Home / Forum / Fit & Gesund / Mein Freund will/kann nicht mit mir schlafen

Mein Freund will/kann nicht mit mir schlafen

17. Juli 2012 um 17:04

Hallo meine Lieben!
Ich (21/w) bin seit circa 4 Monaten mit meinem Freund (23/m) zusammen und wir verstehen uns in so ziemlich allen Belangen und Lebensbereichen sehr gut. Im Moment führen wir eine Wochenendbeziehung, aber dieser Zustand wird sich in wenigen Monaten wieder ändern, da er zurück in unsere gemeinsame Uni-Stadt zieht. Wir haben allerdings ein großes Problem und ich kann nicht mehr mit ihm darüber sprechen, da ich merke, wie unangenehm es ihm ist und wie sehr es ihn belastet.
Wir haben während dieser 4 Monate höchstens 5 Mal miteinander geschlafen. Seine Erektion geht jedes Mal wenn wir ein Kondom benutzen zurück und kommt auch nicht zurück. Wir dachten, als es ein paar Mal klappte, endlich das richtige Kondom gefunden zu haben, allerdings hat es die letzten drei Wochen wieder nicht funktioniert.
Er hatte bisher erst 2 oder 3 Frauen mit denen er immer ohne Kondom geschlafen hat, aber ich nehme die Pille nicht und habe (noch) keine Spirale, weshalb diese Option für mich nicht in Frage kommt.
Als ich ihn, nachdem ich in Dessous vor ihm rumgetanzt bin und es trotzdem nicht funktionierte, darauf angesprochen habe, hat er wieder abgeblockt. Am nächsten Tag erzählt er mir von einer Sängerin die er scharf findet und ich kam mir vor wie der größte Trottel auf Erden. Ich möchte nicht glauben, dass es an mir liegt, denn ich halte mich für durchaus ansehnlich, aber ich beginne immer mehr an mir zu zweifeln.
Das habe ich ihm auch gesagt, woraufhin er sehr ruhig geworden ist und sogar etwas geweint hat (und ja, Männer dürfen das auch mal ohne gleich Weicheier zu sein). Danach mochte ich auch nicht mehr weiterreden, denn mir ist durchaus bewusst, dass er sehr viel darüber nachdenkt und sich deshalb jedes Mal unter Druck setzt. Nur mich nervt und verletzt es, wenn er über andere heiße Frauen redet oder sich über das Sexleben seiner Freunde äußert, obwohl er, auch wenn es gemein klingt, sein eigenes nicht gebacken bekommt. Hinzukommt, dass mir ständig irgendwelche Adressen von Pornowebsiten präsentiert werden, wenn ich an seinem PC surfe (nein, ich habe nicht geschnüffelt). Auch kommt es sehr häufig vor, dass ich ihn befriedige und ich danach mehr oder weniger dazu drängen muss selbiges bei mir zu tun. Ich frage mich, was das soll. Er ist augenscheinlich sexuell interessiert nur offensichtlich nicht genug an mir. Er gibt sich weniger Mühe als ich erwarte, falls es ihn tatsächlich so belasten würde, wie er es vorgibt.
Ich respektiere ihn und mag ihn wirklich unglaublich gern. Er ist vielseitig, witzig, sensibel, stark. Er ist ein guter Mann, auch wenn das hier nicht allzu deutlich rüberkommt. Ich habe wirklich keinerlei Probleme mit ihm außer dieses.
Also,was kann ich noch tun ohne ihn wieder zu bedrängen, aber ihm gleichzeitig deutlicher zu machen, dass ich mich auch sexuelle sehr stark von ihm hingezogen fühle und es mir weh tut, wenn er dies ignoriert?

Danke für eure Antworten!

Mehr lesen

18. Juli 2012 um 10:48

Ich kenne das...
Also, ganz ehrlich: Geh!
Ich habe meinen Beitrag erst selbst vor wenigen Tagen hier reingestellt. Bei uns fing es auch so an "Er weiß nicht was los ist", "bei seinen Ex hätte es auch geklappt" und irgendwann "er hat Versagensängste". Ok, er hat mir auch erzählt, dass es anfangs bei seinen Ex auch schwierig war, es aber nach ner Weile dann funktioniert hätte..... Ich habs geglaubt, mir Mühe gegeben, war verständnisvoll, hab verschiedene Sachen ausprobiert, einfach das ganze Programm....ein paar mal funktionierte es auch, naja "rein-raus-Nummer" also nicht besonders prickelnd. Ich bin trotzdem mit ihm zusammengezogen und hab ihn geheiratet! Ich dachte mir immer, dass es schon wird! Das drumherum war ja auch super und hat echt gepasst wie "Arsch auf Eimer" Mittlerweile hab ich aber selbst gemerkt, wie es mich jedoch fertig gemacht hat! Klar ne Frau nörgelt irgendwo immer an sich rum aber ich war vor ihm echt zufrieden mit mir, fand meinen Körper gut, mich attraktiv, schön und begehrenswert! Diese ganzen "Ablehnungen" (also keine Erektionen) führten aber in den vergangenen 5 Jahren jedoch dazu, dass ich mich momentan echt wie so ein labbriges shirt fühle Anfangs total geil, je öfter man es trägt, wäscht etc benutzt man es nur noch zum putzen zu Hause! Mein Selbstbewußtsein ist sogar noch viel mehr im Keller und ich fühl mich nur noch schlecht! Unattraktiv, häßlich, fett etc.... Ich hab das Gefühl, dass mich sowieso keiner mehr anfassen will usw. Willst du dir das wirklich antun????? Ich kämpfe mit mir gerade, ob ich mich wieder scheiden lasse! Willst du sowas? Sollte ich es wirklich mit der Scheidung durchziehen, dann würd ich aus sowas nicht nochmal eingehen. Mir tut es unheimlich leid für den Mann (auch für meinen) aber meinst du, du könntest ohne Sex leben? Ich kann es leider nicht mehr wirklich und momentan bin ich sehr froh, dass es keine Kinder etc gibt..... Denk also wirklich gut darüber nach, ob du noch weiter Mühe, Kraft etc in eine solche Beziehung investieren möchtest, noch steht ihr ja am anfang....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen