Home / Forum / Fit & Gesund / Mein Partner hat das Rauchen wieder angefangen. Warum macht mich das so fertig?

Mein Partner hat das Rauchen wieder angefangen. Warum macht mich das so fertig?

12. Oktober 2008 um 13:49

Hallo!
Irgendwie verstehe ich es nicht. Seitdem ich weiß, dass mein Partner nach zweijähriger Abstinenz (er war starker Raucher) wieder raucht, bin ich total depri. Ich habe ihm vorgeworfen, kein Durchhaltevermögen zu haben und dass ich die "Schaumschlägerei" satt habe. Komischerweise empfinde ich das als einen Vertrauensbruch, zudem er weiß, dass das Rauchen seine Erkrankung noch intensiviert. Wir habem jahrelang am Existenzminimum gelebt. Eigentlich wollten wir jetzt - nachdem es uns nun finanziell wieder etwas besser geht - in Urlaub fahren und andere schöne Dinge zusammen mit unserem kleinen Sohn machen. Patzig habe ich dann noch gesagt, dass ich es ätzend fände, dass er das Kindergeld in die Luft pafft. Ich bin total enttäuscht. Kennt jemand dieses Gefühl und falls ja, wie kann ich damit umgehen? Bin ich vielleicht zu überempfindlich?
Liebe Grüße und danke für Antworten!
Andrea

Mehr lesen

29. Oktober 2008 um 18:22

Rauchen ist eine Sucht,
und da helfen Vorwürfe nicht, aber wenn es dich so stört, dann solltest du ihm sagen, was für Konsequenzen du für dich ziehst. Auf jeden Fall helfen Vorwürfe nicht sondern eher das vernünftige Gespräch.
Gruß melike

Gefällt mir

31. Oktober 2008 um 2:36

Bei meinem Mann macht mich das auch total fertig!
Ich kann Dich also bestens verstehen!
Mein Mann hat mir bereits vor unserer Ehe mehrfach versprochen, dass er mit dem Rauchen aufhört, er hat es mir zur Hochzeit versprochen, zu Weihnachten und zum Geburtstag, zur Geburt unserer Tochter, zu Neujahr, zum 1. Hochzeitstag, zu Ostern und und und...
Ich selbst bin Nichtraucherin und mich stört der Gestank. Er geht zwar immer zum Rauchen auf den Balkon, da hat er eine Kaffeedose stehen (die nenne ich immer "seine Urne"), wo er die Stinkestummel drin verstaut - aber wenn er reinkommt zieht er eine ganze Wolke hinter sich her durch die Wohnung! Seine Kleidung stinkt danach, sein Atem und das ganze Zimmer in dem er sich befindet.
Aber am schlimmsten finde ich, wenn er so stinkt und unser Baby auf dem Arm hält. Er ist nicht nur ein schlechtes Vorbild für unser Kind, sondern er atmet das Baby mit dem stinkigen Gift-Atem an!
Da er selber Arzt ist, sollte er wohl wissen wie schädlich das ist, dass er seine Gefäße runiniert, der Herzinfarkt nicht lange auf sich warten läßt, die Lunge kaputt geht und er die Wahrscheinlichkeit an Krebs zu erkranken um ein vielfaches erhöht (Mundbodenkarzinom, Lungenkrebs, usw). Sogar sein Vater (der übrigens auch raucht) hatte bereits einen Herzinfarkt und ein Nierenzellkarzinom und raucht immer noch weiter. Ich verstehe soviel Dummheit nicht! Sein Vater ist ohnehin nicht der hellste, zu ihm paßt das Gerauche auch. Aber mein Mann ist ja intelligent und sollte es besser wissen!

Immer wieder und wieder verspricht mir mein Mann, mit dem Rauchen aufzuhören, lügt mich wieder und wieder an "Das ist meine allerletzte Schachtel" "ich gehe nur schnell nach der Post schauen" "Morgen höre ich auf"
Ich empfinde das auch als sehr großen Vertrauensbruch, weil es ihm egal ist wie es mir dabei geht. Und ich denke, ich bin es ihm nicht wert mit dem Rauchen aufzuhören und das Kind ist es ihm nicht wert und er selber ist es sich nicht wert...
Noch ist er jung und hat schöne Haut, aber seine Haur beginnt sich schon langsam zu verändern - das stelle ich in letzter Zeit immer häufiger fest. In wenigen Jahren sieht seine Haut so aus wie die von seinem Vater, wie vergilbtes altes Leder - und dann kann er das nicht mehr rückgängig machen. An seinen Zähnen sieht man die Spuren auch schon ganz deutlich. Dabei ist er sonst so eitel... ich verstehe das nicht!
Es ist darüber hinaus eine Geldverschwendung ohne Ende, wenn er jede 5 Euro pro Packung auf ein Konto fürs Baby einzahlen würde, wäre das Geld super angelegt. So verpafft er alles in die Luft und weg ist es! Schon alleine was man davon an Unmengen von Spielsachen und nützlichen Dingen kaufen könnte. Unser Baby ist mein absoluter Lebensmittelpunkt, ich würde alles für das Baby tun und gebe nur noch Geld fürs Baby aus anstatt für mich weil mir das tausendmal mehr Freude macht als etwas für mich selbst zu kaufen. Umso mehr verstehe ich nicht, wei man so einen Scheiß kaufen kann und solche Unmengen an Geld in die Luft verpaffen kann - da bleibt nachher nicht von übrig außer Teer in der Lunge und in den Gefäßen, Arsen im Körper und ein erhöhtes Karzinomrisiko.

Mich macht das alles total fertig, zum einen weil ich ihn liebe und dieser Selbstzerstörung hilflos zusehen muss. Zum anderen weil er mich immer wieder anlügt und leere Versprechungen macht und ich bei ihm wie gegen eine Wand rede. Und am meisten macht mich das Gerauche fertig wegen des Babys - ich könnte echt heulen wenn er es mit dem Zigaretten-Atem anatmet!

Mein Mann ist so einer, der Weiterrauchen wird bis er im Sarg liegt und das wird nicht mehr lange dauern wenn er so weiter macht.
Mich belastet das ENORM und mich macht es jeden Tag traurig und ich kann mit iohm noch nichtmal mehr drüber reden, weil er immer abblockt und gleich wütend wird. Ihm gehen die Zigaretten wohl über seine Ehe und über sein Kind.

Ich verstehe Dich total, kenne das Gefühl der Enttäuschung und Hilflosigkeit und Wut - aber wie Du damit umgehen kannst, das kann ich Dir auch nicht sagen, denn ich kann mit der Situation auch nicht umgehen.

Trotzdem alles Liebe und erzähl wenn es was neues gibt bei Dir.
Viel Glück!

M.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen