Home / Forum / Fit & Gesund / Mein Freund schläft nicht mehr mit mir

Mein Freund schläft nicht mehr mit mir

22. August 2016 um 3:49

Hey liebe Community.
Im Moment fühle ich mich so ratlos und unverstanden, dass ich hier extra einen Account erstellt habe um mein Problem hier los zu werden, bzw. nach einer Lösung zu suchen.

Das Problem: Mein Freund schläft nicht mehr mit mir und scheinbar kann ich nichts dagegen tun.

Ich schildere hier am besten umpfangreich die Situation:
Mein Freund (21, kerngesund) und ich (w/18) sind mittlerweile 1 Jahr zusammen. Er lebt allein, ich bei meinen Eltern, d.h., wir sehen uns zwar oft, aber nicht so oft, dass wir uns zu sehr auf die Pelle rücken. Als wir anfangs Sex hatten lief alles wunderbar. Wir haben uns kennengelernt, experimentiert mit Techniken und an verschiedenen Orten etc,.
Dies ging einige Monate so. Zu KEINEM Zeitpunkt der Beziehung ist der Sex irgendwie langweilig geworden. Wir waren ja auch erst einige Monate aktiv und hatten bei jeder Gelegenheit bei der wir uns sahen (3-5 mal die Woche) Sex, der für beide Parteien fast immer mit einem Orgasmus endete.(Und auch SEHR gut war!)
Schlagartig hörte das vor ca. 3-4 Monaten auf und wir hatten "nur" noch 1 Mal die Woche Sex. Innerhalb der Beziehung hatte sich nichts geändert, es gab keinen Streit oder ähnliches, im Gegenteil. Ich hatte mein Abi in der Tasche und erstmal Ruhe, er hatte Urlaub. Es gab keine Faktoren, die die Lust getötet hätten, also habe ich mir erstmal nichts gedacht und ein Paar Wochen gewartet. Als sich von allein nichts tat wurde ich aktiv und wollte ihn in neuer Unterwäsche, Massagen etc. verführen. Aber er hatte plötzlich keine Lust oder wollte nur selbst befriedigt werden, ohne mir auch den Gefallen zu tun. Also sprach ich ihn darauf offen an, fragte was das Problem sei und sagte ihm dass ich gerne mehr und auch für mich befriedigenden Sex hätte. Er sagte, dass er einfach nicht mehr so oft kann, aber wenn ich ihn oral, mit der Hand etc, befriedige geht es praktisch immer.
Seit dem hatte ich gar keinen Sex mehr, das dürfte nun gut einen Monat her sein... Ich habe ihn nun öfter beglückt, selbst schaue ich aber in die Röhre, was letztendlich zu viel Streit in den letzten Wochen führte. Ich möchte Sex, aber mein Freund sagt nur, dass ich es mir selbst machen soll oder mich trennen (?!), wenn ich es nicht aushalte. Ich werde immer mürrischer und bin zunehmend reizbar, was nun letztendlich die Lust tötet.
Nun bin ich an einem Nullpunkt angekommen, weil ich nicht weiß was ich tun soll.
Auf Sex zu verzichten ist keine Option, für mich ist das in der Beziehung essenziell, sowie andere Zärtlichkeiten, die nebenbei auch ausbleiben. Ich spiele letztendlich mit dem Gedanken die Beziehung zu beenden. Allerdings wehre ich mich schon dagegen, da es so schade ist diesen Menschen wegen so einem "dummen" Problem zu verlieren.

Falls es Leute gibt, die diesen Text gelesen haben bitte ich um Rat oder Erfahrungsberichte. Ich möchte hier auf keinen Fall zu voreilig handeln, aber von allein wird sich das wohl nicht mehr klären.

Mehr lesen

30. August 2016 um 11:39

Hallo
Hallo!
Die moderne Medizin kann schnell und ohne Folgen für die Lösung von Problemen im Bett, und jetzt eine Menge Dienstleistungen, die Ihnen erlauben, dies zu tun http://bestpricetabs.com/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schmerzen beim eindringen
Von: mendel_12278476
neu
30. August 2016 um 9:35
Schmerzen beim eindringen
Von: mendel_12278476
neu
30. August 2016 um 9:35
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram