger Zärtlichkeit verführen kann ?
Danke für Eure Tips !

Mehr lesen

10. November 2006 um 13:09

Sie hat nicht mal mehr Lust auf Kuscheln ohne sexuelle hintergedanken !

Genau das ist es ja !

==================================================-==========

wenn sie nicht mal mehr auf kuscheln ohne sexuelle hintergedanken deinerseits(!) lust hat, dann wird's ernst.

wie sehr bedrängst du sie mit deinen wünschen? druck ist da meistens kontraproduktiv. und wenn sie schon bei jeder berührung von dir das gefühl bekommt "shit, jetzt will er sicher gleich wieder vögeln", dann hört es bei vielen frauen leider ganz auf, und sie flüchten sich in andere geschäftigkeiten.

==================================================-=========

Sie zeigt nicht den geringsten Zärtlichkeits - Beweis. Ich meine..
Ich umarme sie manchmal einfach spontan oder drücke ihr einen grossen Kuss auf den Mund.
Oder manchmal send ich ihr vom Büro aus ein SMS in dem ich ihr ausdrücke wie sehr ich sie liebe.

Von ihr hab ich noch NIE auch nur eine spontane zärtliche Umarmung genossen oder ein "ich liebe Dich SMS" erhalten.
Sie war schon immer sehr "kalt" !

Ich denke das kommt sicher auch davon, dass sie kaum noch zu Hause ist. Ständig ist sie entweder im Ausgang oder an einer Sitzung, im Verein, im Training, bei Kollegin XY, am Arbeiten....

Aber auch wenn ich ihr sage, dass mich das sehr nervt, dass sie kaum mehr daheim ist, geht sie nicht auf diese Worte ein und baut auch keinerlei was ab. Im Gegenteil !

Sie lebt einfach nach dem Prinzip: zuerst komm ich, dann die anderen !

So auch, dass ich kaum mehr einen Freitag - Abend mit Kollegen verbringen konnte, da ich jeweils daheim die Kinder hüten muss.

Bevor sie mich fragt, ob ich am Freitag Abend daheim bin oder nicht, ist schon wieder was abgemacht und ich habe dann einfach daheim zu bleiben und die Kinder zu hüten.

Und ich glaube dass dieses ewige Umhergestresse ihr jegliche Lust an Zärtlichkeit und Sex nimmt.

doch was tue ich dagegen ?
Es war noch immer so bei unserer Ehe, dass wenn ich was sagte, sie nicht drauf einging.

Ehrlich gesagt hatte ich mir schon des öftern überlegt, mich von ihr scheiden zu lassen und auszuziehen.
Aber ... was wird aus den beiden Kindern ? (die hören sowieso auch nur auf sie, da ich ja nichts zu sagen habe)
und was wird mit dem Einfamilienhaus ?

Gefällt mir

10. November 2006 um 13:57
In Antwort auf

Sie hat nicht mal mehr Lust auf Kuscheln ohne sexuelle hintergedanken !

Genau das ist es ja !

==================================================-==========

wenn sie nicht mal mehr auf kuscheln ohne sexuelle hintergedanken deinerseits(!) lust hat, dann wird's ernst.

wie sehr bedrängst du sie mit deinen wünschen? druck ist da meistens kontraproduktiv. und wenn sie schon bei jeder berührung von dir das gefühl bekommt "shit, jetzt will er sicher gleich wieder vögeln", dann hört es bei vielen frauen leider ganz auf, und sie flüchten sich in andere geschäftigkeiten.

==================================================-=========

Sie zeigt nicht den geringsten Zärtlichkeits - Beweis. Ich meine..
Ich umarme sie manchmal einfach spontan oder drücke ihr einen grossen Kuss auf den Mund.
Oder manchmal send ich ihr vom Büro aus ein SMS in dem ich ihr ausdrücke wie sehr ich sie liebe.

Von ihr hab ich noch NIE auch nur eine spontane zärtliche Umarmung genossen oder ein "ich liebe Dich SMS" erhalten.
Sie war schon immer sehr "kalt" !

Ich denke das kommt sicher auch davon, dass sie kaum noch zu Hause ist. Ständig ist sie entweder im Ausgang oder an einer Sitzung, im Verein, im Training, bei Kollegin XY, am Arbeiten....

Aber auch wenn ich ihr sage, dass mich das sehr nervt, dass sie kaum mehr daheim ist, geht sie nicht auf diese Worte ein und baut auch keinerlei was ab. Im Gegenteil !

Sie lebt einfach nach dem Prinzip: zuerst komm ich, dann die anderen !

So auch, dass ich kaum mehr einen Freitag - Abend mit Kollegen verbringen konnte, da ich jeweils daheim die Kinder hüten muss.

Bevor sie mich fragt, ob ich am Freitag Abend daheim bin oder nicht, ist schon wieder was abgemacht und ich habe dann einfach daheim zu bleiben und die Kinder zu hüten.

Und ich glaube dass dieses ewige Umhergestresse ihr jegliche Lust an Zärtlichkeit und Sex nimmt.

doch was tue ich dagegen ?
Es war noch immer so bei unserer Ehe, dass wenn ich was sagte, sie nicht drauf einging.

Ehrlich gesagt hatte ich mir schon des öftern überlegt, mich von ihr scheiden zu lassen und auszuziehen.
Aber ... was wird aus den beiden Kindern ? (die hören sowieso auch nur auf sie, da ich ja nichts zu sagen habe)
und was wird mit dem Einfamilienhaus ?

... vielleicht noch ergänzend:
... was ich vielleicht noch ergänzen / erklären sollte:

ich bin ein sehr häuslicher Mann. D.h. ich bin liebend gerne zu Hause. Da fühl ich mich einfach woh.
Aber was ich vielleicht auch sagen muss ist, dass mich die ganze Situation mit dem "fehlen von Sex und
Fehlen von Zärtlichkeiten" meiner Frau langsam aber sicher fix und fertig macht.

Das führt dazu, dass ich oftmals einfach dann sehr gereizt bin und daheim viel rummotze oder mürrisch mit meinen
Kindern umgehe. Oftmals bin ich dann jeweils so genervt und gereizt, dass ich schon den kleinsten Vorfall oftmals dazu nütze, mich in
irgendwelcher
Ich weiss.....
die Kinder standen schon immer lieber an Mamas Seite. Bei Ihr dürfen sie halt einfach wirklich alles, ich steh da mehr auf
eine gute Erziehung mit gewissen Spielregeln und Tolleranzen.

Manchmal hab ich wirklich einfach das Gefühl, dass ich sie nur noch nerve oder ihr einfach nur noch im Wege stehe.
Auch erhalte ich nie nur das geringste Anzeichen von "Ich brauch Dich ! - Ich hab dich auch lieb !"

Aber was soll ich dagegen tun ? - Ich weiss echt nicht wie weiter !

In letzter Zeit überlegte ich mir aber immer häufiger, ob es so überhaupt noch einen Sinn hat, zusammenzuleben ?

Sollte ich sie nicht besser verlassen und meine eigenen Wege gehen ?

(ich sehne mich nach einer zärtlichen, Sexliebenden Frau !!!!)

Ich glaube die grössten Hemmschwellen sind die Kinder und die Finanzen.

ich meine... ich kann doch nicht einfach wegziehen und mir dann noch ne eigene Wohnung leisten. - Ich meine... ich müsste ja dann
meine Wohnung, die Kinder, das Einfamilienhaus etc... bezahlen.

Was rät ihr mir ?

bin wirklich langsam aber sicher am verzweifeln !!!

Gefällt mir

10. November 2006 um 15:25
In Antwort auf

... vielleicht noch ergänzend:
... was ich vielleicht noch ergänzen / erklären sollte:

ich bin ein sehr häuslicher Mann. D.h. ich bin liebend gerne zu Hause. Da fühl ich mich einfach woh.
Aber was ich vielleicht auch sagen muss ist, dass mich die ganze Situation mit dem "fehlen von Sex und
Fehlen von Zärtlichkeiten" meiner Frau langsam aber sicher fix und fertig macht.

Das führt dazu, dass ich oftmals einfach dann sehr gereizt bin und daheim viel rummotze oder mürrisch mit meinen
Kindern umgehe. Oftmals bin ich dann jeweils so genervt und gereizt, dass ich schon den kleinsten Vorfall oftmals dazu nütze, mich in
irgendwelcher
Ich weiss.....
die Kinder standen schon immer lieber an Mamas Seite. Bei Ihr dürfen sie halt einfach wirklich alles, ich steh da mehr auf
eine gute Erziehung mit gewissen Spielregeln und Tolleranzen.

Manchmal hab ich wirklich einfach das Gefühl, dass ich sie nur noch nerve oder ihr einfach nur noch im Wege stehe.
Auch erhalte ich nie nur das geringste Anzeichen von "Ich brauch Dich ! - Ich hab dich auch lieb !"

Aber was soll ich dagegen tun ? - Ich weiss echt nicht wie weiter !

In letzter Zeit überlegte ich mir aber immer häufiger, ob es so überhaupt noch einen Sinn hat, zusammenzuleben ?

Sollte ich sie nicht besser verlassen und meine eigenen Wege gehen ?

(ich sehne mich nach einer zärtlichen, Sexliebenden Frau !!!!)

Ich glaube die grössten Hemmschwellen sind die Kinder und die Finanzen.

ich meine... ich kann doch nicht einfach wegziehen und mir dann noch ne eigene Wohnung leisten. - Ich meine... ich müsste ja dann
meine Wohnung, die Kinder, das Einfamilienhaus etc... bezahlen.

Was rät ihr mir ?

bin wirklich langsam aber sicher am verzweifeln !!!

Hast du ihr schon
mal das alles gesagt, wa du hier so verzweifelst schreibst?

Gefällt mir

10. November 2006 um 15:59
In Antwort auf

Hast du ihr schon
mal das alles gesagt, wa du hier so verzweifelst schreibst?

Du meinst ....
... ich müsse ihr das alles so sagen ? - Ich meine... ich soll ihr sagen, dass ich mir mehr zärtlichkeit, mehr sex wünsche ?
soll ich ihr auch sagen dass ich wünschte sie währe mehr zu hause als jetzt ? (den wunsch, das sie nicht immer soviel weggeht hab ich ihr schon zig male gesagt. aber da geht sie nicht gross drauf ein und sagt nur dass sie diese "Freiheiten brauche"

Gefällt mir

10. November 2006 um 22:37
In Antwort auf

Du meinst ....
... ich müsse ihr das alles so sagen ? - Ich meine... ich soll ihr sagen, dass ich mir mehr zärtlichkeit, mehr sex wünsche ?
soll ich ihr auch sagen dass ich wünschte sie währe mehr zu hause als jetzt ? (den wunsch, das sie nicht immer soviel weggeht hab ich ihr schon zig male gesagt. aber da geht sie nicht gross drauf ein und sagt nur dass sie diese "Freiheiten brauche"

Natürlich!
Du spielst mit dem Gedanken, dich scheiden zu lassen, hast aber noch nie mit ihr über deine Gründe gesprochen? Das kann ich nicht nachvollziehen.
Sie hat wahrscheinlich noch nicht begriffen, wie unglücklich du mit eurer Situation bist. Ob das dann etwas ändert, steht aber auf einem anderen Blatt.

Gefällt mir

11. November 2006 um 11:27
In Antwort auf

... vielleicht noch ergänzend:
... was ich vielleicht noch ergänzen / erklären sollte:

ich bin ein sehr häuslicher Mann. D.h. ich bin liebend gerne zu Hause. Da fühl ich mich einfach woh.
Aber was ich vielleicht auch sagen muss ist, dass mich die ganze Situation mit dem "fehlen von Sex und
Fehlen von Zärtlichkeiten" meiner Frau langsam aber sicher fix und fertig macht.

Das führt dazu, dass ich oftmals einfach dann sehr gereizt bin und daheim viel rummotze oder mürrisch mit meinen
Kindern umgehe. Oftmals bin ich dann jeweils so genervt und gereizt, dass ich schon den kleinsten Vorfall oftmals dazu nütze, mich in
irgendwelcher
Ich weiss.....
die Kinder standen schon immer lieber an Mamas Seite. Bei Ihr dürfen sie halt einfach wirklich alles, ich steh da mehr auf
eine gute Erziehung mit gewissen Spielregeln und Tolleranzen.

Manchmal hab ich wirklich einfach das Gefühl, dass ich sie nur noch nerve oder ihr einfach nur noch im Wege stehe.
Auch erhalte ich nie nur das geringste Anzeichen von "Ich brauch Dich ! - Ich hab dich auch lieb !"

Aber was soll ich dagegen tun ? - Ich weiss echt nicht wie weiter !

In letzter Zeit überlegte ich mir aber immer häufiger, ob es so überhaupt noch einen Sinn hat, zusammenzuleben ?

Sollte ich sie nicht besser verlassen und meine eigenen Wege gehen ?

(ich sehne mich nach einer zärtlichen, Sexliebenden Frau !!!!)

Ich glaube die grössten Hemmschwellen sind die Kinder und die Finanzen.

ich meine... ich kann doch nicht einfach wegziehen und mir dann noch ne eigene Wohnung leisten. - Ich meine... ich müsste ja dann
meine Wohnung, die Kinder, das Einfamilienhaus etc... bezahlen.

Was rät ihr mir ?

bin wirklich langsam aber sicher am verzweifeln !!!

Ich möchte
dir die Illusion nicht nehemen, aber ich sehe mich im Spiegel. Nur bei mir ist das inzwischen 10 Jahre her. Mit meiner neuen Partnerin ist alles anders und besser. Ich habe damals um den Unterhalt zu zahlen (Kinder) Nebenjobs gemacht. Kann aber heute sagen, der Stress war es wert.ich bin heute sehr glücklich auch und vor Allem im sexuellen Bereich.

Gefällt mir