Home / Forum / Fit & Gesund / Mein freund will kaum sex

Mein freund will kaum sex

14. Juni 2010 um 10:41

Ich weiss einfach nicht mehr weiter.. Ich bin seit fast 6 Monaten mit meinem Freund zusammen und nach seinem Verhalten kann ich sagen dass er michg liebt.
Am anfang hattren wir manchmal 2 mal am Tag Sex. Er hat oft die Initative ergriffen.
Irgendwie wurde es aber immer weniger. Und jetzt muss ich manchmal fast darum betteln.
ich kann machen was ich will halb nackt ins bett usw.. Er sagt ich bin müde .. Gestern bin ich ins bett und er hat meine Hoffnung auf Sex im Keim erstickt.. Er hat mir gesagt dass er mich über alles liebt und er nur mich will und ich nichts anderes denken soll und ich nicht sauer reagieren soll wenn mal nicht das gleiche will wie ich..
Neulich hatten wir Streit deswegen er sagte es gehe doch nicht immer nur um Sex und ich sei Versaut weil ich zu viel sex will. Mache mir natürlich auch Sorgen dass ich ihm nicht gefalle usw.
Ich möchte ihn echt nicht verlassen denn ich liebe ihn und er ist ein toller Mensch. Aber ich fühle mich abgewiesen und ich brauche nun mal mehr sex.

Mehr lesen

14. Juni 2010 um 14:49


mei freund ist fast genauso , sind seit 8 monaten zusam und sex scheint ein fremdwort zusein , es ist bei uns scho soweit das ich nit mal a versuch starten tu ihm zuzeigen hey ich hab bock auf dich , oder ich verkneif mir au scho alles wat mit sex bzw. zärtlichkeit zutun hat außer abends im bett an ihm kuscheln dat wars aber dann au scho , es ist frustrierend und ich sehn mich nur nach berührungen mal dat gefühl haben hey du bist diejenige die ich geil finde ...
naja einmal hat er es versucht sex zumachen und da ist es au glei passiert ich bin schwanger mit zwillingen und nun kann ich sogar die wochen abzählen wie lang es her ist ...und des macht es nit besser ...
hab ihn scho oft drauf angesprochen dat er doch mal zum arzt gehen soll aber jetze meint er nur dazu , wieso denn bist doch schwanger
er will es einfach nit verstehen
und ehrlich ihn alle paar tage zuzusehen wie er sich neben mir ein runterholt ohne nur ein kleinste aufmerksamkeit an mich von ihm das tut verdammt weh
und dann meckert er rum warum mei selbstbewußtsein so gesunken ist aber ma fühlt sich numal nit geliebt bzw. aktraktiv für ihn , eine verzwickte lage
also ich ka dir voll mitfühlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2010 um 7:28

@melina0290
überfordert wat für ein ausdruck dann sollten die männer doch glei alleine bleiben , find es bei meinem echt sch...weil wa scho fast soweit waren dat er mal zum arzt geht um sein "besten freund" mal zu untersuchen, jetz sieht er es ja nimmer ein er hat halt null standfähigkeit aber sich alle paar tage ein runterholen und denken wow ich bin dabei so glücklich alleine nur weil ich dabei sein darf , küssen ist ja während sowas au voll tabu , manchmal ok ziemlich oft frag ich mich wat will der eigentlich von mir
ich hätt au nie gedacht das ich mal an so ein mann geraten tu sonst hatte ich immer mit jammernde männer zutun die kei sex bekamen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2010 um 20:57

Mein Mann will auch kaum noch Sex und hat auch keinen Orgasmus mehr
Hallo zusammen.
Ich bin neu hier im Forum.

Wir sind seit fast 2 Jahren verheiratet und seit Dezember 2007 ein Paar. Also wirklich lange ist das noch nicht.
Als wir noch nicht verheiratet waren, hat mich mein Mann 2 Mal betrogen, es aber erst nach direkter Zurredestellung, langem Hin und Her und Bereuen zugegeben.... er wußte angeblich nicht, daß es mich verletzen würde, denn wir waren ja noch nicht verheiratet. Muß dazusagen, ich war zu dem Zeitpunkt in Deutschland und er in Mexiko. Was keine Entschuldigung für sein Verhalten sein soll. Er ist auch schon 42 Jahre alt und keine 20 oder so. Auch wenn Alter nicht vor Dummheit schützt....
Ich war extrem verletzt durch diesen Vertrauensbruch, den er übrigens immer noch nicht so recht einsehen will, denn wir waren ja noch nicht verheiratet und wenn ich dann mal eifersüchtig bin, dann gibt er mir auch dafür die Schuld.
Ich muß zugeben, daß dieser Vertrauensbruch auch immer noch ab und zu an mir nagt und zweifeln läßt. Besonders jetzt.

Anfangs hatten wir 4-5 Mal Sex am Tag, sein Penis war hart und groß und er ist immer gekommen, spürbar, weil der Samen eben halt an den Beinen herunterläuft. Logisch, net? Er war also richtig wild auf mich!
Seit 1 1/2 Jahren haben wir wenn es viel ist 2 Mal Sex in der Woche, ich muß ständig anfangen, sein Penis ist schlaff, ich muß ihn erst richtig animieren, am besten mit dem Mund, damit er in Fahrt kommt. Selten fängt er von sich aus an, mich zu verführen... wenn ich so nachdenke wüßte ich nicht, wann er es das letzte Mal gemacht hat.
Was ich auch festgestellt habe ist, daß er mich kaum noch anfäßt... mich berührt oder liebkost, ich meine an meiner ... .. meinen Körper ansonsten schon, aber auch nicht mehr so wie anfangs. Stellung 69 läuft nur auf blasen meinerseits hinaus.... wenn ich ihn deswegen frage, warum er das alles nicht mehr macht, dann sagt er, weil ich mich immer so aufgeile dadurch! was sagt frau dazu? Genau das ist doch der Punkt!
Trotzdem habe ich mit ihm immer noch meine 2-3 Orgasmusse.... das kriegt er immer hin, aber er kommt äußerst selten - ich vermute, daß er das lebste Mal gekommen ist, als er mich Ende Oktober letzten Jahres geschwängert hat. Ja, ich bin im 8. Monat, aber auf meine Frage, ob ihn das abtörnt oder stört, kommt dann nur, nein, Du bist wunderschön.
Er sagt, daß er nicht immer viel kommt, manchmal nur ein paar Tröpfchen.... komisch ist nur, daß er genau das anfangs ständig tat und das irritiert mich.
Es ist der Streß und die Sorgen um die Zukunft, sagt er. Das kann schon alles sein, ich bin schwanger, sein Geschäft läuft nicht so, wie es laufen sollte, aber ich sehe andererseits auch nicht, daß er sich wahnsinnig dafür körperlich ins Zeug legen würde... das wäre irgendwie eine Rechtfertigung für Müdigkeit oder so.
Ich gucke mir das schon eine ganze Weile an, aber irgendwie ist meine Geduld am Ende, ich bin frustriert, fühle mich unattraktiv... und überhaupt könnte ich nur noch heulen. Das alles nicht erst jetzt mit dem dicken Bauch, nein, genau genommen schon seit 1,5 Jahren. Ich kenne das alles nicht, ich bin ganz bestimmt nicht häßlich, von früher kannte ich keine Eifersucht und auch keine Unsicherheit, und jetzt ist plötzlich alles anders. Ich verstehe das nicht.
Er sagt immer, er mag es nicht, wenn Frauen nackt sind (er ist Arzt, sagt, daß er schon so viele so gesehen hat), deswegen kaufte ich mir Negligés und weiß der Kuckuck noch alles. Er findet sie schön, aber richtig wirken tun die Dinger auch nicht. Ich liebe es z.B. nackt... weil ich mich in meinem Körper wohl fühle.... und ich fühle mich, als wenn ich mich verbiege mit den Dingern. Ja, sie sind schön, aber irgendwie nicht wirklich praktisch. Aber aus Liebe zu ihm...
Wenn er aber keine Frauen nackt sehen mag, warum guckt er sich dann Nacktfotos im Internet an??? Das sei was anderes, so sein Kommentar. Aha.
Anfangs sagte er dann auch so was wie, er fände unterschiedliche Orte toll, also Strand, Auto, Wald, Pool... etc. Alles das ist irgendwie auch futsch. Will ich ihm z.B. im Auto oral befriedigen, was er anfangs so toll fand... dann will er das nicht mehr.
Mann..... und ich dachte, wir Frauen sind kompliziert, ehrlich. Ich will täglich mehrmals Sex haben, besonders jetzt während der Schwangerschaft, und bei ihm tut sich nix mehr.
Was kann ich tun? Was habt Ihr für Rat?

Es gibt zwar tolle Pornoseiten im Internet aber die lösen auch nicht unser Problem.
Ich weiß nicht mehr weiter, ganz sicher bin ich mir nicht, ob er eine andere hat. Zeitlich gesehen dürfte das ein Problem sein, er ist auch jede Nacht zu Hause, aber selbstverständlich tagsüber weiß ich nicht immer, was er tut.

Könnt Ihr mir helfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper