Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen

Mein Mann hat keine Lust

2. Dezember 2011 um 16:38 Letzte Antwort: 14. Mai 2012 um 18:32

Ich bin seit mittlerweile neun Jahren verheiratet und wir hatten nie wirklich viel Sex. Aber seit der 2. Schwangerschaft (2006) habe ich wirklich ein Problem damit! Mein Mann interessiert sich anscheinend überhaupt nicht für Sex. Ich habe viel, viel probiert, wir hatten Gespräche, ich habe ihm erklärt, wie ich mich fühle, habe ihn nach Gründen gefragt - aber es hilft alles nichts. Von ihm aus kommt überhaupt NICHTS. Wenn ich lange genug "gebettelt" oder ihm damit in den Ohren gelegen habe, "erbarmt" er sich, aber ich habe das Gefühl, es ist nur, damit er wieder seine Ruhe hat. Im Mai - als letzte Chance - haben wir einen "Vertrag" gemacht. Er durfte sagen, wie viel Sex er sich vorstellen kann und kam auf 2x im Monat. Gehalten hat er es schon im ersten Monat nicht, naja und jetzt sind 7 Monate ohne Sex vergangen, was ihn anscheinend aber nicht stört. Im Gegenteil, wenn ich ihn darauf aufmerksam mache, stellt er mich als Sexmonster dar! Dabei ist es doch wohl normal, wenn man in einer Ehe gerne regelmäßig und ab und an mal Sex haben möchte. Nach einem Gespräch gestern, meinte er, ich solle halt netter zu ihm sein. Also schiebt er die Schuld schon wieder auf mich! Wir haben zwei Kinder und ich bin ein recht konservativer Mensch, deshalb werde ich mich wohl nicht von ihm trennen. Aber so zu leben, quasi um Liebe betteln zu müssen und dann noch als Schuldige dazustehen, gefällt mir auch nicht wirklich...

Mehr lesen

9. Dezember 2011 um 19:11

Das kenne ich!!!
Hallo Du Ärmste!
Genau das gleiche Problem habe ich fast 20 Jahre mitgemacht.Bei Kindern trennt es sich nicht so leicht und irgendwie habe ich noch auf ein Wunder gehofft.
Wenn ich mit meinem Nochmann gestritten habe,dann ging es nur um eins.Für mich ist Sex so wichtig,wie das Salz in der Suppe.
Ich konnte mich zuletzt nicht mehr daran erinnern,wann wir das letzte Mal Sex hatten.Ich habe jahrelang alles versucht.Im Guten wie im Bösen.Es ging mir alles durch den Kopf,was sein Problem wohl wäre.Ich riet ihm zu einer Therapie,Hormonspiegelkontroll e,dachte er betrügt mich,oder ich bin nicht attraktiv genug.Ich habe Trost in meinen Hobbies gesucht und dann hatte ich die Nase endgültig voll.Ich habe ihn total besoffen gemacht und ihn ausgequetscht.Und siehe da er kam raus mit der Sprache.
Er hat kein Verlangen nach Sex.Wenn er stattfand,war es wohl schön für ihn und er ist auch gekommen,aber er kann auch ohne und brauch ihn nicht.
Nach dem ersten Schock meinerseits ,sagte er ,er hält sich für total normal und möchte nicht zum Arzt.
Von dem Tag an war die Liebe und er für mich gestorben.
Jetzt war mir klar ,er ändert sich nicht.
Da ich meine große Jugendliebe nicht vergessen konnte,er hatte immer Lust auf Sex,habe ich mich auf die Suche gemacht.
Und das Schicksal hat uns Beiden eine zweite Chance gegeben.
Was ich Dir damit sagen will,verzichte nicht auf die schönste Sache der Welt,nur weil Du den Falschen geheiratet hast.
Höre auf Dein Herz,liebe das Leben und die Liebe.Warte nicht auf Wunder .Sieh nach vorn und niemals zurück.Denn dieses Leben lebst nur Du.
Glaube mir ,ich habe all das auch mitgemacht.
Ich gehe davon aus,das mein Ex zu wenig Testosteron im Blut hat.Ich habe es mal gegooglt.So wie es Männer gibt,die zuviel davon haben,gibt es auch die,bei denen es mangelt.

Schöne Grüße
Rosi1568

Gefällt mir

13. Dezember 2011 um 23:41

Oh weh...
da will ich was schreiben und lese hier schon den groben teil und auch eure antworten. das gefällt mir irgendwie garnicht. im großen und ganzen ist es die gleiche geschichte wie oben; nur das ich nicht denke das es bei ihm im blut liegt - er wird einfach nur älter. wir haben uns vor 16 (!) jahren kennengelernt und haben einen altersunterschied von 15 jahren. schon während der ersten schwangerschaft wollte/konnte er nicht; bei der zweiten nach 10 jahren ging das gleiche wieder von vorne los. dann -da wir beide keine kinder mehr wollen- hat er von sich aus die sterilisation bei sich vorgenommen - da sollte man doch meinen er habe noch interesse an der sache?! aber nein, wochen und monate ohne interesse und wenn ich an ihn ranrücke dann heißt es bestenfalls noch es gehe nicht auf knopfdruck... wochenlanges warten auf seinen ersten schritt bringt aber auch nichts. und wenn ich mir die anderen antworten so druchlese vorab einige antworten drauf: ja, kurzfristig gesehen ist selbstbefriedigung eine lösung. aber wenn er dabei nebendran liegt und sich wegdreht (weil er ja schon eingeschlafen war und es garnicht richtig mitgekriegt hat) oder einfach garnicht reagiert; dann folgen nach einiger zeit die tränen nach der "erlösung". haben früher ein recht erfülltes sexleben gehabt und auch einige intensive erfahrungen gesammelt die uns einander tief verbunden haben - auch das ist eine seite die mir nun seehr fehlt. habe das gefühl das unsere seelenverwandtschaft verloren geht und das tut sooo weh. gesagt habe ich ihm das auch schon, aber er hört zwar zu - antwortet aber nicht. und wenn doch, dann sagt er immer nur das er mich verstehen kann aber er nicht ändern kann das er einfach kein bedürfnis mehr danach habe. er werde halt älter ( nun ja, in ein paar tagen 47 - da gehört man doch noch nicht ins altersheim?!). habe tatsächlich schon ein paar mal über trennung nachgedacht aber es sind nicht nur die kinder die mich halten - ich liebe immer noch das, was ich in ihm sehe und weiß, das es mal da war. und habe die hoffnung, es kommt zurück. und in einigen guten momenten ist es auch fast wie früher - aber sie werden immer weniger - was definitiv an mir liegt. denn ich bin seit langem verletzt und unglücklich und ziehe mich deshalb emotional immer mehr zurück. er will kuscheln und ich "lasse" ihn, aber es tut mir fast schon weh weil er "nur" das will und mir eine wichtige seite meiner persönlichkeit nimmt indem ich mit ihm nicht (mehr) ausleben kann was in mir steckt. weiß einfach nicht weiter. deshalb werde ich zu einem menschen den ich nicht ausstehen kann und der anfängt, ihn und alle drumrum zu vergraulen weil ich nurnoch meine ruhe haben will. bin total ausgepauert und habe leider auch niemanden mit dem ich darüber reden könnte. bislang habe ich das auch nie vermisst aber jetzt kann ich einfach nichtmehr. hoffe, das ich mir das mal von der seele schreiben konnte hilft schon ein wenig auch wenn ich angst habe das ich den text irgendwann mal so von jemand anderem lesen würde und mir als erstes einfällt: trenne dich, auch wenn es noch so hart scheint. nur dazu bin ich einfach (oh gott, noch?) nicht bereit...

Gefällt mir

14. Dezember 2011 um 8:32

Ohne Kinder trennt es sich leichter...
Mit Kinder fühlt man sich als Gefangene in einer langweiligen Ehe.
Aber kann es sein,das Dein Mann erst nach der Sterilisation so geworden ist?
Auch wenn er es so wollte,hast Du Dich mal gefragt ,ob er sich jetzt nicht mehr als "richtiger" Mann fühlt?
Kann doch sein und er mag jetzt nicht darüber reden.
An seinem Alter wird es wohl kaum liegen.Sicher ändert sich auch beim Mann der Hormonspiegel,aber bitte mach mir keine Angst ,mein Freund ist genauso alt.

Ich kann Dich so gut verstehen,nur das mein bald Ex-Mann,nie richtig Lust auf Sex hatte,was bei Euch ja nicht so ist.
Sich selbst zu befriedigen ist keine dauerhafte Lösung.
Wenn Du Deinen Mann noch liebst ist Trennung noch nicht die Lösung Deiner Probleme.
Wenn Du aber sagst,ohne Kinder wäre ich längst weg,dann tu es auch.
Kinder leiden ohne Zweifel,an der Trennung der Eltern.
Doch sie spüren auch,das in der Ehe etwas nicht stimmt.
Du schreibst,das Du Dich verändert hast und das ist ganz normal,denn Du vermisst den Sex und Kuscheln reicht nicht.
Es ist schön,das es solche Foren gibt,wo man sich austauschen kann,nicht jeder hat eine beste Freundin,die einem zuhört,aber es nicht versteht,weil sie es ja nicht so kennt oder erlebt hat.
Rede mit Deinem Mann,versuch zu ergründen,woran es liegt und welche Lösung er für Euer Problem sieht.
Macht eine Ehetherapie oder so.
Aber nimm es nicht so hin.
Es ist Dein Leben, Du bist eine Frau ,Du hast Gefühle und ganz natürliches Verlangen nach Sex.
Ich habe den Absprung aus meiner Ehe geschaft.Klar ich habe Unterstützung durch meinen Freund,allein hätte ich länger gebraucht.
Jetzt möchte ich versuchen anderen Frauen Mut zu machen.
Liebe Grüße
Rosi1568

Gefällt mir

14. Dezember 2011 um 10:02

Erzähl mir mehr
Hallo ich habe einen Beitrag gelesen und ich verstehe dich nur zu gut. Wie war es denn am Anfang eurer Beziehung und vor den Kindern? Entschuldige das ich das schreibe: aber war es da so richtig geil?
So zu leben ist wirklich die Hölle. Ich glaube so entstehen Seitensprünge: da kommt endlich mal jemand der dich begehrt und der dir zu spüren gibt, dass du eine Frau bist.

Gefällt mir

14. Dezember 2011 um 19:04

Ihm etwas zum Erobern geben
Ich habe heute erst einen Beitrag zur gleichen Problematik verfasst...Tipps kann ich kaum welche geben, da ich selber traurig und verunsichert bin was meinen Partner betrifft. Ich weiß nur, dass ich für meine Teil zu sehr auf meinen Partner fixiert bin und ihn das eventuell abtörnt (das meinte ich aus einer heutigen Unterhaltung rauszuhören). Ich habe mir nun vorgenommen, mich etwas von ihm zu distanzieren, indem ich mich mehr auf meine Interessen, Job, Freunde etc. konzentriere und mir Gutes tue (mich schick mache, auch mal wieder flirte).

Ich habe mal die Erfahrung gemacht, dass ich dann wieder begehrenswerter werde, vielleicht auch weil ich dann"nicht so leicht zu haben bin." Und was das Beste daran ist: Ich selbst fühle mich dann auch besser, denn ich fühle mich nicht so abhängig von ihm und seiner Zuneigung und Begierde. Die Probleme verletzen mich nciht mehr so sehr. Ich habe dann eigene Dinge, die mir wichtig sind und bekomme da Bestätigung. Und oft renken sich so die Dinge von selbst wieder ein. Soll er doch etwas zum Erobern haben. Unsere Lust wird dann zwar nicht sofort gestillt, aber was soll's. Erzwingen kann man nichts und ich glaube mit Reden erreicht man bei Männern oft das Gegenteil von dem, was man sich wünscht. Dann fühlen sie sich unter Druck gesetzt.

Also, mach es ihm nicht so einfach. Warte, bis er auf dich zukommt (auch wenn es schwer fällt) und tue so als wäre es dir egal. Sei trotzdem weiter nett zu ihm aber sei etwas unverbindlicher. cooler, eher wie ein Kumpel. Und hab auch mal keine Zeit für ihn

Liebe Grüße,

Paula

Gefällt mir

14. Dezember 2011 um 19:08

P.S.
P.S: Ich weiß, wie verletzend es sein kann abgewiesen zu werden. Aber ich finde langsam wir Frauen sollten unseren Stolz haben und unser Ding machen. Ach ja, was auch manchmal hilft..ihm nicht das Gefühl zu geben er wäre der einzige Mann, den du attraktiv findest. Das habe ich immer gemacht, ihm Komplimente gemacht und gesagt wie toll ich ihn und den Sex mit ihm finde. Gebracht hat es wenig. Ab und zu kan man das machen, aber sie sollen nicht das Gefühl haben sie hätten einen zu 100% in der Tasche und müssten sich keine Mühe mehr geben.

Gefällt mir

14. Dezember 2011 um 20:03
In Antwort auf placid_12867517

P.S.
P.S: Ich weiß, wie verletzend es sein kann abgewiesen zu werden. Aber ich finde langsam wir Frauen sollten unseren Stolz haben und unser Ding machen. Ach ja, was auch manchmal hilft..ihm nicht das Gefühl zu geben er wäre der einzige Mann, den du attraktiv findest. Das habe ich immer gemacht, ihm Komplimente gemacht und gesagt wie toll ich ihn und den Sex mit ihm finde. Gebracht hat es wenig. Ab und zu kan man das machen, aber sie sollen nicht das Gefühl haben sie hätten einen zu 100% in der Tasche und müssten sich keine Mühe mehr geben.

Ich glaub es ist anders
Hallo liebe Vorschreiberin, ich glaube jedoch bei mir oder anderen ist es anders. Ich bin eine Selbstbewusste Frau und ja ich bekomme meine Bestätigung von meinem Umfeld - jedoch liegt es doch nicht an UNS (ich meine uns Frauen) - das dürfen wir uns erst garnicht einreden! Es liegt an den Partnern. Ich liebe ihn aber ich finde es ziemlich egoistisch uns selbst gegenüber, immer nur zu sehen, dass alles funktioniert! Wir müssen aufhören die Fehler bei UNS zu suchen.
Kann es nicht an einer hormonellen Fehlfunktion liegen???

Gefällt mir

14. Dezember 2011 um 20:44
In Antwort auf marcio_11865197

Ich glaub es ist anders
Hallo liebe Vorschreiberin, ich glaube jedoch bei mir oder anderen ist es anders. Ich bin eine Selbstbewusste Frau und ja ich bekomme meine Bestätigung von meinem Umfeld - jedoch liegt es doch nicht an UNS (ich meine uns Frauen) - das dürfen wir uns erst garnicht einreden! Es liegt an den Partnern. Ich liebe ihn aber ich finde es ziemlich egoistisch uns selbst gegenüber, immer nur zu sehen, dass alles funktioniert! Wir müssen aufhören die Fehler bei UNS zu suchen.
Kann es nicht an einer hormonellen Fehlfunktion liegen???

Ja schon
Hi,

du hast schon recht. Natürlich sollten wir nicht nur die Gründe bei uns suchen, und ich weiß auch nicht, inwieweit man überhaupt verallgemeinern kann. Ich wollte nur darstellen, wie ich es erlebt habe. Und ich dachte mein Ansatz wäre eine Möglichkeit, dass wir als Frauen zu mehr Stärke finden. Das heisst nicht, dass man sich auf Dauer mit derartigen Zuständen abfinden und alles hinnehmen sollte. Das sollte man sicher nicht. Das werde auch ich nicht. Oder dass man sich verbiegen sollte.

Ich meinte einfach nur, dass wir unser Wohlbefinden nicht zu sehr von den Männern abhängig machen sollen. Und klar sollte man in verschiedene Richtungen denken. Der eine z.b. hat Stress oder Depressionen...es kommt sicher auch darauf an wie die Beziehung insgesamt läuft...Ist schon alles nicht so einfach, soviel steht wohl fest

Gefällt mir

16. Dezember 2011 um 19:08

Hi jetzt bin ich Baff
Hallo war eigentlich auf der suche nach gleichgesinten (sexfrustrierten Männer) die eventuell eine lösung für mich haben. Aber irgentwie stimmt wohl meine Weltvorstellung nicht, dachte nur wir Männer haben DAS Problem aber ich finde kein akktuelles forum über dieses Thema.
Bin jetzt mit meiner Frau 8 Jahre zusammen haben dieses Jahr geheiratet und seit 15 Okt. Eltern einer süssen Tochter.
Unser Sexleben naja die ersten 2Jahre höstens 2x im Monat dann nahm es ab 1x im Monat und jetzt nach der Geburt was soll ich sagen (es ist normal das der sex nach der Geburt eines Kindes weninger wird).Einzig nach der ersten fehlgeburt als der Arzt der kinderwunschklinik sagte ja da müssen sie schon alle zwei Tage wenn der Eisprung beforsteht wollte sie von heute auf morgen von 0 auf 100.Das war aber kein sex aus Leidenschaft o. Liebe, sondern ich will ein Kind.Erklärt mir das mal.



Gefällt mir

16. Dezember 2011 um 19:47
In Antwort auf hope_11968159

Hi jetzt bin ich Baff
Hallo war eigentlich auf der suche nach gleichgesinten (sexfrustrierten Männer) die eventuell eine lösung für mich haben. Aber irgentwie stimmt wohl meine Weltvorstellung nicht, dachte nur wir Männer haben DAS Problem aber ich finde kein akktuelles forum über dieses Thema.
Bin jetzt mit meiner Frau 8 Jahre zusammen haben dieses Jahr geheiratet und seit 15 Okt. Eltern einer süssen Tochter.
Unser Sexleben naja die ersten 2Jahre höstens 2x im Monat dann nahm es ab 1x im Monat und jetzt nach der Geburt was soll ich sagen (es ist normal das der sex nach der Geburt eines Kindes weninger wird).Einzig nach der ersten fehlgeburt als der Arzt der kinderwunschklinik sagte ja da müssen sie schon alle zwei Tage wenn der Eisprung beforsteht wollte sie von heute auf morgen von 0 auf 100.Das war aber kein sex aus Leidenschaft o. Liebe, sondern ich will ein Kind.Erklärt mir das mal.



Ja
Ich kann dir das leider nicht erklären, aber vielleicht hilft es dir schonmal ein wenig zu wissen, dass andere auch unter sowas leiden. Und genau wie du schreibst, es geht auch um Liebe und Leidenschaft, das Gefühl des Begehrt-Werdens, das Gefühl, diese eine Person zu sein, die der andere begehrt.

Tja und richtig erniedrigend wird es, wenn sich der Partner mit Pornos allein vergnügt, aber keine Lust auf dich hat. Das ist richtig "aubauend", glaub mir.



Gefällt mir

23. Dezember 2011 um 21:29

Auch andere Mütter haben schöne Söhne - worauf wartest Du?
Du schreibst, daß Ihr schon vor der Ehe nicht viel Sex hattet ( und gigantisch war er wohl auch nicht, sonst hättest Du es erwähnt) - was hast Du denn dann erwartet??? Daß Dein Mann nach Schwangerschaften ( die uns Frauen leider nicht unbedingt attraktiver machen), der Routine des Alltags und der Gewöhnung nun plötzlich zum Liebhaber der Nation mutiert??? So dumm kann frau doch gar nicht sein!

Du solltest auch Dich mal entscheiden, was Du eigentlich willst - am Anfang Deines Posts beklagst Du Dich, daß Du nicht genügend Sex bekommst - am Ende schreibst Du, Du müßtest um Liebe betteln. Was willst Du denn nun??? Richtig geilen Sex oder eben doch lieber Liebe??? Das eine hat mit dem anderen nicht unbedingt viel gemein - das sollte eine Frau in Deinem Alter eigentlich wissen.

Wenn Dir der Sex zu wenig ist, dann hole ihn Dir, wo er zu bekommen ist - andere Männer haben lustlose Frauen und freuen sich sehr, wenn eine Frau Sex genauso mag und braucht.

Wenn Du Liebe willst - dann wird es schwieriger - dann solltest Du Dir überlegen, ob Du dafür den richitgen Mann geheiratet hast oder Dich gegebenenfalls schleunigst neu orientieren.

Liebe und Sex - das wirst Du zumindest bei Deinem jetzigen Ehemann wohl kaum kriegen.

Und eines kann ich Dir versichern: Dein Mann wird sich seinen Sex schon da holen, wo er ihn benötigt - nur eben nicht mit dem Druck, den Du auf ihn ausübst. Da, wo die Frauen nicht zu müde sind vom Wäsche waschen, sie nicht nach Waschpulver sondern nach Chanel Nr 5 riechen - und zwar immer - jeden Tag, IMMER gut gestylt und geschminkt sind und nicht nach Bohnerwachs und Essen riechen - das ist die Realität.

Willst Du den Kampf dennoch aufnehmen - dann poliere Dein Äußeres auf, ( keine Hosen, keine Schuhe mit Gummisohlen sondern High Heels, schicke Frisur, Makeup, Dessous....) und frage ihn vor allem mal nach seinen erotischen Vorlieben - da erwartet Dich vielleicht auch noch die eine oder andere Überraschung.

Viel Glück und wenn Du mehr wissen möchtest - bitte gern - jederzeit per PN

Liebe GRüße

Nordfrau

Gefällt mir

9. Mai 2012 um 11:25

Willkommen im Club
Hi,
möchte ein Feetback geben..
Du hast vollkommen recht !!! Bin seit 09 verheiratet und es ist soooo langweilig geworden. Mein Mann hat keine lust auf Sex. Am Anfang war er nicht so, da haben wir überall wo es möglich war, und jetzt ! Verstehe ich nicht. Hab schon alles versucht, nix kommt. Ubd ich gehe bestimmt nicht ins Kloster. Hab mich jetzt bei Joy angemeldet mal sehen was da so kommt. Allerdings hab ich Angst das ich an so einem Klammeraffen gerate Hast du einen Tip ?
Will auf gar keinen Fall das es rauskommt !!! Und verlieben in einen anderen ? tja, NO RISK NO FUN. (so lange er nichts "festes" will.

lieben Gruß
rapunzel188

Gefällt mir

12. Mai 2012 um 15:17

Oh
Das kann ich irgendwie nicht glauben was ich da lese. Sagt man nicht immer das eigentlich die Männer immer "wollen"?
Ich mein, mir geht es momentan auch so, nur das Sie schon seit Monaten nicht will.
Ich mein, ich brauche nicht täglich Sex, aber so einmal in der Woche wäre schon schön....

LG und ein schönes WE

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 15:02
In Antwort auf engin_12245235

Oh
Das kann ich irgendwie nicht glauben was ich da lese. Sagt man nicht immer das eigentlich die Männer immer "wollen"?
Ich mein, mir geht es momentan auch so, nur das Sie schon seit Monaten nicht will.
Ich mein, ich brauche nicht täglich Sex, aber so einmal in der Woche wäre schon schön....

LG und ein schönes WE

Du Ärmster
Warum soll es dir besser gehen als mir !?
Wenn es wenigstens 1mal die Woche wäre...
Du darfst seit Monaten nicht ??? - Auch voll krass.
Ich bin nun im Club angemeldet und mal sehen was da so kommt!
Vielleicht sieht man sich ja mal..
Mach das Beste daraus, ohne Gewissensbisse.
lg, rapunzel

Gefällt mir

14. Mai 2012 um 18:32

Oh man das hätte ich nie Gedacht
Es fing bei meinen mann auch so an das er auf ein mal wohl nicht wohlte und ich mich glücklich schätzen durfte wenn ich ein mal die woche sex bekamm ob wohl wir am anfang täglich sex hatten und wenn man über legt ich bin grade mal ein jahr mit mein mann zu sammen aber ich ging dann vor 2 monaten auf ihn zu und fragte was mit ihm los sei und er antwortete mir das er nach der arbeit einfach zu müde sei und zu kaput und als ich ihm sagte wie wir uns kennengelernt haben war das mit deiner arbeit aber nicht wenniger und da hattes du immer lust und nun auf ein mal jetzt zu müde und kaput ich habe ihm dann nur gesagt das er von anfang an wusste das ich denn sex brauche und wenn er das nicht endert ich mir dann da für einen anderen suche also gehe würde ich ihm fremd gehn und das ich das auch so meine ich liebe ihn sehr aber er wusste wie ich bin und er hatte auch zu anfang immer gesagt das er es gut findet und seit ich ihm das gehdroht hatte gab er mir recht das er sehr nach gelassen habe und es endern würde was dann auch so kamm ich denke mal man sollte auf seine bedürfnisse nach sex nicht verzichten es gibt immer ein weg und sei das man sein patner untreu wird

Gefällt mir