Home / Forum / Fit & Gesund / Mein Mann hat kaum noch Lust auf Sex!

Mein Mann hat kaum noch Lust auf Sex!

14. September 2010 um 9:27

Hi,
ich (29) und mein Mann (29) sind seit 14 Jahren zusammen und haben 2 Kinder. Am angang war noch alles in Ordnung aber seit ca. 8 Jahren haben wir immer weniger Sex. Meist nur wenn es von mir aus geht, das bin ich allerdings schon leid. Bekomme aber auch sehr oft zu hören das er jetzt keine Lust hat und ich in in Ruhe lassen soll.
Vor 1 Jahr habe ich mitbekommen das er Pornos guckt und es sich dabei selbst macht. Ich habe ihn darauf angesprochen und er meinet es hätte nichts mit mir zu tun, er wisse selbst nicht warum er das gemacht hat.
Eigentlich habe ich nichts gegen Pornos und Selbstbefriedigung aber nicht heimlich und alleine und ich blöde Kuh gucke wochenlang in die Röhre.
Ich sehe auch nicht so schlecht aus das es daran liegen könnte. Aber ich zweifle immer mehr an mir selbst, es ist frustend immer darum zu betteln. ich bin es wirklich leid. Habe auch schon so oft versucht mit ihm darüber zu reden, er meinte immer nur das es nicht an mir liege, es wäre doch alles ok. Er liebt mich angeblich auch noch.
Ich habe wirklch schon alles ausprobiert, ich weiß einfach nicht mehr weiter. Er treibt mich irgendwann noch in die Arme eines anderen.
Würde mich freuen wenn sie jemand melden würde der die gleichen Erfahrungen gemacht hat!

Liebe Grüße
giga

Mehr lesen

14. September 2010 um 11:53

Nähe gehört aufjedenfall dazu!
Ich würde nur gerne den Grund für sein Verhalten wissen, aber ich kriege immer nur zu hören er weiß nicht warum.
Eine Beziehung ohne Sex ist keine Beziehung.
Bei und ist sonst alles ok, das einzige was bei uns nicht ok ist ist das Sexleben.
Ich fühle mich im Moment wie der letzte Dreck, wenn man ständig abgeleht wird. Aber sich selbst machen und Pornos gucken das kann er!
Es ist auch nicht so das ich bieder bin, ich bin fast für jeden Scheiß zu haben.
Ich habe wirklich keine Ahnung wo das noch hinführen soll.
Wäre schon wenn mal jemand der das schon durchgemacht hat sich meldet und berichtet wie es bei ihm gelaufen ist.

Liebe Grüße
giga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2010 um 18:57
In Antwort auf lucia_12300574

Nähe gehört aufjedenfall dazu!
Ich würde nur gerne den Grund für sein Verhalten wissen, aber ich kriege immer nur zu hören er weiß nicht warum.
Eine Beziehung ohne Sex ist keine Beziehung.
Bei und ist sonst alles ok, das einzige was bei uns nicht ok ist ist das Sexleben.
Ich fühle mich im Moment wie der letzte Dreck, wenn man ständig abgeleht wird. Aber sich selbst machen und Pornos gucken das kann er!
Es ist auch nicht so das ich bieder bin, ich bin fast für jeden Scheiß zu haben.
Ich habe wirklich keine Ahnung wo das noch hinführen soll.
Wäre schon wenn mal jemand der das schon durchgemacht hat sich meldet und berichtet wie es bei ihm gelaufen ist.

Liebe Grüße
giga

Ich habe ihn betrogen
Er schaute keine Pornos und machte es sich auch nicht selber (also nicht so das ich es mitbekommen hätte). Aber er wollte einfach sehr selten. Ca. einmal in der Woche. Ich hätte am liebsten täglich Sex. Dann lernte ich zufällig einen ganz jungen Mann kennen (war 5 Jahre jünger als ich) den ich sehr hübsch fand. Normal wäre da sicher nichts gelaufen, da ich meinen Freund wirklich sehr geliebt habe, aber da ich sexuell so unbefriedigt war und mich vor allem (wie du auch schreibst und das ist eine ganz normale Reaktion) wie der letzte Dreck gefühlt habe, wenn man immer abgelehnt wird, hat sich da dann natürlich mit dem jungen Mann was ergeben. Ich habe lange versucht mich dagegen zu wehren und es dauerte sehr lange bis ich mit dem geschlafen habe, weil ich immer dachte, vielleicht wird das ja mit meinem Freund noch besser, doch dem war nicht so. Wenn ich das Thema sex angesprochen habe, reagierte er sofort total ablehnend. Er verträgt absolut null Kritik. Irgendwann war es mir dann einfach egal und ich habe mit dem anderen geschlafen. Es war auch so, das der junge Mann damals erst 20 war und mir erzählte, das er kaum Erfahrung mit Frauen hat und schon lange keinen Sex mehr hatte und wie hübsch und attraktiv er mich nicht findet. Ich konnte einfach dann nicht mehr widerstehen. Ich weiß nicht was du machen könntest. Laß dich jedenfalls nicht erwischen falls du dich betrügst. Meiner ist irgendwann mißtrauisch geworden und hat meine Mails gelesen und ist so dahinter gekommen. Danach war Schluß. Betrug ist halt auch nicht in Ordnung. Aber mir war es damals dann echt schon egal, ich sah nicht ein, warum ich mich ständig ablehnen lassen sollte, wo es da jemanden gab, der mich so sehr begehrte. Was sicher nicht in Ordnung war, war die Tatsache, das es sein Bruder war. Die beiden haben sich bis zum heutigen Tag böse zerstritten und sich sogar deshalb geschlagen und einer hat dem anderen die Nase gebrochen. Aber für die gebrochene Nase kann ich ja nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2010 um 23:03
In Antwort auf lucia_12300574

Nähe gehört aufjedenfall dazu!
Ich würde nur gerne den Grund für sein Verhalten wissen, aber ich kriege immer nur zu hören er weiß nicht warum.
Eine Beziehung ohne Sex ist keine Beziehung.
Bei und ist sonst alles ok, das einzige was bei uns nicht ok ist ist das Sexleben.
Ich fühle mich im Moment wie der letzte Dreck, wenn man ständig abgeleht wird. Aber sich selbst machen und Pornos gucken das kann er!
Es ist auch nicht so das ich bieder bin, ich bin fast für jeden Scheiß zu haben.
Ich habe wirklich keine Ahnung wo das noch hinführen soll.
Wäre schon wenn mal jemand der das schon durchgemacht hat sich meldet und berichtet wie es bei ihm gelaufen ist.

Liebe Grüße
giga

Hi Giga,
Du wolltest Erfahrungen anderer hören. Also gut: Ich habe es genauso erlebt wie Du jetzt. Mein Mann hatte schon immer seltener Lust als ich und dann wurde es schleichend immer weniger, bis fast nichts mehr lief. Ich wurde ständig vertröstet, so nach dem Motto: Wir haben ja bald Wochenende... (an dem dann auch wieder nichts lief oder wenn ja, dann nur auf mein massives Drängen, was ich irgendwann sowas von leid war). Es ist wirklich schlimm, dauernd abgewiesen zu werden oder eben halt zu spüren, dass der Partner einfach nicht viel Interesse an der Sache hat. Da half nichts - keine heiße Unterwäsche, keine unterschwellige Anmache, nicht mal die richtig massive Anmache - einfach zum Verzweifeln. Ich habe jahrlang auf ihn eingeredet, dass sich was ändern muss, dass ich es nicht mehr ertragen kann, ohne Sex oder mit nur ganz wenig, dass er unsere Liebe damit zerstört usw. Anfangs reagierte er bestürzt auf solche Vorwürfe, später wurde er immer dickfelliger. Ich habe alles versucht, von weinen, bis toben, von Reden und Verständnis, Hilfe anbieten bis Schreien - völlig ergebnislos. Habe immer nur gehört, dass es mit mir nichts zu tun hat, dass er halt so ist und dass er mich doch über alles liebt. Ja, verdammt noch mal, wenn er mich liebt, warum fasst er mich nicht an? 14 Tage Urlaub im Süden und kein einziges Mal Sex!
Irgendwann hab ich es nicht mehr ausgehalten und habe mich in einem Internetportal für Seitensprünge angemeldet. Ich wollte einfach wissen, ob ich noch Chancen habe, mein Selbstwertgefühl war völlig im Keller.
Tja, dort habe ich die Liebe meines Lebens getroffen, so unglaublich das klingt. Wir haben uns beim ersten Treffen Hals über Kopf in einander verliebt und wir sind jetzt schon 2 Jahre glücklich.
Mit meinem Mann lebe ich noch zusammen, wenn ich mal da bin, meist bin ich bei meinem Freund, der sich für mich von seiner Frau getrennt hat. Mein Mann ist jetzt ein guter Freund für mich und ich lasse ihn nicht im Stich, weil er einiges älter ist und sich das Alleinleben nicht zutraut.
Die Beziehung zu ihm war jedenfalls nicht mehr zu retten. Irgendwann entsteht so eine Mauer zwischen zwei Menschen, wenn der Sex fehlt, dass man nicht mehr zu einander finden kann.
Mit meinem Mann konnte ich das Problem nicht klären, er wollte nicht reden, wollte keine Hilfe annehmen, keinen Urologen, keinen Psychologen, keine Eheberatung.
Tja, das hat er nun davon, so leid es mir tut. Ich bin noch zu jung, um so ein Leben zu führen. Ich habe ihn noch lieb, aber meine partnerschaftliche Liebe zu ihm hat er zerstört. Sex bindet zwei Menschen aneinander und wenn der fehlt, dann geht alles den Bach runter.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2010 um 2:10
In Antwort auf jayne_12347131

Hi Giga,
Du wolltest Erfahrungen anderer hören. Also gut: Ich habe es genauso erlebt wie Du jetzt. Mein Mann hatte schon immer seltener Lust als ich und dann wurde es schleichend immer weniger, bis fast nichts mehr lief. Ich wurde ständig vertröstet, so nach dem Motto: Wir haben ja bald Wochenende... (an dem dann auch wieder nichts lief oder wenn ja, dann nur auf mein massives Drängen, was ich irgendwann sowas von leid war). Es ist wirklich schlimm, dauernd abgewiesen zu werden oder eben halt zu spüren, dass der Partner einfach nicht viel Interesse an der Sache hat. Da half nichts - keine heiße Unterwäsche, keine unterschwellige Anmache, nicht mal die richtig massive Anmache - einfach zum Verzweifeln. Ich habe jahrlang auf ihn eingeredet, dass sich was ändern muss, dass ich es nicht mehr ertragen kann, ohne Sex oder mit nur ganz wenig, dass er unsere Liebe damit zerstört usw. Anfangs reagierte er bestürzt auf solche Vorwürfe, später wurde er immer dickfelliger. Ich habe alles versucht, von weinen, bis toben, von Reden und Verständnis, Hilfe anbieten bis Schreien - völlig ergebnislos. Habe immer nur gehört, dass es mit mir nichts zu tun hat, dass er halt so ist und dass er mich doch über alles liebt. Ja, verdammt noch mal, wenn er mich liebt, warum fasst er mich nicht an? 14 Tage Urlaub im Süden und kein einziges Mal Sex!
Irgendwann hab ich es nicht mehr ausgehalten und habe mich in einem Internetportal für Seitensprünge angemeldet. Ich wollte einfach wissen, ob ich noch Chancen habe, mein Selbstwertgefühl war völlig im Keller.
Tja, dort habe ich die Liebe meines Lebens getroffen, so unglaublich das klingt. Wir haben uns beim ersten Treffen Hals über Kopf in einander verliebt und wir sind jetzt schon 2 Jahre glücklich.
Mit meinem Mann lebe ich noch zusammen, wenn ich mal da bin, meist bin ich bei meinem Freund, der sich für mich von seiner Frau getrennt hat. Mein Mann ist jetzt ein guter Freund für mich und ich lasse ihn nicht im Stich, weil er einiges älter ist und sich das Alleinleben nicht zutraut.
Die Beziehung zu ihm war jedenfalls nicht mehr zu retten. Irgendwann entsteht so eine Mauer zwischen zwei Menschen, wenn der Sex fehlt, dass man nicht mehr zu einander finden kann.
Mit meinem Mann konnte ich das Problem nicht klären, er wollte nicht reden, wollte keine Hilfe annehmen, keinen Urologen, keinen Psychologen, keine Eheberatung.
Tja, das hat er nun davon, so leid es mir tut. Ich bin noch zu jung, um so ein Leben zu führen. Ich habe ihn noch lieb, aber meine partnerschaftliche Liebe zu ihm hat er zerstört. Sex bindet zwei Menschen aneinander und wenn der fehlt, dann geht alles den Bach runter.....

Kann ich nur bestätigen
Sehr interessant und informativ, was ihr hier alle schreibt. Aus "technischen" Gründen keinen Sex mehr haben zu können ist ja eine Sache, aber abgewiesen zu werden aus Lustlosigkeit ist wie ein Schlag ins Gesicht - und das jedes Mal. Fremdgehen ist hier lediglich das Einfordern von Zärtlichkeit, Sinnlichkeit und das Befriedigen von Verlangen. Das gehört zu einer Beziehung einfach dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper