Forum / Fit & Gesund

Meine Fortschritte - als kleiner Mutmacher

23. September 2011 um 20:32 Letzte Antwort: 24. September 2011 um 18:51

Hallo meine Lieben,
ich hatte mich länger nicht mehr gemeldet, das tut mir Leid. Aber ich brauchte die Zeit und es hat sich IN dieser Zeit auch einiges verändert bei mir. Im positiven Sinne
Nur nochmal ein kurzer Überblick:
Ich habe ja monatelange unter der Woche den ganzen Tag über nichts gegessen, außer ein paar Cocktailtomaten mal zwischendurch.
Dadurch war ich irgendwann bei 50 Kilo auf 1 Meter 70 ( kein "dramatischer" BMI, aber doch erhebliches Untergewicht ) Irgendwann hats in meinem Kopf dann "Klick" gemacht und ich hab langsam wieder angefangen zu essen. Erst mal nur einen Apfel und ein trockenes Vollkornbrot am Tag. Irgendwann dann morgens zum Frühstück auch 2 Löffel Müsli und abends noch einen kleinen Obstsalat dazu. Ich bin die ersten Wochen durch die Hölle gegangen im Kopf, das sag ich euch.
Nun, Status Quo bei mir ist: ich esse morgens ein Müsli mit Obst, Mittags etwas "Nahrhaftes" ( Salat, gedünstetes Gemüse, Omlette mit Feta und Tomate... ) und abends ein Vollkornbrot mit Hüttenkäse, dazu eine Tomate und eine Salatgurke. Manchmal auch noch einen kleinen Obstsalat später.

Ich finde, für mich sind das sehr große Fortschritte. Ich fühle mich mittlerweile sehr wohl damit, das Essen macht mir keine "Angst" mehr.
Nur Freitags hab ich immer noch ein Problem: da Samstag mein Wiegetag ist, kann ich den ganzen Freitag über partout nichts essen... ich habe immer Angst, dann am nächsten Tag viel zu viel zu wiegen und total zugenommen zu haben.
Diese eine Hürde muss ich noch irgendwie schaffen... und irgendwann werd ich das auch

Liebe Grüße
Judith

Mehr lesen

23. September 2011 um 20:40

Mmmhh
Das ist immernoch sehr wenig. Gehst du da mit dem Gewicht nicht noch weiter runter?

Gefällt mir

23. September 2011 um 20:59

Heey Judith!
Ich finde es echt toll, dass du es geschafft hast, wieder etwas mehr zu essen, klar ist es nocht sehr wenig, aber man soll es ja auch nicht zu schnell angehen und das ist echt viel im Gegensatz zu dem, was du früher gefessen hast, ein paar Cherry Tomaten! Aber jetzt isst du ja mehr und gesund, das ist echt toll!
Am Anfang wird das Gewicht vielleicht ein bisschen steigen, aber dann, bleibt es, wegen dem Stoffwechsel und so, aber das weisst du bestimmt! Du kannst ja Woche für Woche noch ein bisschen mehr essen? Ich weiss, Drama im Kopf, ich kenne das, aber wie du ja selbst Erfahren hast, wenn man die Hürde übersprungen hat, ist man stolz auf sich!(:
Das mit Freitag kann ich verstehen... Aber wenigstens ein Nahrhafzes Müsli oder so solltest du vlt schon versuchen zu essen? Aber echt, Daumen hoch, das machst du super!
Liebe Grüsse und weiterhin viel Erfolg!
Chiara

Gefällt mir

24. September 2011 um 15:43


Liebe Judith,
herzlichen Glückwunsch zu deinen tollen Fortschritten !
Ich finde das ganz super, wie du das machst ! In kleinen Schritten, aber du hältst durch !
Die Kalorienmengen sind - nehme ich an - immer noch viel zu wenig, um zuzunehmen, aber du machst Schritte in die richtige Richtung !
Die Hürde mit dem "Freitag nichts essen" wirst du auch bestimmt noch in den Griff bekommen, da bin ich mir sicher !
Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und viel Durchhaltevermögen
Lg
Melanie

Gefällt mir

24. September 2011 um 16:08
In Antwort auf


Liebe Judith,
herzlichen Glückwunsch zu deinen tollen Fortschritten !
Ich finde das ganz super, wie du das machst ! In kleinen Schritten, aber du hältst durch !
Die Kalorienmengen sind - nehme ich an - immer noch viel zu wenig, um zuzunehmen, aber du machst Schritte in die richtige Richtung !
Die Hürde mit dem "Freitag nichts essen" wirst du auch bestimmt noch in den Griff bekommen, da bin ich mir sicher !
Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und viel Durchhaltevermögen
Lg
Melanie

Danke...
... Melanie
Ich hab mich heute morgen gewogen und kein Gramm zugenommen. Hab ich auch nicht erwartet - und ehrlich gesagt auch erhofft. Ich weiß, dass 50 Kilo sehr wenig sind bei meiner Größe, aber ich fühle mich wohl damit.
Und wer weiß... wenn ich langsam weiter und weiter erhöhe, werde ich irgendwann auch zunehmen, nehme ich an. Nur komm ich einfach besser damit klar, wenn es langsam geht!

Gefällt mir

24. September 2011 um 16:13

Hallo
... bacardee!
Wie ich das mit meinem schlechten Gewissen gemacht habe? Gute Frage. Hat wohl zwei Gründe: zum einen bin ich in die Magersucht reingerutscht, weil ich nen wahnsinnig harten Job hatte, bis vor ein paar Wochen. Ich war in diesem Beruf nicht direkt unglücklich, aber maßlos überfordert, da der Druck aus der Chefetage unglaublich groß war und ich immer das Gefühl hatte, NOCH besser, NOCH schneller, NOCH genauer zu werden. Bin ich auch geworden. Aber gleichzeitig auch immer dünner. Weil ich versucht habe, den Druck durch das "nichts essen" zu kompensieren.
Naja, jetzt bin ich seit ein paar Wochen raus aus dem Job, in einer ganz anderen Stadt - und einfach glücklich und entspannt. Es geht mir psychisch wieder gut. Das hat sich auch auf mein Essverhalten und mein Verhalten dem Essen gegenüber ausgewirkt.
Zum anderen habe ich mir wahnsinnig Sorgen um meine Gesundheit gemacht. Ich meine, wenn man am Tag nur ein paar cocktailtomaten isst, entsteht irgendwann definitiv eine Mangelernährung. Da kann ich noch so viel Calcium-und Zink-Tabletten schlucken. Das hab ich irgendwann kapiert. Insbesondere um meine Haare habe ich Angst bekommen. Mir sind sie zwar in der ganzen abnehmphase nicht ausgegangen oder so, aber ich hab doch immer wieder gelesen, dass es noch dazu kommen könnte, wenn man so weitermacht. Und da meine Haare mein Kapital sind ( ich bin wahnsinnig stolz auf meine Haare und auf dem Gebiet sehr eitel.... sie sind hüftlange gezüchtet, superschön dick und haben ein tolles Rotblond. Ich pflege sie auch intensiv und lege großen Wert drauf, so ist es ja nicht ) und allein der Gedanke, diese Haare zu VERLIEREN... hat mich zum Essen gebracht

Ich wünsch dir auch alles alles Gute auf deinem Weg!

Gefällt mir

24. September 2011 um 16:22
In Antwort auf

Danke...
... Melanie
Ich hab mich heute morgen gewogen und kein Gramm zugenommen. Hab ich auch nicht erwartet - und ehrlich gesagt auch erhofft. Ich weiß, dass 50 Kilo sehr wenig sind bei meiner Größe, aber ich fühle mich wohl damit.
Und wer weiß... wenn ich langsam weiter und weiter erhöhe, werde ich irgendwann auch zunehmen, nehme ich an. Nur komm ich einfach besser damit klar, wenn es langsam geht!


Na siehst du Da siehst du - du darfst essen !
Dein Körper braucht das Essen um überleben zu können !
Genau, du musst kleine Schritte machen. Keiner kann von dir verlangen, dass du von heute auf morgen Riesenschritte machst !
Ich denke ich komme auch besser damit zurecht, wenn ich langsam zunehme.
Weil ich würde echt Panik bekommen, wenn ich auf einmal in kurzer Zeit einen Kilo zunehme. Aber das war bisher zum Glück noch nicht der Fall !
Viel Erfolg auf deinem Weg !
Lg
Melanie

Gefällt mir

24. September 2011 um 18:51

Natürlich...
... darfst du fragen! Hab vergessen auf diese Frage in deinem ersten Beitrag zu antworten, sorry.

Ich hab an den Wochenenden immer normal gegessen. Keine Ahnung, warum es da in Ordnung war. Das waren sozusagen meine Refeeder-Tage. Unter der woche gings mir am Ende dann auch viel darum, das Hungergefühl praktisch ins unerträgliche zu steigern, um somit am Wochenenden dann ein hohes Genussgefühl zu verspüren. Ein kranker Gedanke, ich weiß - den ich zum Glück mittlerweile los bin.

Wie viele Kalorien ich derzeit esse, kann ich leider schlecht sagen, weil ich mich strikt weigere, sie zu zählen
Aber ich SCHÄTZE, wenn ich jetzt ganz logisch kurz rechne... dann müssten es an die 500-600 am Tag sein. Nicht viel, ich weiß - zu wenig, weiß ich auch. Aber dafür, dass ich mich wochenlang nur von 0 bzw. maximal 50 Kalorien ernährt habe, doch eine Menge!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers