Home / Forum / Fit & Gesund / Meine Essstörung und ich =(

Meine Essstörung und ich =(

6. August 2009 um 17:56 Letzte Antwort: 8. August 2009 um 23:02

Hey ihr

Seit Dezember 2007 habe ich nun eine Essstörung, Magersucht...jedoch ist es bei mir nie durchgehend...sondern es kommt und geht. Ich hol mal etwas aus aber versuche mich kurz zu fassen^^
Wie gesagt hat alles im Winter 2007 angefangen...Ich war nie übergewichtig und ich wog bei einer Größe von 1,62m nie über 50kg.
Es hat alles im Kopf angefangen, da war so eine kleine Stimme, die mir eingeredet hat ich sei fett und darf nichts essen etc. Es ist schlimm wenn der Kopf die Kontrolle über einen hat und man nichts dagegen tun kann. Mein Freund hat es dann 5 Monate später herausbekommen und er war total am Ende. Für ihn (nicht für mich) habe ich wieder angefangen zu essen...klar dass es nicht lange gedauert hat, bis wieder alles von vorne angefangen hat. Denn eine Sucht kann man nur behandeln, wenn der betroffene es wirklich will und auch einsichtig geworden ist.
Beim zweiten mal war alles schlimmer. Ich wog 40kg, mir war ständig kalt, schwindelig, meine Nägel wurden brüchig und ich konnte mich kaum auf den Beinen halten, weil sie zu schwach waren...ich habe es dann von mir aus meinem Freund erzählt und ich konnte mit ihm über alles offen reden, nicht so wie beim ersten Mal...und da es mir so schlecht ging wollte ich dieses Mal wirklich aus diesem Teufelskreis ausbrechen, jedoch aus eigener Kraft, also ohne therapeutische Hilfe...was wohl wieder ein fehler war. Denn seit 2-3 Wochen fängt alles wieder an...es ist eine reine Kopfsache, bevor sie sich auf den körper auswirkt. Ich habe vorgestern gestern und heute nichts gegessen bzw wollte nichts essen, ich habe erst etwas gegessen, nachdem ich meinem Freund (stolz) gesagt habe, das sich noch nichts gegessen hätte, dann habe ich mir aber gedacht "nein nicht noch ein drittes mal" denn ich würde es nicht nochmal aushalten.
Ich habe noch nie jemandem erzählt, dass ich deswegen schon Selbstmordgedanken hatte und das gerade mal mit 18...ich habe Angst, dass es immer und immer wieder kommen wird. Am dienstag geh ich zu einer beratungsstelle, die mir dann auch adressen von therapeuten etc geben wird, aber ich weiß trotzdem nicht mehr weiter...ich habe das gefühl, dass es nichts bringen wird...und ich für ein halbes jahr glücklich bin und dann wieder diese gedanken kommen, so wie es bisher war
Ich bekomme in letzter zeit deswegen total panik und habe so angst vor dem was auf mich zu kommt....
ich habe jetzt keine konkrete frage, aber ich wollte es mal geschrieben haben und vllt meine angst mit jemand anderem noch teilen...
für alle die krank sind: gebt nicht auf und verscht dagegen anzukämpfen.
Ich versuche es schließlich auch, jedoch hab ich riesige Angst davor zu versagen....
Ganz liebe Grüße
sunshine

Mehr lesen

8. August 2009 um 23:02

Hey
also ich kann dir da sagen.... wenn du nicht wirklich was dagegen tun willst, dann wird es auch immer und immer wieder kommen.
auch wenn du das vielleicht nicht hören willst, wärst du vieleicht besser einige zeit in stätionärer behandlung. wenn du wirklich von der krankheit, deiner sucht wegwillst dann kann man dir da helfen.

lass dich bei der stele da erst mal beraten.
du hast recht es ist reine kopfsache und es ist schlimmw enn da eine stimme irgendwo hockt und dir sache ins ohr flüstert, die nicht stimmen, aber du kannst dch nicht dagegen wehren.

vor allem auch das mnit den selbtsmordgedanken darfst du nciht unterschätzen. du hast depressionen und bitte bitte bitte lass dir helfen.
bei magersucht ist ambulante therapie meistens nciht ausreichend.

ich wünsche dir ganz viel kraft und erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen