Home / Forum / Fit & Gesund / Mein freund will keine Therapie machen!

Mein freund will keine Therapie machen!

16. Februar 2010 um 0:07 Letzte Antwort: 27. Februar 2010 um 16:39

Ich habe bereits in einem anderen Forum einen Beitrag zu seiner Eifersucht geschrieben udn dort auch sein Alkoholproblem erwähnt. (er betrinkt sich oft so, dass er nciht mehr weiß was er tut, hat sich einmal eine Zahnkrone vor Wut kaputt gebissen, sich seine Brille fast ins Auge gestochen und ähnliches. Er verliert dann dauernd sachen, kann kaum noch laufen geschweige denn sprechen...)
Wir haben uns schon öfter sehr deswegen gestritten, bzw. er war oft sehr ausfallend. hat mich aufs übelste beschimpft und heute ist es komplett ausgeartet: Er hat mcih gewürgt, bis ich dachte ich müsse sterben... Ich dachte wirklich er bringt mich um! Die Nachbarn haben das zum Glück gesehen und die Polizei gerufen! Ich wollte heute einfach nur meine Sachen holen weil cih gehoffz habe er würde dann einmal nachdenken und handeln. er hat mir schon so oft versprochen eine Therapie zu machen, aber es nie gemacht. er behauptet zwar ständig er hätte schon so viele gemacht, aber ich glaube ihm das mittlerweile nicht mehr... er ist krank und er braucht eine Therapie! Und er ist vor allem so krank, weil er nur trinkt. Seit ich ihn kenne (ca. ein halbes Jahr) habe ich ihn drei tage erlebt ohne dass er Alkohol getrunken hat (da war er übrigens unerträglich) aber er trinkt jeden verdammten Tag! Mal mehr mal weniger, aber immer muss er was trinken. Sonst kann er nciht schlafen, sagt er...
Wie kann ich ihn dazu bringen eine Therapie zu machen? Wie kann ich ihm helfen? Mir geht es selbst nciht gut und ich habe verdammt viel um die Ohren zur Zeit und durch diese Sache wird alles nur noch schlimmer...

Was soll ich tun und was kann ich tun? Kann ich ihn einweisen lassen? Wohl kaum oder? kann ich dort hin gehen und mit denen dort ein Gespräch führen, dass sie ihn einladen?

Bitte helft mir! Es macht mich kaputt!

Mehr lesen

16. Februar 2010 um 14:18

Du mußt ihn verlassen!
Es bringt nix.... er wird sich nie ändern, solange du es von ihm erwartrst.
Er ist ein Alkoholiker! Dass einzige was in seinem Leben zählt ist seine Sucht!
Warum tust du dir das an???
Willst du so lange warten bis er dich krankenhausreif prügelt?
Wach endlich auf!
Ihm ist nur noch zu retten wenn er eine Therapie macht. Und die muß er selber wollen. So lange wie er nicht will, wird sich nichts ändern, es wird höstens schlimmer!
Du tust und machst und gibst dich für so ein Kerl auf?
Und er behandelt dich wie Scheiße?
Hast du das verdient? Willst du das ? Stehst du auf sowas ?
Denke wohl nicht!
Verlasse ihn!!!!!
LG Sonnka

Gefällt mir
24. Februar 2010 um 19:25

Co-Abhängigkeit
Abhängige brauchen einen Partner, den sie für ihre Abhängigkeit verantwortlich machen können.

Am besten kannst du deinem Partner helfen, in dem du ihn verlässt und mit seinen Problemen alleine lässt.

Das hört sich zwar hart an, aber vorher wird er es nicht anpacken.

Er ist bereits jetzt ordentlich Alkoholabhängig und mit seiner Uneinsichtigkeit könnte es noch eine Weile dauern, bis er einsieht, dass es so ist.

In seinem Stadium wird er immer Alkoholiker bleiben. Vielleicht trocken, aber die Abhängigkeit wird bleiben.

Wenn er nach einer Therapie jemals wieder Alkohol trinken würde, würde es wieder ausarten. Das ist leider Tatsache; man kann sich nicht vorstellen, wie stark eine Sucht sein kann, wenn man nicht selbst süchtig ist.

Das einzige, was ihm helfen kann, ist richtig heftig auf die Schnauze zu fallen und sich eingestehen zu müssen, dass er Alkoholabhängig ist.
Dann kann der zweite Schritt folgen: Die Entgiftung.
Danach üblicherweise eine Langzeittherapie, denn fast jeder trinkt nach der Entgiftung weiter.

Viel Glück!

Gefällt mir
26. Februar 2010 um 18:25

...
Leider kannst du gar nichts tun. Du kannst ihn nicht zwingen und da du kein Verwandter bist wirst du ihn auch nicht einweisen lassen können. Das kann sowieso nur passieren, wenn es ausserordentliche Situationen sind.
Versuche ihn zu vergessen, auch wenn es hart ist. Er tut dir nicht gut. Du hast dein eigenes Leben. Vielleicht rüttelt ihn das auf und er trifft selbst irgendwann die Entscheidung für eine Therapie. Versuche aber jetzt erstmal an dich zu denken, dann gehts dir auch wieder besser

Gefällt mir
27. Februar 2010 um 16:28

Bitte schnell
das hört sich alles ga nicht gut an aber ich sag immer sobald ein mann eine frau anfängt zu schlagen oder änliches ist es zeit zu gehn denke mir das es dir sehr schwer fellt kenne es von meiner schwiegermutter die lang genug so mies von ihren man behandelt wurde verlasse ihn bitte bevor er nicht selber einsieht das er hilfe braucht macht er es eh nicht!und du machst dich echt dabei kaputt lg und viel kraft bei deinem weiterem weg

Gefällt mir
27. Februar 2010 um 16:39

Therapie
Tritt ihn in Arsch und lebe dein Leben ohne ihn, einmal Alki immer Alki. Selbst wenn er ne Therapie macht, ist das keine Garantie das er auch Trocken bleibt.
Sag ihm doch, das er wieder kommen kann wenn er Trocken ist, wenn ihm an dir was liegt, hat er dann ja einen ansporn dazu. Aber du wirst dich damit nicht unbedingt Glücklicher machen, wenn du länger mit ihm zusammen bleibst.

Gefällt mir