Home / Forum / Fit & Gesund / Mein vater hasst mich

Mein vater hasst mich

9. Februar 2013 um 11:39 Letzte Antwort: 11. November 2013 um 16:00

... denke ich.

Ich hatte gestern wieder einen Streit mit meinem Vater. weil er meine probleme nicht versteht. er sagt ich habe dumme, kleine Probleme mit denen ich nur Aufmerksamkeit bekommen will.
Er meint seine Probleme sind viel schlimmer: Stress bei der Arbeit usw.
Dann habe ich ihm gesagt meine sind viel schlimmer. Ich meine, man wacht morgens auf, hasst sich selbst weiß nicht was man essen soll, man isst zu viel/zu wenig. Man will abnehmen. man kann sich nicht konzntrieren. Man verliert seine Freunde und Familie. Depressionen.

Die Liste ist lang. Aber mein Vater versteht das nicht. Er hatte gestern ein Elterngespräch in der Schule und hat den Lehrern erklärt was mit mir los ist. Das ich mich auf nichts mehr konzentrieren kann usw.
Und dann habe ich ihn gefragt, wie er meinen Lehrern das alles erzählen konnte WENN er doch glaubt das das alles Lügen und dummes Zeug ist ?
Und dann meinte er, er hat nur alles aufgesagt was meine Mutter ihm gesagt hat. Das heißt er hat alles den Lehrern erzählt ohne selbst daran zu glauben.

Ich habe gestern fast eine Stunde lang geweint. Er schreit immer so doll und meint ich mache die Famlilie kaputt. Er meint alles hat angefangen als ich mit 10 Vegetarierin geworden bin. Das ich zu schnell erwachsen geworden bin, und zu früh meine Meinung gesagt habe. Er meinte als er Klein war durfte er nichts sagen. Deswegen ist er so sauer auf mich. Weil ich selbst entscheide was ich mache.
Er meint auch er hätte mir selbst fleisch in den Mund gesteckt und dann hätte ich keine probleme bekommen.

Ihm ist das doch alles egal. Er hasst mich und ich wäre gestern am liebsten gestorben. Er meint auch ich denke nur an mich selbst und meine Familie ist mir scheiß egal.
Aber das stimmt nicht. Ich habe halt diese blöden Essgestörten Gedanken.
Und das versteht er nicht.

Ich will nicht mehr. ich kann nicht mehr. wieso versteht mich niemand ?
Eigentlich ist mein Vater ganz nett. Wenn er nicht sauer ist ist er ein netter Vater und man kann Spaß mit ihm haben. Und wenn ich mal alles esse und er daneben sitzt dann freut er sich auch. (manchmal wenn ich FA habe dann schreit er wieder..)
aber wenn er so sauer wird, dann will ich einfach weg und abhauen und sterben,

Mehr lesen

9. Februar 2013 um 11:57

Ich
kann dich verstehen.
Hab das selbe Problem mit beiden Elternteilen:'(
Im Grunde sind sie nur besorgt:'(
ich denke auch immer sie hassenn mich und ich will auch nicht mehr leben dann,aber halte durch!
Die Zeit nach der ES wird besser!

Mit den Problemen...Jaja,wenn uns nur jemand verstehen könnte
Aber wenn er dich verstehen würde,wäre er selbst essgestört und das wäre doch auch doof:0

Dass er sauer ist,ist kein Zeichen dafür,dass er dich hasst,er ist denke mal nur unglaublich verzweifelt und sieht keinen anderen Ausweg,oder keine andere Methode,um seine Gedanken zu verarbeiten

Hast du schonmal versucht,eine gemeinsame Lösung mit deinem Vater zu finden?

Dass ihr euch gemeinsam an nen Tisch setzt und kompromisse eingeht,die dann auch WIRKLICH von beiden Seiten gehalten werden?

Deine Eltern können dir nur helfen,sie dürfen aber auch nicht zu viel auf einmal erwarten.Genau wie eine Essgestörte nicht erwarten darf,dass sie plötzlich von allen verstanden wird.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2013 um 18:38

Kann
mir denn niemand sonst noch antworten ?

Ich habe heute alles gegessen was ich wollte. Mein Bauch ist groß und tut weh.
Ich habe sogar bei McDonalts gegessen.

Und mein Vater hat wieder schlechte Laune! Ich hab noch nicht mal Lust mit ihm zu reden!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2013 um 20:21
In Antwort auf kip_12691637

Kann
mir denn niemand sonst noch antworten ?

Ich habe heute alles gegessen was ich wollte. Mein Bauch ist groß und tut weh.
Ich habe sogar bei McDonalts gegessen.

Und mein Vater hat wieder schlechte Laune! Ich hab noch nicht mal Lust mit ihm zu reden!!

Hey,
ich kann dich verstehen. Es ist aber nunmal so, dass psychische Krankheiten für Leute, die absolut gesund sind, einfach nicht greifbar sind. Sie verstehen es schlichtweg nicht. Mein Dad hat mich vor ein paar Wochen tatsächlich gefragt, was genau denn Depressionen seien und was das denn für eine Krankheit ist. - Hmm, wie erklärt man es denn? Wir können uns sehr gut in die Sache hineinversetzen, aber es sind eben keine äußerlichen Symptome da. Deswegen wird MS in der Öffentlichkeit auch immer belustigt. MS-Kranke werden stets so hingestellt, als hätten sie sich die Krankheit ausgesucht und als sei es eine Art Trend, den man jederzeit wieder stoppen kann
Ist es aber leider nicht.
Auch, wenn es jetzt hart klingt, aber gerade Männer brauchen manchmal einfach die harte Tour. Sag deinem Vater, wie du dich fühlst, dass du glaubst, du seist ihm sch...egal und dass du ebenfalls glaubst, dass es ihm am liebsten wäre, du seist nicht mehr da. Du kannst das natürlich auch als Brief schreiben, wenn du es nicht sagen kannst. Versuche aber, sachlich zu bleiben und schildere all deine Gefühle. Wenn er dich liebt (und das tut er ganz sicher), dann wird er sich von einem Facharzt auch über deine Krankheit aufklären lassen.
Die Sache mit dem Vegetarismus ist eine typisch männliche Art, Schuldgefühle beiseite zu schieben. Er sucht nach einer Erklärung, sei sie auch noch so dumm, um das eigentliche Problem beiseite zu schieben. In Wirklichkeit aber glaube ich, macht er sich tierische Sorgen - nur leider versucht er, diese mit Wutausbrüchen unter Kontrolle zu halten.

Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Februar 2013 um 21:52

Liebe miranda
Darf ich fragen wie deine Mutter zu der ganzen Sache steht? Es ist natürlich immer hart wenn die eigenen Eltern einen nicht verstehen können/wollen. Vielleicht sind sie auch nur überfordert mit der ganzen Sache, denn eine Essstörung ist ein schweres Thema und oft wissen sie gar nicht was sie mit ihren Worten/Taten in uns anrichten...

Ich hoffe dein Dad wird dich irgendwann verstehen!
Und ich bin mir ziemlich sicher, dass dein Dad dich NICHT hasst!

GLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2013 um 12:06
In Antwort auf reanna_12292961

Liebe miranda
Darf ich fragen wie deine Mutter zu der ganzen Sache steht? Es ist natürlich immer hart wenn die eigenen Eltern einen nicht verstehen können/wollen. Vielleicht sind sie auch nur überfordert mit der ganzen Sache, denn eine Essstörung ist ein schweres Thema und oft wissen sie gar nicht was sie mit ihren Worten/Taten in uns anrichten...

Ich hoffe dein Dad wird dich irgendwann verstehen!
Und ich bin mir ziemlich sicher, dass dein Dad dich NICHT hasst!

GLG

Hey


Also meine Mutter versucht mir zu helfen. Sie kommt auch manchmal zu mir hoch und fragt wie es mir geht. Aber sie meint auch sie weiß nicht wie sie mir helfen soll.
Einmal da hat mein Vater mich ganz doll angeschrien, das war als er ein blöden Kommentar abgegeben hat als ich wieder einen FA hatte und ich sauer und traurig geworden bin, und dann hat er ein ganz anderes Thema angefangen um damit abzulenken.

Und dann hat meine Mutter mit angefangen mich anzumeckern und dann bin ich in mein Zimmer gelaufen und habe da geweint. Aber später ist sie wieder gekommen und ist bei mir geblieben-

Nur oft wenn wir Auto fahren da sagt sie immer : Oh guck mal wie dick dieses Mädchen ist.
Und dann fühle ich mich immer schlecht. Dann weiß ich wenn ich etwas zunehmen würde, würde sie das gleiche über mich denken.
Und das habe ich ihr auch mal gesagt, das dadurch Essstörungen entstehen wenn man jemanden fett nennt aber das glaubt sie nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2013 um 16:00

Manchmal ist es schwer, die perspektive zu wechseln...
und zwar für dich und für deinen vater. ich glaube nicht, dass dein vater dich hasst, auch wenn es sich gerade vielleicht so anfühlt...
für eltern ist es sehr schwer, wenn sie mit ansehen müssen, wie es ihren kindern schlecht geht. noch schlimmer ist es, wenn sie gar nichts dagegen tun können und sich die situation nicht verbessert...
als eltern denkt man dann: ich muss mein kind doch vor allem beschützen können, ich muss mein kind doch glücklich machen können, alles unheil von ihm/ihr fernhalten können.
ich weiß, dir geht es schlecht, aber du weißt wenigstens, was in dir vor geht. für deinen vater ist es nicht immer einfach, deine innensicht zu sehen, dann fühlt er sich, als hätte er als vater versagt...
natürlich ist es schwierig und nicht gut, wenn er dich anschreit, aber vielleicht weiß er sich einfach nicht anders zu helfen oder denkt sogar, er könne dich damit unterstützen...

ich weiß natürlich nicht, ob das wirklich so ist, aber ich will nicht, dass du denkst, dass dein vater dich hasst, da das sehr unwahrscheinlich ist. seine reaktion ist so stark und emotional, weil er wahrscheinlich wahnsinnig angst um seine tochter hat, die in seinen augen immer noch ein ganz kleines und sorgenfreies mädchen ist...

ich selbst habe, aus ganz anderen gründen seit 10 jahren keinen kontakt mit meinem vater und obwohl das in unserer situation das richtige ist und es keine alternativen dazu gibt, ist es schlimm, wenn so etwas passiert.

ich möchte dir einen rat geben und ich weiß, dass das schwer ist, aber ich denke, es ist die einzige möglichkeit, euer gegenseitiges verstehen zu unterstützen...

setze dich mit deinem vater und am besten auch mit deiner mutter und geschwistern zusammen, sag ihnen, ganz ehrlich, aber ohne vorwurf, dass du das gefühl hast, dass dein vater dich hast. redet alle miteinander über eure gefühle. tut das in einer situation, die eigentlich ruhig ist, nicht wenn es eh schon streit gibt. erkläre deiner familie genau, wie du dich mit aussagen über dicke mädchen fühlst, wie du dich fühlst, wenn du fas hast und was du dir von deiner familie wünschst. deine eltern wissen nicht wie sie reagieren können, sag ihnen, mit welchen reaktionen sie dich unterstützen können.

falls du nicht so gut im reden bist oder darin, dich auszudrücken, dann überwinde dich, das ist sehr wichtig und lies dir vorher tipps für gute kommunikation durch, z.B.: mache ich-aussagen statt vorwürfe --> ich fühle mich alleine gelassen, wenn du mich bei einer fa anschreist, statt du schreist mich immer nur an und hilfst mir nie...

ich wünsche dir viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen