Home / Forum / Fit & Gesund / Meine beste Freundin nervt MICH mit ihrer ES

Meine beste Freundin nervt MICH mit ihrer ES

9. April 2013 um 20:59

Hallo Leute,
in diesem Beitrag geht es um meine beste Freundin.
Ich hatte früher selbst mit einer Art Essstörung zu kämpfen.
Wir sind seid 3 Jahren befreundet und studieren zusammen.
Am Anfang verstanden wir uns gut, das einzige was mich damals störte, war, dass sie ab und zu ohne Grund urplötzlich schlechte Laune hatte und nicht mit mehr mit mir redete (ich war nicht dran schuld). Also sie lässt gerne ihre Launen an mir und ihrem Freund aus und ist sonst auch leider kein optimistischer Mensch und ein absoluter Perfektionist. Ich war dann immer gefordert und musste sie aufmuntern. Wir sind grundauf verschiedene Charaktere.
Vor drei Jahren hatte sie eine tolle Figur. Das waren 63 weibliche Kilos verteilt auf 1,67. Sie war wirklich eine der schönsten Frauen die ich je gesehen hatte. Nun denn fing sie letzten Sommer plötzlich an sehr sehr wenig zu essen. Mit der Hungerkur begannen ihre regelrechten Attacken auf mich. Sie wurde noch launischer und noch unerträglicher. Und das obwohl ich wirklich nie etwas getan habe. Wir waren damals ein Dreiergespann. Die andere hat sie durch ihre Launen rausgeekelt.
Sie wollte zunächst nicht mehr mit in die Unimensa. Ich bin dann auch nicht mehr hin, weil ich sie nicht alleine essen lassen wollte. Zu Klausurphasen sind wir immer sehr früh in der Uni. Als wir von 8-13 Uhr gelernt hatten, knurrte ihr und auch mein Magen um die Wette. Als ich sie dann fragte ob wir was essen gehen, sagte sie, es sei doch zu früh für ein Mittagessen.! Das sagte sie so vorwurfsvoll.
Zum Mittagessen gab es irgendwann bei ihr nur noch eine Orange oder etwas Buttermilch.
Als wir shoppen fahren sind hatte sie im Zug eine Frauenzeitschrift dabei. Da standen Modetipps für etwas dickere Frauen. Und ich bin nicht dick. Sie meinte dann aber ich solle dies und jenes anziehen. Warum? Fragte ich. Sie meinte ich sei ja kurvig. Wie gesagt es ging um dickere Frauen und ich bin davon weit entfernt. Meine Laune war dahin.
Ich redete kaum noch mir ihr. Als wir essen gehen wollten mussten wir eine Stunde durch die City irren um einen Laden mit gesunden Säften für sie zu finden.
Sie kauerte dann so rum und sah zu wie ich Pommes verdrückte. Immer diese komischen Vorwürfe von ihr...
Das erste was sie mir nach dem Wochenende erzählt ist was sie gegessen hat, wie sie sich vollgefressen(!!!) hat, welche Diät sie begonnen hat,was sie nie wieder essen will, dass sie nur noch gesund essen will.Jeden Tag das selbe. Ich ICH ICH. Und ich sage einfach immer nur: Wo willst du denn noch abnehmen??
Letztens waren wir in der Uni und sie meinte sie wolle in die City um beim Türken zu essen. Ich wollte nicht mit, weil ich nach der Uni mit meinem Freund verabredet war. Sie hat mich dann soo lange genervt bis ich nachgegeben habe. Ich hab mir dann was kleines bestellt. Sie gleich einen großen Falafelteller. Ich war erst froh, dachte an Besserung, doch dann aß sie eins von den Falafeln, warf dann so ganz komisch das Besteck hin und meinte sie könne nicht mehr. Sie sei total vollgefressen. Und meinte ich könne mir ruhig Zeit lassen. Langsam brodelte es in mir. Ich habe sie gefragt warum sie das macht. Warum sie mich herschleppt, um dann im Endeffekt wieder nix zu essen und nur zu nörgeln.Und ich dadurch weniger Zeit mit meinem Freund verbringen kann. Und mir ein schlechtes Gewissen zu machen und als Vielfraß und Fettsach aussehen zu lassen. Sie hat dann einfach mit den Achseln gezuckt. Das macht sie so oft in letzter Zeit. Immer wenn ich was wichtiges anspreche macht sie es. Es bringt mich so auf die Palme. So respektlos. Nach dem Motto: Lass die ALte reden. Ich bin dann gegangen und hab mich nicht mehr bei ihr gemeldet. Bis sie am Sonntag 1000 bei mir angerufen hat bis ich schließlich rangegangen bin.
Gestern war bei mir dann die Schmerzgrenze erreicht. Neben ihrem Ich-esse-nur-eine-Orange-am-Tag-Programm kam in letzter Zeit ein Hardcore-Sportprogramm dazu. Sie trainiert jeden Tag mehrmals nach einem 45-minütigen Youtube Video. Es kommen seitdem auch regelmäßig Kommentare wie: fass mal an, ich hab mir so harte Muskeln antrainiert, dass ich den Tisch alleine tragen könnte. Ich hab jetzt mehr Muskeln als mein Freund ...und noch viel mehr...kotz...wieder ICH ICH ICH
Naja ich hatte ihr also am Sonntag verziehen und war gestern bei ihr eingeladen. Ihr Freund war da. Ich dachte wir machen einen schönen Filmeabend mit Popcorn und co. Es kam jedoch anders. Sie zwang ihren Freund dazu, dieses 45-Minuten Video zu machen. Ich wusste gar nicht was abgeht, was das soll. Der hats auch angefangen, konnte aber nach 10 Minuten nicht mehr. Die hat sich so dermaßen über den lustig gemacht. Die hat den richtig auflaufen lassen. Als sie mit ihm fertig war, kam sie auf mich zu. Ich war jetzt dran. Ich war so fassungslos, dass ich erst nix sagen konnte und dann meinte, dass ich jetzt gehen werde und sie sich nicht mehr bei mir melden soll, dass es jetzt endgültig reicht mit ihrem Psychoterror.
Heute kam es so, dass sie mich im Zug gesehen hat, ist leider nahezu unvermeidlich-leider. Sie sieht es immer noch nicht ein. Ich frage mich langsam ob sie ein ernsthaftes psychisches Problem hat. Sie kann ja mit sich machen was sie will, aber ich habe das Gefühl, dass sie von mir erwartet, nach ihren Vorstellungen perfekt zu sein.
Ich glaube momentan hasse ich sie einfach zu sehr um sie auch nur irgendwie sehen zu wollen.

Mehr lesen

9. April 2013 um 21:13

Also
ich kann dir auf der einen seite sagen, dass sie höchstwahrscheinlich eine Essstörung hat und damit diese Ich-Bezogenheit zusammenhängt, da man so in seiner Essstörung lebt, dass man die Umwelt und die Mitmenscen, wie in einer rosa roten Brille sieht und manchmal nicht ganz so nett zu ihnen ist.

Aber das, was deine Freundin macht, geht eindeutig zu weit. Sie kann soviel Sport machen, wie sie will, aber andere miteinbeziehen bzw. sogar dazu zu zwingen, ist das letzte.

Dir würde ich raten:
Ihr deine Meinung zu sagen, was dich an ihr stört und dass du ihr totale Sorgen machst. Aber wichtig ist dabei keine Vorwürfe zu machen, sondern eher so in meinem Mir ist aufgefallen, dass..., also in einem neutralen Ton.
Wenn es sich jedoch nicht ändert, solltest du dich von ihr distanzieren, denn dann merkt sie erst, was sie an dir hat/ oer auch nicht. Aber eine Freundschaft sollte eine Bereicherung sein und kein Ballast.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

Gefällt mir

9. April 2013 um 21:15

Au weia
Ja. Sie hat ein ernsthaftes Problem.
Scheinbar sucht sie nach Geltung. Da bedarf es professioneller Hilfe. Du kannst da nicht viel tun.
Ich hab auch eine Freundin, die immer wieder Geltung und Bestätigungbraucht. Daher kann ich sehr gut nachvollziehen wie du dich fühlst.
Lass dich davon nicht runterziehen.
Und vorallem sei ehrlich und lass sie ruhig wissen wie es dir geht. Die Angelegenheit schön zureden bringt auch nix.
Dass sie ein Problem mit sich selbst hat, ist schlimm. Keine Frage. Aber das darf sie nicht dadurch kompensieren, dass sie dich oder andere schlecht macht.
An meiner Freundin merke ich immer wieder, dass sie es in den entsprechenden Situationen nicht besser weiß. Aber ich packe sie dann nicht mit Samthandschuhen an, sondern lasse sie spüren, dass sie zu weit geht.
Ich hoffe, dass deine Freundin ihre Probleme in den Griff bekommt und eure Freundschaft das aushalten kann.
Wenn du mal drüber reden möchtest, kannst du dich gerne bei mir melden.
Liebe Grüsse

Gefällt mir

9. April 2013 um 21:40

Danke
Für eure Antworten.
Wie gesagt, ich spreche es an. Ich scheue mich nicht, ihr die Wahrheit ins Gesicht zu sagen. Aber von ihr kommt nur so ein respektloses Schulterzucken. Sie weiß auch, dass mich das auf die Palme bringt, dass ich es hasse. Was könnte ich denn noch tun. Hilfe will sie nicht. Kritik verträgt sie nicht. Aber sie nimmt sich das Recht raus, auf meinen Gefühlen rumtreten zu können. Danach kommt sie aber wieder an. Und ich denke immer sie ändert sich. Diesmal habe ich jedoch einen Schlussstrich gezogen. Ich versuche sie nicht mehr zu beachten, weil es langsam an mir nagt. Wenn man mit so einer Person nahezu jeden Tag 10 Stunden zusammen ist, nagt es an einem. Wie kann man bitte vollgefressen sein, wenn man eine Orange ist? Alles dreht sich immer ums essen. Sie ist keine Schokolade aber bringt mir ständig was mit. Soll das Sarkasmus sein?Will sie mich mästen um neben mir noch dünner zu wirken?
Es belastet mich ich fühle mich von ihr dauerbeobachtet. Ich lache weniger bin öfter traurig. Es ist es mir nicht mehr wert. Am Anfang dachte ich es wäre unfair sie jetzt im Regen stehenzulassen aber ich habe ihr genug Chancen gegeben. Ich habe mir nichts vorzuwerfern.
Grade schrieb sie mir wieder als wäre nichts passiert. Versteht immer noch nichts. Sie denkt wohl die Welt dreht sich nur um sie. Obwohl sie jedes mal wieder ankommt bei mir habe ich noch nie von ihr auch nur eine Entschuldigung oder ein estutmirleid gehört.

Gefällt mir

9. April 2013 um 22:10

Hm
Sie ist nicht zu jedem so. Es betrifft eigentlich nur ihren Freund und mich. Sie sagt wir wären die ihr am nahestehendsten Personen in ihrem Leben. Sie hat keinen Vater und ihre Mutter kümmert sich um nichts außer sich selbst. Sie gibt auch zu, dass sie zu uns so ist. Aber sie entschuldigt sich nicht. Das ist einfach die Grenze der Dreistigkeit.

Gefällt mir

10. April 2013 um 9:17

Hallo mimi.
Das hört sich ja wirklich schrecklich an. Ich kann dir nur raten dich von deiner Freundin vorab zu distanzieren. Denn sobald es für dich eine offensichtliche Belastung wird und dir nicht mehr gut tut musst du dich selbst schützen. Das hat auch nichts mit gemein sein oder Egoismus zu tun sondern es geht um deinen Selbstschutz. Es kann doch nicht sein, dass du darunter leidest und nun weniger lachst etc.

Hm allerdings ist das dann ja wirklich sehr schwierig, wenn ihr zusammen studiert...Aber kannst du nicht einfach mit anderen Leuten zB in die Mensa gehn? Wenn sie nicht will dann eben Pech.
Als ich in meiner schlimmsten Phase auch nicht mehr in die Mensa mitgegangen bin sind meine Freunde trotzdem noch gegagen. Ich hätte das auch gar nicht anders gewollt.
Wie geht denn ihr Freund mit der Situation um? Könnt ihr euch vielleicht einmal austauschen?

Und ich kann diene Situation sehr gut verstehen. Ich war sehr lange mit einem Typen befreundet, der offensichtlich sehr große psychische Probleme hatte/ hat. Er hat mich richtig vereinahmt, mir ein schlechtes Gewissen gemacht, wenn ich mal keine Zeit für ihn hatte und mit jemandem anders verbringne wollte. Er hat mich sogar gestalkt, weil er mich für sich alleine haben wollte. Und ich habe niemandem etwas erzählt, weil ich das Gefühl hatte meinen Kumpel dann zu verraten. Er hat auch immer wieder betont ich solle niemandem was erzählen. Irgendwann konnte ich nicht mehr; ich war total am Ende und nachdem mich auch mehrere Freunde darauf angesprochen hatten habe ich dann alles erzählt. Meine Freunde und Familie waren richtig geschockt. Leider hat sich die Situation so zugespitzt, dass wir sogar einen Anwalt einschalten mussten. Aber nun hat der Spuk zum Glück ein Ende.
Lass es nicht soweit kommen. Für eine andere Person da zu sein ist was tolles, aber sich von einer Pserson kaputt machen zu lassen, das geht gar nicht.

glg

Gefällt mir

10. April 2013 um 10:12
In Antwort auf nikati

Hallo mimi.
Das hört sich ja wirklich schrecklich an. Ich kann dir nur raten dich von deiner Freundin vorab zu distanzieren. Denn sobald es für dich eine offensichtliche Belastung wird und dir nicht mehr gut tut musst du dich selbst schützen. Das hat auch nichts mit gemein sein oder Egoismus zu tun sondern es geht um deinen Selbstschutz. Es kann doch nicht sein, dass du darunter leidest und nun weniger lachst etc.

Hm allerdings ist das dann ja wirklich sehr schwierig, wenn ihr zusammen studiert...Aber kannst du nicht einfach mit anderen Leuten zB in die Mensa gehn? Wenn sie nicht will dann eben Pech.
Als ich in meiner schlimmsten Phase auch nicht mehr in die Mensa mitgegangen bin sind meine Freunde trotzdem noch gegagen. Ich hätte das auch gar nicht anders gewollt.
Wie geht denn ihr Freund mit der Situation um? Könnt ihr euch vielleicht einmal austauschen?

Und ich kann diene Situation sehr gut verstehen. Ich war sehr lange mit einem Typen befreundet, der offensichtlich sehr große psychische Probleme hatte/ hat. Er hat mich richtig vereinahmt, mir ein schlechtes Gewissen gemacht, wenn ich mal keine Zeit für ihn hatte und mit jemandem anders verbringne wollte. Er hat mich sogar gestalkt, weil er mich für sich alleine haben wollte. Und ich habe niemandem etwas erzählt, weil ich das Gefühl hatte meinen Kumpel dann zu verraten. Er hat auch immer wieder betont ich solle niemandem was erzählen. Irgendwann konnte ich nicht mehr; ich war total am Ende und nachdem mich auch mehrere Freunde darauf angesprochen hatten habe ich dann alles erzählt. Meine Freunde und Familie waren richtig geschockt. Leider hat sich die Situation so zugespitzt, dass wir sogar einen Anwalt einschalten mussten. Aber nun hat der Spuk zum Glück ein Ende.
Lass es nicht soweit kommen. Für eine andere Person da zu sein ist was tolles, aber sich von einer Pserson kaputt machen zu lassen, das geht gar nicht.

glg

Klammern
Hey Nikati...
Das was du schilderst kenne ich auch.
Ich denke, dass die befreffenden Personen sich an die letzten Menschen, die sie haben klammern. Schliesslich wenden sich die meisten ja ab.
Dass du sogar nen Anwalt gebraucht hast, ist echt heftig.
Das macht mir ein wenig Angst.

Gefällt mir

10. April 2013 um 16:13

Na ja,
borderline hin oder her. so einfach ist das nicht zu diagnostizieren und es lässt sich auch nie einfach daraufschliessen, wenn jetzt hier fünf darauf zutreffen.

Gefällt mir

4. Mai 2013 um 1:03

Neuigkeiten..
Falls es doch jemanden hier interessieren sollen wie es denn weiterging...
Wir hatten zwei Wochen keinen Kontakt...
Es folgte ein klärendes Gespräch, wenn man es so nennen kann, aber wir haben vereinbart, dass sie mit ihrem Leben machen kann was sie will, aber dass sie mich nicht permanent damit nerven soll. Mit ihren neuen verrückten Einfällen rund ums Hungern und um den Sport. Mit Hinblich auf meine Vorgeschichte. Ich habe ihr deutlich gemacht, dass es mich belastet.
Nun denn, es lief auch erst gut.
Bis heute. Da wollten wir was essen gehen.Auf ihren Wunsch hin. Und da sie seit neuestem vegan lebt, mussten wir in mehrere Restaurants gehen und fragen ob die was da haben. Beim essen wollte sie mir ein Buch aufzwängen, dass mir verdeutlichen soll, wie schlecht tierische Produkte für mich sind. Da war ich wieder total genervt. Sie hatte gegen die Vereinbarung verstoßen. Ich blieb aber noch ruhig.
Später in der Stadt ist sie dann fast zusammengebrochen weil ihr eine Hose in Größe 34 nicht passte. Andre Größen akzeptiert sie ja nicht. Und da ich in letzter Zeit mehr Sport getrieben habe, passe ich mittlerweile manchmal sogar in 36 rein. Ich hatte mir also ein Kleid in 36 ausgesucht, das passte und sie sah mich fragend an, weil mir das vorher ja nicht passte. Und ich meinte dann nur, dass ich bisschen auf mich geachtet hab. Und sie sah mich immer noch komisch an und meinte dann: hast du abgenommen? und ich: bisschen. sie: wie viel? ich: 4 kilo. Sie: sieht man nicht, du bist ja auch immer noch kurvig. Liegt bestimmt an deinem breiten Becken. Außerdem solltest du deine Haare nicht offen tragen, das zeigt dich noch fülliger.
...Unverschämt oder?
Ich war einfach sauer. Ich meine, das ist doch schon eine Beleidigung. Ich habs dann auch nicht mehr ausgehalten weil es immer wieder ein Schlag ins Gesicht ist. Zum einen weil sie sich an die Vereinbarung nicht hält und zum andren weil es mich jedes mal trifft..
Jetzt lieg ich im Bett und weiß nicht was ich machen soll.
Denn heute Abend sind wir eigtl zum Minigolf verabredet. Sie, ihr Freund, mein Freund und ich. Und ich habe Angst, dass die Situation irgendwie eskaliert. Dass sie wieder was dummes unangebrachtes macht. Dass ich genervt bin. Oder dass sie meinen Freund provoziert. Sie mochte ihn irgendwie noch nie, obwohl sie ihn nur ein paar mal kurz gesehen hat. Ist wohl wieder die Eifersucht, sie teilt mich nicht gern. Ich wüsste nicht wie er reagiert, denn er kennt sie kaum und mag auch so komplizierte Diven gar nicht.
Hilfee

Gefällt mir

4. Mai 2013 um 8:55
In Antwort auf mimi19031990

Neuigkeiten..
Falls es doch jemanden hier interessieren sollen wie es denn weiterging...
Wir hatten zwei Wochen keinen Kontakt...
Es folgte ein klärendes Gespräch, wenn man es so nennen kann, aber wir haben vereinbart, dass sie mit ihrem Leben machen kann was sie will, aber dass sie mich nicht permanent damit nerven soll. Mit ihren neuen verrückten Einfällen rund ums Hungern und um den Sport. Mit Hinblich auf meine Vorgeschichte. Ich habe ihr deutlich gemacht, dass es mich belastet.
Nun denn, es lief auch erst gut.
Bis heute. Da wollten wir was essen gehen.Auf ihren Wunsch hin. Und da sie seit neuestem vegan lebt, mussten wir in mehrere Restaurants gehen und fragen ob die was da haben. Beim essen wollte sie mir ein Buch aufzwängen, dass mir verdeutlichen soll, wie schlecht tierische Produkte für mich sind. Da war ich wieder total genervt. Sie hatte gegen die Vereinbarung verstoßen. Ich blieb aber noch ruhig.
Später in der Stadt ist sie dann fast zusammengebrochen weil ihr eine Hose in Größe 34 nicht passte. Andre Größen akzeptiert sie ja nicht. Und da ich in letzter Zeit mehr Sport getrieben habe, passe ich mittlerweile manchmal sogar in 36 rein. Ich hatte mir also ein Kleid in 36 ausgesucht, das passte und sie sah mich fragend an, weil mir das vorher ja nicht passte. Und ich meinte dann nur, dass ich bisschen auf mich geachtet hab. Und sie sah mich immer noch komisch an und meinte dann: hast du abgenommen? und ich: bisschen. sie: wie viel? ich: 4 kilo. Sie: sieht man nicht, du bist ja auch immer noch kurvig. Liegt bestimmt an deinem breiten Becken. Außerdem solltest du deine Haare nicht offen tragen, das zeigt dich noch fülliger.
...Unverschämt oder?
Ich war einfach sauer. Ich meine, das ist doch schon eine Beleidigung. Ich habs dann auch nicht mehr ausgehalten weil es immer wieder ein Schlag ins Gesicht ist. Zum einen weil sie sich an die Vereinbarung nicht hält und zum andren weil es mich jedes mal trifft..
Jetzt lieg ich im Bett und weiß nicht was ich machen soll.
Denn heute Abend sind wir eigtl zum Minigolf verabredet. Sie, ihr Freund, mein Freund und ich. Und ich habe Angst, dass die Situation irgendwie eskaliert. Dass sie wieder was dummes unangebrachtes macht. Dass ich genervt bin. Oder dass sie meinen Freund provoziert. Sie mochte ihn irgendwie noch nie, obwohl sie ihn nur ein paar mal kurz gesehen hat. Ist wohl wieder die Eifersucht, sie teilt mich nicht gern. Ich wüsste nicht wie er reagiert, denn er kennt sie kaum und mag auch so komplizierte Diven gar nicht.
Hilfee

...
Das ist ja der Horror. Das klingt schon nicht mehr nur nach reiner Hungeraggression und der "normalen" Überheblichkeit Magersüchtiger (So war ich auch damals... Jedenfalls ein kleines bisschen. Große Reden geschwungen, dass andere zu viel essen und nur ICH alles richtig mache. Tja... Nur, damit ich mich nicht ganz so scheiße fühle mit meinen mm-Apfelscheiben. Soviel dazu...)
Wenn ich du wäre würde ich sie fallen lassen wie ne heiße Kartoffel. Das ist sowas von unverschämt und ja... Provozierend und gemein! Gerade weil du ihr gesagt hast, dass sie dich in Hinblick auf deinen Hintergrund damit in Frieden lassen soll.
Das geht gar nicht...

Gefällt mir

4. Mai 2013 um 17:16

Ich frage mich gerade ...
... warum du dich noch mit ihr triffst, wenn sie sich dir gegenüber so unverschämt verhält?

Dass bei ihr etwas nicht stimmt, ist ziemlich eindeutig, aber man muss sich bei aller Freundschaft nicht alles gefallen lassen, "nur" weil jemand krank ist. Sicher, es ist eine Erklärung für ihr Verhalten, aber man kann nicht alles damit entschuldigen im Sinne von "Ich bin nicht schuld, wenn ich mich aufführe wie die Axt im Walde - ich bin ja krank, also nehmt bitte alle Rücksicht auf mich".

Aus eigener Erfahrung (hatte das gleiche Problem mit einer ehemaligen Freundin) kann ich dir nur den Rat geben, auf Abstand zu gehen, wenn der Kontakt zu ihr DIR nicht gut tut und du von ihr immer wieder terrorisiert wirst.

GLG Raven

Gefällt mir

5. Mai 2013 um 17:47

Warum ich mich noch mit ihr abgebe...
Weil wir eigtl wie Schwestern waren, uns gegenseitig unterstützt haben. Sie war ja nicht immer so. Ich habe einfach noch Hoffnung und möchte sie irgendwie auch nicht allein lassen, weil ihr sonst echt nur noch ihr Freund bleibt.

Ich habe das Treffen gestern jedoch abgesagt, ich habe keine Begründung abgegeben sondern einfach eine Sms geschickt. Kann sie sich ja evtl denken wieso weshalb warum, sind Freitag ja nicht im Guten auseinandergegangen.
Ist mir aber schon schwer gefallen...

Gefällt mir

5. Mai 2013 um 18:15
In Antwort auf mimi19031990

Warum ich mich noch mit ihr abgebe...
Weil wir eigtl wie Schwestern waren, uns gegenseitig unterstützt haben. Sie war ja nicht immer so. Ich habe einfach noch Hoffnung und möchte sie irgendwie auch nicht allein lassen, weil ihr sonst echt nur noch ihr Freund bleibt.

Ich habe das Treffen gestern jedoch abgesagt, ich habe keine Begründung abgegeben sondern einfach eine Sms geschickt. Kann sie sich ja evtl denken wieso weshalb warum, sind Freitag ja nicht im Guten auseinandergegangen.
Ist mir aber schon schwer gefallen...

Wenn sie sich so
benimmt, dann muss sie sich nicht wundern, wenn man sich von ihr abwendet. Sie kann ruhig merken, dass keiner was mit ihr zu tun haben will. IRgendwann wird sie dann hoffentlich merken, dass sie sich vll mal anders verhalten sollte.

Ich würde an deiner Stelle nochmal mit ihr darüber sprechen und ihr klipp und klar sagen, dass du darunter leidest, wie sie sich benimmt und die Freundschaft, wenn sie sich nicht rücksichtsvoller benimmt, bald beendet. In der hInsicht musst du an DEIn Wohlbefinden denken und nicht an deins, weil jeamnd kann von dir keine Hilfe erwarten, wenn er sich unter aller Sau benimmt.

Ich wünsche, dass sie bald einsieht, dass sie Hilfe braucht und die Freundschaft zwischen euch wieder klappt

Gefällt mir

5. Mai 2013 um 18:22
In Antwort auf jojo9224

Wenn sie sich so
benimmt, dann muss sie sich nicht wundern, wenn man sich von ihr abwendet. Sie kann ruhig merken, dass keiner was mit ihr zu tun haben will. IRgendwann wird sie dann hoffentlich merken, dass sie sich vll mal anders verhalten sollte.

Ich würde an deiner Stelle nochmal mit ihr darüber sprechen und ihr klipp und klar sagen, dass du darunter leidest, wie sie sich benimmt und die Freundschaft, wenn sie sich nicht rücksichtsvoller benimmt, bald beendet. In der hInsicht musst du an DEIn Wohlbefinden denken und nicht an deins, weil jeamnd kann von dir keine Hilfe erwarten, wenn er sich unter aller Sau benimmt.

Ich wünsche, dass sie bald einsieht, dass sie Hilfe braucht und die Freundschaft zwischen euch wieder klappt

Korrektur
es soll heißen
-bald beendest
- an DEIN Wohlbefinden denken und nicht an ihrs

Tut mir Leid für den Chaostext. Normalerweise les ich den mir immer nocheinmal durch.

Gefällt mir

5. Mai 2013 um 18:43

Hey Jojo
danke für die Antwort.
Es ist eben schwer sich aus dem Weg zu gehen weil wir ja gemeinsam studieren. Und es tut mir ehrlich gesagt weh, wenn ich sie alleine sitzen sehe, weil sich einfach jeder abgewendet hat. Aber dann denke ich, dass sie die Menschen doch selbst vergrault. Es ist immer so ein Zwiespalt. Ich bin mal gespannt wie es nächste Woche ablaufen wird.
Schönes Restwochenende

Gefällt mir

9. Mai 2013 um 16:47
In Antwort auf mimi19031990

Neuigkeiten..
Falls es doch jemanden hier interessieren sollen wie es denn weiterging...
Wir hatten zwei Wochen keinen Kontakt...
Es folgte ein klärendes Gespräch, wenn man es so nennen kann, aber wir haben vereinbart, dass sie mit ihrem Leben machen kann was sie will, aber dass sie mich nicht permanent damit nerven soll. Mit ihren neuen verrückten Einfällen rund ums Hungern und um den Sport. Mit Hinblich auf meine Vorgeschichte. Ich habe ihr deutlich gemacht, dass es mich belastet.
Nun denn, es lief auch erst gut.
Bis heute. Da wollten wir was essen gehen.Auf ihren Wunsch hin. Und da sie seit neuestem vegan lebt, mussten wir in mehrere Restaurants gehen und fragen ob die was da haben. Beim essen wollte sie mir ein Buch aufzwängen, dass mir verdeutlichen soll, wie schlecht tierische Produkte für mich sind. Da war ich wieder total genervt. Sie hatte gegen die Vereinbarung verstoßen. Ich blieb aber noch ruhig.
Später in der Stadt ist sie dann fast zusammengebrochen weil ihr eine Hose in Größe 34 nicht passte. Andre Größen akzeptiert sie ja nicht. Und da ich in letzter Zeit mehr Sport getrieben habe, passe ich mittlerweile manchmal sogar in 36 rein. Ich hatte mir also ein Kleid in 36 ausgesucht, das passte und sie sah mich fragend an, weil mir das vorher ja nicht passte. Und ich meinte dann nur, dass ich bisschen auf mich geachtet hab. Und sie sah mich immer noch komisch an und meinte dann: hast du abgenommen? und ich: bisschen. sie: wie viel? ich: 4 kilo. Sie: sieht man nicht, du bist ja auch immer noch kurvig. Liegt bestimmt an deinem breiten Becken. Außerdem solltest du deine Haare nicht offen tragen, das zeigt dich noch fülliger.
...Unverschämt oder?
Ich war einfach sauer. Ich meine, das ist doch schon eine Beleidigung. Ich habs dann auch nicht mehr ausgehalten weil es immer wieder ein Schlag ins Gesicht ist. Zum einen weil sie sich an die Vereinbarung nicht hält und zum andren weil es mich jedes mal trifft..
Jetzt lieg ich im Bett und weiß nicht was ich machen soll.
Denn heute Abend sind wir eigtl zum Minigolf verabredet. Sie, ihr Freund, mein Freund und ich. Und ich habe Angst, dass die Situation irgendwie eskaliert. Dass sie wieder was dummes unangebrachtes macht. Dass ich genervt bin. Oder dass sie meinen Freund provoziert. Sie mochte ihn irgendwie noch nie, obwohl sie ihn nur ein paar mal kurz gesehen hat. Ist wohl wieder die Eifersucht, sie teilt mich nicht gern. Ich wüsste nicht wie er reagiert, denn er kennt sie kaum und mag auch so komplizierte Diven gar nicht.
Hilfee

Boaaah
okay also mit so einer freundin wollt ich ja nix mehr zu tun haben die einen so blöde kommentare abgibt ich bin zwar selbst auch von der krankheit betroffen aber zu meinen freundinnen würd ich sowas nie sagen ich sag immer sogar zu denen die wirklich etwas mehr haben wie schön es aussieht und sie sollen ja nicht abnehmen weil ich finde es auch wirklich schön bei andren wenn sie kurven haben !!
aber diese kommentare von deiner freundin sind echt das allerletzte da braucht sie sich nicht wundern wenn sie bald niemanden mehr hat !!!

Gefällt mir

12. Mai 2013 um 22:50

Seit einer Woche gar keinen Kontakt
Hey,
irgendwie habe ich sie diese Woche gar nicht gesehen, total untypisch.
Mache mir schon ein wenig Gedanken...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen